Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Suzuki Modelle
  4. Alle Baureihen Suzuki Alto
  5. Alle Motoren Suzuki Alto
  6. 1.0 (68 PS)

Suzuki Alto 1.0 68 PS (2009–2014)

 

Suzuki Alto 1.0 68 PS (2009–2014)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
Suzuki Alto 1.0 (68 PS)

3,7/5

Erfahrungsbericht Suzuki Alto 1.0 (68 PS) von Suzuki_drivermm, Dezember 2020

4,0/5

2012 oder 13 hat mein Vater sich das Auto als Vorführwagen mit ca. 13.000km gekauft, seitdem im Familienbesitz.
Fahrzeug wurde 2017 an mich weitergegeben, damaliger km-Stand war ca. 23.000km.
Heute hab ich einen km-Stand von 98.000km, also so knappe 25.000km im Jahr. Was für diese kleine Schüssel nicht gerade wenig ist.

Reparaturen seit dem er in Familienbesitz ist:
--> 1x Scheinwerfer Glühbirne vorne rechts. (Für keine 10€ neue Birne gekauft und in 10min. selber getauscht)
--> das wars..
Fast 100.000km auf der Uhr und noch immer keine Teure Reparatur gehabt, hätte ich nicht für möglich gehalten als ehemaliger blau-weiß Fahrer.
Außerplanmäßig Reparaturen gab es aber:
--> Heckscheibenwischer wurde abgerissen von einem Fremden. in einer Freien Werkstatt für 70€ neu einbauen lassen. (Heckscheibenwischer-Halterung+Gummi 50€)
--> nach einem Bremsflüssigkeits-wechsel ist die Festellbrems-Leuchte angegangen, Bremskolben war schon schwergängig. Problem wurde für Lau behoben.

Real-Verbrauch = exakt 5l egal ob man sparsam fährt oder die scheiße aus ihm herausprügelt. Gott segne Multi-Point Einspritzung! Mit 35 Liter Tank schaffe ich 600km, wobei dann beim volltanken immer nur so 30 Liter reingehen, also sind noch ca. 5 Liter im Tank. Man könnte mit diesen 5 Litern Reserve dann also immer noch fast 100km fahren!!

Wartungskosten: Ein- bis Zweimal im Jahr wird ein Ölwechsel durchgeführt und Einmal im Jahr Bremsflüssigkeit.
Vorgegeben sind bei stark belastender Fahrweise (so wie ich meine auch einschätzen würde) 6000km Serviceintervalle. Ansonsten 10.000km. Wer mit kleine Japaner Motoren der letzten 30 Jahre Erfahrung hat, weiß dass man über diesen Wert lachen kann!! Zitat eines Suzuki Mechanikers:"Wenn Öl drin ist, fährt der"
Neue Reifen kosten dank der geringen Größe/Breite nur 200€. Für 4 Gummis!! Nicht für EINEN 200€, sondern für alle 4!
Nockenwellen Antrieb über Steuerkette somit entfallen auch öfters auftretende und hohe Riemenwechsel Kosten.

Fahrverhalten: Für einen Kleinwagen sitzt man doch ungewöhnlich hoch, was heutzutage aber standart geworden ist. Zeiten, wo man mit dem Popo fast den Asphalt gefressen hat (gefühlt) in solch kleinen Japaner-Schüsseln, sind vorbei. Schade.
Beschleunigung und Kurvenlage ist jedoch enorm Spritzig. zwischen 30 und 90km/h sehr dynamisch zu fahren, wenn man ihn im optimalen Drehzalniveau fährt. Grundsätzlich ist zu sagen dass man den Motor bei Laune halten muss. Niedrige Drehzahlen tun ihm nicht gut.

Ausstattung: Ok, zum nächsten Punkt.

Empfehlung: Wem Effizienz bei einem Auto das wichtigste Kriterium ist, dem kann ich das Auto empfehlen.
Wem geringe Erhaltungs- und Wartungskosten wichtig ist, dem auch.
Wem nicht wichtig ist dass man großen Stauraum hat, weil man es zb als Zweitwagen benutzt, dem auch. Nicht falsch verstehen, für ein Auto dieser Gröse ist der Inneraum sehr geräumig ausgefallen, dabei hat aber das Kofferraumvolumen gelitten.
Wem Image egal ist, (außer dem Image dass man gute effiziente und sparsame Entscheidungen trifft) dem kann ich das Auto auch empfehlen.

Ich glaube ihr versteht was ich sagen will.
Wer einfach ein Auto haben will um von A nach B zu kommen, welches in ALLEN Punkten wenig kostet, wäre ein Suzuki Alto das richtige Auto.
Wurde vom Celerio abgelöst, und es kann davon ausgegangen werden, dass dieser gleich zuverlässig ist.

