Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Opel Modelle
  4. Alle Baureihen Opel Corsa
  5. Alle Motoren Opel Corsa
  6. 1.0 ecoFLEX (60 PS)

Opel Corsa 1.0 ecoFLEX 60 PS (2006–2014)

 

Opel Corsa 1.0 ecoFLEX 60 PS (2006–2014)
78 Bilder

Alle Erfahrungen
Opel Corsa 1.0 ecoFLEX (60 PS)

3,3/5

Erfahrungsbericht Opel Corsa 1.0 ecoFLEX (60 PS) von Anonymous, Juli 2017

2,0/5

Ich fuhr einen Opel Corsa D Bj 2009. An sich ein Auto welches gut aussieht und im Fahren (für seine ps) und der Lenkung echt super von der Hand geht. Allerdings musste man den Kleinwagen zu oft reparieren, und ich rede nicht von den üblichen Verschleißteilen. Das Basispaket ist wirklich super und günstig allerdings spart man zwar im Moment aber langfristig gesehen sollte man eventuell doch zu einem anderen Kleinwagen greifen.

Erfahrungsbericht Opel Corsa 1.0 ecoFLEX (60 PS) von Konstantin2206, Februar 2017

1,0/5

Fehlkauf. Absolut. Von wenig Laufleistung und einem unschlagbaren Preisverhältnis habe ich mich blenden lassen.
Ich habe das Fahrzeug mit 41500 KM übernommen und war Anfangs recht zufrieden. Bis auf mangelnde Leistung und einer zu hohen Sitzposition bei komplett runtergestelltem Sitz gab es nicht zu meckern. Mit der Zeit fing der Ärger an. Nach nichtmal einem Monat in meinem Besitz versagte der Schließzylinder. Da hatte das Auto nichtmal 7.5 Jahre und 42000 KM runter. Problem: Nur 1 Schloss am gesamten Fahrzeug. Garantie Fehlanzeige, Verschleißteil. Neuer Zylinder 167€. Wucher. Knapp 2 Monate später, mittlerweile schon vom müden und grundsätzlich überforderten Motor, der nebenbei egal bei welcher Fahrweiße viel zu viel verbraucht, genervt, versagt der Öldrucksensor und spritze Öl wie aus einer angestochene Vene. Meldung vom Fahrzeug? Anzeige für kritischen Ölstand? Fehlanzeige. Durch großen Zufall entdeckte ich den riesigen Ölfleck unter dem Auto. Dank eines befreundeten Meisters, welcher mir Teil und Öl brachte und sofortige Hilfe leistete, war das Problem behoben. Da waren von 3 Lìtern Öl nur noch 2 Liter im Kreislauf. Hätte ich nicht zufällig Richtung Fahrzeug gesehen, wäre ich Abends im dunklen irgendwo gestrandet. Sehr schön. Im November die nächste Überraschung. Bei der Inspektion bei 53000 Kilometer wurde festgestellt, dass die Bremsscheiben EINGELAUFEN waren. Und wieso? Gute Frage. Vielleicht weil sie für ein solches Fahrzeuggewicht komplett unterdimensioniert ist. Wie ich darauf komme? Weil der Scheibendurchmesser so groß ist wie bei meinem vorherigen Fahrzeug, einem 800 Kilo Polo. Lachnummer also. Neue Bremsscheiben und Belege? Klar muss ja gemacht werden. Aber die Preise sind jenseits von Gut und Böse. Eine Scheibe kostet im Vergleich zu einer 118i BMW Bremscheibe 10€ mehr. Lachhaft. Mein Meister hat jedenfalls gelacht, ich mochte es nicht glauben.
Zusammenfassend kann ich sagen:
Der Motor ist eine Katastrophe. Verbraucht im Schnitt 7 Liter, und nein, ich fahre nicht bis in den Begrenzer. Das ist der Verbrauch bei Autobahnfahrt zwischen 100 und 120. Und bis er zu dieser Geschwindigkeit gelangt ist, vergeht eine halbe Ewigkeit. Also ein komplettversagen.
Das Interieur ist okay, die Sitze bieten allerdings keinen Seitenhalt und lassen sich nicht ausreichend genug einstellen. Das Handschuhfach ist so klein, dass das Boardbuch nur mit ach und Krach reinpasst, Ablagemöglichkeiten oder ausreichend Stauraum können andere ebenfalls besser. Pluspunkt ist die solide Verarbeitung und die Haptik.
Die Karosserieform kann gefallen, muss aber nicht. Das ist letztenendes Geschmackssache.
Handling und Fahrverhalten sind nicht berauschend. Bei zügigeren Kurvenfahrten wird die Vorderachse schnell überfordert, bei leichter Feuchte ist das Fahrverhalten recht instabil, aber fahrbar. Pluspunkt sind hier Lichtanlage nach vorne wie auch hinten.
Neben dem schwammigen Fahrverhalten muss ich ebenfalls das Bremssystem bemängeln. Zwar greifen sie im ersten Moment sehr gut, überbremsen sich aber zu schnell, sodass das ABS eingreifen muss.
Die Übersicht ist, zumindest in meinem dreitürigen Modell, alles andere als gut. Geübte Autofahrer kommen klar, ungeübte eher weniger.
Unterm Schnitt kann ich sagen, dass dieses Auto nur für Wenigfahrer und Stadtmenschen geeignet ist. Ein tolles Auto ist es nicht und sobald ich die Gelegenheit habe, mir ein anderes zuzulegen, werde ich es tun, ohne diesem Auto eine Träne nachzuweinen.

