Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Seat Modelle
  4. Alle Baureihen Seat Ibiza
  5. Alle Motoren Seat Ibiza
  6. 1.6 TDI (90 PS)

Seat Ibiza 1.6 TDI 90 PS (2008–2017)

 

Seat Ibiza 1.6 TDI 90 PS (2008–2017)
181 Bilder

Alle Erfahrungen
Seat Ibiza 1.6 TDI (90 PS)

4,6/5

Erfahrungsbericht Seat Ibiza 1.6 TDI (90 PS) von krennalx, Februar 2017

5,0/5

Ich habe mir meinen Ibiza im letzten Sommer eigentlich als reinen Luxusartikel zugelegt. Da ich in der Stadt wohne, brauche ich EIGENTLICH gar kein Auto. Da es aber irgendwie doch ganz nett ist, eines zu haben, fiel meine Wahl auf den 5-türigen Ibiza, da er mir unter den Angeboten in meiner engeren Wahl (Fiesta, Polo, Corsa, Fabia) das mit Abstand beste Preis-Leistungs-Verhältnis bot.

|

Was ist mir an einem Auto wichtig?

|

Zuallererst spürbare Material- und Verarbeitungsqualität und Komfort.

Hier macht der Ibiza in meinen Augen (fast) alles richtig. An den wichtigen, oft berührten Flächen und Elementen sind die Materialien sehr gut gewählt und tadellos verarbeitet (VW-Qualität eben) und an Stellen, die man eh nie beachtet (das obere Armaturenbrett beispielsweise) sind nicht verschwenderisch mit aufgeschäumtem Plastik oder dergleichen versehen sondern schlicht und pflegeleicht, aber dennoch optisch ansprechend, gestaltet.

Die Sitze in der iTech-Ausstattung sind für so ein kleines Auto wirklich hervorragend und auch für einen 1,95m/95kg-Mann wie mich sehr bequem und sportlich straff gemacht.

Lediglich (und da kommen wir zum "fast") die Türinnenverkleidungen sind für meinen Geschmack ein wenig zu hart gestaltet. Als bequeme Armauflage können sie jedenfalls nicht herhalten.

Alles in allem ist der Komfort auf Kurz- sowie Langstrecken wirklich gut und einem so kleinen Auto gar nicht zuzutrauen, wobei wir auch schon beim für mich großen Menschen erheblichsten Nachteil angekommen sind: den kompakten Ausmaßen des Ibiza.

Zwar macht die kompakte Größe des Ibiza ihn auch in der Stadt zu einem angenehmen Auto und unterstreichen zudem optisch seinen durchaus sportlichen Anspruch, allerdings geht das stark zulasten des Innenraums.

Ich (nochmal zur Erinnerung: 1,95 groß) fühle mich als Fahrer zwar nicht beengt, habe aber beispielsweise ständig den Innenspiegel im Blickfeld, was insbesondere bei leichten Rechtskurven durchaus stört. Zudem ist die Sicht auf Ampeln durch die niedrige Dachlinie teilweise etwas beschwerlich. Ist der Sitz (wie bei meiner kleineren Freundin) weiter nach vorn gestellt, entstehen diese Probleme allerdings nicht. Ergo: für große Menschen nicht das optimale Auto. Hinzu kommt, dass einer der eigentlich ebenfalls sehr bequemen Rücksitze bei einem großen Fahrer wie mir direkt mal entfällt.

|

Ein weiterer (für mich) wichtiger Faktor an einem Auto ist das Fahrgefühl, also die Kombination aus Motor, Getriebe und Chassis.

Hier macht der Ibiza so richtig Spaß (ist aber mal wieder nicht ohne Schwächen).

