Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Opel Modelle
  4. Alle Baureihen Opel Astra
  5. Alle Motoren Opel Astra
  6. 1.4 Turbo (150 PS)

Opel Astra 1.4 Turbo 150 PS (seit 2015)

 

Opel Astra 1.4 Turbo 150 PS (seit 2015)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
Opel Astra 1.4 Turbo (150 PS)

4,2/5

Erfahrungsbericht Opel Astra 1.4 Turbo (150 PS) von CARWALK_-_Der_Autoblog, September 2022

5,0/5

Leider listet autoplenum den neuen Opel Astra immer noch nicht auf, doch das Auto ist einfach zu gut, um Euch meine Erfahrung mit der neuen Generation vorzuenthalten. Allein die Optik betreffend, ist für mich der neue Opel Astra ganz klarer Gewinner. Den Designern ist wahrlich der große Wurf gelungen.

Selbstverständlich ist das reine Geschmackssache. Daher komme ich gleich zu den Fakten. Da der neue Plug-in Hybrid nicht extra gelistet ist und einen 1.6 Benziner mit 150 PS sowie einen Elektromotor vorweisen kann, packe ich ihn hier rein. Die Systemleistung beträgt 180 PS.

Eine stärkere Version folgt, ist aber nicht zwingend nötig. Untermotorisiert fühle ich mich nun wirklich nicht. Im Sportmodus agieren der Benzin- und Elektromotor zusammen und es geht richtig spritzig los. Mit 225 km/h wird der PHEV auch schnell. Wechsle ich in den Elektromodus begrenzt das System die Topspeed auf 135 Stundenkilometer. Zum Wohle der Reichweite. Die 8-Gang-Automatik verrichtet jederzeit tadellos ihre Arbeit.

Ich bevorzuge mit Blick auf die Effizienz meist den Elektromodus. Insbesondere in der Stadt und bei kurzen Überlandfahrten. Das Ausschöpfen der maximalen elektrischen Reichweite hat Priorität. Emissionsfrei und geräuschlos lege ich im Großstadtdschungel spielerisch über 60 Kilometer zurück. Unter bewusster Zurückhaltung steigere ich diesen Wert um weitere zehn Kilometer. Im Mix lege ich mühelos Wegstrecken von 45 bis 50 Kilometer zurück und muss keine Überholmanöver auf der Landstraße scheuen.

Unabhängig vom Fahrprogramm, vermittelt mir der Opel Astra PHEV ein agiles Fahrverhalten. Dem Opel Astra PHEV steht das leise Surren im Elektromodus sehr gut zu Gesicht. Das fehlende Motorengeräusch wird nicht durch andere unangenehm auftretende Geräusche abgelöst. Die Laufruhe ist wiederum bei beiden Antrieben hervorzuheben. Weiß auch der Verbrenner mit seiner Kultiviertheit positiv aufzutreten.

Ein Plug-in Hybrid ist nicht für den ständigen Einsatz auf Langstrecken angedacht, hier ist und bleibt der Diesel die favorisierte Motorisierung. Nichts desto trotz, muss ich weite Autobahnstrecken nicht scheuen. Kommt dank der Motorenkombi keine Reichweitenangst auf. Selbst, wenn die Ladestationen oder die Infrastruktur einem mal wieder das Leben schwer macht, an der gewohnten Tankstelle, habe ich in kurzer Zeit den Benzintank gefüllt.

Die gebotene elektrische Reichweite würde auch die Umsetzung einer längeren rein elektrischen Autobahnfahrt nicht ermöglichen. Stattdessen nehme ich den Kraftstoffverbrauch von acht Liter hin. Verlasse ich die Autobahn, senkt sich der Spritdurst im Nu um vier Liter.

Ist die 12,4 kWh-Batterie leer und ich rekuperiere nicht mehr ausreichend Energie während der Fahrt, ist es Zeit den Astra an der Ladestation zu parken. Wer sich mit einer herkömmlichen Steckdose begnügen muss, hängt mit dem Mode-2-Ladekabel über sieben Stunden bei 3,7 Kilowatt an der Steckdose.

