Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Renault Modelle
  4. Alle Baureihen Renault Clio
  5. Alle Motoren Renault Clio
  6. 0.9 TCe 90 (90 PS)

Renault Clio 0.9 TCe 90 90 PS (2013–2019)

 

Renault Clio 0.9 TCe 90 90 PS (2013–2019)
52 Bilder

Renault Clio 0.9 TCe 90 (90 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Renault Clio 0.9 TCe 90 (90 PS)

4,0/5

Erfahrungsbericht Renault Clio 0.9 TCe 90 (90 PS) von weinro43, Juli 2017

4,0/5

Also ich bin von diesem Fahrzeug überzeugt.Die Fahrleistung ist für die 90 Ps wirklich hervorragend,was die Beschleunigung als auch die Endgeschwindigkeit angeht.
Der Verbrauch liegt bei Stadt/Landstraßenverkehr bei 6.2l.Auf der Autobahn bei Geschwindigkeit zwischen 150 und 160 kmh bei 5,2 Litern.
Das Platzangebot ist wirklich ausreichend,sowohl der Innenraum als auch der Kofferraum sind großzügig gestaltet.
Einzig die ungenügende Abdichtung der Türen sorgt dafür dass man sich an der Einstiegsleiste schmutzige Hosen holt.

Erfahrungsbericht Renault Clio 0.9 TCe 90 (90 PS) von MB1999, Januar 2017

5,0/5

Der Verbrauch ist echt Top. Fahre seit 2015 einen Neuen. Und bis jetzt 25Tausen gelaufen. Fühlt sich an wie neu und zieht auch noch sehr gut. Ideal für den Preis.

Erfahrungsbericht Renault Clio 0.9 TCe 90 (90 PS) von Anonymous, August 2016

3,0/5

Auf der Suche nach einem Kleinwagen mit etwas mehr Ladefläche blieben mir als Käufer leider nur zwei Hersteller unter denen ich wählen konnte, Renault oder Skoda. Nachdem ich mir zuerst den Skoda Fabia als Kombi angesehen hatte, wusste ich sofort dieser wird es nicht werden, das Fahrzeug sah sehr emotionslos und langweilig aus. Also ab nach Renault. Dort angekommen sah ich sofort den Clio 4 Grandtour und hatte mich verliebt. Das Design ist außerordentlich sportlich gehalten, klare Linien und Kanten, die Front mit dem leicht bösen Blick, einfach Traumhaft.

Für mich war sofort klar, es musste der Clio 4 Grandtour in DeZir rot werden, natürlich mit dem Limited Deluxe Paket. Die Ausstattung muss ich hier nicht 1:1 wiedergeben, die kann sich jeder auf der Renault Homepage ansehen und downloaden.

Die Lieferzeit betrug 3 Monate und konnte auch eingehalten werden, was mich positiv überraschte. Lediglich die Überführungskosten mit 599 Euro fand ich etwas zu hoch, aber damit musste ich leben.

Die erste Fahrt mit dem Auto vom Händler zu mir nach Hause war ein Traum und hat unheimlich viel Spaß gemacht, doch es ist nicht alles Gold was glänzt. Nach nun knapp 5 Monaten in denen ich das Fahrzeug nun besitze und auch viel gefahren bin sind mir folgende störende Dinge aufgefallen.

Platzangebot:
Das Platzangebot wirkte am Anfang größer als Gedacht, während die Personen im vorderen Abteil genug Beinfreiheit haben, haben die im hinteren Abteil (trotz Kombiversion) deutlich weniger. Mag wohl aber auch der Tatsache geschuldet sein, dass dies immer noch ein Kleinwagen ist.

Sitze:
Die Sitze sind leider weniger bequem als sie aussehen, vor allem der Beifahrersitz enttäuscht mich etwas, diesen kann man nicht in der Höhe verstellen, dass ist dahin gehend traurig das mein VW Polo von 2004 diese Option hatte.

Schaltung:
Die Schaltung ist teilweise etwas schwammig, vor allem wenn man den Rückwärtsgang einlegen will, landet man doch häufiger im Leerlauf.

Geräusche:
Der Dreizylinder des Clios hat mich total überzeugt, er ist nicht übermäßig laut und im Stand ruckelt gar nichts. Jedoch auf der Autobahn bei Tempo 120 aufwärts, hört man massiv die Windgeräusche und ist quasi genötigt das Radio unendlich laut zu drehen.

Innenraumverarbeitung:
Leider auch hier nicht so toll wie anfangs gedacht, es quietscht und klappert manchmal, was bei meinem Polo aus 2004 ebenfalls nicht der Fall war. Bei einem Neuwagen(trotz das es ein Kleinwagen ist) enttäuscht der Clio hier eindeutig.

