12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

23. Juni 2008

426 statt bisher 385 PS und 470 statt bisher 417 Nm gieren blubbernd nach Auslauf. Musste der Vorgänger aus dem Drehzahlkeller heraus erst noch seinen Bogen spannen, schnalzt der neue 4,7-Liter-V8 jetzt schon untertourig nach vorn. Auch die Höhen der 7.000er werden nicht erklommen, sondern ersprungen, ja angefallen.

Mit der manchmal störrischen (zweiter auf dritter Gang) manuellen Sechsgang-Schaltung sollten sich Interessenten nicht lange aufhalten. Schließlich ist das sequenzielle Getriebe von Aston Martin erfolgreich in den Knigge- und Diät-Kurs geschickt worden. Sportshift soll den Spritdurst auf 13-prozentigen Entzug setzen, schaltet nicht mehr unvermittelt im Kurvengrenzbereich und nickt bei Gangwechsel nicht mehr an der Schleudertrauma-Grenze.

4,8 Sekunden verspricht das Werk für den Sprint auf 100 km/h mit dem Coupé, der Roadster lässt sich einen Tick mehr Zeit. Doch es ist das Privileg eines echten Aston Martin, dass die reinen Zahlen Nebensache sind. Besonders für den Fall, dass R8-Fahrer mit geschwellter Brust auf die 301 km/h ihres Audi hinweisen sollten, während der Vantage nur 290 läuft.

Kleinster Spross der James-Bond-Dienstwagenschmiede

Was soll’s? Der kleinste Spross der James-Bond-Dienstwagenschmiede geht bis 240 km/h brachial nach vorne, zelebriert diesen Hammerschlag-Akt mit aller akustischen Macht und kitzelt den Fahrer direkt an den Serotonin-Drüsen.

Die Federrate wurde für besseres Handling vorne um elf und hinten um fünf Prozent steifer. Die Agilität sollen versteifte vordere Lenklager fördern. Wer’s noch härter mag, muss sich das Sportspack fürs Fahrwerk bestellen.

Die englische Antwort auf den Elfer

Er nimmt die Kurven im Sturm, schnüffelt präzise an der Ideallinie und katapultiert sich mit freundlicher Unterstützung des variablen Sperrdifferenzials und kraft seines Hinterradantriebs mühelos aus dem Auslenkpunkt heraus. Im schnellen Fluss gehalten beruhigt der Front-Mittelmotor-Sportler die Piloten-Nerven zwar mit Neutralität, gleichzeitig zieht die Fliehkraft aber die Nackenmuskeln auf die Streckbank. Martialische Querbeschleunigung, die zu halten die Sitz- Seitenwangen nicht ganz im Stande sind. Der früher manchmal etwas ruppige Rohdiamant Vantage präsentiert sich mit funkelndem Kurven-Schliff.

Nur in brutal genommenen Kehren macht er es wie sein großer schwäbischer Konkurrent: Er schiebt leicht über die Vorderräder. Beim harten Anbremsen zeigt er jedoch nicht ganz diesen bedingungslosen Biss wie die Porsche-Keramikabteilung.

Im Schwächentilgen ist die Mannschaft aus Gaydon also ganz groß. Die Modellpflege für den bisher mit Abstand meistverkauften Aston Martin aller Zeiten (rund 10.000 Autos) trifft ins Schwarze.

Weiterlesen

Quelle: auto-motor-und-sport, 2008-06-23

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-08-01

Aston Martin Vantage 2018 - MuskelprotzAston Martin Vantage 2018 - Muskelprotz
Seit 2005 ist der aktuelle Aston Martin Vantage auf dem Markt. Endlich klopft seine Ablösung an die Tür. Technik und ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-06-14

Aston Martin Vantage AMR - Vom Rennsport inspiriert Aston Martin Vantage AMR - Vom Rennsport inspiriert
Vom Rennsport inspiriert Aston Martin Vantage AMR Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-02-21

Aston Martin Vantage S Red Bull Racing Edition - Für Form...Aston Martin Vantage S Red Bull Racing Edition - Für Formel-1-Fans
Für Formel-1-Fans Aston Martin Vantage S Red Bull Racing Edition Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2016-06-23

Aston Martin V12 Vantage GT12 Roadster - Englischer Einze...Aston Martin V12 Vantage GT12 Roadster - Englischer Einzelgänger
Englischer Einzelgänger Aston Martin V12 Vantage GT12 Roadster Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2015-11-04

Impressionen Sema 2015: Die irrste Tuning-Messe der WeltImpressionen Sema 2015: Die irrste Tuning-Messe der Welt
Las Vegas ist das ganze Jahr ein Tollhaus. Während der SEMA Show fallen neben den Zocker...Ganzen Testbericht lesen