12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

25. September 2011

Beim Design von Coupé-Modellen entschied sich Audi in der Vergangenheit gerne auch mal für die zweitbeste Lösung. Der merkwürdig proportionierte Sport Quattro und die vom Audi 80 der B2-Generation abgeleitete Version mit hochgestelltem Spoiler-Kragen zählen dazu. Den Audi A5 sieht der Hersteller daher lieber in der Tradition des eleganten Audi 100 Coupés, die meisten Kunden offenbar auch, weshalb sie seit 2007 eifrig Kaufverträge unterschrieben - bislang allein für den Zweitürer über 150.000 Mal. Meistens entschieden sie sich dabei für den V6-Dieselmotor mit drei Liter Hubraum, der seine von 240 auf 245 PS gestiegene Leistung serienmäßig an alle vier Räder schickt.

Das neue Lenkrad fällt auf Neben einigen minimalen Änderungen stellt das TDI-Triebwerk des Audi A5 3.0 TDI Quattro nun politisch korrekt an Ampeln selbstständig die Arbeit ein und nimmt in Kürze gegen Aufpreis auch die Euro 6-Hürde. Bevor jedoch der Zeigefinger auf den links vom Wählhebel des S-Tronic-Getriebes - ein manuelles Sechsganggetriebe folgt zum Jahreswechsel - platzierten Startknopf drückt, bleibt Zeit, um sich den zum Teil äußerst dezenten Detailänderungen zu widmen. Auffälligstes Merkmal im neuen Audi A5 3.0 TDI Quattro: das neu gestaltete Dreispeichen-Lenkrad, das A6- und A8-Fahrer schon länger in den Händen halten. Dahinter verbirgt sich nun eine elektrohydraulische Servolenkung, die 0,3 L/100 km einsparen soll und den Einsatz rechnergesteuerter Butler wie des Spurhalteassistenten mit Lenkeingriff sowie des Einparkassistenten ermöglicht. Zudem liefert die Lenkung zusammen mit anderen Parametern Informationen an die Pausenempfehlung, die den Fahrer rechtzeitig zum Anhalten ermahnt, bevor Sekundenschlaf droht. Um nicht unfreiwillig im Stau stecken zu bleiben, bekommt das Navigationssystem des Audi A5 3.0 TDI Quattro nun nahezu in Echtzeit Verkehrsinformationen aus dem Internet übermittelt, die auf Basis von Mobilfunkdaten errechnet werden. Darüber hinaus verfügt das MMI-System über einen neuen Lautstärkeregler, der sich ähnlich wie ein Joystick verschieben lässt, um zum nächsten Musiktitel zu springen. Die Intensität von Sitzheizung und -lüftung versteckt sich nach Kritik der Kunden nicht mehr in einem Untermenü, sondern wird im neuen Audi A5 3.0 TDI Quattro direkt auf Tastendruck gesteuert.

Der TDI im Audi A5 begeistert Insgesamt reduziert sich im Audi A5 3.0 TDI die Anzahl der Bedienelemente rund um den zentralen Dreh-Drücksteller deutlich. Apropos: Es ist Zeit, den Startknopf zu drücken. Dunkel murmelt der Direkteinspritzer sein Selbstzünder-Mantra, trotz des hohen Einspritzdrucks von 2.000 bar nur entfernt wahrnehmbar. Er kultiviert das, was einen Sechszylinder-Diesel auszeichnet: üppige Kraft, die mit sorgloser Überlegenheit unter das Volk gebracht wird. Derart locker und beiläufig verkünden sonst nur Energieversorger ihre jüngsten Preiserhöhungen. In Zahlen: 500 Newtonmeter maximales Drehmoment bei 1.400 Umdrehungen. Laut Audi soll sich der Kraftstoffkonsum des Audi A5 3.0 TDI Quattro im Durchschnitt auf 5,7 L/100 km drücken lassen, in der Realität verhindern solche Werte jedoch das vom adaptiven Fahrwerk geförderte, spaßvolle Handling. Über die Drive-Select-Funktion bietet es neben den Grundeinstellungen Comfort, Dynamic und neuerdings Efficiency im Individual-Modus ein verzwicktes Puzzle unterschiedlicher Fahrwerks-, Antriebs- und Lenkungseinstellungen. Unabhängig von der gewählten Kombination entsteht aus dem Audi A5 3.0 TDI dabei jedoch nie ein unnachgiebiger Kurvenbeißer oder eine rasende Sänfte, sondern vielmehr ein dynamischer Kilometervernichter. Vorbildlichem Komfort stehen die auf dem Audi A5 3.0 TDI montierten 19-Zoll-Räder im Wege, ultimativer Sportlichkeit das turbodieseltypische, leicht verzögerte Ansprechen des Motors. Völlig verzögerungsfrei dagegen: das Doppelkupplungsgetriebe des Audi A5, dessen Elektronik immer blitzschnell den nächsten der sieben Gangpfeile aus dem Köcher zieht und abschießt.

