Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Suzuki Modelle
  4. Alle Baureihen Suzuki SX4
  5. Alle Motoren Suzuki SX4
  6. 2.0 DDiS (135 PS)

Suzuki SX4 2.0 DDiS 135 PS (2006–2014)

 

Suzuki SX4 2.0 DDiS 135 PS (2006–2014)

Alle Erfahrungen
Suzuki SX4 2.0 DDiS (135 PS)

3,5/5

Erfahrungsbericht Suzuki SX4 2.0 DDiS (135 PS) von mannvomland, November 2015

3,3/5

Das Auto habe ich als EU-Import und Auslaufmodell erworben. Es hatte einen sehr günstigen Anschaffungspreis und unter diesen Umständen bin ich sehr zufrieden mit dem Wagen.

Der Suzuki wirkt im Vergleich zu heuitgen neuen Modellen etwas angsestaubt. Gerade innen ist der Qualitätgseindruck der Ausstattung nur mässig und sehr enifach. Die Sitze sind bequem, das Raumangebot ausreichend.

Das Platzangebot ist sehr gut. Die Rundumsicht auch.

Ich fahre das Auto jetzt knapp zwei Jahre und bin sehr zufrieden. Bisher gab es keine Unregelmässigkeiten oder ungeplante Werkstattaufenthalte.

Der Diesel ist sehr kräftig, ich fahre ihn als Pendler mit ca. 5,2 l Diesel im Schnitt. Das Motorgeräusch ist immer sehr präsent.

Die Wartungsintervalle von nur 15tkm sind mir zu kurz. Ein Ölwechsel ist allerdings nur alle 30tkm notwendig.

Erfahrungsbericht Suzuki SX4 2.0 DDiS (135 PS) von emdevau, September 2015

3,9/5

Ich habe im November 2012 einen SX4 Classic 2,0 DDiS "Style" erworben und bin bis heute (Sept. 2015) exakt 120.000km (!) damit gefahren - da kann man schon eine Art Dauertestbilanz ziehen.

Grundsätzlich habe ich an dem Fahrzeug nichts zu beanstanden, was angesichts des Preis-Leistungsverhältnisses nicht unangemessen wäre. Wir sprechen von einem Fahrzeug, das mich neu inklusive des Rabatts keine 20.000€ gekostet hat und dafür einen 135-PS-Dieselmotor, 6-Gang-Getriebe, Klimaautomatik, ein ordentliches Radio mit Navi/Telefonanbindung und Bluetooth von Bosch sowie weitere Nettigkeiten wie Keyless Go, Tempomat, Sitzheizung, USB-Anschluss oder elektrisch anklappbare Spiegel bietet. Das heißt also für mich, die Stärken des SX4 schätzen zu lernen und bei den Schwächen daran zu denken, dass man für ein Auto mit besserer Verarbeitung und einem harmonischeren Fahrwerk eben auch 5-10.000€ mehr ausgeben muss.

Also, zur Sache: Mein SX4 ist bislang absolut mängelfrei geblieben, ich kann bezüglich seiner Zuverlässigkeit nichts Negatives berichten. Die Wartungskosten sind allerdings auch so recht hoch, weil Suzuki leider immer noch 15.000km-Intervalle vorschreibt, was absolut unzeitgemäß ist. Da ich weiß, dass der Motor (von Fiat) sowie das baugleiche Fiat-Modell Sedici mit einem 30.000km-Intervall auskommen und ich den Wagen eh' nicht verkaufen werde, bevor er "aufgefahren" ist, ziehe ich für mich daraus die Konsequenz, dass ich seit dem Ablauf der Garantie jetzt nur noch alle 30.000 km zur Inspektion fahre, denn die kostet selten unter 350 €. Damit habe ich also die 105.000er Inspektion ausgelassen und war nun gerade zur 120.000er. Hierbei sind nun folgende Mängel aufgetreten: Ölige Stoßdämpfer hinten, die Bremsen vorne müssen neu, die (ersten) Sommerreifen auch im nächsten Frühjahr. Ich denke, dass man das bei der Laufleistung durchaus als gesunden Verschleiß hinnehmen kann, denn ansonsten hatte ich nie außerordentliche Probleme.

