Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Peugeot Modelle
  4. Alle Baureihen Peugeot 307
  5. Alle Motoren Peugeot 307
  6. 1.6 16V (109 PS)

Peugeot 307 1.6 16V 109 PS (2001–2009)

 

Peugeot 307 1.6 16V 109 PS (2001–2009)
29 Bilder

Peugeot 307 1.6 16V (109 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Peugeot 307 1.6 16V (109 PS)

3,5/5

Erfahrungsbericht Peugeot 307 1.6 16V (109 PS) von datainternet, Februar 2017

4,0/5

Der Peugeot 307 hat auch heute noch ein zeitloses Design. Einfach ein sehr schickes Auto ohne viel Spielerein, einfach elegant.
Auch im Innenraum setzt sich dieses Design fort. Die notwendigen Amaturen, kein Schnick-Schnack, alles bestens.
Das Auto eignet sich von der Leistung her als perfektes Stadt-Auto. Es ist zügig im Anfahren, aber sobald die 70 km/h erreicht sind, verliert er schnell an Power. Autobahn-Fahrten sind auch eher mit 120-130 km/h durchzuführen, für schnellere Fahrten wird es im Innenraum einfach zu laut.
Das Fahrgefühl selbst ist einfach angenehm. Die Frontscheibe ist sehr groß, gefühlt hat man den Überblick.

Mängel sind im Laufe der Jahre wenige aufgetaucht. Leider gibt es wohl ein Serien-Problem mit der Klimaanlage. Diese fällt immer pünktlich dann aus, wenn sie am meisten gebraucht wird.

Erfahrungsbericht Peugeot 307 1.6 16V (109 PS) von sebu555, Februar 2017

4,0/5

Wir haben uns kürzlich für den 307SW 110 Hdi entschieden, weil er in der unteren Mittelklasse (Golf/Focus/Megane...) einfach der schönste Kombi ist und dazu noch mit Partikelfilter. Suchen Sie mal auf dem Gebrauchtwagenmarkt einen deutschen oder japanischen Diesel-Kombi mit Filter, der einigermaßen komfortabel ausgestattet ist - das ist gar nicht so einfach. In Frage kam noch der neue Focus Turnier oder ein Golf Plus. Beim letzteren sind wir am fehlenden Partikelfilter bei Jahreswagen ganz gescheitert und ein Bestell-Neuwagen war uns zu teuer, wenn man bedenkt daß Neufahrzeuge im ersten Jahr bis zu 30% an Wert verlieren in Bezug auf den Listenpreis. Und der Focus Turnier; schauen Sie sich den mal an! Optisch wohl völlig einfallslos, v.a. das Heck. Trotzdem der gefragteste Kombi überrhaupt und dadurch schlecht am Markt zu bekommen, insbesondere die gehobeneren Ausstasttungsvarianten.
Nun zum 307SW 110 Hdi:

Sehr positiv überrascht hat uns der vibrationsarme und sehr leise Common-Rail Diesel. Kein Vergleich zur vorher gewohnten 105 PS VW Diesel-Maschine, die Lärm macht wie ein LKW.
Die Fahrwerte sind mit 12,0s von 0-100 gerade noch akzeptabel und bei ca. 180 km/h auf der Geraden ist Schluß. Ein Sportler ist er also nicht, aber mit Kindern fährt man auch nicht wie Schumacher - normalerweise. Und einen SW kauft man sich ja nur mit Kindern oder? Die Dynamik (z.B. 50-100) ist jedoch natürlich trotzdem weitaus besser als bei einem Benziner in dieser PS-Kategorie, der mir dann wirklich zu lahm wäre. Da muß man dann schon zu mindestens 120 PS greifen um einigermaßen sicher (beim Überholen) und flott voranzukommen. Und so gesehen ist der Aufpreis für den Dieselmotor wieder wettgemacht und über den Mehrverbrauch brauchen wir gar nicht reden. Der Verbrauch liegt übrigens bei uns bei 7,0 Liter. Wenn man mehr Autobahn fährt ist sicherlich weniger möglich und bei ausschließlich Stadtverkehr umgekehrt. Die DIN-Angabe von 5,1 Liter dürfte wohl niemand schaffen - aber das liegt nicht am Auto, sondern am EU-Messverfahren.

Die Servolenkung könnte bei hohen Geschwindigkeiten etwas strammer sein, aber das ist Gewohnheitssache. Ansonsten funktioniert die Technik bis jetzt einwandfrei. Einen Langzeitbericht kann ich hier nicht abgeben.
Das Raumgefühl profitiert vom Glasdach und der Höhe des Autos, die schon in Richtung Kompakt-Van geht. Allgemein sitzt man entspannter und großzügiger als z.B. in einem Focus Turnier.