Erfahrungsbericht Suzuki Alto 1.0 (68 PS) von schnappmaul, November 2018

4,0/5

Habe den Suzuki Alto 2014 neu gekauft,für sage und schreibe 7500Euro mit Klima,und efh.Hammerpreis.Dachte na ja,kann nicht viel sein,aber denkste.
Auto ist von aussen,sehr klein,inner aber erstaunlich geräumig.Ok ist ein haufen Hartplastik innen,aber was will man erwarten.Motor war ein Dreizylinder,was man aber kaum merkte,und der sehr sparsam war.So um die 5-6 Liter.Für die leistung,war er auch recht spritzig.Strassenlage zu meiner Überraschung echt gut für einen Kleinwagen.Negativ kann ich nur sagen,die etwas spartanische Innenausstattung.
Hatten Ihn 3 jahre und einen sehr guten preis beim Verkauf bekommen.Reperaturen hatte er in der Zeit keine.Ist ein Auto für die Stadt und kleinere Autobahnfahrten,dafür ist er super geeignet.

Erfahrungsbericht Suzuki Alto 1.0 (68 PS) von schnappmaul, Oktober 2018

5,0/5

Habe den damals neu!!mit Klima,4Türer,efh gekauft für 7300 Euro gekauft.Also Hammerpreis.War erst skeptisch,aber muss sagen,Auto ist supersparsam,zwischen 5-6,5.Ausreichend motorisiert,Strassenlage gut,Verarbeitung gut,besonders wenn man den Preis betrachtet.50000km gefahren,nichts dran.Hab Ihn dann verkauft,aber nur weil ich einen Stepway günstig bekommen hab.Immerhin noch 5100 Euro nach 4 Jahren sofort von Privat bekommen.

Erfahrungsbericht Suzuki Alto 1.0 (68 PS) von lobolito, Februar 2017

5,0/5

Ich fahre meinen Alto nun schon seit etwas weniger als zwei Jahren.
Ich bin mehr als zufrieden. Er ist nun 8 Jahre alt und hat keine auffälligen Macken.
Die Sommerreifen müssen langsam mal ersetzt werden und die Batterie wird wohl in den nächsten Monaten ihren Geist aufgeben.
Aber das sind gängige Alterserscheinungen, die nicht negativ ins Gewicht fallen.
Be der letzten Inspektion und beim Tüv gab es auch keine Probleme.

Das allgemeine Fahrverhalten empfinde ich als genau passend für ein Stadtauto. Klar, er ist kein Sprinter. Überholmanöver sollten schon gut eingeschätzt sein. Zwischen 60 und 90 ist die Beschleunigung schon recht träge. Ab dann greift es wieder und der Kleine zieht besser.
Aber auch das stört mich nicht.

Die Lenkung ist recht direkt. Wer ein größeres Spiel erwartet, ist hier fehl am Platz. Aber das sppricht ebenfalls weiter für den Faktor Stadtauto.

Ich fahre täglich rund 35 km. Etwas Stadt, großteils aber Landstraße und kann mich nicht beklagen.
Ich habe damals knapp 4.000€ bezahlt und würde für den Preis sofort wieder einen Alto im gleichen Zustand kaufen.
Wenn Ihr also ein ähnliches Angebot habt, solltet ihr Zuschlagen.
Bei meinem war übrigens das Klima und Musik Zubehörset dabei.

Erfahrungsbericht Suzuki Alto 1.0 (68 PS) von lernii, Februar 2017

4,0/5

Der neue Suzuki Alto ist mit seinen rundlichen Formen
definitiv ein Frauen. Deswegen fiel meine Wahl auf Fortune Rose Pearl
Metallic . Auch der Innenraum wird durch schicke Pink
gehaltene Elemente aufgepeppt. Der Innenraum fühlt sich auch nicht billig an. Für meine Anforderung voll ok. Der kleine Flitzer bietet vorne
viel Platz, der Kofferraum fällt dagegen für Einkaufsfahrten etwas
schmal aus (Wasserkasten tiefe) . Für größere Einkäufeder kann der Stauraum dank der umklappbaren Sitzlehne aber
erweitert werden. Der Stadtverbrauch des wendigen Kleinstwagens
fällt erstaunlich gering aus (in meinem Fall um die 4l) . Der durchzugsschwache Motor wird auf der
Autobahn stark gefordert, was den Verbrauch in die Höhe treibt. (Ab 130-140 wird es teuer ;) ) Dank ausgibiger Sicherheitsausstattung macht sich das Fahrzeug als perfektes
Stadtauto. Das Fahrzeug ist in dieser Ausstattungsvariante für ca 10.000
Euro erhältlich. Für etwas mehr 12. 000 Euro erhält man sogar ein
Automatikgetriebe. (wers brauchst ;) )