Im Alltag stellt mich der SX4 sehr zufrieden. Vor allem die Kombination mit dem Motor ist eine Wucht. Er ist sicherlich kein Leisetreter und nagelt vor allem kalt ein wenig derb vor sich hin, aber dafür zieht er sehr gut und man fühlt sich jederzeit souverän motorisiert - und wer es darauf anlegt, kann Tacho knapp 220 fahren. Der Verbrauch lässt sich mit etwas Gelassenheit zwischen 5 und 6 Litern halten, ich selbst komme im Schnitt auf ca. 6,5, wobei ich sehr viel Autobahn fahre und es zumeist bei Geschwindigkeiten um 140km/h belasse.

Zum "Wohlfühlfaktor": Der Fahrkomfort ist beim SX4 eine klare Schwäche, man hat hier versucht, ein recht agiles Fahrverhalten vor den Komfort zu stellen. Dementsprechend ist der Wagen keine Sänfte, für mich aber ist dies kein großes Problem - wer hinten sitzen muss, hat hier wohl mehr zu leiden. Die Verarbeitung, gerne gescholten von unzufriedenen Suzuki-Fahrerinnen und -fahrern, ist aus meiner Sicht (s.o.) dem Preis angemessen. Ein Suzuki sieht innen nie überdurchschnittlich hochwertig aus, egal welches Modell, aber mein SX4 ist immerhin so solide zusammengebaut, dass nichts klappert oder knistert, und die Chromverzierungen an Mittelkonsole, Lüftung und Türgriffen versuchen wenigstens, etwas Noblesse vorzugaukeln... Ich habe in jedem Fall schon billiger wirkende, aber teurere Autos gefahren und sehe auch nicht, dass die Verarbeitung, zum Beispiel im Vergleich zu einem Golf, so viel schlechter ist, wie es der Preisunterschied erwarten lässt. Was allerdings schon zu verbessern wäre, sind die Sitze vorne. Sie sind nicht sonderlich bequem und mir fehlt auch ein größerer Verstellbereich nach hinten (ich sitze bei einer Körpergröße von 1,82m immer einen Tick zu nah am Lenkrad, habe aber auch keine Lust, längere Sitzschienen montieren zu lassen). Hier hat Suzuki bei späteren Modellen wie dem Splash oder dem S-Cross deutlich mehr zu bieten, sowohl was Bequemlichkeit als auch Verstellbarkeit angeht. Meine Frau fährt einen Splash, und in diesem, an sich kleineren Auto, sitze ich wesentlich bequemer... Dass Suzuki auch immer noch auf stufenloses Verstellen der Lehne verzichtet und einen hakeligen Hebel mit grober Rasterung verbaut, ist auch nicht sonderlich glücklich, aber ich persönlich finde hier eine gute Einstellung für mich.

Ich vermute, dass die Vordersitze sich auch deswegen nicht sehr weit nach hinten schieben lassen, weil der SX4 bezüglich das Platzangebotes hinter den Vordersitzen leider auf Kleinwagenniveau ist und Suzuki den ohnehin knappen Knieraum für Hinterbänkler nicht wegen zu weit zurückgeschobener Vordersitze auf Null begrenzen wollte. Für Interessenten, die regelmäßig mit mehr als zwei Personen plus Gepäck unterwegs sind, ist der SX4 Classic auf keinen Fall eine Option (der Nachfolger seit 2013, SX4-S-Cross genannt, schon eher). Angesichts seiner 4,15m Außenlänge sind Kofferraum (270 -nicht sehr gut nutzbare- Liter) und Platz für mehr als zwei Personen leider unterdurchschnittlich. Da ich fast immer alleine fahre, hat mich das nicht groß interessiert, und für die Passagiere vorne kommt nicht das Gefühl von Enge auf, zumal die Kopffreiheit sehr gut ist. Mich freut auch sehr, dass der SX4 noch eine recht aufrecht sehende Frontscheibe hat und man dadurch sehr gut ein- und aussteigen kann. Zudem ist er an sich sehr übersichtlich, allerdings stören die vorderen Türsäulen teilweise etwas, weil sie die Sicht nach schräg vorne beeinträchtigen.