Die Wartezeit verkürzt sich an der Wallbox beziehungsweise einer öffentlichen Ladestation auf knapp unter vier Stunden. Hier kommt das Mode-3-Ladekabel zum Einsatz. Wer den optionalen Onboard-Charger ordert, lädt den Akku mit 7,4 kW in zwei Stunden auf. Eine 22-kW-Ladesäule vorausgesetzt.

Der neue Astra findet einen ausgewogenen Kompromiss. Das Fahrzeug bleibt bei hohen Geschwindigkeiten stabil und die gute Traktion ist bei Nässe gewährt. Leicht untersteuernd bleibt der Kompakte gut zu handeln. Das ESP greift spürbar ein ohne mich zu bevormunden.

Der sportliche Ritt liegt dem Kompaktwagen sowie die komfortbetonte Fahrweise. Der Spagat gelingt dem Astra gut und erlaubt mittels Fahrprogrammen eine Präzisierung. Die Lenkung entspricht dem Gesamteindruck und hinterlässt einen harmonischen Eindruck und bietet eine gute Rückmeldung.

Wer noch mehr über den Opel Astra in der sechsten Generation erfahren möchte, unter anderem über den Innenraum und die Sicherheit… auf Carwalk – Der Autoblog stellt sich der Plug-in Hybrid dem ausführlichen Test.

Erfahrungsbericht Opel Astra 1.4 Turbo (150 PS) von Richard1986, März 2019

2,0/5

Seit Januar 2017 fahre ich dieses Modell als Leasingfahrzeug. Ich bin was die Fahreigenschaften betrifft sehr zufrieden und überrascht. Es ist zwar keine Rennmaschine aber man kann gut mithalten. Die Ausstattung ist auch nicht von schlechten Eltern wirklich sehr gut. Und Optik ist auch gut.
Was die Elektrik betrifft ist dieses Auto jedoch eine absolute Vollkatastrophe !!! Im Oktober bekam der Wagen ein Update, weil das Multimediasystem nicht funktioniert. (der Radio rauscht wie einer aus dem Jahre 1945/ der Blinker erzeugt seltsame Geräusche/die Systeme funktionieren dann nicht richtig wie PDC und Spur Assistent und wenn man hinter das Auto geht hört man ein lautes brummen und das ganze Auto steht unter Bass. Das Autohaus macht Werbung mit einer 6 Jahres Garantie wie es auch auf dem Serviceheft steht, jedoch steht im kleingedruckten das man nach 2 Jahren auf solch einen defekt selbst sitzen bleibt egal ob gekauft oder geleast. Bisher hat keiner eine wirkliche Abhilfe für dieses Problem, weswegen ich einen Kauf nach der Leasingzeit ablehnen muss.
Ich fühle mich als Kunde vom Autohaus und von Opel verarscht, weswegen ich keine Weiterempfehlung geben kann. Autos verkaufen kann jeder, nur wenn es um Service geht steht man als Kund alleine da. Eigentlich schade weil die Marke von der Optik und Ausstattung her locker mit der Premiummarke mithalten kann. Da muss Opel noch stark nachbessern und aus Fehlern lernen.

