Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Opel Modelle
  4. Alle Baureihen Opel Mokka
  5. Alle Motoren Opel Mokka
  6. 1.4 LPG (140 PS)

Opel Mokka 1.4 LPG 140 PS (seit 2012)

 

Opel Mokka 1.4 LPG 140 PS (seit 2012)
52 Bilder

Alle Erfahrungen
Opel Mokka 1.4 LPG (140 PS)

4,3/5

Erfahrungsbericht Opel Mokka 1.4 LPG (140 PS) von tessa.11, Februar 2017

5,0/5

Nicht umsonst ein top bewertetes Auto.
Wir sind mit unserem Mokka mehr als zufrieden.
der kleine Motor könnte ein wenig mehr Leistung haben für den schweren aufbau
aber ansonsten hatten wir bisher noch keinen ärger.
auch von opel lässt der Service nicht zu wünschen übrig.

wir haben bewusst auf das navi verzichtet und auch das apptracking ist für uns nur Spielerei.
Tüv ohne Probleme und im Unterhalt sehr genügsam.
Noch keine Probleme gehabt.

Erfahrungsbericht Opel Mokka 1.4 LPG (140 PS) von AllMoto, Oktober 2016

5,0/5

Ich habe mehrere Hunderttausend Kilometer mit Dienstwagen der Marken Audi, BMW und Ford hinter mir, den Mokka mit der Ausstattung Innovation LPG habe ich mir nun privat vor 2 Jahren (EZ Juni 2014) als Tageszulassung gekauft. Ich habe den Mokka nun 30000KM gefahren.
Wegen der Wunschfarbe habe ich ein Modell mit den einfachen Sitzen bekommen. Zusammengefasst, ein tolles Auto! 140 PS reichen für lange Autobahnstrecken voll aus. Das max. Drehmoment steht bereits ab ca. 1800 Drehzahl zur Verfügung, die Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit empfinde ich als gut und ausreichend. Fährt sich im Winter ohne Allrad sehr sicher und kommt überall durch, kein Sportwagen, aber ein sehr sicheres Reise- und Alltagsfahrzeug.

Die Ausstattung ist funktionell, luxuriös und alles in guter Qualität und mit edler Anmutung. Natürlich bemerkt man nach einiger Nutzungszeit, dass einiges besser sein könnte. Die Bedienung des Radios oder die Sitzeinstellung etwa. Aber das sieht man ja auch alles vor dem Kauf und bei der Probefahrt.

LPG Gas ist in der Benutzung sehr einfach, das einzige Problem - ließ sich nicht mehr betanken - wurde durch die Werkstatt schnell gelöst. In 36000 km gab es nie ein Problem. Gegenüber allen anderen Autos fällt auf, das nichts kaputt geht, ausfällt oder Fehlfunktionen hat. Mit dem Mokka bin ich wirklich nur zu den Inspektionen in der Werkstatt.

Für mich (185cm) sind die Sitzflächen für Langstrecken zu kurz, Recaro bietet leider auch keine Lösung und einen besseren Sitz kann man von Opel nicht bekommen.

Der Gasverbrauch liegt bei ca. 9-10 Liter, hier kostet der Liter Gas ca. 52-54 Cent. Ich fahre nur selten im Benzinbetrieb, der Verbrauch scheint bei 7-8 Litern zu liegen.
Störend ist, das die Umschaltung von Gas auf Benzin bei leerem Gastank mit einem kurzen Umschaltruck passiert, am Berg oder beim Überholen ist das zuerst mal gewöhnungsbedürftig, passiert aber nur selten. Die LPG Variante würde ich aber jederzeit wieder kaufen.

Nervig ist, das morgens die Scheibe nach dem Losfahren sehr stark von innen beschlägt (keine Garage, steht draußen) und sich durch Klima und Lüftung nicht sofort aufklart, hier lasse ich jetzt das Auto im Stand laufen, bis die Scheibe frei wird.

Bis auf die Sitze, eines der besten Autos, die ich gefahren bin!

Erfahrungsbericht Opel Mokka 1.4 LPG (140 PS) von rbngrnnrt, März 2015

3,0/5

Seit 5 Monaten besitze ich einen Opel Mokka Edition 1,4 Turbo, LPG-Werkseinbau mit Premium-Paket und Radio Navi 950 Europa IntelliLink. Die Fahreigenschaften sind zwar gut, aber nach 11.000 km gibt es die ersten Probleme mit dem LPG-System. Mir sind außerdem noch einige Verbesserungsmöglichkeiten aufgefallen.

Zum LPG-System:

Die Elektronik stellt automatisch auf LPG um, sobald die Betriebstemperatur erreicht ist (nach ca. 1 - 3 Minuten). Nach ca. 11.000 km habe ich hiermit den ersten Ärger:
Nach dem automatischen Umstellen auf LPG fängt der Mokka an zu hoppeln und wenn man nicht manuell auf Benzin umstellt, blinkt nach kurzer Zeit das orangene Motorwarnsymbol und die Warnleuchte für ESP. Ersteres spricht für eine schlechte Verbrennung im Motor, letzteres kann ich mir nicht erklären. Den Fehler kann ich nur sicher umgehen, wenn ich manuell nach erst ca. 20 Minuten auf LPG umstelle. Gleiches habe ich von einem Kollegen gehört, der einen 1 Jahr alten Astra mit der selben Motorisierung und LPG-Werkseinbau fährt. Hiermit muss ich jetzt zur Werkstatt, bei meinem Kollegen wurden u.a. die Düsen ausgetauscht. Kein guter Start mit einem neuen Auto.