Lackierung:
Der Lack ist sehr schön, jedoch im Vergleich zum VAG Lack viel zu weich, ich hab den Fehler gemacht und bin mit dem Wagen in die Waschstraße gefahren was sich in unendlich vielen kleinen Kratzern auf meinem Wagen wiederspiegelt. Auch die Qualität des Lacks an sich ist enttäuschend, das Fahrzeug besitzt nach 6 Monaten schon eine Rostblüte am Kofferraum (Innenseite) welche Renault auch gemeldet ist.

Gesamteindruck:
Der Clio 4 Grandtour ist ein sehr schönes Auto und die Qualität, sowie das Fahrgefühl ist bis auf einige kleine Mängel spitze. Wer darüber hinwegsehen kann, findet in dieser Preisklasse nichts vergleichbares.

Erfahrungsbericht Renault Clio 0.9 TCe 90 (90 PS) von Cliofahrer90, Januar 2014

4,0/5

Ich fahre den Clio Grandtour seit einem halben Jahr als Gelegenheitsfahrer (<10.000km pro Jahr). Ich habe mich speziell für ihn entschieden weil ein Kleinwagenkombi ideal für meine Bedürfnisse ist, er serienmäßig gut ausgestattet ist und gut aus sieht.

Karosserie/Inneraum:
Der Wagen ist so groß wie ein Golf, der Kofferraum aber zwischen Kompaktwagen und Kompaktkombi. Dazu kommt der umklappbare Beifahrersitz. Man kann zwei Fahrräder (aufrecht, wird knapp), Skier oder ein kurzes Surfbrett innen tansportieren. Leider klappen die Rücklehnen nur um und die Sitzflächen falten nicht nach vorne, wie in der Kompaktklasse bei einigen Herstellen üblich. Und Teil des Kofferraumvolumens geht für das Fach under dem Zwischenboden drauf. Dafür ist die Ladefläche von Stoßstange bis Amaturenbrett fast eben (aber nicht ganz!). Gut gelöst ist das Trennetz das man auch hinter den Vordersitzen montieren kann, schade sind aber die mickrigen angeschweißten Zurrösen.
Die Sitze vorne sind komfortabel aber straff und mit genug Seitenhalt. Der Innenraum ist nicht beengend aber auch nicht zu groß. Cockpit und Lenkrad sind nicht überladen, alles ist ergonomisch einfach handhabbar. Das Ambiente im Innenraum ist super (Luxe Polster/Armaturenbrett/Fußmatten), schick aber nicht zu spacig. Von Außen sieht der Wagen auch gut aus, aber leider ist dabei die Sicht nach Hinten schlecht bis nicht existent. Ebenso haben die Designer bei den Ablagefächern nicht an Wasserflaschen gedacht und Raum für Ablagen seitlich im Kofferraum verschenkt. Das geht besser.

Motor/Fahrverhalten:
Auf dem Papier ist der 90 PS Turbo super. In der Praxis liegt der Verbrauch bei Langstrecken auf der Autobahn (Tempomat Tacho134 = Real 130 plus ein paar 80er Baustellen und 100er Limits) bei 6 bis 6,5 Litern, in der Stadt ähnlich. Ab 120 fängt er an zu saufen (0,5 bis 1L pro 10km/h) An den Normverbrauch kommt man vielleicht mit Tempomat 80 auf der Landstraße ran. Bei Überholmanövern und in den Bergen muss man auch mal beherzt runter schalten und die 90 PS ausnutzen. Bei sparsamer Fahrweise in der Stadt ist die Drehmomentschwelle bei 1700 Umdrehungen ein kleiner Nervenkitzel. Das ist dem 5-Gang Getriebe zu verdanken das für 30 im 3. und 50 im 4. Gang etwas zu lang ausgelegt ist. Dafür entschädigen das Start Stop und die gute Schaltbarkeit des Getriebes. Allerdings muss man beim Start-Stop aufpassen nicht zu schnell die Kupplung kommen zu lassen, sonst würgt der Motor ab und es gibt ein Hupkonzert. Beim Ausprobieren der Spitzengeschwindigkeit hatte ich eine 190 auf dem Tacho, bei 14L Momentanverbrauch.
Der Ecomodus reduziert die Motorleistung (130 bergauf auf der Autobahn hält er dann nicht mehr). Eine Verbrauchsverringerung konnte aber nicht beobachtet werden.
Das Fahrwerk ist komfortabel aber nicht zu weich. Man merkt etwas auf welchem Untergrund man fährt, aber nicht zu penetrant. Bei längeren Bodenwellen wippt er manchmal etwas. Soweit ich bei normaler Fahrweise in den Mittelgebirgen urteilen kann fährt er auch gut um die Kurven, eher verteilt sich der Joghurt aus den Einkäufen im Kofferraum als dass der Wagen neigt. Der Wendekreis könnte aber einen Ticken kleiner sein.