Entspannt unterwegs im Audi A5 Und was leistet die neue, mit 16,1:1 übersetzte Lenkung im Audi A5 3.0 TDI? Sie löst das Versprechen des Herstellers ein, arbeitet also direkt und mit ordentlicher Rückmeldung, wenngleich auch äußerst leichtgängig. Wer sich ein nochmals direkteres Einlenkverhalten wünscht, findet in der Preisliste das 950 Euro teure, aktive Sportdifferenzial. Es verteilt die Antriebskräfte variabel zwischen den Hinterrädern, die vom Quattro-Antrieb im normalen Fahrbetrieb mit 60 Prozent der Motorkraft versorgt werden. Ähnlich entspannt wie der Antrieb des Audi A5 3.0 TDI kann der Fahrer seine Aufgaben wahrnehmen, speziell wenn er sich die bequemen, vielfach einstellbaren Sportsitze gegönnt hat. Ob die Instrumente nun weiß beleuchtet sind oder nicht, spielt dagegen eine untergeordnete Rolle, ebenso wie die neuen Polsterfarben und Interieurleisten - das gehört alles zum üblichen Modellpflegeschaulaufen. Die technischen Detailänderungen, vor allem bei der Bedienbarkeit, zeigen jedoch, dass sich Audi längst nicht mehr mit der zweitbesten Lösung zufrieden gibt.

Weiterlesen

Quelle: auto-motor-und-sport, 2011-09-25

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2017-08-24

Audi A5 2.0 TDI vs. BMW 420d: Welches ist das bessere Rei...Audi A5 2.0 TDI vs. BMW 420d: Welches ist das bessere Reisecoúpé?
Audi A5 2.0 TDI vs. BMW 420d: Welches ist das bessere Reisecoúpé?Ganzen Testbericht lesen
press-inform

press-inform, 2017-03-19

Partikelfilter für Benziner - Saubere BenzinerPartikelfilter für Benziner - Saubere Benziner
Mercedes machte mit seiner amerikanischen S-Klasse 1985 den Anfang. Zum Jahrtausendwechsel zogen die Partikelfilter n...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2017-03-18

Mustang, Camaro, A5 und 430i: Sportlich mit 4 Turbo-Töpfen?
Niemand wird den Eroberungsfeldzug der Turbo-Vierzylinder stoppen. Der Ford Mustang kann mit einem bestellt werden, d...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2017-02-26

Opel Insignia vs. Audi A5: Wie schlägt sich der neue Opel
Opel zeigt auf dem Genfer Autosalon im März die zweite Generation des Insignia. Die Mittelklasse-Limousine trägt jetz...Ganzen Testbericht lesen
press-inform
4.5 von 5

press-inform, 2017-02-22

Fahrbericht: Audi A5 Cabrio 3.0 TDI - MultitaskingFahrbericht: Audi A5 Cabrio 3.0 TDI - Multitasking
Wer oben ohne elegant und sportlich cruisen wollte, für den war das A5 Cabriolet von Audi bislang eine gute Wahl. Jet...Ganzen Testbericht lesen