Erfahrungsbericht Suzuki Alto 1.0 (68 PS) von agnostica, Februar 2017

3,0/5

Als ich vor der Entscheidung stand, einen neuen Kleinwagen zu kaufen fiel die Entscheidung schließlich auf meinen Suzuki Alto. Das Auto war preiswerter als Fiat 500 und Kia, vor allen Dingen aber hat es eine sehr gute Heizung. Dies war mir in Anbetracht der Sommer hierzulande wichtig. Es hat ferner vier Türen, was für so einen Kleinwagen nicht üblich, aber sehr praktisch ist. Ich bin keine Vielfahrer in, von daher hat der etwa 6 Jahre alte Wagen erst um die 20000 km runter; gravierende Probleme hat es in der Zeit aber nicht gegeben. Mein persönlicher Eindruck ist, dass der Lack anfällig für Kratzer ist. Die Innenausstattung ist einfach, aber es langt. Für die Neuwagen Garantie sind jährliche Inspektionen durch Suzuki erforderlich. Sehr negativ aufgefallen ist mir, dass der Verbrauch deutlich höher ist, als angegeben. Mein alter Fiat Cinquecento hat auch nicht mehr verbraucht. 6 Liter Minimum sind es meine ich definitiv immer auf 100km, im Winter auch Mal mehr. Auf Langstrecken sicher etwas weniger, aber die fahre ich selten. Was auch etwas schade ist: es gibt keine Handschuhfach, sondern eine Art Stauraumtasche. Fahrer und Beifahrer haben ebenfalls wenig Stauraum in den Seitenfächern, noch weniger Stauraum auf den Hintersitzen, aber zumindest gibt es ihn da! So können hinten z.B. kleine Getränkeflaschen abgestellt werden.Ansonsten bin ich zufrieden mit dem Auto. Kein Luxus Wagen, aber OK!

Erfahrungsbericht Suzuki Alto 1.0 (68 PS) von Michaffm, Februar 2017

2,0/5

Damals als Neu wagen gekauft.
Insgesamt 150 tkm gefahren. Eigentlich sehr zufrieden. Bis auf die Radlager. Alle 30tkm mussten die gewechselt werden. War der Horror. So lange wie ich Garantie hatte kein Problem. Danach schon. Werkstatt konnte mir auch nicht sagen warum. Ist ja auch kaum ein alto so viel gefahren wie meiner damals. Rest war in Ordnung für den preis.
verbraucht sehr wenig Benzin. Kam auf 5.5 Liter auf der Autobahn. Eine Tank Füllung reicht 600km

Erfahrungsbericht Suzuki Alto 1.0 (68 PS) von heisven, Februar 2017

4,0/5

Der Suzuki Alto - ein Stadtflitzer wie er im Buche steht.

Der Alto ist ein Kleinwagen, darüber kann auch sein "erwachsen" gestalteter Kühlergrill nicht hinwegtäuschen. Auf Bildern mag er sportlich aussehen, in der Realität ist er dann doch eher wie eine kleine Kugel auf Rädern.

Das war's aber schon an Kritik, denn der Alto ist allem voran ein wendiges, umweltfreundliches Stadtauto, mit dem wir auch schon den ein oder anderen Ausflug auf Überlandstraßen und Autobahnen erlebt haben. Er macht seine Sache gut, springt gut an, läuft ruhig, auch wenn er ab und an ein bisschen laut werden kann. Die knappen 70PS wollen eben bei Überholmanövern oder auf der Autobahn auch einmal gefordert werden.

Nichtsdestotrotz spielt der Alto aus meiner Sicht seine Stärken vor allem im Stadtverkehr aus: Kleine Parklücken sind wie gemacht für ihn, der kleine Wendekreis lässt auf schmalen Straßen das Umdrehen ganz leicht erscheinen, und im Stadtverkehr bis 60km/h ist man im Alto genauso flott unterwegs wie im Porsche.

Es haben auch bis zu 4 Leute Platz, sodass der Ausflug zum See mit Freunden auch mit dem Alto klappt. Auch wenn dann der Campingtisch vielleicht keinen Platz mehr findet, der Alto hat mich als Stadt- und Gelegenheitsauto absolut überzeugt.

Wenn nun die Verarbeitung im Interieur ein wenig hochwertiger wäre.. unübertrefflich. Aber so erhält man für die Hälfte des Preises einen echten VW-Polo Herausforderer.

Erfahrungsbericht Suzuki Alto 1.0 (68 PS) von bildsicht, Dezember 2016

5,0/5

Kleines spritziges Fahrzeug. Übersichtlichkeit beim Rückwärtsfahren und Einparken wegen der C-Säule schlecht. Der Kofferraum ist zu klein. Die Werksangabe für den Kraftstoffverbrauch ist geschönt, wir haben einen Durchschnittsverbrauch von 6,053 l/100 km.
Ansonsten ist das Fahrzeug sehr zuverlässig. Bei 106.000 km erstmals Bremsscheiben und -klötze erneuert. Bei ca. 70.000 km und 93.000 (Allwetter) Reifen erneuert.
Ich würde ihn wieder kaufen.

