Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Suzuki Modelle
  4. Alle Baureihen Suzuki Swift
  5. Alle Motoren Suzuki Swift
  6. 1.6 (136 PS)

Suzuki Swift 1.6 136 PS (2010–2017)

 

Suzuki Swift 1.6 136 PS (2010–2017)
52 Bilder

Alle Erfahrungen
Suzuki Swift 1.6 (136 PS)

4,5/5

Erfahrungsbericht Suzuki Swift 1.6 (136 PS) von Christian092, August 2017

4,0/5

Habe mir den Swift sport neu gekauft.
Bin Soweit zufrieden. Jedoch nervt ab der wagen ist nicht voll ausgestattet sprich zb.kein Navi mit Integriert. Der wagen ist in rot schwarz drin gehalten der schaltknauf nicht kann man für 118 euro extra kaufen. Der Scheibenwischmotor hinten ist sehr laut.
Im Winter Quitschen die Bremsen gerne mal.
Leider ist der Motor sehr drehzahl abhängig für Sport zu wenig NM Drehmoment.
Jedoch ist der Waagen sehr komfortabel gut zu fahren sehr weich alles gute Größen für Parkhaus usw.
Sprit verbrauch sehr hoch unter 7,4 Liter bekomm ich ihn nicht

Erfahrungsbericht Suzuki Swift 1.6 (136 PS) von simoneeisath1, Februar 2017

5,0/5

Der Suzuki Swift hat für einen Kleinwagen eine sehr gute Leistung. Das Fahren mit dem Kleinwagen ist sehr angenehm. Zudem hat der Wagen, meiner Meinung nach, die optimale Größe. Das Auto ist nicht zu klein und nicht zu groß und leicht bedienbar. Es ist für Bergstraßen, als auch für Landstraßen und für schmale Gassen in der Stadt gut geeignet. Auch optisch lässt sich der Suzuki Swift sehen. Sein Design ist einfach und sportlich. Auch der Innenraum ist übersichtlich gestaltet. Wir haben das Auto schon seit einigen Jahren und sind damit sehr zufrieden. Es sind noch keine Schäden aufgetreten.
Das Auto übersteht jede Witterung. Auch bei Schnee und Frost, wie sie in alpinen Gegenden häufig sind, wird das Auto nicht beeinträchtigt und lässt sich gut enteisen.
Ich benötige das Auto nur gelegentlich, doch meine Mutter benutzt es täglich für ihren Weg zur Arbeit und ist damit ebenfalls sehr zufrieden.
Für große Männer ist das Auto wahrscheinlich etwas zu klein, nicht nur auf das Äußere bezogen, sondern auch der Innenraum ist ziemlich eng. Das Auto ist hingegen für Frauen bestens geeignet. Der Suzuki Swift ist als Familienauto eher ungeeignet. Ich würde das Fahrzeug eher als Zweitwagen empfehlen oder wenn Menschen die in der Stadt wohnen und nicht so viel mit dem Auto unterwegs sind.

Erfahrungsbericht Suzuki Swift 1.6 (136 PS) von Anonymous, Februar 2017

4,0/5

Der Suzuki Swift Sport NZ ist ein sportlicher Kleinwagen. Das Auto biete nicht viel Platz, aber umso mehr Fahrspaß. Der Swift Sport wird mit Vollausstattung geliefert, die sehr nützlich ist, dazu gehören eine Freisprechanlage, Mulitfunktionslenkrad, Radio, beheizbare Außenspiegel und vieles mehr. Der Verbrauch des Autos ist bis 100km/h noch sehr gering (knapp unter 6 Liter), aber auf der Autobahn steigt der Verbauch in die höhe und ist bei 8-9 Litern bei einer Geschwindigkeit von 150 im Durchschnitt. Auf Land- und Bundesstraßen entfaltet der Suzuki Swift Sport aber erst sein ganzes Potential und erzeugt einen riesen Fahrspaß. Leider muss man sagen, dass das Auto so gut wie gar nicht dafür geeignet ist mehr als 2 Personen von A nach B zu bringen, da die Rücksitzbank wenig Beinfreiheit bietet.