Altbacken finde ich die Cockpit-Gestaltung mit den DIN Radioschächten. Wenn man keinen CD-Wechsler hat, befindet sich unterhalb des Radios ein Ablagefach, das meines Erachtens den Cockpit endgültig einen billigen und altmodischen Anblick verleiht, zumindest wenn man ästehtisch veranlagt ist. Auch die ansonsten ansprechende Alu-Front kann das nicht aufwiegen. Das kann Ford oder VW besser. Dort ist der Radio gar nicht mehr als Radio erkennbar und kann als optisches Highlight bezeichnet werden. Wenn man einen Tempomat hat, bin ich Drückerchen am Lenkrad gewöhnt. Peugeot hält davon als einer der wenigen Hersteller anscheinend nichts und platziert die Steuerung an einem zusätzlichen Lenkradhebel - das sind in der Summe dann vier!
Eine Sache noch die mich persönlich nur ein bisschen stört, aber in jeden Fall beredenswert ist: Die Türen schließen ziemlich schnell und mit blechernen und schäpperden Geräuschen. Ich weiß aber nicht ob man daraus Rückschlüsse auf die Verarbeitungsqualität ziehen kann. Wohl eher nicht. Ist halt eine Eigenart.

Fazit:
Nicht in allen Bereichen super-gut, aber insgesamt gesehen wohl dann doch die beste Wahl unter Einbezug des sparsamen Motors, des Preises und des geräumigen Innenraums!

Erfahrungsbericht Peugeot 307 1.6 16V (109 PS) von W4rlock, Februar 2017

4,0/5

Positiv:
* sehr wenig bis garkein Reparaturaufwand bei mir (in 3 Jahren einmal außerplanmäßig defekte Zündkerzen)
* Fächerdüsen vorne, dadurch reicht das Scheibenwischwasser lange
* Angenehmer Fahrkomfort

Neutral:
* Aktueller Kilometerstand: 177.000

Negativ:
* Verbraucht relativ viel Öl bei mir, allerdings ist bis zu 1L/1000km noch "normal"

Erfahrungsbericht Peugeot 307 1.6 16V (109 PS) von VistaSilver, Februar 2017

4,0/5

Ich fuhr den Peugeot 307 110 Baujahr 2002 für ca. zwei Jahre.
In dieser Zeit hatte ich keine Probleme mit dem Auto, bis auf ein anduerndes Quitschen beim Fahren bis 30 km/h. Dieses Problem konnte trotz des Besuches verschiedener Werkstätten nicht gelöst werden. Es war jedoch kein sicherheitsrelevantes Problem.
Das Fahrzeug selbst ist für sein Alter sehr modern, spürbar moderner zum Beispiel, als ein Golf IV, den ich heute fahre.
Das Design des Autos sieht noch heute frisch aus, es hatte ESP, Licht- und Regensensor und ein schönes Clarion-Soundsystem.
Das Fahrverhalten ist komfortabel und eher gemütlich, aber stets sicher.
Im Innenraum gefällt die gute Verarbeitung und das großzügige Platzangebot.
Der Motor hat mit 109 PS ausreichende Leistungsreserven und lässt den Peuegot 307 dynamisch beschleunigen. Der Verbrauch hält sich dabei im Rahmen, sofern man das Gaspedal nicht übermäßig tritt.
Die Sicherheit ist mit 4 Sternen im EURO-NCAP-Crashtest, 6 Airbags und ESP für die damalige Zeit vorbildlich.
Fazit: Der Peugeot 307 ist ein sehr gefällig aussehendes und geräumiges Kompaktfahrzeug, das für sein Alter überraschend modern wirkt. Da ich mit dem Auto so gut wie keine Probleme hatte, empfehle ich es weiter.

Erfahrungsbericht Peugeot 307 1.6 16V (109 PS) von demir27, Februar 2017

4,0/5

Hallo derenno.

Ich hatte mir 2001 einen 307 Sport mit 110 PS als Neuwagen gekauft.

Man merkte zwar, dass es die 1. Serie davon war - folglich da mal ein bissl Geklapper, und dort musste vom Händler nachgebessert werde.

Das waren aber alles Kleinigkeiten. Ich habe den 307 drei Jahre gefahren, bis ich mir meinen Traum (Peugeot 406 Coupé) erfüllt habe.

Der 307 ist ein klasse Auto, hat bei mir drei Jahre Lang keinerlei Macken gemacht und ist klasse gefahren.