Erfahrungsbericht Opel Corsa 1.0 ecoFLEX (60 PS) von mrmodes, Februar 2017

1,0/5

Ich benutze das Auto für meinen Arbeitsweg . Dabei fallen im Jahr rund 2000 Kilometer an. Das Auto bewegt sich in diesem Rahmen meist auf der Autobahn aber Stadtfahrten, Landstraße und Feldwege werden benutzt.
Der Corsa fährt sehr unruhig und nicht gerade angenehm.
Dieser ist für meine Alltägliche Arbei ausreichend mehr aber auch nicht, durch die fehlende Leistung war dieser im unteren Drehzahlbereich sehr träge. Die Maximalgeschwindigkeit des Autos beträgt 170 Kilometer pro Stunde. Zum Verbrauch verbrauche ich rund 8 Liter auf 100 Kilometer. Angegeben wurde dieser mit 6 Liter. Das Auto verbraucht auf einer Langstrecke (1000 Kilometer Autobahn) um einiges weniger als meine 8 Liter, da hatte ich knapp 6,5 Liter verbraucht. Ich bin mit den Verbrauch zufrieden aber auch nicht glücklich. Der Wert könnte besser sein.
Zur Ausstattung das Auto besitzt ein Navi-Gerät, Radio mit Freisprecheinrichtung, elektrische Fensterheber. Beim Radio gibt es nur ein kleines Problem mit dem Navi.
Das Navi war sehr langsam, dadurch war eine schnelle suche eines Ziels nicht gegeben.

Die kosten dieses Gefährtes betrugen 7000 Euro.
Würde ich dieses Auto weiterempfehlen?
Nein- Grund ist die schlechte Verarbeitung, der leistungsarme Motor und das schlechte Fahrverhalten

Erfahrungsbericht Opel Corsa 1.0 ecoFLEX (60 PS) von spam.weer, Februar 2017

4,0/5

Uns begleitet der Opel Corsa D nun seit ca. 2 Jahren. Das Design ist noch immer recht schön, allerdings gibt es, vorallem im Innenraum, einige Abnutzungserscheinungen. So lassen sich die Vordersitze nur schlecht umklappen, bzw. der dafür zuständige Hebel hängt sich auf beiden Seiten gerne aus. Auch "knartzt" auf der Fahrertür der Türgriff beim Ein- und Aussteigen.

Positiv sind auf jeden Fall die Geräusche im Innenraum, vorallem auf der Autobahn halten sich diese in Grenzen.

An Reparaturen hatten wir bisher nicht allzuviel. Allerdings musste vor einiger Zeit der Vorderachsträger wegen Durchrostung ersetzt werden. Bei einem Auto mit 110000 km Laufleistung aus 2007 kommt das doch sehr früh. Der neue (gebrauchte) Vorderachsträger war auch schon an den gleichen Stellen angerostet. Hierauf sollte man auf jeden Fall beim Kauf achten.

Der Motor ist mit seinen 1.0 L natürlich nicht der spritzigste, für Stadtfahren aber vollkommen ausreichend. Auf der Autobahn ist der Verbrauch und damit die Kosten allerdings, für einen Kleinwagen, ziemlich hoch.

Erfahrungsbericht Opel Corsa 1.0 ecoFLEX (60 PS) von dennis.stuerz, Februar 2017

4,0/5

Hallo,

ich fuhr meinen Corsa ca 5 Jahre (Baujahr 2006) und war wirklich zufrieden. Der geringe Spritverbrauch von Durchschnittlich 6,3L auf 100km war völligst akzeptabel.
Das Fahrgefühl war ebenfalls in Ordnung. Die Qualität der Innenausstattung konnte ebenfalls überzeugen. Kleine Abstriche muss man machen - es ist nunmal ein Kleinwagen.

Reparaturen waren keine nötig außer Verschleißteile. Von daher kann ich mich hier nicht beschweren.