Erfahrungsbericht Suzuki Swift 1.6 (136 PS) von borisman, Februar 2017

5,0/5

Der Suzuki Swift ist ein super Auto mit dem man überall hin kommen kann.
Man merkt dass das auto aus Japan kommt, es fährt sich zuverlässig und bereitet fast keine Probleme.
Es eignet sich auch hervorragend zum Pendeln und es macht Spaß auf der Autobahn sowie der Landstraße.
Durch die 140 PS hat man immer genug power um auch schnell von einem Ort zum anderen kommen zu können.
Hab ihn mir als günstigen Neuwagen gekauft und mittlerweile 40.000 Kilometer draufgefahren. Ist echt ein tolles auto, dass ich jedem nur empfehlen kann!

Erfahrungsbericht Suzuki Swift 1.6 (136 PS) von Yannik24, Februar 2017

5,0/5

Ich habe den Swift Sport in schwarz gekauft, da mir das Design gefällt und der Kaufpreis von 19000€ mit der Ausstattung, da es den Swift Sport ja nur in der Vollauslastung gibt, noch relativ günstig ist.
Man hat alles an Bord was man braucht ich selbst habe genug Platz in dem Fahrzeug und das bei einer Größe von 1,96m.
Das Fahrzeug ist sehr übersichtlich nach hinten und zur Seite.
Der Tempomat ist auch leicht zu bedienen, das Radio bietet die Möglichkeit das Smartphone mit dem Radio über Bluetooth zu verbinden und so Musik direkt über das Smartphone zu hören.
Die Sitze sind aus Stoff, reicht mir persönlich were aber auch schön wen es diese in Leder geben würde. Klar ist bei dem Preis vielleicht nicht möglich aber naja schön were es.
Der Wagen bietet zu dem noch Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, Nebelscheinwerfer, BI-Xenon, Lenkradfernebedienung für das Radio, eine Freisprecheinrichtung, einen USB Anschluss in der mittelkonsole und beheizbare aussenspiegel.
Der Kofferraum ist nicht gerade der größte aber für einen Kleinwagen dann doch ausreichend. Ich bekomme meinen wocheneinkauf rein.
Der Benzin Verbrauch ist auch nicht wirklich hoch je nach Fahrweise im Durchschnitt verbrauche ich auf 100Km 7,6L.
Auf der Rückbank ist auch genügend Beinfreiheit vorhanden so das man auch mal längere Strecken fahren kann ohne das das anstrengend wird für die Personen die hinten sitzen müssen.

Erfahrungsbericht Suzuki Swift 1.6 (136 PS) von Anonymous, Februar 2016

4,4/5

Ich fahre den Swift Sport mit 136 PS nun 2 Jahre und 53.000 km. Meine Fahrweise ist sehr rasant und sportlich. Ich liebe den Swift wenn ich damit Landstraße und viele Kurven fahren darf. Der Wagen liegt sehr toll auf der Straße und ist immer absolut kontrollierbar. Die Sportsitze sind mit sehr gutem Seitenhalt ausgestattet und qualitativ hochwertig. Minderwertig ist der Kunststoff im Innenraum und der Lack des Swifts. Die Ausstattung ist eigentlich komplett so wie man sie benötigt, Freisprecheinrichtung, Klimaautomatik, Sitzheizung, u.a. Das alles für einen Listenpreis von 18.990,00. Ich empfehle die 3-türige Version, denn 5 Türen sind kein "Sport", meiner Meinung nach. Auf der Autobahn machen sich die 136 PS negativ bemerkbar, es reicht natürlich nicht für die großen Autobahnlimousinen, aber dafür haben die weniger Spaß. Das Fahrzeug ist ein absolut ehrlicher Sportler und da er ein Sauger ist, kommt er natürlich über die Drehzahl. Dennoch ist ein Verbrauch von max. 7,5 Liter absolut in Ordnung für die Leistung und das Vermögen. Alltagstauglich ist relativ, mit einer Länge unter 4 Metern dürfte es mit einer 5 köpfigen Familie mit Gepäck schwer werden, aber das wird es im 911er auch. Für die alltäglichen Einkäufe reicht der Kofferaum aus und mit umgeklappter Rückbank fahren wir auch mit 2 großen Koffern in Urlaub. Wer schnell von A nach B kommen und dabei gut aussehen möchte, kauft sich diesen Swift...

