Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Renault Modelle
  4. Alle Baureihen Renault Modus
  5. Alle Motoren Renault Modus
  6. 1.2 16V (75 PS)

Renault Modus 1.2 16V 75 PS (2004–2013)

 

Renault Modus 1.2 16V 75 PS (2004–2013)
52 Bilder

Renault Modus 1.2 16V (75 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Renault Modus 1.2 16V (75 PS)

3,2/5

Erfahrungsbericht Renault Modus 1.2 16V (75 PS) von lucawe, Februar 2017

3,0/5

An sich ist das ein sehr schön zu fahrendes Auto. Liegt gut in der Kurve, macht eine Probleme beim fahren und ist relativ wartungsfrei. Allerdings hat er auch ein paar Macken. Zum Beispiel sind bei meinem jetzt schon 2 mal die bremsen kaputt gegangen und was mich sehr stört ist, dass man um die lichter auszutauschen die komplette Front ausbauen lassen muss. Das wissen falls eine Birne kaputt gegangen ist, muss man das Auto zum Mechaniker bringen und zahlt mal locker 70 Euro, nur um ein Licht auszutauschen. Alles in allem ist es ein sehr tolles Fahrzeug und ist sehr weiter zu empfehlen man könnte allerdings das Design etwas überarbeiten.

Erfahrungsbericht Renault Modus 1.2 16V (75 PS) von Kmober, Februar 2017

4,0/5

Meine Schwester und ich teilen uns dieses Auto nun seit 7 Jahren, hatten ihn damals gebraucht gekauft mit ~140.000 km.

PRO:
-- "aufgeräumter", weiter Innenraum durch mittigen Tacho
-- klein und wendig, aber dafür recht viel Platz
-- Rückbank entweder als 2 oder als 3 Sitzer zusammenschiebbar, dadurch entweder seehr viel Platz im Fond oder mehr Kofferraum möglich. (man fährt ja eh selten zu fünft)
-- Radio-Bedientasten am Lenkrad

Neutral:
-- wir hatten mitlerweile schon viele Reparaturen, die den damaligen Kaufpreis (4500€) in Summe übersteigen. Ich kann nicht beurteilen, inwieweit das für ein Auto mit knapp 200.000 km normal ist.

Contra:
-- siehe oben, Reparaturen
-- Motorraum sehr schwer zugänglich (z.B. zum Birne wechseln)

Wenn man betrachtet, dass wir ihn damals sehr günstig mit reichlich Kilometern gekauft haben, hat er uns noch gute Dienste erwiesen. Beim nächsten TÜV wird es wohl allerdings vorbei sein..

Erfahrungsbericht Renault Modus 1.2 16V (75 PS) von Anonymous, Februar 2017

2,0/5

Für die kurzen Wege in der Stadt haben wir ein Auto gesucht, was nicht zu groß ist, um auch kleinere Parklücken nutzen zu können, andererseits aber auch ein 5 Türer ist, damit die (Klein-)Kinder hinten sitzen können. Das haben wir beim Renault Modus so gefunden. Nach knapp zwei Jahren Fahrzeit kommen wir zu folgenden Vor- und Nachteilen:

# Vorteile #
- Klein (gut für die Stadt)
- Wenn man vorn sitzt, kommt einem das Auto recht groß vor (große Windschutzscheibe)
- Erhöhte Sitze (vor allem für die Kleinkinder ist das ein Vorteil, da sie so besser aus dem Fenster schauen können)
- Klimaanlage
- Verstellbare Rücksitze (können nach vorn geschoben werden, um das Kofferraumvolumen zu erhöhen, oder nach hinten, um für die Personen auf dem Rücksitz mehr Beinfreiheit zu geben)
- Viele Verstaumöglichkeiten (wie der Verkäufer sagte, ist dies ideal für Frauen, die überall gerne was verstauen)