Ich würde das Fahrzeug jedem weiterempfehlen können. Auch als Familienwagen ist es geeignet. Auf längeren Strecken sind die Sitze trotzdem bequem. Als Stadtflitzen ebenfalls super.

Erfahrungsbericht Opel Corsa 1.0 ecoFLEX (60 PS) von bcc_thor, Februar 2017

5,0/5

Ich fahre den Opel Corsa D mit der kleinsten Motorisierung seit 9 Jahren. Der Corsa ist ein tolles Auto, erfüllt alle meine Bedürfnisse was Platz und Verbrauch angeht. Das man von 60 PS keine Wunder erwarten darf ist klar. Aber man merkt beim Fahren, dass das Fahrwerk bzw. der ganze Wagen viel mehr Leistung verträgt. Reparaturen hatte ich außer Verschleißteile wie Bremsen keine. Ich würde mir das Auto immer wieder kaufen!!! Das einzige negative was ich sagen kann ist, dass man so schwer an die Scheinwerfer vorne rankommt um die Birnen zu wechseln.

Ich hatte damals als ich Ihn mir neu gekauft hatte lange überlegt, da mein Vater vorher ein Opel Omega fuhr, der aber häufig irgendwas hatte... Die 6 Jahre Garantie die damals angeboten wurde, hatten mich dann doch zum Kauf bewogen.

Da die Familienplanung ansteht, werden wir uns wohl noch ein größeres Auto zulegen.(Wohl wieder ein Opel) . Der Corsa wird trotzdem als Zweitwagen weitergebnutzt:)

Erfahrungsbericht Opel Corsa 1.0 ecoFLEX (60 PS) von Max21220, Februar 2017

4,0/5

Mein erstes Auto,
erst fand ich es optisch nicht so schön aber es war ja auch mein erstes Auto.
Technisch war ich überrascht, da dieses Auto vieles hatte, was ich bei manch anderen Autos vermisse. Es hatte beispielsweise Lenkradheizung und das in einem Auto mit fast Minimalausstattung.
Mit der Zeit habe ich mich auch an das Auto gewöhnt und es lieben gelernt.
Optisch gefällt er mir so heute ganz gut.
Die 60PS Maschine lief laut Tacho sogar bergab 200kmh was ich nie geglaubt hätte.
Ich habe das Auto gekauft um in der Stadt damit zu fahren. Durch einen Jobwechsel wurde es zum Kilometerfresser auf der Autobahn. Ich muss sagen, es war erstaunlicherweise nicht so schlimm wie erwartet. Also auch auf Langstrecken.
Verbraucht habe ich trotz teilweise 5 stündiger Vollgasfahrten ( weil einfach wenig Leistung vorhanden war) nie mehr als 8 Liter.
Für mich ein tolles Auto, nie Probleme gemacht und immer durch den TÜV gekommen.

Erfahrungsbericht Opel Corsa 1.0 ecoFLEX (60 PS) von hum3uk, Februar 2017

4,0/5

Wir fahren diesen Wagen nun seit über 8 Jahren. Haben ihn damals nicht als Neuwagen sondern als Jahreswagen gekauft. Nach dieser langen Zeit haben wir kaum Reparaturen durchführen müssen. Lediglich die Scheinwerferglühbirnen mussten ausgetauscht werden. Dies allerdings in einer Werkstatt, da es nahezu unmöglich ist, dies selbst zu tun, ohne etwas zu beschädigen - zumindestens nacht 8 Jahren, wo die Verschraubungen etwas "in die Jahre" gekommen sind.

Leistungstechnisch brauch man bei diesem Wagen nicht allzuviel erwarten, aber deswegen kauft man ihn ja auch nicht. Für die alltäglich (kurze) Strecke zur Arbeit ist dieser kleine Flitzer allemal ausreichend.

Erfahrungsbericht Opel Corsa 1.0 ecoFLEX (60 PS) von jenglich, Februar 2017

4,0/5

Ein sehr gutes Auto, vor allem für Fahranfänger! Es verbraucht nicht allzu viel und ist relativ kostengünstig im Unterhalt, also bei Versicherung und Steuern. Ich habe leider schon einige Unfälle gehabt (nix Großes und immer ohne Personenschäden), aber das Auto fährt immer noch einwandfrei! Hängt natürlich auch alles mit der Fahrleistung im Jahr zusammen.
Es ist halt ein Kleinwagen und somit für die Stadt ideal. Man kommt in fast alle Parklücken rein. Jedoch muss man hier sagen, dass mein Auto bloß ein drei Türer ist und somit relativ lange Türen hat. In engen Parkboxen kommt man somit nicht mehr ganz so leicht aus dem Auto raus. Das nächste Auto was ich habe hat definitiv mehr Türen.
Und auch mehr PS. Doch für Fahranfänger kann ich das Auto nur empfehlen