Erfahrungsbericht Suzuki Alto 1.0 (68 PS) von Deborah, August 2016

5,0/5

Fahre meinen Alto nun 2.5 Jahre, als Neuwagen gekauft und kann mich absolut nicht beklagen. Habe in dieser Zeit schon 38000 km auf die Uhr gefahren und keinerlei Probleme bisher. Lediglich die werksangabe zum spritverbrauch ist wie so oft märchenhaft. Mit 4.5 Liter kombiniert bin ich noch nie gefahren. Mit Sommerreifen 5.5, mit Winterreifen schon mal 6 Liter. Natürlich ist er mit 68 PS kein Beschleunigungsgarant, aber dafür ist dieses Auto ja auch nicht gedacht. Für mich war es mein erstes eigenes Auto. Finde ihn für Fahranfänger absolut top. Wenig Verbrauch, süße 28 Euro Steuer und die Versicherung ist auch günstig. Kofferraum passt zwar gerade so ein Kasten Bier, aber die Rücksitze lassen sich leicht umklappen. Dafür kommt man garantiert in jede Parklücke.
Auch die Besuche in der Werkstatt zum Kundendienst sind mit 150-250 Euro recht günstig. Hatte anfänglich etwas Sorge, wie laut das Fahren bei hohen Geschwindigkeiten sein würde, ist aber durchaus in Ordnung und komisches Geschepper habe ich bisher auch noch nicht vernommen. Beim Interieur hatte mich in erster Linie die manuelle Handhabung überzeugt. Im Gegensatz zu vielen Autos heute ist mit Ausnahme der Zentralverriegelung null Elektronik verbaut, die Zicken machen kann. Heizung wärmt schnell und Klimaanlage tut - hier leider ohne klimatronik.
Alles in allem ein nettes kleines Auto ohne Chic, aber dafür sehr zuverlässig.

 

Suzuki Alto Kleinwagen 2009 - 2014: 1.0 (68 PS)

Der 1.0 sitzt unter der Haube des Alto Kleinwagens 2009 und bietet 68 PS. Genug, um viele Leute zum Ausprobieren zu bewegen. Aus unserer Community gibt es 3,7 Sterne für den Wagen von Suzuki. Die Maschine überzeugt mit sieben Ausstattungsvarianten, von denen einige sehr überzeugend sind und sich somit auch in gehobener Preisklasse befinden. Je nachdem, welche Vorliebe du hast, kannst du dich für das 5 -Gang-Schaltgetriebe oder das 4 -Gang-Automatikgetriebe entscheiden. Im Verbrauch sind die Varianten mit dem Schaltgetriebe sparsamer als die mit Automatikgetriebe, und außerdem in der Anschaffung günstiger. An der Tankstelle wird aber in jedem Fall Benzin getankt. Der Verbrauch liegt zwischen 4,3 und 5,2 Litern je 100 Kilometer.

Der Motor ist aufgrund seiner Werte in die Schadstoffklasse EU5 eingeordnet – damit besteht auch freie Fahrt in Umweltzonen. Die genauen Angaben stehen in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 oder im Fahrzeugschein. Beim CO2-Ausstoß muss man mit Werten zwischen 99 und 122 Gramm pro 100 Kilometer rechnen.

Und noch ein letzter Blick auf die Nutzerbewertungen: Die zeichnen ein ausgesprochen positives Bild vom 1.0 von Suzuki. Die technischen Eigenschaften können überzeugen und Fahrspaß auf die Straße bringen.

Alle Varianten
Suzuki Alto 1.0 (68 PS)

  • Leistung
    50 kW/68 PS
  • Getriebe
    Automatik/4 Gänge
  • 0-100 km/h
    17,0 s
  • Ehem. Neupreis ab
    11.200 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,2 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Suzuki Alto 1.0 (68 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMiniklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze4
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2009–2010
HSN/TSN8352/AAA
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum996 ccm
Leistung (kW/PS)50 kW/68 PS
Zylinder3
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h17,0 s
Höchstgeschwindigkeit150 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge3.500 mm
Breite1.600 mm
Höhe1.470 mm
Kofferraumvolumen129 – 774 Liter
Radstand2.360 mm
Reifengröße155/65 R14 T
Leergewicht880 kg
Maximalgewicht1.250 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum996 ccm
Leistung (kW/PS)50 kW/68 PS
Zylinder3
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h17,0 s
Höchstgeschwindigkeit150 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Suzuki Alto 1.0 (68 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt35 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,2 l/100 km (kombiniert)
6,7 l/100 km (innerorts)
4,5 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben122 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU5
Energieeffizienzklasse