Alles in allem also bin ich sehr zufrieden mit dem, was mit der SX4 2,0 DDiS angesichts seines Preises bietet. Es macht mir viel Freude, ihn zu fahren und ich habe den Kauf nicht bereut. Da er auf dem Gebrauchtwagenmarkt günstig zu erwerben und äußerst zuverlässig ist, sollten Singles oder Paare, die ein anspruchsloses und günstiges Auto suchen, zumindest einen Blick auf ihn werfen, finde ich. In jedem Fall empfehle ich ein Modell der zweiten Serie (ab 2009, wenn ich mich nicht irre), die sind etwas solider und haben in den höheren Ausstattungen im Vergleich zu älteren SX4 unter anderem hintere Scheibenbremsen.

Erfahrungsbericht Suzuki SX4 2.0 DDiS (135 PS) von 1708, Juli 2012

3,1/5

Suzuki sx4 BJ 4/2011 allrad,
bin soweit zufrieden, verbrauch pendelt sich bei 6,5 liter bei gemäßigter fahrweisse ein(90-100 Km/h telmpomat), und mit ca. 7,5 liter mit sportlicher fahrweisse ein, dann aber wirklich sportlich, genügend ps sind ja da.
innenausstattung ist top, ( habe den shine) , man glaubt von aussen nicht dass soviel platz innen ist.

Erfahrungsbericht Suzuki SX4 2.0 DDiS (135 PS) von AdAs95, Juni 2012

3,8/5

Seit fast 2 Jahren habe ich immer wieder die Gelegenheit, einen Suzuki SX4 2.0 DDiS zu testen, da ihn ein guter Freund von mir fährt. Der Wagen ist ein 2010er Baujahr und hat seitdem rund 20 000km gefahren.

Der Motor ist sehr kraftvoll und hat mit dem Gewicht des Wagens keinerlei Probleme. In höheren Drehzahlbereichen ( ab 2500U/min ) wird er jedoch etwas laut.
Das Fahrwerk ist gut abgestimmt und schluckt auch gröbere Fahrbahnschäden gut.

Verarbeitungsqualität ist offenbar nicht Suzukis Stärke. Bereits nach
15 000km klappert es im Armaturenbrett deutlich höhrbar. Auch die Materialien wirken sehr billig und einfach.
Die Sitze werden auf längeren Autofahrten sehr unbequem, da sie überhaupt nicht ausgeformt und zu weich sind.

Der Verbrauch liegt bei rund 6.3l/100km. Auf längeren Autoetappen können es auch durchaus 7 - 7.5l/100km werden. Angesichts einer Leistung von 135PS finde ich diese Werte in Ordnung.

Fazit: Ich kann dieses Auto zum Kauf weiterempfehlen, obwohl die Verarbeitungsqualität wirklich schlecht ist. Getriebe und Motor sind gut aufeinander abgestimmt. Aufgrund der vorhandenen "Offroad - Qualitäten" wäre der SX4 auch als Einsatzfahrzeug für einen Förster geeignet.

Alle Varianten
Suzuki SX4 2.0 DDiS (135 PS)

  • Leistung
    99 kW/135 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,5 s
  • Ehem. Neupreis ab
    18.890 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten Suzuki SX4 2.0 DDiS (135 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2009–2013
HSN/TSN8306/ABJ
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.956 ccm
Leistung (kW/PS)99 kW/135 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,5 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst400 kg
Maße und Stauraum
Länge4.150 mm
Breite1.755 mm
Höhe1.605 mm
Kofferraumvolumen270 – 1.045 Liter
Radstand2.500 mm
Reifengröße205/60 R16 92H
Leergewicht1.360 kg
Maximalgewicht1.790 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.956 ccm
Leistung (kW/PS)99 kW/135 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,5 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst400 kg

Umwelt und Verbrauch Suzuki SX4 2.0 DDiS (135 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt50 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,9 l/100 km (kombiniert)
6,0 l/100 km (innerorts)
4,3 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben128 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch6,2 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen163 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c

Alternativen

Suzuki SX4 2.0 DDiS 135 PS (2006–2014)