# Nachteile #
- Schwacher Motor (kaum Anzug, die Auffahrt auf eine Autobahn wird zum Russisch Roulette)
- Hoher Spritverbrauch (unserer liegt im Durchschnitt bei knapp 8 Liter)
- Zu kleiner Motorraum mit extra Verblendung, so dass man erst zwei Plasteblenden (mit T20 Sternschlüssel und 10er Maulschlüssel) abschrauben muss, um überhaupt an die Batterie zu kommen. Bei Starthilfe oder Kabelbrand (wo selbst der Abschleppdienst die Batterie auf die Schnelle nicht abklemmen konnte) ist dies sehr hinderlich.
- Zu wenig Platz im Innenraum (ist der Fahrer größer als 1,80m haben die Personen hinter ihm so gut wie keine Beinfreiheit)

Alles in allem würde ich das Auto nicht noch einmal kaufen. Für uns leider ein Fehlgriff.

Erfahrungsbericht Renault Modus 1.2 16V (75 PS) von Franklyboy, Februar 2017

1,0/5

Es ist schon erstaunlich Wie man bei Renault mit dem Thema Reparaturen umgeht. Vormals war es üblich, daß man an seinem Fahrzeug selbst die Beleuchtung reparatieren konnte. Nunmehr muß man in der Vertragswerkstatt bei einem defekten Abblendlicht mit Reparaturkosten von ca. 90,00€, und einer Dauer von 1 Stunde, rechnen. Selbst machen kann man das wegen der Unzugänglichkeit der Beleuchtungsanlage nicht mehr machen. Ist für mich so nicht mehr hinnehmbar. Werde dieses bei kommenden Fahrzeuganschaffungen stark berücksichtigen. Renault scheint nunmehr "aus dem Rennen" zu fallen.

Erfahrungsbericht Renault Modus 1.2 16V (75 PS) von Anonymous, August 2016

3,0/5

Positiv: Günstige Anschaffungskosten, geringe Haftpflichtversicherung, gute Ausstattung, ausreichende Motorisierung, kein Rost

Negativ: Ersatzteile sehr teuer(!!!), verbauter Motor, teurer Zahnriemenwechsel, Elektrik, Bremsanlage

Erfahrungsbericht Renault Modus 1.2 16V (75 PS) von topsy888, Januar 2015

4,4/5

Entweder man mag den Modus oder eben nicht ! Ich mag ihn und habe mit ihm als Gebrauchtwagen eigentlich nur positive Erfahrungen sammeln können. Innen groß, hohe Sitzposition ( als ehemaliger VW T4-Fahrer schätze ich das ! ), günstig in der Versicherung und Steuern - was will man mehr ? Die Verarbeitung ist gut, kein Knarren oder andere Geräusche, der Motor läuft unauffällig und relativ leise.
Die Sitze sind auch für längere Strecken geeignet. Beim Kofferraum hätte ich gern ein paar cm mehr gehabt, diese gibt es aber beim Grand Modus.
Der Motor ( 1.2 - 75 PS ) ist ein wenig knurrig, man gewöhnt sich aber schnell an ihn.
Glücklicherweise hatte der Vorbesitzer alle Wartungen etc bei Renault machen lassen und daher ist unser Modi auch in einem wirklich sehr gepflegten Zustand.
Wenn alles so weiterläuft wie bisher, haben wir einen richtig guten Kauf getätigt.

Erfahrungsbericht Renault Modus 1.2 16V (75 PS) von MiModus, Dezember 2012

4,1/5

Seit zwei Monaten fahre ich den Renault Grand Modus Dynamique 1.2 16V eco² mit 75PS/55kw Motorisierung, mit der EZ 2008.

Gekauft wurde ein neuwertiger Gebrauchter, der vom Vorbesitzer als Zweitwagen genutzt wurde.