Wenn der LPG-Füllstand für noch ca. 120 km reicht, erscheint der Hinweis, dass bald getankt werden muss. Diese Meldung muss sowohl auf den NAV-Display, als auch im HUD separat quittiert werden. Wenn die Meldung zum ersten Mal erscheint, kommt es teilweise vor, dass die Meldung während der nächsten 10 km noch bis zu 8 Mal wiederholt wird (wahrscheinlich, weil der Füllstand dann noch zwischen ausreichend und Reserve pendelt). Jedes Mal muss doppelt quittiert werden, zusätzlich nach jedem Fahrzeugstart. Wenn die Füllstandsanzeige dann bei Null angekommen ist, kann ich immer noch ca. 40 km mit LPG fahren. Dann kann die Meldung aber nur noch im NAV-Display quittiert werden, im HUD bleibt sie stehen. Das HUD wird somit bis zum Nachtanken oder Umstellen auf Benzin unbrauchbar. Wenn ich mit ausreichend Benzin im Tank unterwegs bin, macht das grundsätzlich keinen Sinn, weil automatisch umgestellt wird, wenn der LPG-Tank wirklich leer ist. Man wird dadurch nur beim Fahren, Navigieren oder Telefonieren mit der Freisprecheinrichtung abgelenkt.

Zum AGR-Gesundheits-Fahrersitz:

Die Armlehne wurde offensichtlich aus einem Reisebus abgeguckt. Sie ist weder in der Höhe, noch im Neigungswinkel einstellbar. Das ist nicht ergonomisch, weil nicht alle Menschen gleich groß sind, und ich (1,72 m, schlank) mit der Armlehne keine gesunde Haltung einnehmen kann.

Im Bezug des komprimierbaren Bereichs zwischen dem längenverstellbaren Vorderteil der Sitzfläche sammelt sich schnell Staub und Dreck. Warum hat man diesen Zwischenraum nicht einfach offengelassen, damit Staub und Dreck nach unter fallen können?

Die Bord-Elektronik:

Das NAV-Display auf der Konsole wird automatisch abgedunkelt, wenn zu wenig Licht auf den davor befindlichen Lichtsensor fällt. Dieser Effekt ist besonders störend, wenn die Sonne durch die Heckscheibe oder das Schiebedach scheint. Der Lichtsensor wird von der Konsole beschattet und das Display dunkelt ab (man sieht nichts mehr). Auch beim Ein- und Ausfahren aus Tunnels oder bei Baumbewuchs am Straßenrand ist der ständige Wechsel von hell/dunkel sehr störend. Manuell ausschalten kann man diesen Effekt nicht.

Es gibt im HUD kein Symbol für Abblendlicht. Bei allen Einstellungen und allen Lichtverhältnissen leuchtet immer nur das Symbol für Standlicht. Das Abblendlicht ist aber sowohl im automatischen Modus (bei Dunkelheit) als auch im manuellen Modus (ständig) eingeschaltet.

Selbst die Offline-Navigation meines alten Nokia N8 verfügt über eine Warnfunktion für Geschwindigkeitsüberschreitungen. Bei einem Aufpreis von 900,- Euro für das Navi erwarte ich diese einfache Funktion auch bei einem Opel.

Das Symbol für Anschnallen erscheint bei jedem Start im HUD, selbst wenn alle Insassen angeschnallt sind. Entweder wartet man ca. 20 Sekunden oder quittiert, um das HUD verwenden zu können.

Der Signalton des Parksensors ertönt bereits auf dem Parkplatz als durchgehendes, lautes Piepen, wenn man den Motor gestartet hat und ohne eingelegten Gang mit angezogener Handbremse steht. Selbst, wenn ich den Rückwärtsgang einlege und Rückwärts von Parkplatz fahre (ohne Hindernisse hinter mir), ertönt der Signalton durchgehend wegen des sich entfernenden Hindernisses vor mir.

Der USB-Anschluss befindet am nicht beleuchteten und schlecht zugänglichen Boden eines kleinen offenen Staufachs direkt vor den Schaltknauf. Während der Fahrt kann man einen USB-Stecker nicht anschließen, ohne dabei den Blick von der Straße zu nehmen.

Alle Varianten
Opel Mokka 1.4 LPG (140 PS)

  • Leistung
    103 kW/140 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    24.320 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,1 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    B

Technische Daten Opel Mokka 1.4 LPG (140 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Small
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2013–2016
HSN/TSN0035/BBN
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.364 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,2 s
Höchstgeschwindigkeit197 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst500 kg
Maße und Stauraum
Länge4.278 mm
Breite1.777 mm
Höhe1.658 mm
Kofferraumvolumen356 – 1.372 Liter
Radstand2.555 mm
Reifengröße215/60 R17 H
Leergewicht1.450 kg
Maximalgewicht1.842 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.364 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,2 s
Höchstgeschwindigkeit197 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst500 kg

Umwelt und Verbrauch Opel Mokka 1.4 LPG (140 PS)

KraftstoffartBenzin/Gas
Tankinhalt54 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,1 l/100 km (kombiniert)
7,9 l/100 km (innerorts)
5,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben142 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch9,3 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen153 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU6
EnergieeffizienzklasseB
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 b