Erfahrungsbericht Opel Astra 1.4 Turbo (150 PS) von Test2017, April 2017

4,0/5

Ich wollte mir diese Tage einen Neuwagen bestellen, und in meine engere Auswahl kam der Mazda3, der Astra K und der Focus Mk3. Ich konnte dabei den 1.4 150ps mit Start/Stop testen. Dieser hat eine längere Übersetzung als der ohne Start/Stop und muss dabei auch auf ein paar Nm verzichten, da das Getriebe nicht mehr hergibt.
Im Vergleich zum Focus MK3 1,5EB 150PS fehlte ihm dadurch im 3.ten Gang der Zug. Hier brummt der Focus richtig los, und beschleunigt gefühlt stäker als im drehmomentbgerenzten 1. und 2. Gang.
Der 1. und 2. Gang fühlten sich im Astra aber besser an. Auch war der Wagen sehr leise, ein mega Komfort, viel Platz und sehr gute Sitze. die Schaltung war mit Abstand die knackigste und gut positioniert (im Focus ist die Schaltung weiter oben in der höhe)mit mittleren Schaltwegen. Die Armaturen sind sehr konservativ und schlicht gut ablesebar. Im Cockpit gibt es zum Teil weiches Plastik- da scheppert nichts (im Focus schon). Das Fahrwerk ist etwas schlechter als das des Fokus, es gab bei der Doppel S Kurve die ich mehrmals testete ein paar Wellen, dort merkte ich dass es etwas schaukelig zuging und auch das Gefühl für den Grenzbereich war ein anderer, leicht schwächerer als beim Fokus. Das ESP regelt aber schön, ich empfehle daher 18 zoll Reifen um es so straff wie möglich zu machen.(ich hatte am Test auch 18zoll 225/40er)
Die Bremse vom Astra ist sehr gut dosierbar, man benötigt ähnlich viel Druck am Pedal wie bei den BMWs mit M-Paket. Die Bremswege sind der Hammer (auch laut Tests, die vom Fcosu übrigens auch). Der Astra 1.4 ist bis aufs Design dem Mazda3 in allen Punkten überlegen, wobei ich glaube, dass der G165 ab 100km/h etwas besser beschleunigt als der Start/Stop Astra. (G165 in 21.5sek auf 160km/h, 31,5sek auf 180km/h)
Die Sporttaste beim Dynamik macht die Lenkung sehr direkt, die hatte ich einmal aktiviert, war es aber nicht gewöhnt, die Lenkung war mir dann zu sensibel.

Mein Fazit ist, dass wer ein sehr konfortables günstiges Alltagsauto möchte durchaus zum Astra 1.4 150ps greifen kann. Wers sportlicher bei gleicher PS zahl will, soll zum Focus greifen. Ein echter Geheimtip wäre die Astra K 1.6l 200ps Variante, durch das geringe Gewicht und den cw -Wert/Stirnfläche auf Porscheniveau zieht diese Motorisierung laut Autobild Test bis auf Tempo 200 in 27sek. Und das bedeutet dass Autos wie ein Abarth, ein Guiletta GV und viele weitere deutlich stärkere motorisierte Sport-Spitzenvarianten zw 190 und 250ps klar das Nachsehen haben, selbst wenn die Tempo 0-100 Werte, PS und NM was anderes erwarten lassen. Einzig der GTI mit 230PS zieht in der Kategorie besser.

Erfahrungsbericht Opel Astra 1.4 Turbo (150 PS) von cinixx, Februar 2017

5,0/5

Das Auto lässt sich sehr gut fahren. Besonders das automatische Abblendlicht hat es mir angetan. Die AGR Sitze sind wie immer top. Der Platz im Auto ist ausreichend groß. Der Kofferraum hat im normalen Astra Modell ist für einen gewöhnlichen Einkauf genug Platz zum verstauen. Die dreistufige Sitzheizung und die Lenkradheizung sind sehr gelungen. Das Opel Onstar System sowie das WLAN arbeiten sehr gut. Die Zieladresse von einem Onstar Mitarbeiter aufs navi zu laden klappt ohne Probleme. Das Infotainment System ist dank des Smartphone anschließens super für alle Musik Fans. Klare Kaufempfehlung.