Punkte für die Kaufentscheidung waren:

- günstiger Anschaffungspreis
- Ausstattung/Raumangebot
- Sicherheitsaspekt
- Stauraum

Für relativ wenig Geld bekommt man viel Auto. Der Innenraum ist geräumig, man sitzt erhaben, hat einen guten Rundumblick und fühlt sich als säße man in einem Großraumwagen.
Das Auto ist durch die vielen Staufächer sehr verstaufreundlich, denn neben den Üblichen, in Mittelkonsole und Türverkleidung befindenden Stauräumen, bietet er nämlich noch ein Staufach im Armaturenbrett (Fahrerseite) zwei Pilotenfächer am Himmel, je ein Staufach in der Bodenplatte (Fahrer-und Beifahrer), der Beifahrersitz ist durch ein Handtaschenfach ausgestattet und das Handschuhfach lässt sich durch die Kühlung als kleine "Minibar" verwenden, speziell im Sommer sicher eine gute Sache um seine Getränke zu kühlen.
Die Triptic-Rücksitzbank kann variabel verschoben werden, bzw. sogar ganz zusammen und nach vor geklappt werden, um dabei den Kofferraum zu einer großen Ladefläche mutieren zu lassen.

Die Digitale Tacho- und Bordcomputeranzeige befindet sich in der Mitte des Armaturenbrettes, es ist am Anfang sicher etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich empfinde es auf keinen Fall als störend. Mal was anderes.
Die Bedienung des Bordcomputers ist denkbar einfach.
Auch über eine Lenkradfernbedienung für das CD Radio verfügt der Wagen, auch diese ist einfach zu bedienen.

Die Motorisierung des 1.2 Motors zieht in den ersten Gängen sehr gut, bei der Beschleunigung von ca. 80-100 Km/h könnte mehr Kraft dahinter stecken. Auf der Autobahn ist das Überholen dennoch kein Problem und ich bin bis jetzt immer sehr flott und gut an den anderen Verkehrsteilnehmern vorbei gekommen.
In der Stadt zeigt der Kleine jedoch seine wahre Größe, er fährt sich sehr gut und flott, liegt gut in den Kurven und man kann jede Parklücke anvisieren, die ein größerer Van-Bruder eventuell nicht beparken könnte.

Kurvenlicht, Airbags, bzw. Seitenairbags helfen bei der Aufwartung der Sicherheit.

Der Spritverbrauch mit Winterreifen liegt bei ca. 5,5 bis 7,5 Liter, je nach flotter Fahrweise, bzw. Fahrstrecken-Gegebenheiten.
Versicherungstechnisch ist er sehr günstig und macht sich monatlich gesehen sicher bezahlt.

Wer ein kleines alltagstaugliches Auto braucht, mit dem variabler Platz und Stauraum zur Verfügung steht, als Einkaufsauto, oder Familie mit Hunden gut und sicher unterbringen möchte, ist es auf jedenfall das richtige Auto.
Ein Auto für rasante Fahrerei und Raserei ist es nicht. Designtechnisch ist es sicher nicht jedermanns Geschmack, aber eventuell sollte man dem ganzen eine Chance geben, denn so schlecht sieht er nicht aus, ich würde als Fazit sagen:

"Als knuffiger Geselle für Stadt und Land, wird der Kleine ganz schön groß, wenn auch erst auf den zweiten Blick!"

Erfahrungsbericht Renault Modus 1.2 16V (75 PS) von Anonymous, Juli 2010

3,1/5

Kurz und knapp meine Bilanz nach einem Jahr Grand-Modus fahren
(wobei ich anmerken möchte, dass ich mit E85 (Superethanol) und Super95 unterwegs bin.

Das Positive:
- wendig im Stadtverkehr
- ausgezeichnetes Raumangebot für alle Mitfahrer
- genügend Platz im Kofferraum (will man mehr kann man die Rückbank nach vorne verschieben, Platz für die Passagiere ist dann aber stark begrenzt)
- gar nicht so arg billig wirkendes Plastik im Innenraum, sprich Material und Verarbeitung gut
- gute Übersicht dank hoher Sitzposition und riesigen Fenster
- gut ablesbare Amaturen auch bei starker Sonneneinstrahlung
- relativ leise auch bei höheren Geschwindigkeiten (andere Autos zu diesem Preis machen weit mehr Lärm
- Radio und Bordcomputer über Lenkradkonsole angenehm erreichbar und gut durchdacht in ihrer Bedienung