Multimedia/Ausstattung:
Das MediaNav sieht schick aus und erfüllt die Basics (Navigation, Freisprech, Radio, USB). Besonders schnell oder umfangreich ausgestattet ist es aber nicht (alte Karten/PoIs, kein TMC). Ablesbarkeit war kein Problem. Der Fernbedienungssatellit am Lenkrad ist antiquiiert, aber er funktioniert super. Allerdings ist der Radioempfang eher schlecht. Die Original BMW Sport Kurzstabantenne die ich mir dank meines Doppelparkers zulegen musste hat das Problem aber nebenbei gelöst (hätte Renault aber auch ab Werk machen können).
Pflicht ist dank schlechter Sicht ein Rückfahrpiepser. Die Rückfahrkamera ist leider nur für das R-Link erhältlich (geht auch besser, denn russische Hacker haben raus gefunden dass das MediaNav einen Kameraeingang hat). Ansonsten sind Tempomat, Ecomodus und Kleinkram dabei. Allerdings ist die Ausstattungsliste begrenzt und Spurwarner, Abbiegelicht und dergleichen gibt es nicht.

Verarbeitung/Qualität:
Es ist ein Franzose aus der Türkei. Im Allgemeinen stimmt alles, aber im Detail sind halt Spaltmaße, Lackierung und dergleichen nicht optimal. Man sieht z.B. bei den Wischerdüsen die ab 70 km/h nur noch die unteren 10cm der Scheibe beträufeln, bei dem Knarzen der Karosserie wenn man den Wagenheibe ansetzt oder bei einigen Inneraumverkleidungen dass Perfektion was anderes ist und dass gespart wurde.

Preis/Unterhalt:
Ich hab gut 14.000 Euro für einen fast komplett ausgestatteten EU-Import gezahlt, mit Tempomat, Navi/Freisprech, dem Turbomotor, Laderaum-Trennetz, umlegbaren Beifahrersitz, Luxe Polster, Wunschlackiereung, Nebelscheinwerfern, Klavierlack/Chrom/Designer-Alufelgen etc. pp. -- und mit 5 Jahren Garantie (dafür aber 12 Monate Wartungsintervall, nicht 24 Monate wie bei der deutschen Version, mal schauen was die Vertragswerkstatt beim ersten Besuch sagen wird).
Steuern sind fast nichts, Versicherung ist halt kleinwagentypisch. Verbrauch liegt bei gut 6 Litern, wer schleicht auf der Autobahn kriegt auch eine 5 vor dem Komma, wer heizt schafft auch über 7 Liter.

Fazit:
+ Sehr schick, innen wie außen
+ Gut zu bedienen, gute Sitze
+ Gutes Fahrverhalten/Fahrwerk
+ Praktische Größe
+ Günstiger Preis
o Mäßiger Verbrauch
- 5-Gang Getriebe (wusste nicht das es die noch gibt...)
- Mängel in Details (z.B. Ablagen, Verarbeitung)

Kniffe:
- Beim Start-Stop die Kupplung nicht zu schnell kommen lassen
- Bei schlechtem Empfang die Antenne austauschen

Konkurrenz:
Kleinwagenkombis gibt es nicht mehr viele.
- Kompaktkombis: Sind größer, Familienkarren
- Mini-Vans/SUVs: Noch mehr Verbrauch, auch kein größerer Kofferraum.
- Skoda Fabia: Häßlich, größer, möglicher Weise gute TSi Motoren
- Seat Ibiza: Wer auf Hartplastik und Häßlichkeit steht...

Alle Varianten
Renault Clio 0.9 TCe 90 (90 PS)

  • Leistung
    66 kW/90 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    12,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    15.100 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    B

Technische Daten Renault Clio 0.9 TCe 90 (90 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2013–2014
HSN/TSN3333/BAT
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum898 ccm
Leistung (kW/PS)66 kW/90 PS
Zylinder3
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,2 s
Höchstgeschwindigkeit182 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst565 kg
Maße und Stauraum
Länge4.267 mm
Breite1.732 mm
Höhe1.475 mm
Kofferraumvolumen443 – 1.380 Liter
Radstand2.589 mm
Reifengröße185/65 R15 T
Leergewicht1.130 kg
Maximalgewicht1.640 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum898 ccm
Leistung (kW/PS)66 kW/90 PS
Zylinder3
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,2 s
Höchstgeschwindigkeit182 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst565 kg

Umwelt und Verbrauch Renault Clio 0.9 TCe 90 (90 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt45 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,5 l/100 km (kombiniert)
5,6 l/100 km (innerorts)
3,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben105 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseB
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 b

Alternativen

Renault Clio 0.9 TCe 90 90 PS (2013–2019)