Erfahrungsbericht Suzuki Swift 1.6 (136 PS) von Mrgudegude, September 2013

3,8/5

Hallo zusammen,
Ich wollte hier mal meine Erfahrungen mit dem Suzuki Swift Sport mit euch teilen.

Gehen wir die Punkte durch die zur Gesamtnote führen.

Preis-/Leistungsverhältnis:
Meiner Meinung nach bietet Suzuki im neuen Swift Sport ein fast unschlagbares Verhältnis zwischen Investiertem Geld und gebotenem Auto. Man bekommt für den Preis von knapp 19000€ ein Fahrzeug mit Vollausstattung. Bi-Xenon, Sitzheitung, Tempomat, Freisprecheinrichtung, Klimaautomatik, Lichtautomatik, Bordcomputer. Alles an Bord und Aufpreis. Transportiert man all diese Dinge mal in einen Kleinwagen eines anderen Herstellers mit vergleichbarer Motorleistung wird man schnell einen höheren Preis bekommen.

Design & Styling:
Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten doch beim Swift Sport, so sind zumindest meine Erfahrungen, haben die Verantwortlichen alles richtig gemacht. Die leicht von vorn nach hinten abfallende Dachlinie, gepaart mit dem kleinen Spoiler, den im angedeuteten Diffusor endenden Auspuffrohre und die 17" Alufelgen geben dem Swift Sport sein Gesicht. Denn er kommt wirklich sportlich daher. Nicht selten kommt es vor das auf dem Supermarktparkplatz Leute (meistens im alter zwischen 20 und 30 würde ich mal schätzen) stehen bleiben, eine runde um das Auto gehen und sich alles genau anschauen. Ich denke das spricht für sich!

Kommen wir zum Innenraum.
Vorn angedeutete Sportsitze die einen guten Seitenhalt und Sitzkomfort auch auf längeren Strecken versprechen. Auf den Sitzen sowie auf den Fußmatten ist der Schriftzug "Sport" in roter Schrift abgesetzt. Das Rot setzt sich in Form von Ziernäten am Lenkrad, dem Schaltknauf und auf den Sitzen fort. Das es sich hier nicht um die Normalversion des Swift handelt wird klar vermittelt. Die Bedienelemente sind einfach und praktisch angeordnet. Man findet nach kurzer Zeit alle Knöpfe ohne hinschauen zu müssen. Zumal man die wichtigsten Funktionen wie Lautstärke des Radios oder Regulierung des Tempomats sowieso direkt am Lenkrad steuern kann.

Verarbeitungsqualität:
Die Materialien wirken hochwertig, an die eines VW Polo beispielsweise kommen sie aber nicht ran, dass muss man ganz ehrlich sagen. Sie sind anfälliger für Kratzer und Macken. Von der reinen Verarbeitung der Materialien kann man aber nicht meckern. Es klappert und vibriert nichts, Spaltmaße sind Top.

Sparsamer Verbrauch:
Naja... Wer kauft sich einen Swift Sport um sparsam zu fahren? Die angegeben 6,4l die der Hersteller verspricht sind glaube ich nur dann zu erreichen wenn man über die Autobahn fährt und bei 100km/h den Tempomat einschaltet. Ich für meinen Teil brauche im Schnitt etwa 7l. Von nichts kommt halt nichts.