und zu guter letzt - gutes Preis/Leistungsverhältnis

Das Negative:
- relativ hoher Verbrauch (mit Super95 ca. 7,5 Liter/ mit Superethanol ca. 9 Liter - wobei Superethanol bei uns in Österreich um 30 Cent je Liter günstiger ist und somit trotzdem ein Sparvorteil da ist)
- eher minderwertige Lackierung (blättert beim leichtesten Kratzer ab) - Teilweise sind nicht alle Teile gleichmäßig lackiert
- Getriebeübersetzung (bei 50 KM/h im Stadtverkehr dreht man im 3ten Ganz für meinen Geschmack schon zu hoch und fährt im 4ten weiter)
-5 Gang Getriebe nix für Autobahnfahrten, man wünscht sich einen 6ten eben weil sehr Hochtourig (bis 110 km/h passts)
- der 75 PS Motor gehört eher zu den gemütlichen, eigentlich liegts eher daran, dass das Auto 1100 kg schwer ist, zu schwer für die Motorisierung wie ich finde.
- die Federung ist zwar okay, hab aber schon bessere gesehen
- die Heckklappe schwenkt sehr weit nach hinten (in unserer Tiefgarage muss ich vorher den Kofferraum ausräumen bevor ich einparke, sonst krieg ich entweder die Tür nicht auf oder steh mit der Schnautze auf der Fahrbahn)
-im Motorraum seeeeeehr wenig Platz, man braucht schon sehr kleine Hände um z.B. die Leuchtmittel zu wechseln
-der "Klang" der Autotüren beim zuschlagen klingt sehr "minderwertig" - kanns gar nicht beschreiben, es klingt sehr blechern und vermittelt einen billigen Eindruck

Erfahrungsbericht Renault Modus 1.2 16V (75 PS) von Anonymous, Juni 2010

3,1/5

Ich fahre seit 1 Monat den Modus Dynamique mit 75 PS. Er hat ESP, 2 Schiebedächer, Tempomat, Einparkhilfe, Klimaanlage, CD-Radio usw., es gibt nichts was dem Fahrzeug fehlt und das für 12.310,00 Euro. VW grüßt mit seitenlangen Aufpreislisten und doppelt so hohen Preisen. Die Verarbeitung ist gut, besonders gefällt mir die erhöhte Sitzposition mit guter Rundumsicht.

Ich würde mir allerdings aufgrund der Motorisierung jetzt das Auto mit 100 PS kaufen, weil der 75 PS doch recht lahm ist, besonders auf Autobahnen.

Erfahrungsbericht Renault Modus 1.2 16V (75 PS) von Vectra16V, August 2008

2,7/5

Diese Woche bin ich dazu gekommen einen Renault Modus zu fahren. Hintergrund war, dass ich Urlaub habe und der Renault Megane einer guten Freundin in die Werkstatt musste. Also hat sie meinen Vectra bekommen und ich habe mich um den Megane gekümmert.

Nachdem die Vormalitäten in der Werkstatt geklärt waren, bin ich mit dem Modus vom Hof gefahren. Der erste Eindruck war recht positiv. Aussen klein und innen groß. Die Frontscheibe ist weit vom Fahrer entfernt, so dass Renault dem Modus noch eine ca. 20x20cm große Ablageschale direkt hinter dem Lenkrad spendiert hat, die meines Erachtens total unnütz ist, denn dadurch sitzt das Kombiinstrument mittig auf dem Armaturenbrett. Alle Informationen werden komprimiert rund um die großen Ziffern des digitalen Tachos angezeigt - das fand ich recht gewöhnungsbedürftig.