Erfahrungsbericht Opel Corsa 1.0 ecoFLEX (60 PS) von Anonymous, Februar 2017

4,0/5

Das Auto ist absolut alltagstauglich und gerade für den täglichen Stadtverkehr sehr gut geeignet. Ich musste mit dem Auto über 1 Jahr über 25 km zur Schule fahren und auch für solche relativ kurzen Überlandfahrten ist es gut. Der Geräuschpegel ist zwar bei 110 oder 120 km/h schon recht hoch, aber noch erträglich. Gerade für einen Schüler ist auch da der Unterhalt sehr günstig. Steuer, Versicherung und auch der Verbrauch sind recht günstig.
In unteren Gängen ist das Gefährt auch recht durchzugsstark (reicht zumindest für Anfänger). In höheren Geschwindigkeitsregionen braucht er dann natürlich seine Zeit. Sind eben nur 65 PS. Seit fast 2 Jahren fahre ich mit dem Auto relativ oft über 500 km pro Fahrt nach Hause. Der größte Teil davon ist Autobahn. Hier offenbaren sich einige Schwächen. Zwar schafft man an guten Tagen und den Berg hinunter gut 180 km/h, allerdings wird es dann im Auto auch sehr laut. Das merkt man vor allem dann, wenn man wieder von der Autobahn runter fährt und das Radio unerträglich laut ist, weil man vorher keine Musik gehört hat. Bei 170 bis 180 km/h kann es vorkommen, dass das Lenkrad anfängt zu zittern. Auch hat man nach 500 km Fahrt Rückenschmerzen, was auch daran liegen kann, dass die Sitze nicht für Personen von knapp 2 Metern ausgelegt sind. Prinzipiell lässt es sich aber doch gut sitzen.
Reparaturen waren bis jetzt (80.000 km) noch keine nötig. Allerdings kündigen sich jetzt einige Sachen an. So werden die Bremsen nicht mehr lange ihren Dienst tun. Auch ist der Auspuff vollkommen durchgerostet und macht schon seit geraumer Zeit unangenehme Geräusche. Keine Probleme habe ich mit den Lichtern im Innenraum, wobei ich da schon andere Corsas gesehen habe, wo gar nichts mehr leuchtet. Die Sitze fangen nach 9 Jahren auch an zu quietschen. Des Weiteren lässt sich der Schlüssel nicht mehr so einfach in die Schlösser einführen (insbesondere Fahrerseite).
Zu den Verbrauchskosten kann ich sagen, dass ich mit einer Tankfüllung (etwa 42 Liter) rund 500 km (ca. 80% Autobahn) komme und somit den Durchschnittsverbrauch auf 8,4 Liter bei Volllast beziffern kann. Im Stadt- und Überlandverkehr ist er geringer und liegt bei 6,5 - 7 Litern.
Über das Design lässt sich streiten. Ich finde es schon irgendwie gelungen, allerdings nicht mehr wirklich zeitgemäß (ist ja auch schon 9 Jahre alt). Die Verarbeitung im Innenraum ist ok, aber es ist halt sehr viel Plastik drin.
Insgesamt ein empfehlenswertes Auto, was gerade für Fahranfänger und Normalfahrer geeignet ist. Für lange Strecken würde ich ein anderes Gefährt wählen. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis gibt es wahrscheinlich wenige Fahrzeuge, die für den Oscar in frage kommen . Spass beiseite insgesamt ein schöner Flitzer .

Alle Varianten
Opel Corsa 1.0 ecoFLEX (60 PS)

  • Leistung
    44 kW/60 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    18,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    11.740 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Opel Corsa 1.0 ecoFLEX (60 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2006–2008
HSN/TSN0035/AFO
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum998 ccm
Leistung (kW/PS)44 kW/60 PS
Zylinder3
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h18,2 s
Höchstgeschwindigkeit150 km/h
Anhängelast gebremst750 kg
Anhängelast ungebremst450 kg
Maße und Stauraum
Länge3.999 mm
Breite1.713 mm
Höhe1.487 mm
Kofferraumvolumen285 – 1.050 Liter
Radstand2.511 mm
Reifengröße185/70 R14 T
Leergewicht1.100 kg
Maximalgewicht1.545 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum998 ccm
Leistung (kW/PS)44 kW/60 PS
Zylinder3
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h18,2 s
Höchstgeschwindigkeit150 km/h
Anhängelast gebremst750 kg
Anhängelast ungebremst450 kg

Umwelt und Verbrauch Opel Corsa 1.0 ecoFLEX (60 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt45 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,6 l/100 km (kombiniert)
7,3 l/100 km (innerorts)
4,6 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben134 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Opel Corsa 1.0 ecoFLEX 60 PS (2006–2014)