Ich war vor dem Bestellen etwas unschlüssig, ob mir der 105 PS-Benziner (der im iTech maximal angeboten wird) wirklich ausreicht oder ob ich nicht noch ein wenig auf die FR-Ausstattung und den nächstgrößeren Motor sparen sollte. Zumindest was den Fahrspaß angeht, habe ich mit der Wahl keinen Fehler gemacht. Der Motor wirkt auch bei vollbesetztem Auto (4 Personen +Hund) nicht überfordert und dreht munter hoch. Der Turbo braucht allerdings ein wenig höhere Drehzahlen um so richtig zu wirken. Ist man allein unterwegs verlieren die Räder bei durchgetretenem Gas in den unteren Gängen durchaus auch mal die Bodenhaftung. Auch das Fahrgefühl ist im besten Sinne fetzig. Der Wagen schwingt sportlich um Kurven und liegt auch bei Autobahngeschwindigkeiten satt auf der Straße. Lediglich jenseits der 160 km/h wird die Vorderachse etwas nervös und man braucht schon einen festen Griff um das Lenkrad im Zaum zu halten. Auch bei kaputten oder holprigen Straßen merkt man, dass hier dem Fahrspaß gegenüber dem Komfort der Vorzug gelassen wurde. Die Federung reagiert hier teilweise eher unsanft.

Das größte Problem im Bereich Fahrgefühl ist in meinen Augen das Getriebe. Zwar schalten sich die 5 Gänge sehr knackig, präzise und schnell, es fehlt aber definitiv ein sechster Gang für die Autobahn. Das merkt man vor allem am Verbrauch, der bei mir im Schnitt derzeit bei 6,8 Litern Superbenzin liegt, aber auch daran, dass man innerorts bei Tempo 50 gut den fünften Gang einlegen kann um den Motor dann mit 1000 Touren dahinschnurren zu lassen.

|

Was kann der Ibiza iTech sonst noch?

|

Wie bereits eingangs gesagt, biete Seat hier ziemlich viel Auto für's Geld. Der hier beschriebene 5-Türer bietet ausreichend Platz für eine kleine Familie, vor allem auch im Kofferraum, der bequem zwei normalgroße Trollykoffer oder auch einen Kinderwagen schluckt.

Das Navi von Garmin führt einen sehr zuverlässig zum Ziel und die Darstellung, insbesondere bei Autobahnabfahrten und -kreuzen ist sehr gelungen.

Die Telefonfreisprecheinrichtung funktioniert einwandfrei und auch das Auswählen von Zieladressen aus dem Adressbuch im Smartphone gelingt sehr einfach. Lediglich die Musikwiedergabe über Bluetooth zickt (zumindest mit meinem Handy) für meinen Geschmack zu häufig rum, insbesondere nach Unterbrechungen wie Telefonaten.

Die Komfortfunktionen wie Licht- und Scheibenwischerautomatik und Sitzheizung tun auch was sie sollen und das optionale Ablagenpaket (u.a. mit Mittelarmlehne und Haken und Netzen im Kofferraum) ist sehr zu empfehlen.

|

Alles in allem ist der Seat Ibiza iTech mit 1.2 TSI und 5 Türen ein sehr gelungenes Auto mit vielen Stärken und wenigen Schwächen. Wer gerne Spaß hat am Autofahren, nicht ganz so groß gewachsen ist und vielleicht noch den/das eine(n) oder andere(n) transportieren möchte, sollte den Ibiza auf keinen Fall ignorieren.

|

Kleiner Tipp zum Schluss: das Tossa-Blau sieht in Kombination mit den serienmäßigen grauen Felgen, den dunklen hinteren Fenstern und den Xenonscheinwerfern einfach großartig aus!

|

Und ein allerletzter Tipp: der neue Fabia ist die clevere Alternative für alle, die nicht ganz so viel Sportlichkeit, dafür aber viel mehr Platz brauchen!