Motorisierung:
1.6l Saugmotor mit 136PS und einem Maximaldrehmoment von 160Nm das bei etwa 3800 U/min anliegt. Meine laut GPS bisher höchste Reisegeschwindigkeit waren 215km/h. Mit dem Tempo würde ich allerdings nicht dauerhaft über die Autobahn schießen weil der Geräuschpegel doch irgendwann sehr nervig wird. Bis 180 ist ein sehr entspanntes Fahren aber problemlos möglich. Der Swift hält gut die Spur und Überholmanöver gehen immer leicht von der Hand wenn den Motor ein bisschen bei Laune (also auf Drehzahlen) hält. Man kann aber näturlich auch in niedrigeren Drehzahlbereichen entspannt im Stadtverkehr mitfließen. Schaltvorgänge sind schon bei bisschen mehr als 2000U/min möglich. Allerdings darf man dann keinen Beschleunigungswahnsinn erwarten wenn das Gaspedal durchtritt. Lustig wird's wie gesagt erst ab etwa 3800 Umdrehungen.

Alltagstauglichkeit:
Das kommt immer drauf an was man unter alltagstauglich versteht. Jemand wie ich, der mit seiner Freundin zusammen wohnt und noch kinderlos ist, kann den Wocheneinkauf in dem doch sehr kleinen Kofferraum noch irgendwie verstauen. Zur Not muss man halt die Rückbank umklappen. Man muss sagen das der Kofferraum selbst für Kleinwagenveehältnisse sehr minimalistisch ausfällt. Das resultiert aus dem doch sehr guten Raumangebot, dass für die hinteren Passagiere zur Verfügung steht. Mit meinen knapp 1,80m könnte ich auch längere Fahrten gut auf der Rückbank gut überstehen. Kopf-und Beinfreiheit sind jedenfalls ausreichend.
Die Federung im Swift Sport ist schön abgestimmt. Sportliches fahren mit auch sehr hohen Kurvengeschwindigkeiten ist problemlos möglich. Trotzdem bleibt so viel Komfort das einem nicht die Bandscheiben bei jeder Bodenwelle 'guten Tag' sagen. Für mich die perfekte Abstimmung!

Unterhaltskosten:
- Knapp 100€ Steuern
- 43€ Versicherung pro Monat
- Spritkosten sind abhängig von Fahrweise und Fahrstrecke
- Reparaturkosten hatte ich noch keine
- 15000er Inspektion hat mich bisschen was über 170€ gekostet

Es gibt natürlich ein paar Dinge die mir 'negativ' aufgefallen sind. Allerdings fallen diese Dinge nichts wirklich ins Gewicht. Trotzdem möchte ich sie euch nicht vorenthalten.

- es gibt kein Lämpchen im Kombiinstrument das einem anzeigt ob das Licht gerade an ist oder nicht.
- die Freisprechanlage überträgt das Telefonbuch nicht automatisch, man muss jeden Kontakt einzeln per Bluetooth an das Gerät senden, was am Anfang sehr knifflig ist.
- die Rückbank lässt sich nur komplett umklappen

So, zum Abschluss kann ich nur sagen das ich komplett zufrieden mit diesen Auto bin und jedem den Kauf nur empfehlen kann!! Ich hoffe ich konnte mit meinen Erfahrungen ein bisschen bei der eventuellen Kaufentscheidung helfen.

Alle Varianten
Suzuki Swift 1.6 (136 PS)

  • Leistung
    100 kW/136 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    8,7 s
  • Ehem. Neupreis ab
    18.990 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    E

Technische Daten Suzuki Swift 1.6 (136 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze4
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2011–2017
HSN/TSN8306/ABX
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.586 ccm
Leistung (kW/PS)100 kW/136 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h8,7 s
Höchstgeschwindigkeit195 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge3.890 mm
Breite1.695 mm
Höhe1.510 mm
Kofferraumvolumen211 – 892 Liter
Radstand2.430 mm
Reifengröße195/45 R17 V
Leergewicht1.115 kg
Maximalgewicht1.480 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.586 ccm
Leistung (kW/PS)100 kW/136 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h8,7 s
Höchstgeschwindigkeit195 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Suzuki Swift 1.6 (136 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt42 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,4 l/100 km (kombiniert)
8,4 l/100 km (innerorts)
5,2 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben147 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseE
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 e