In der Rückschau muss ich sogar sagen, dass man ihm anmerkt, dass er später geplant wurde, als mein jetziges Coupé.

Der 307 hat tausende von Ablagen, Fach für die Sonnenbrille, Stromanschluss im Kofferraum etc..

Das alles vermisse ich jetzt schon ein wenig in meinem jetzigen Auto - wobei es beim Coupé eher auf die Außenoptik ankommt...

Wie gesagt, ich kann den 307 sehr empfehlen, und ist in der unteren Mittelklasse bzw. Golfklasse echt ´ne Alternative zu Focus und Golf.

Wenn die Rücksitze umgeklappt sind, gekommst Du auch ohne Ende Zeug transportiert!

Wenn ich mir nicht das Coupé gekauft hätte, würde ich den 307 noch fahren!

Soweit meine Meinung.

Erfahrungsbericht Peugeot 307 1.6 16V (109 PS) von Anonymous, April 2016

2,6/5

Ich fahre dieses Auto nun knapp 4 Jahre, vorher gehörte dieses Auto der Mutter meines Freundes. Daher kenne ich es nun ein wenig.

Um erst gutes über das Auto zu sagen:
Ich habe mit diesem Auto nun mehrere Umzüge gemacht und es geht wirklich sehr viel rein. Das ist echt potitiv. Dazu kommt noch, dass er nicht allzugroß ist und somit perfekt für die Stadt.
Von Außen sieht das Auto nicht hässlich aus und auch von Innen macht es was her. Sehr schicke Verarbeitung.

Der Verbrauch ist Durchschnittlich. Geht natürlich besser, aber 7-8 L / 100 km ist wirklich in Ordnung.

Auf der Autobahn wird das Auto ab 130 km/h sehr laut und die Drehzahl geht schon auf 3000-4000. Trotzdem kommt das Auto auf eine Geschwindigkeit von 170 km /h.

Der Kofferraum rostet an der Heckscheibe.

Das wären ja alles Dinge, die in Ordnung wären, allerdings könnte es durchgehend in die Werkstatt.

Als das Auto noch seiner Mom gehörte, war schon immer viel Kaputt.
-Schlüssel der ZV (auch nicht gerade billig)
- ständig ein Wackelkontakt im blinker
- neue Lichtmaschine
- etc.

Das Auto habe ich nur genommen, weil ich damals darauf angewiesen war, sonst hätte ich gleich die Finger davon gelassen.

Ich selber habe auch sehr viel Geld reingesteckt.
Immer hat irgendwas gequietscht und geknackt.

Ende 2011 hat der Wagen ein generalüberholtes Austauschgetriebe bekommen.
- 2013 wurden Bremsbeläge und Bremsschreiben, sowie die beiden Stabilisatorsträben erneuert.
Im letzten halben Jahr hat das aber den Bogen nun überstannt.
- August 2015 wurde der Anlasser, die Zündkerzen und Zündspule, eine hintere Hinterachsfeder und der Krümmer gemacht.
- Januar 2016 musste ich über den TÜV und durfte nochmal 600 € reinstecken. Was genau gemacht wurde weiß ich aus dem Kopf nun nicht mehr. Auf jeden Fall noch mal Bremsen vorne und nochmal die Stabilisatorsträben.
Ich habe nun von August 2015-Januar 2016 1500 € reingesteckt.

Wir haben nun April und mein Auto fällt auseinander.
- ABS ist komplett ausgefallen.
- Bremsen vorne müssen gereinigt werden
- die Stabilisatorsträben sind schon wieder kaputt
- Der Sensor vom Kofferraum funktioniert nicht einwandfrei. Immer wenn ich die Türen öffne, geht der Kofferraum mit auf. Auch normal zu machen geht nicht. Ich muss nochmal ran drücken.

Ich rate euch also dringend vom Kauf ab.

Erfahrungsbericht Peugeot 307 1.6 16V (109 PS) von Luis46, Dezember 2015

2,7/5

Der Motor gefällt mir er ist stark, drehfreudig und leise.
Die Getriebeabstufung ist schlecht. Es fehlt entweder ein 6. Gang oder eine längere Getriebeabstufung. Bei 90 km/h bereits der 5. Gang und bei gerade mal 110 km/h bereits 3000-3500 Umdrehung/min. ist miserabel abgestuft. Da sollte eine längere Übersetzung her.
Schade um das eigentlich schöne Auto und den prima Motor.

Erfahrungsbericht Peugeot 307 1.6 16V (109 PS) von siegertsandra, Juli 2014

4,6/5

Also ich muss sagen das ich darüber entsetzt bin wie schlecht hier manche Ihr Auto machen, ohne die technischen Hintergründe zu verstehen.