Erfahrungsbericht Seat Ibiza 1.6 TDI (90 PS) von seb00seb, Februar 2017

5,0/5

Sehr gutes Auto, sehr zuverlässig!
Ich hatte nie irgendwelche Probleme damit, da ich es im Jahr 2009 gekauft.
Der Motor ist nicht so stark, aber genug für ein Paar mit Gepäck.
Der Kofferraum ist nicht so groß, aber es ist genug für das Gepäck von zwei Personen.
Ich mag die Kurven des Autos, es ist für mich eines der schönsten Auto für diese Preisklasse.
Sie können es überall fahren, nur auf Schnee das Auto ist nicht so gut gepflegt meiner Meinung nach. Aber mit Schneereifen ist es ok, wenn man nicht in verrückte Berge geht.
Wenn ich es ändern, sicher, ich werde überprüfen Sie die neueste Seat Ibiza wie würde ich froh sein, ein anderes zu haben.

Erfahrungsbericht Seat Ibiza 1.6 TDI (90 PS) von katjen8175, Oktober 2015

4,3/5

Hallo ,

nach dem Montagsauto aus dem Hause Opel (Corsa D CDTI ) bin ich auf den Ibiza 1.6 TDI (CR ) gekommen und mehr als zufrieden.
Die Optik sowie die Verarbeitung sind um längen besser als das was ich bei im Opel vorgefunden habe. Da sieht man ganz klar das es eine Tochter von VW ist.Selbst die Materialien wirken hochwertiger und es gab bis jetzt kein knarren oder quitschen.
Der Motor zieht sehr gut durch und ist für meine zwecke mehr als ausreichend. Der Verbrauch liegt momentan zw. 4,5 l - 5,0 l und damit bin ich sehr zufrieden.Wobei ich nicht am schleichen bin, sondern meistens zügig unterwegs bin.Ich denke bei einer sehr sparsamen fahrt würde er um 4.0 l - 4,5 l liegen.
Der Corsa war da mit weniger Leistung auf jedenfall durstiger.
Ich denke nach den ersten 10.000 km kann ich bestimmt ein besseres fazit abgeben.Seit der Anschaffung habe ich bis ca. 3500 km abgespult und es macht mir jeden Tag freude damit zur Arbeit zu pendeln.

http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/718720.html

Erfahrungsbericht Seat Ibiza 1.6 TDI (90 PS) von BerndBe, Mai 2013

4,0/5

Wir kauften für meine Frau einen Ibiza 1,6 TDI ST Kombi als "Vorführ"Wagen - er hatte keine 10 km gefahren, wr schon knapp drei Monate auf den Händler zugelassen, und er war im Vergleich gegen Skoda wesentlich schmucker anzuschauen und gegen VW Polo wesentlich preiswerter.

Der Entscheidungsprozess lief so: der uralte Audi 80 TDI musste weg, wegen der Umweltzonenplakette im Ruhrgebiet, damit meine Frau ihre Arbeitsstelle erreicht. Es sollte aus Gründen der Sparsamkeit ein Diesel sein, und die sonstigen „Ausländer“ (gut , der Ibiza ist „eigentlich“ auch einer..), die Franzosen und die Asiaten gefielen uns sonst allesamt nicht so sehr. Bei Opel, Ford und Skoda gefiel uns das Design nicht, bei VW die Preise nicht. Wir suchten dann aber im VW-Konzern, suchten dann nach dem kleinsten „vernünftigen“ Motor, womit die Dreizylinder aus der Wahl herausfielen, weil ich dem Konzept der drei Zylinder nicht ganz traue. So landeten wir beim kleinsten Vierzylinder-Diesel, dem 90-PS-Motor des Polo, der in mehreren Fahrzeugen des Konzern steckt.

Im Prinzip ist der heutige Ibiza nichts anderes als ein schicker verpackter Polo zu einem niedrigeren Preis. (15.500 EU)

Das machte soviel Laune mit dem kleinen Spanier meiner Frau, dass ich mir selber dann ein halbes Jahr darauf selber auch einen Ibiza mit dem gleichen Motor kaufte, jedoch als Limousine 4-Türer, als spanischen Vorführwagen: Aber ich habe leider an einem kleinen Punkt nicht ganz aufgepasst: ich habe im Kurzen Wagen die Style-Ausstattung nicht drin, ohne die in Deutschland die „deutschen“ Ibiza nicht mit dem 90-PS-Motor zu haben sind. Andersherum. Willst du 90 PS, dann hast du auch zwingend „Style“ mitzubestellen. Die sollte man aber haben: denn in der Style-Ausstattung sind einige Sachen drin, die nett sind (Lederlenkrad, Abbiegelicht, Mäusekino mit Verbrauchsanzeigen etc.), einige sehr nützliche Dinge wie Tempomat, und eine Sache, die ich in meiner Kurzen Limo echt vermisse: die teilbare Rückbank.

In der Basisversion ist sie einteilig, immer nur im Ganzen zu klappen. Etwas dumm gelaufen.. Aber egal. Das macht Spaß mit den kleinen Keksdosen. Feine Flitzerchen, die es auch auf der Strecke tun. Kein Thema, mit Tempo 140 irgendwohin weit zu reisen. Man kommt überall mit. In der Stadt ist man mit der Flitzerkiste der kleine König. Sie verbrauchen um die 4,5 bis 5 Liter, und sie werden noch nichtmal ganz zaghaft bewegt, mit Vernunft zwar, aber gelegentlich müssen sie ran.. Mitunter mal scharf beschleunigen. Wir sind kein Verkehrshindernis.

Kurz nachdem ich mein Auto hatte (12.500 EU), hatte dann exakt bein Stand von 10.000 km meine Frau Pech: infolge irgendeines Dichtungsproblems an der Hochdruck-Dieselpumpe des Commonrail trat Diesel ins Motoröl über, ein offenbar nicht ganz seltener Schaden, und der schlachtete den Ölkreislauf – Folge: Motorschaden. Der aber wurde sehr kompetent geregelt, mit Leihwagen, der uns nichts kostete. Wir bekamen keinen ganzen Motor neu, sondern einen „Teilemotor“, einen Basisblock mit Zylinderkopf, dem dann die Teile des vorigen Motors in der Werkstatt angebaut wurden – hierzu ist ein sehr erfahrener Motorenmonteur erforderlich. Da kann ich in so einem Fall (Motorschaden in der Garantiezeit) nur wärmstens empfehlen, scharf hinzugucken, dass der beauftagte Werksatttmann richtig viel Kenntnis hat, denn sonst kann dabei so einiges shciefgehen, und ein kompletter Motor wäre dann entschieden besser.. Der Kombi meiner Frau ist nun in Ordnung, aber er läuft einen ganz kleinen Tick rauher als die kurze Limousine. Wir kauften dann auch die Garantieverlängerung im zwei Jahre nacheinander für beide Autos, dass man da Sicherheit gegen solche Schäden habe.

Alle Varianten
Seat Ibiza 1.6 TDI (90 PS)

  • Leistung
    66 kW/90 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,8 s
  • Ehem. Neupreis ab
    15.250 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,2 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    B

Technische Daten Seat Ibiza 1.6 TDI (90 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2009–2010
HSN/TSN7593/AEG
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.598 ccm
Leistung (kW/PS)66 kW/90 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,8 s
Höchstgeschwindigkeit178 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst580 kg
Maße und Stauraum
Länge4.034 mm
Breite1.693 mm
Höhe1.428 mm
Kofferraumvolumen284 Liter
Radstand2.469 mm
Reifengröße175/70 R14 T
Leergewicht1.095 kg
Maximalgewicht1.596 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.598 ccm
Leistung (kW/PS)66 kW/90 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,8 s
Höchstgeschwindigkeit178 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst580 kg

Umwelt und Verbrauch Seat Ibiza 1.6 TDI (90 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt45 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,2 l/100 km (kombiniert)
5,1 l/100 km (innerorts)
3,6 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben109 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch5,2 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen138 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseB
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 b