Der erste Zwischenstopp fand nach ca 1 Kilometer bei McDonald´s statt, wo ich mir den Modus dann erstmal genauer angesehen habe. Ich war dann doch recht erstaunt, wie klein der Wagen ist, denn das Fahrgefühl vermittelt einem, in einem großen Fahrzeug zu sitzen. Vorne bietet der Modus viel Platz auf beiden Sitzplätzen und hinten lässt sich der Platz durch die verschiebbare Rückbank variieren. Dazu kann die komplette Rückbank mit einer Hand einfach am Verriegelungshebel verschoben werden - ganz leicht ohne großen Kraftaufwand. Leider ist der Griff für die Verstellung nur vom Kofferraum zu betätigen, so dass es im Fall des Falles leider notwendig ist, den Kofferraum wieder leer zu räumen bevor sich die Sitzbank verschieben lässt.

Der Blick in die Papiere hat mir verraten, das mein Leih-Modus ein 1,6 mit 55kw also 75 PS ist. Die 75 PS sind aber gut versteckt und das kleine Autochen braucht ordentlich Drehzahl um nach vorne zu kommen. Die Kupplung ist recht gefühllos und die Schaltung sehr schwammig, so dass sich meine Fahrfreude entsprechend zurückgehalten hat.

Ich habe den Modus ca. 125 Kilometer durchs Ruhrgebiet gescheucht, wobei ich auch die Autobahn befahren habe. Bis Tempo 120 km/h zieht der Kleine relativ gut mit, höhere Geschwindigkeiten bedürfen einer langen Anlaufzeit. Meine gefahrene Topgeschwindigkeit lag bei 146 km/h - mehr war beim besten Willen nicht rauszuquetschen. Für einen 1,6er sehr enttäuschend.

Das nächste "oho"-Erlebnis hatte ich, als es zu regnen begann. Die Scheibenwischer entfalteteten sich wie Dürer´s betende Hände von innen nach aussen und wieder zurück. Sowas hatte ich bisher bei keinem anderen Auto, da musste ich mich auch erst dran gewöhnen.

Trotz all der gewöhnungsbedürftigen Kleinigkeiten, habe ich aber auch den Luxus der sehr gut funktionierenden Klimaanlage geniessen dürfen. Das Radio hat eine ausreichende Beschallung geliefert, egal ob Radio oder CD.

Generell hat sich mir bei dem gefahrenen Modell eine gute Verarbeitungsqualität geboten, der Innenraum ist jedoch eine reine Plastiklandschaft. Die Designer haben versucht durch eine alufarbige Blende rund um die Bedinschalter für Heizung und Klima den Innenraum aufzuwerten, jedoch wirkt die pilzförmige Blende eher befremdlich.

Am Abend habe ich den Modus wieder vollgetankt zurückgegeben. Mein Testverbrauch lag bei 8,1 Liter auf 100 Kilometer. Das ist definitiv zu viel für das kleine Auto!

Mein Fazit: ein nettes kleines Auto, für Stadt- und Einkaufsfahren bestens geeignet, Autobahnen sollten großräumig umfahren werden.

Alle Varianten
Renault Modus 1.2 16V (75 PS)

  • Leistung
    55 kW/75 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    13,7 s
  • Ehem. Neupreis ab
    13.300 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Renault Modus 1.2 16V (75 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum2008–2008
HSN/TSN3333/091
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.149 ccm
Leistung (kW/PS)55 kW/75 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,7 s
Höchstgeschwindigkeit163 km/h
Anhängelast gebremst900 kg
Anhängelast ungebremst550 kg
Maße und Stauraum
Länge4.034 mm
Breite1.709 mm
Höhe1.589 mm
Kofferraumvolumen305 – 1.454 Liter
Radstand
Reifengröße165/65 R15 T
Leergewicht1.225 kg
Maximalgewicht1.640 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.149 ccm
Leistung (kW/PS)55 kW/75 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,7 s
Höchstgeschwindigkeit163 km/h
Anhängelast gebremst900 kg
Anhängelast ungebremst550 kg

Umwelt und Verbrauch Renault Modus 1.2 16V (75 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt51 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,9 l/100 km (kombiniert)
7,6 l/100 km (innerorts)
4,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben140 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse