Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Peugeot Modelle
  4. Alle Baureihen Peugeot 207
  5. Alle Motoren Peugeot 207
  6. 1.4 16V 100 VTi (95 PS)

Peugeot 207 1.4 16V 100 VTi 95 PS (seit 2006)

 

Peugeot 207 1.4 16V 100 VTi 95 PS (seit 2006)
52 Bilder

Alle Erfahrungen
Peugeot 207 1.4 16V 100 VTi (95 PS)

4,2/5

Erfahrungsbericht Peugeot 207 1.4 16V 100 VTi (95 PS) von Anonymous, April 2018

4,0/5

Keine Ahnung, was mit dem Auto los war, das hier von jemandem als unfahrbar beschrieben wurde.....aber mein Gebrauchter liegt mit über 90.000km noch sehr ordentlich auf der Straße, auch wenn es natürlich kein Sportwagen ist. Wie man sich aber mit dem Auto drehen will.....na ja.
Ich fahre meinen mit Shell V-Power, verbrauche 5,9 bis 6,5 Liter ohne zu bummeln, aber auch ohne über Tacho 130. Darüber fängt er dann doch etwas das saufen an.
Größter Nachteil des Auto, dass überhaupt nicht wirkt wie ein Kleinwagen: Er wiegt leider auch nicht wie ein Kleinwagen, sondern ist viel zu schwer. Deswegen sind 95 PS auch grenzwertig.
Ich hoffe, die doch sehr umfangreiche Elektronik hält auch durch, dann werde ich den Kauf dieses Autos nicht bereut haben.
Zu den stärkeren Modellen ist zu sagen, dass es wohl Steuerketten Ärger geben soll, scheint bei den 1.4ern eher die Ausnahme zu sein.

Erfahrungsbericht Peugeot 207 1.4 16V 100 VTi (95 PS) von Sweet17, Februar 2017

5,0/5

Ich übernahm diesen Wagen von einem Familienmitglied, nachdem dieses sich einen noch kleineren Wagen anschaffen wollte. Ich muss sagen, dass das Auto bisher auf ganzer Linie überzeugt, da es absolut zuverlässig ist.

Ich erhielt den Wagen mit einem Kilometerstand von gerade einmal 26.000 km und fuhr bisher in zwei Jahren weitere 30.000 km. Das Auto hat mich bisher in keinster Weise enttäuscht. Auch bei weiten Strecken - ich fahre öfters Strecken von bis zu 1000 km beruflich - überzeugt der Wagen hinsichtlich seiner Laufruhe. Natürlich muss man beachten, dass er relativ viel Sprit verbraucht. Im Schnitt sind das aktuell 8,5 Liter pro 100 km. Das ist aber meines Erachtens verschmerzbar, da die Versicherung sehr günstig ist und auch die Steuer ungefähr bei lediglich 80 Euro im Jahr liegt.

Besonders lobend hervorheben muss ich die Tatsache, dass das Auto auch auf der Autobahn einen relativ guten Anzug ermöglicht, da es aufgrund seiner 95 PS schnell beschleunigen kann. Zu empfehlen ist jedoch eine Fahrweise, die sich um die 120 km pro Stunde einpendelt, da hier der Spritverbrauch gut gesenkt werden kann.

Besonders schön gefällt mir auch die Innenausstattung hinsichtlich seiner Qualität und der Anmutung der verwendeten Materialien. Diese sind seitens Peugeot wirklich sehr gut gewählt und ermöglichen so einen sehr hochwertigen Eindruck. Leider stört es doch sehr, dass sich die Amaturen bei Tag in der Windschutzscheibe spiegeln. Dies tritt ebenfalls nachts hinsichtlich der Mittelkonsole auf.

Zusammenfassend ist jedoch zu sagen, dass ich das Auto ruhigen Gewissens weiterempfehlen kann, da es in allen Belangen einen hervorragenden Kleinwagen darstellt.

Erfahrungsbericht Peugeot 207 1.4 16V 100 VTi (95 PS) von teemann900, Februar 2017

4,0/5

Ich möchte hier mal meine Erfahrungen mit dem Peugeot 207 schildern:

1. Grundsätzliches:
Ich habe das Auto quasi neu gekauft, es hatte ledigleich ca. 1000 km runter. Ich fahre täglich damit zur Arbeit und erledige Kleinigkeiten damit (Einkauf, Bank etc.).

2. Optischer Eindruck:
Der Peugeot gefällt mir optisch wirklich gut. Vorallem im Vergleich zu ähnlichen Modellen anderer Hersteller. Er wirkt schön kompakt und dennoch sportlich.

3. Fahrgefühl und Ausstattung:
Kurz und knackig: der Wagen geht gut ab! Dank des geringen Gewichts zieht er schön und es macht Spaß ihn zu fahren. Der Rückwertsgang hakt bei mir ab und zu mal, aber das empfinde ich nicht als sonderlich schlimm.
Was mich ein bisschen stört, sind die Türen. Sie gehen für einen Kleinwagen wirklich SEHR weit auf, sodass man in mancher Parkbox wirklich aufpassen muss, dass man nicht aneckt beim Aussteigen. Dafür einen Stern Abzug, weil das wirklich nahezu jede Person bemängelt hat, die ich bislang mitgenommen habe.

4. Fazit:
Alles in allem bin ich mit dem 207er zufrieden. Preis/Leistung stimmt!

Erfahrungsbericht Peugeot 207 1.4 16V 100 VTi (95 PS) von einkauf.mail, Februar 2017

4,0/5

Nach 100.000 Km läuft der Peugot 207 noch immer wie ein Neuwagen. Von außen ein schöner Kleinwagen, im inneren doch groß. Man hat ein sehr gutes Fahrgefühl bei einem aufgeräumten Cockpit. Einziges Manko bisher war, dass das Kunstleder am Schaltknauf gerissen ist, das kann man aber leicht austauschen.

Erfahrungsbericht Peugeot 207 1.4 16V 100 VTi (95 PS) von Hans08, Februar 2017

4,0/5

Der 207 fährt sich sehr gut, habe ihn jetzt 4 Jahre und war 4 mal in der Werkstatt wegen Nockenwellensensor.

Ansonsten ist das Auto sehr solide vom Verbrauch her sehr Günstig und im Unterhalt gibt es auch nichts zu meckern.

Im großen und ganzen bin ich sehr Zufrieden mit meinem Peugeot 207 Bj. 2008.

Erfahrungsbericht Peugeot 207 1.4 16V 100 VTi (95 PS) von svenscherner, Januar 2016

1,4/5

Hallo ich hab den Peugeot 207 95 VTI jetzt seit 03/2009 und bis jetzt 106.000km zurück gelegt. Fangen wir erstmal mit den ganzen negativen Punkten an:
1. Das schlechteste an dem Fahrzeug ist Fahrwerk. Dieses ist während der Fahrt so extrem weich und schwammig. Man hat immer das Gefühl, dass man sich mit dem Wagen gleich drehen würde (neutrales Fahrverhalten). Leider täuscht einen dieses Gefühl nicht. Bei feuchter Fahrbahn habe ich mich schon zig mal gedreht in Kurven bei einer Geschwindigkeit von ca. 20km/h. Ab ca. 150km/h wirds wirklich Lebensgefährlich mit diesem Auto. Es fühlt sich an als wenn man auf einem Eissee fährt. Wenn der Wagen nicht beladen ist, fühlt es sich an als wenn er hinten viel zu leicht wäre. Abhilfe schafft den Kofferraum zu beladen, dadurch steigert sich die Straßenlage erheblich und es sind auch Geschwindigkeiten bis 190 km/h möglich.

2. Zuverlässigkeit: An dem Wagen ist leider ständig etwas kaputt. Es fing nach 15.000km an, dass die Bremsscheiben vorne einen ca. 4mm Grad hatten. Ich habe dann im Zubehör Bremsscheiben geholt die bis heute immer noch montiert sind und keinerlei Verschleiß aufweißen. Kurz danach ging die Scheibenwaschpumpe kaputt, danach der Wischermotor. Alle 2 Monate verabschiedete sich der Temperatur Geber. Nach 3x wechseln habe ich dann das Thermostatgehäuse gewechselt. Im Anschluss die Wasserpumpe bei ca. 105.00 (Hier kann man noch drüber wegsehen, da von der Laufleistung es noch im Rahmen fällt). Worüber ich nicht hinweg sehen kann ist alle 2500km 1L Öl nach zu schütten. Ich habe selber mal 1Jahr lang bei PSA gearbeitet und meine Kollegen gefragt. Sie bestätigten mir, dass es normal sei. Laut Hersteller Vorgaben ist ja 0,5L auf 1000km normal. Jeder der sich auskennt, weiß das es nicht normal ist.
Ich muss sagen, das wenn ich nicht gelernter KFZ-Meister wäre, dass mich das Fahrzeug schon arm gemacht hätte.

3. Der Preis: Ich habe das Fahrzeug neu (03/2009) für 13.600€ gekauft. 95 PS, 5-Türen. Einen VW Golf hätte es für 2000€ mehr gegeben. Was für eine Fehlentscheidung von mir. Der Innenraum sieht so dermaßen billig aus. Das können selbst Daihatsu besser. Alles ist billiges und schlecht verarbeitetes Plastik.

Kommen wir zum Positiven: Die Motorleistung ist wirklich zufriedenstellend. Die Beschleuningungswerte des 207 95VTI sind wirklich exzellent.
Die Sitze sind wirklich sehr bequem.

Ich kann wirklich nur jedem raten: Kauft euch niemals ein derartiges Fahrzeug.

Erfahrungsbericht Peugeot 207 1.4 16V 100 VTi (95 PS) von ceebee, August 2015

4,7/5

Meinen 207 95 VTI - Baujahr 2008 - habe ich als Urban Move in 2013 mit 58.000 km Laufleistung günstig gekauft und seitdem rund 24.000 km damit abgespult.
Ich kann mich den positiven Kommentaren nur anschließen. Ein feines und innen durchaus geräumiges Fahrzeug mit verzeihbaren kleinen Schwächen, dafür aber mit vielen tollen Eigenschaften. Meiner war bereits zum Kauf tiefergelegt mit H&R-Federn, was die Straßenlage härter, aber auch Go-Kart-ähnlicher macht und für enge Kurven (oder Kreisverkehre ;-) ) durchaus Spaß bringt. Der Motor ist mit 1,4 l eher etwas klein bemessen. Das nächste Mal würde ich wahrscheinlich eher den 1,6 l / 120 PS Motor wählen. Aber eigentlich ist es Jammern auf hohem Niveau, weil er schon ganz flott läuft (Tacho 190 km), sofern man ihn beim Beschleunigen etwas laufen lässt (> 4.000 UpM). Der Verbrauch liegt bei mir zwischen 6 und 6,5 l, was voll ok ist (Pendle, 25 km eine Richtung, davon 15 km Autobahn mit ca. 110 km/h). Bei vielem Heizen waren es mal 7,2 l - Passt, finde ich! Angenehm gut und voluminös ist die verbaute Soundanlage. Der Innenraum ist sehr variabel und ich habe damit schon viele Dinge transportiert, bei denen Freunde ganz ungläubig geguckt haben, dass das alles im 207 war. Rücksitzpolster kann man sehr leicht ganz entnehmen.
Folgende Schwächen hatte ich bisher:
- Permanent leuchtende Airbagleuchte war ein Elektronikfehler im "Zentralcomputer". Fehlersuche und Austausch der Platine bei Peugeot war teuer: 700 EUR. Kommt aber wohl eher selten vor.
- Rechte hintere Trommelbremse war nach 8 Jahren etwas fest und musste mit neuem Bremszylinder ausgestattet werden.
- Der Auspuff war nach 8 Jahren an seinem Ende.
- Meiner vergisst nach neuem Anlassen immer die Einstellung des Scheibenwischers (falls vorher aktiviert). Man gewöhnt sich daran...

Ansonsten hieß es: Rein setzen - losfahren - Spaß haben!
Ich empfehle das Auto voll und ganz, vor allem für Pendler (bis 40 km eine Richtung) und stadtnahen Verkehr.

Erfahrungsbericht Peugeot 207 1.4 16V 100 VTi (95 PS) von JennyW, Juli 2012

5,0/5

Also ich kann mich allen anderen nur anschließen! Wirklich ein ganz feines Auto! Super kurvenlage! Hat mich noch nie im Stich gelassen der kleine Flitzer!

Erfahrungsbericht Peugeot 207 1.4 16V 100 VTi (95 PS) von Anonymous, Mai 2012

4,4/5

Ich fahre den 207 als sondermodell Urban move nun schon seit 4 Jahren.
Der anfänglich gute eindruck lässt auch nach rund 50000 km nicht nach. Der Motor ist eher etwas für die menschen, die sparsam und wendig im Stadtverkehr zurecht kommen wollen. Bei normaler fahrt über land, erreicht man fast den vom Werk angegebenen Verbrauchswert. Meiner liegt etwa bei 6,5 L/100km. Will man jedoch sportlich unterwegs sein, so muss man den kleinen Turbo schon auf Drehzahl halten. Dann Steigt der Verbrauch aber auch gern mal auf über 8 L/100km. Er ist halt nicht für die Rennstrecke gebaut.
Das Fahrwek liegt für ein Serienfahrwerk super in der Kurve und verzeiht auch mal den ein oder anderen Fehler.
Die Verarbeitung im Innenraum ist auch nach den Jahren noch tadellos.
Die Serienmässige soundanlage ist echt gut gelungen. Der klang ist satt und die bässe gut.
Ich würde dieses Auto auf jeden fall weiter empfehlen.

Erfahrungsbericht Peugeot 207 1.4 16V 100 VTi (95 PS) von exAudiFan, Juni 2011

4,3/5

Nach 2 Wochen und 3000 km möchte ich hier meine ersten - sehr positiven - Erfahrungen kund tun.

Design und Styling
Ich habe einen Metallic Scharzen als aktuelle Premium-Version (aufwertung seit April 2011) mit Alu-Gittergrill, welcher zuvor nur den stärksten Versionen vorbehalten war.
Das Auto sieht sportlich und mit den vielen - jedoch dezenten -Chromeinlagen gleichzeitig elegant aus. Es trifft so zu 100% meinen Geschmack. Auch den Innenraum finde ich - bis auf die Bedienelemente in der Mittelkonsole - sehr gelungen.
Bedingt durch die breite C-Säule ist der -ansonsten gute Rundumblick- nach schräg hinten etwas eingeschränkt.
Note: 1-

Ausstattung
Bordcomputer, WIP-Sound, elktr. beheizb. und anklappbare Spiegel, Lederlenkrad, Klimanalge, 6 Airbags, rundum getönte Scheiben und Alufelgen waren schon längere Zeit Bestandteil der Premium-Ausstattung. Seit April bietet die Premium-Version darüber hinaus Bluetooth, Parkassistent im hinteren, nun in Wagenfarbe lackierten Stoßfänger, Imulsschaltung für die elektr. Fensterheber, Blinkautomatik und Sitze in Kunstleder/Stoff-Kombination, welche wirklich sehr hochwertig aussieht. Das Panoramadach (410 EUR Aufpreis) sorgt für Helligkeit und ein unglaublich großzügiges Raumgefühl. Ich habe insgesamt 14.500 EUR (hoffentlich gut verhandelt) für den Neuwagen bezahlt und vermisse absolut nichts. Alles drin, alles dran. Note: 1

Verarbeitungsqualität/Materialanmutung
Nichts klappert, nix wackelt! Die Karosserie ist extrem Verwindungssteif, die Spaltmaße sehr gut, die Türen schließen satt. Peugeot hat hier wirklichin den letzten Jahren Quantensprünge in Sachen Verarbeitung gemacht. Wir sprechen über einen "Kleinwagen". Wenn einige Materialien in der Mittelkonsole optisch etwas billig wirken mögen, stimmt jedoch auch hier die Verarbeitung. Kleinere Chromeinlagen an den Bedienelementen (seit Facelift) und die etwas bessere Materialauswahl sorgen dafür, dass diese Teile das Gesamtbild des Innenraums keineswegs großartig abwerten.
Einschlägige Automagazine nennen Hartplastik an einem VW einfach "funktionell" bei Franzosen oder Italienern wird es gleich als "billig" abgewertet. Auf die "Fachpresse" sollte man nicht immer etwas geben.
Meine Note: 1-

Raumangebot:
Anmerkung:
Der Radstand von 2,54m entspricht dem meines langjährigen Audi 80 B3 (BJ 1988). Der 207 hat größere Dimensionen als ein Golf III.
Auf dem Fahrersitz sitze ich nicht schlechter als in meinem Audi A4 B5 (BJ 1999).
Der 207 gehört nach heutigen Maßstäben zwar zu den Kleinwagen. Vor wenigen Jahren wäre der Wagen aber sicherlich in die Kompaktklasse eingeordnet worden.
Ich habe mich für den 3-Türer entschieden, da ich eh meistens alleine unterwegs bin und der Wagen meiner Meinung auch etwas dynamischer wirkt. Hinten einsteigen ist etwas beschwerlich aber meine bisherigen Mitfahrer haben das Platzangebot hinten ausdrücklich gelobt und immer wieder das Panoramadach erwähnt, durch das scheinbar auch sie ein großzügigeres Raumgefühl vermittelt bekamen.
Vorne gibt es an den Platzverhältnissen kaum etwas zu meckern. Kopf, Ellenbogen, Schultern und Beine haben enorm viel Platz. Lediglich der Fußraum auf der Beifahrerseite ist in der Breite -bedingt durch den Radkasten- etwas beengt.
Der Kofferraum ist nicht der größte (270l-623l) aber durchaus praktisch zu nutzen. Für Einkäufe und Reisen zu zweit mehr als ausreichend. Wir sprechen hier über kein Familienauto!

Meine Note für das Raumangebot für 2 Personen: 1-

Motor:
Bis Tempo 140 ein laufruhiger, drehfreudiger Motor. Bei höhere Geschwindigkeiten (ab ca. 5000 U/Min.) wird es etwas laut. Bei fleißigem Schalten macht der Motor aber richtig Spaß. Wer hier meckert hat die falsche Motorvariante gewählt: 1259 KG Leergewicht ist mehr als mein Audi A4 B5.
Mein Kauftipp: Den 120PS VTi! Für 700 Euro mehr erhält man 25PS und 16" (statt 15")-Felgen.
Wer sich mit BMW, Audi und Co auf der linken Spur anlegen möchte sollte zum 2200 EUR teureren 155PS THP-Motor greifen.
Für überwiegend Stadtverkehr, oder Landstr. und gelegentliche zügige (bis etwa 160 km/h, Spitze 185 km/h) Autobahnfahrten ist der VTi 95 allemal ein guter Antrieb.
Der Verbrauch liegt bei mir bisher bei 7,2l (lt. Bordcomputer).
Je nach Fahrweise sind nidrigere aber auch wesentlich höhere Verbräuche möglich.
Note: 3

Federung/Schaltung/Lenkung/Komfort
Von der in der Autopresse früher monierten teigigen oder unpräzisen Schaltung ist kaum noch etwas zu merken. Die Schaltwege sind zwischenzeitlich kurz und knackig.
Note: 1-

Die elektrisch unterstützte, geschwindigkeitsabhängige Lenkung ist präzise und vermittelt jederzeit guten Fahrbahnkontakt. Selbst bei höchstmöglicher Geschwindigkeit (185km/h) kam nie ein unsicheres Gefühl auf. Besonders für die Stadt ist die Lenkung genial!
Note: 2+

Die Federung ist für französische Verhältnisse straff, aber nicht unkomfortabel. Durch das straffe Fahrwerk liegt das Auto - auch bei hohen Geschwindigkeiten - satt auf der Strasse. Nur Querfugen auf Autobahnen werden deutlich weitergegeben.
Insgesamt ein guter Kompromiss aus Sportlichkeit und Komfort.
Die vorderen Sitze sind für Kleinwagen-Verhältnisse gut, könnten aber etwas straffer und die Sitzfläche etwas größer sein. Etwas mehr Abstützung im Lendenbereich wäre auch schön.
Note: 2-

Unterhaltskosten:
Wartung nur alle 30.000 km oder 2 Jahre, Motor mit Kettenantrieb (kein Zahnriemenwechsel nötig), 58 EUR Steuer, günstige Einstufung bei der Versicherung und günstige Anschaffungskosten bei geschickter Verhandlung (ca. 20% unter Listenpreis) da kann man nicht meckern. Einzig die Spritkosten bei 7,2l/100 km dürften ruhig etwas nidriger ausfallen. Wenn es auch hier günstiger sein soll, dann sollte man sich die Diesel-Modelle näher ansehen.
Note: 2

FAZIT:
Der Peugeot 207 ist nach 5 Jahren Bauzeit ein ausgereiftes, nahezu perfekt verarbeitetes und zuverlässiges Fahrzeug. Dies unterstreicht auch Platz 2 für Kleinwagen in der ADAC-Pannenstatistik. (Der Peugeot 308 belegt Platz 3 in der Kompaktklasse).
Wer nicht hinten sitzen muss merkt nicht, dass er sich in einem Kleinwagen befindet. Auch äußerlich wirkt der Wagen sehr erwachsen und erinnert eher an die Kompaktklasse als an einen Kleinwagen.

Als lanjähriger Fahrer von Mittelklasse-Fahrzeugen bin ich von diesem Wagen - bisher - 100% überzeugt.

Alle Varianten
Peugeot 207 1.4 16V 100 VTi (95 PS)

  • Leistung
    70 kW/95 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,5 s
  • Ehem. Neupreis ab
    13.400 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,1 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Peugeot 207 1.4 16V 100 VTi (95 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2007–2009
HSN/TSN3003/AFS
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.397 ccm
Leistung (kW/PS)70 kW/95 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,5 s
Höchstgeschwindigkeit185 km/h
Anhängelast gebremst1.150 kg
Anhängelast ungebremst600 kg
Maße und Stauraum
Länge4.030 mm
Breite1.720 mm
Höhe1.472 mm
Kofferraumvolumen270 – 923 Liter
Radstand2.540 mm
Reifengröße185/65 R15 88T
Leergewicht1.240 kg
Maximalgewicht1.640 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.397 ccm
Leistung (kW/PS)70 kW/95 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,5 s
Höchstgeschwindigkeit185 km/h
Anhängelast gebremst1.150 kg
Anhängelast ungebremst600 kg

Umwelt und Verbrauch Peugeot 207 1.4 16V 100 VTi (95 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt50 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,1 l/100 km (kombiniert)
8,1 l/100 km (innerorts)
5,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben140 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Peugeot 207 1.4 16V 100 VTi 95 PS (seit 2006)