Erfahrungsbericht Opel Astra 1.4 Turbo (150 PS) von gimmedeponia, Februar 2017

5,0/5

Der Opel Astra überzeugt auf ganzer Linie!
Ich bin mit der Optik des Opel Astras sehr zufrieden, doch das seht ihr ja selbst.
Zunächst möchte ich auf die tollen adaptiven LED-Scheinwerfer im Astra aufmerksam machen. So etwas habe ich in der Kompaktklasse noch nie gesehen.
Die LED-Scheinwerfer bieten eine exzellente Sicht. Sie dimmen innerorts automatisch ab und blenden auf der Landstraße und Autobahnen den Gegenverkehr automatisch ab, sodass diese nicht geblendet werden.
Ich weiß nicht wie das funktioniert, aber es funktioniert hervorragend.
Die Konnektivität lässt auch keine Wünsche übrig. Der Astra bietet Carplay, Android Auto und einen mobilen HotSpot.
Auch das Fahrgefühl enttäuscht nicht. Es ist ziemlich leise und rundum einfach toll.
Eine klare Empfehlung von mir!

Erfahrungsbericht Opel Astra 1.4 Turbo (150 PS) von Anonymous, Februar 2017

5,0/5

Seit ca. 8 Monaten befindet sich nun ein Astra K 1.4 Turbo Automatik in unserem Besitz. Zum Fahrzeug als solchen kann ich nur sagen, das Opel hier einen großen Schritt in die richtige Richtung getan hat. Verarbeitung und Qualität sind aus meiner Sicht sehr gut. Das Navi funktioniert super, und WLAN ist kein Problem. Zusätzlich verfügt unser Fahrzeug über den Spurhalteassistenten sowie weitere Features.
Leider gab es zum Zeitpunkt der Bestellung noch keinen Adaptiven Tempomat sondern nur den Regulären Tempomat.

Der Spritverbrauch liegt bei etwa 6 L auf 100km (Mix 60% Autobahn und 40% Stadtverkehr)
Die Automatik schaltet weich und sauber und hinterlässt keinen Negativen Eindruck. Der Motor ist spritzig und läuft ruhig.

Erfahrungsbericht Opel Astra 1.4 Turbo (150 PS) von castor87, Februar 2017

5,0/5

Tolles Fahrzeug! Modernste Technik bereits bei diesem "Kleinwagen" der Einsteigerklasse. Die Assistenzsysteme (Spurhalte- und Schildererkennungs- sowie Notbremsassistent) machen alle Sinn und erleichtern den Alltag ungemein!
Opel baut mittlerweile tatsächlich sehr schöne und moderne Autos, das Preis-/Leistungsverhältnis ist unschlagbar !

Erfahrungsbericht Opel Astra 1.4 Turbo (150 PS) von ltdshs, Februar 2017

4,0/5

Das Auto hat ordentlich Dampf unter der Haube. Macht Spass mit zu fahren. Kaufen würde ich mir das Auto nicht, bin es zwei Mal als Mietwagen über 1000km gefahren. Die Übersicht im Auto hat mir nicht so gut gefallen. Wenn man drinnen sitzt, meint man, es würde sich um ein viel größeres Auto handeln, aber es ist nur ein Astra. Der Verbrauch war deutlich höher als angegeben. Deswegen auch die Abwertung bei den Sternen.