Manche beschweren sich "mein Schalldämpfer ist abgefallen"
Iich muss sagen das ich mechanisch nicht die allerhellste Leuchte bin, allerdings wenn man fährt bis das Ding abfällt ist man selbst schuld!

Hatte das Problem bereits selbst, wenn man es allerdings den Lärm und die Vibration ignoriert und weiterfährt braucht man sich nicht zu wundern, wenn es irgendwann auf der Straße liegt.
Sehr häufig werden ( leider) von den Werkstätten Billigteile verbaut und man sollte stark darauf achten das man beim Schalldämpfer lieber etwas mehr ausgibt, dann hält er auch dauerhaft.

Zum zweiten möchte ich anmerken das es stark darauf ankommt wie häufig man sein Auto bewegt und vor allem ob er "warm" gefahren wird.
Bei mir waren auch schon die Bremsscheiben fällig (damals ausgelöst durch Stilllegung mehrerer Monate) und dabei spielt die Laufleistung keine Rolle sondern eher wie und wie häufig das Fahrzeug bewegt wird. Keine oder wenig Bewegung mag kein Auto und dessen Teile erst recht nicht!

Motor, Kupplung und Getriebe funktionieren bei meinem Auto einwandfrei und ich habe inzwischen einen Kilometerstand von über 200.000 km ( 150.000 km gehen auf mich )

Mein Peugeot 307 ( Baujahr 2001 ) hat mir in den letzten 4 jahren bis auf ein paar Kilometerbedingte Wartungsarbeiten nie Ärger gemacht und war immer sehr zuverlässig! Würde ihn jederzeit weiterempfehlen.

Erfahrungsbericht Peugeot 307 1.6 16V (109 PS) von weigtm, Februar 2013

3,3/5

Fahre das Auto dato 9 Jahre und bin hoch zufrieden
Da es ein Reimport war konnte ich ihn als Jahreswagen mit 20000 km für 11000Euro erwerben. Bis auf einen Auspuff und ein paar kleine Reparaturen hat sich der 307 bezahlt gemacht - würde ihn wieder kaufen.

Erfahrungsbericht Peugeot 307 1.6 16V (109 PS) von huelber, Dezember 2009

4,1/5

>> Bislang total zufrieden <<

Wir fahren seit Januar 2007 unseren 307 SW Diesel. War ein Jahreswagen von Europcar. Zunächst hatten wir deswegen Bedenken, die sich aber bislang nicht bestätigt haben. Für den Jahreswagen haben wir bei 18TKm 19000€ bezahlt. Ausstattung: esp, diebstahlwarnanlage, metallic-lackierung, zweizonen-klimaautomatik, navteq navisystem, radio mit 5-fach cd wechsler und telefonfunktion, panorama-glasdach, und, und, und...wirklich spitze!
Als Dreingabe nach etwas Verhandlungsgeschickt beim Peugeothändler gab es noch einen neuen Satz Winterreifen, Dachgepäckträger und ein Kofferraumtrennnetz.
Der Wagen schnurrt nach wie vor wie ein Kätzchen, hat bislang keinerlei Zipperlein gehabt (toitoitoi) und nur die "nötigsten" Kosten wie Inspektion, TÜV und Bremsbelagsaustausch (bei 67000km) verursacht.
Im Verbrauch liegen wir so etwa bei 5,5ltr, womit wir sehr zufrieden sind.

Alle Varianten
Peugeot 307 1.6 16V (109 PS)

  • Leistung
    80 kW/109 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    15.550 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Peugeot 307 1.6 16V (109 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2001–2003
HSN/TSN3003/542
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.587 ccm
Leistung (kW/PS)80 kW/109 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,6 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst625 kg
Maße und Stauraum
Länge4.202 mm
Breite1.730 mm
Höhe1.510 mm
Kofferraumvolumen341 – 1.328 Liter
Radstand2.608 mm
Reifengröße195/65 R15 H
Leergewicht1.251 kg
Maximalgewicht1.676 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.587 ccm
Leistung (kW/PS)80 kW/109 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,6 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst625 kg

Umwelt und Verbrauch Peugeot 307 1.6 16V (109 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,4 l/100 km (kombiniert)
10,0 l/100 km (innerorts)
5,8 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben174 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU3
Energieeffizienzklasse

In 1 Minute kostenlos die Versicherung für Peugeot 307 berechnen!

Alternativen

Peugeot 307 1.6 16V 109 PS (2001–2009)