12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

5. Februar 2008

Der Vorteil des teuren Allradantriebs zeigt sich in erster Linie unter winterlichen Bedingungen. An der Fahrsicherheit eines nur frontgetriebenen Audi A4 oder einer konventionell heckgetriebenen C-Klasse wird niemand etwas auszusetzen haben. Aber wenn es wirklich glatt wird, setzt der Allradantrieb noch eins drauf. Da fährt man, innerhalb der physikalischen Grenzen, noch wie auf Schienen, wenn bei einem nur zweiradgetriebenen Auto die Warnleuchte der ESP-Regelung gar nicht mehr ausgehen will.

4matic nur mit Automatik

Beim Mercedes C 320 CDI schlägt die 4matic-Variante mit stolzen 4.641 Euro extra zu Buche. Darin enthalten ist die hervorragend arbeitende Siebengang-Automatik. Sie gehört zwingend zum Allradantrieb, weil das Verteilerdifferenzial einen integralen Getriebe-Bestandteil darstellt. Audi wiederum bietet den 3.0 TDI Quattro nur mit Sechsgang-Schaltgetriebe an, das sich durch gelungene Abstufung und exakte, leichtgängige Schaltführung auszeichnet.

Schon diese von vornherein festgelegte technische Ausstattung deutet an, dass man es trotz vieler Ähnlichkeiten des Konzepts mit zwei sehr unterschiedlichen Autos zu tun hat. Der Audi präsentiert sich als eine betont sportliche und dynamische Limousine, der Mercedes legt den Fokus auf Komfort und ruhiges Fahren. Obwohl beide auf einem ähnlich hohen Sicherheitsniveau liegen, machen sie auf unterschiedliche Weise Spaß. Im Audi mit seiner sehr direkt reagierenden Lenkung, den minimierten Karosseriebewegungen und der ausgeprägten Neutralität des Eigenlenkverhaltens heben anspruchsvolle Strecken die Laune. 

Audi gewinnt Handling-Kapitel

Der Mercedes kann zwar locker folgen, aber er reizt weniger dazu, Grenzen auszuloten. Seine Lenkung spricht nicht so unmittelbar an, bei hoher Querbeschleunigung tendiert er eine Spur mehr zu warnendem Untersteuern. Das alles wird unter dem Begriff Handling zusammengefasst, und da hat der Audi die Nase vorn.

Das Mercedes-Triebwerk läuft etwas ruhiger und lässt sein Drehmoment weniger aggressiv über den Antriebsstrang herfallen. Der Audi macht mehr Dampf, wie schon die Messwerte zeigen. Und er verbraucht deutlich weniger, was auch darauf zurückzuführen ist, dass man bei ihm nicht die Annehmlichkeit einer automatischen Kraftübertragung genießt. Es wird also eng zum Schluss, zumal die Punktwertung im Karosseriebereich nicht für weitere Differenzierung sorgen kann. Wohl aber der Preis, bei dem der Mercedes gewohnheitsmäßig die Premiumstellung einnimmt. Und wenn zwei sehr gute Autos unterschiedlich teuer sind, hat der preisgünstigere Konkurrent im Vergleichstest zwangsläufig die Nase vorn.

Weiterlesen

Quelle: auto-motor-und-sport, 2008-02-05

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
spot-press
4.0 von 5

spot-press, 2017-06-18

Fahrbericht: Audi A4 Avant G-Tron - Windenergie im TankFahrbericht: Audi A4 Avant G-Tron - Windenergie im Tank
Windenergie im Tank Fahrbericht: Audi A4 Avant G-Tron Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2017-05-31

Audi A4 2.0 TFSI gegen 2.0 TDI: Diesel lohnt nur für Viel...Audi A4 2.0 TFSI gegen 2.0 TDI: Diesel lohnt nur für Vielfahrer
In Durchzug und Sparsamkeit haben moderne Turbobenziner fast zum Diesel aufgeschlossen. Lohnt es sich also noch, den ...Ganzen Testbericht lesen
spot-press

spot-press, 2017-05-08

40 Jahre Audi Avant - Schön, schnell und schräg40 Jahre Audi Avant  - Schön, schnell und schräg
Schön, schnell und schräg 40 Jahre Audi Avant Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2017-03-26

Giulia, A4, 3er und C-Klasse: Mittelklasse mit frischem WindGiulia, A4, 3er und C-Klasse: Mittelklasse mit frischem Wind
Lange hat sie sich geziert zu kommen, nun ist sie da: Die neue Giulia von Alfa Romeo trifft im ersten Vergleichstest...Ganzen Testbericht lesen
press-inform
4.5 von 5

press-inform, 2016-12-21

Auto Neuheiten 2017 - Ein Fest für alle SinneAuto Neuheiten 2017 - Ein Fest für alle Sinne
Das Jahr 2017 bietet in puncto Auto-Neuheiten einfach alles. Vom Kleinwagen bis hin zum Supersportler, vom Nutztier z...Ganzen Testbericht lesen