12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

18. Februar 2011

Die Statistiken (Basis 2006) sprechen eine deutliche Sprache: Fast jeder sechste Unfall mit Personenschaden war in Deutschland eine Auffahrkollision auf vorausfahrende oder geparkte Fahrzeuge. Bei ebenfalls jedem sechsten Unfall kam das Auto ohne äußere Einwirkung von seiner Fahrspur ab. Der Anteil dieser Kollisionsart an den getöteten Verkehrsteilnehmern beträgt sogar mehr als ein Drittel.

Mercedes E-Klasse mit umfangreichem Sicherheitspaket Zahlen, die nach Gegenmaßnahmen schreien - und die haben viele Autohersteller in den letzten Jahren schon eingeleitet. Getrieben durch immer besser werdende Umfeldsensoren helfen "sehende" Autos dem Fahrer bei der Unfallvermeidung. Sie bremsen selbständig, halten die Spur und warnen den Fahrer vor gefährlichen Situationen. Vor allem ein Auto ballt derzeit die Assistenzsysteme wie kein zweites. Die neue Mercedes E-Klasse fährt mit einem umfangreichen Rundumschutz, der von Pre-Safe II (mit Vollbremsung) über Toter-Winkel-, Spurhalte- Assistent und Nachtsichtgerät bis hin zu einer Müdigkeitserkennung reicht. Damit erhebt Mercedes (wie bei der neuen Mercedes S-Klasse ) den Anspruch, bei der aktiven Fahrerassistenz das derzeit sicherste Auto zu bauen. Doch die Konkurrenz ist stark.

Serienmäßiger Stadt-Notbrems-Assistent im Volvo XC 60 Volvo bleibt seinem hohen Sicherheitsanspruch treu und bietet als einziger Hersteller einen Stadt-Notbrems-Assistenten (City-Safety) serienmäßig an. auto motor und sport verlieh in diesem Jahr dafür den Paul-Pietsch-Preis. Auch mit Spurwechsel- sowie Spurhaltewarnung und einem aktiven Bremsassistenten für Geschwindigkeiten über 30 km/h war der schwedische Hersteller schon früh auf dem Markt. Honda ist mit dem aufpreispflichtigen Notbrems-Assistenten CMBS und der aktiven Spurrückführung im Accord für diese Klasse gut bestückt, und BMW spendiert dem neuen BMW 7er als Zusatzausstattung ebenfalls ein umfangreiches aktives Sicherheitspaket, das aber auf eine selbständige Notbremsung für stehende Objekte verzichtet.

Im ausführlichen Sicherheitstest mit Kollisionssimulation auf definierte Hindernisse mussten die Systeme sowohl ihre Unfallvermeidungskompetenz als auch ihre Praxistauglichkeit beweisen. Für den besten winken bis zu fünf Sicherheits-Sterne.

Weiterlesen

Quelle: auto-motor-und-sport, 2011-02-18

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-10

BMW M8 Gran Coupé - Daniel DüsentriebBMW M8 Gran Coupé - Daniel Düsentrieb
BMW legt seinen bis zu 625 PS starken M8 nicht nur als Coupé und Cabriolet auf, sondern auch als viertüriges Gran Cou...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-10

Kaufberatung: Seat Arona - Spaniens SaubermannKaufberatung: Seat Arona - Spaniens Saubermann
Spaniens Saubermann Kaufberatung: Seat Arona Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-10

Bentley Flying Spur - Schwarz ist das neue SilberBentley Flying Spur - Schwarz ist das neue Silber
Schwarz ist das neue Silber Bentley Flying Spur Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-10

Test: Kia E-Soul - Elektrische NormalitätTest: Kia E-Soul - Elektrische Normalität
Elektrische Normalität Test: Kia E-Soul Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-10

VW Golf GTE Edition - Zum Abschied noch ein SondermodellVW Golf GTE Edition - Zum Abschied noch ein Sondermodell
Zum Abschied noch ein Sondermodell VW Golf GTE Edition Ganzen Testbericht lesen