Erfahrungsbericht Opel Astra 1.4 Turbo (150 PS) von wolkenri, Januar 2017

4,0/5

Verbrauch auf 7000km gemischte Strecke mit ca. 20% Autobahn 7.6 l auf 100km.
Gute Fahrleistungen bei vernünftiger Akustik.
Gute Sitze (Gesunder Rücken mit Leder, Massage und Belüftung).
Platz vorne gut, hinten befriedigend.
Kofferraum ausreichend aber ich empfehle den erhältlichen Styroporeinsatz dann sieht er wertiger aus und hat praktische Fächer. Kann man bei Bedarf wieder rausnehmen.
In Ausstattung Innovation wertiger Innenraum mit gutem Ambiente.
Türen hinten klingen beim Schliessen etwas blechern.
Bisher kein Klappern und Knarzen.
Infotainment System mit Navi hat modernen Anstrich. Leider nervige Menü Führung mit Touchscreen. Bedienung nicht immer selbsterklärend.
Absolutes no go ist das PDC. Extrem nervige Pieptöne , völlig verkorkste Programierung lässt das PDC bei den unmöglichsten Begebenheiten auslösen. Vor der Ampel durch Vorbeifahrt anderer Kfz oder durch Fussgänger. Temporäres Abstellen ist zwar möglich, sobald jedoch vom 1. In den Rückwärtsgang gewechselt wird ist das PDC sofort wieder aktiv. Auch im Leerlauf piepst das PDC munter vor sich hin. So ein Mist. Kann man über das Menü auch ganz abstellen. Ist jedoch gut in Untermenüs versteckt. Das macht man meistens nicht und es ist auch nach jedem neuen Start wieder aktiv. Das nervt echt total.
Weitere Ungereimtheiten sind ein viel zu träger Licht - und Regensensor und warum lassen sich die Aussenspiegel nicht mit der Fb nachträglich einklappen?
Kleinigkeiten aber nervig im Alltag.
Verarbeitung ist befriedigend es gab Probleme mit den Spaltmaßen am Frontgrill und extrem am Schiebedach.
Federung ist unauffällig und sportlich komfortabel. In Verbindung mit dem sportlichen Motor kommt durchaus Fahrspass auf. Heizung und Klima funktioniert mit elektrischem Zusatzheizer auch bei tiefen Temperaturen komfortabel.
Lenkradheizung ist ein nettes Feature. Klima im Sommer gut.
Insgesamt ein moderner Kompakter mit erfreulichen Zutaten, wie z.B. der agile Motor. Die nervigen Probleme mit PDC und anderen Sensoren die regelmäßig mal irritierende Töne von sich geben lassen maximal 4 Sterne zu.

Erfahrungsbericht Opel Astra 1.4 Turbo (150 PS) von Anonymous, Juli 2016

4,6/5

Wir fahren in fast seit einem Jahr und sind in dieser Zeit über 20000KM mit dem magmaroten Astra gefahren .
Ein rundum gelungenes Auto mit solider Verarbeitung und ausreichend Power .
Der 150P starke 1.4 Turbo Motor ist erste Sahne ,er läuft ruhig bietet sehr gute Fahrleistungen und der Verbrauch ist niedrig .
Das einzige was Opel noch etwas verbessern könnte wäre das 6 Gang Schaltgetriebe das etwas präziser die Gänge durchschalten könnte .
Den Innenraum haben die Opel Designer gründlich entrümpelt nix mehr da vom alten Opel mief von Tastenflut und Enge .
Das Amaurenbrett ist schön gestaltet und sauber verarbeitet .
Die Sportsitze besser AGR Sitze ich habe die Dynamik Austattung geben viel Seitenhalt und sind sehr bequem .
Ganz toll finde ich die Vernetzung und das Angebot für Apps sowie das Opel On Star System .
Der Astra ist ein fortschrittliches Auto mit gutem Fahrwerk endlich viel Platz und einer soliden Verarbeitung also war umparken ein großer Erfolg

 

Opel Astra Kompaktwagen seit 2015: 1.4 Turbo (150 PS)

Der 1.4 Turbo (150 PS) als Motorisierung für den Astra Kompaktwagen 2015 von Opel kommt bei den Fahrern gut an, dafür sprechen die vielen guten Bewertungen: Insgesamt erhält er starke 4,1 von 5 Sternen. Dennoch kommen andere Motorisierungen für den Kompaktwagen durchschnittlich auf noch bessere Bewertungen. Der Antrieb lässt sich in ganzen acht Ausstattungsvarianten individuell an verschiedene Ansprüche anpassen. Auch eine luxuriösere Variante wird angeboten. Je nach Ausstattung schwankt der Neupreis der Baureihe zwischen 20.650 bis 31.410 Euro. Egal, ob du dich für die Variante mit dem manuellen oder dem automatischen Getriebe entscheidest – in jedem Fall bist du mit sechs Gängen unterwegs. Eine Entscheidungshilfe, neben den Fahreigenschaften, ist immer auch der Blick auf die Kosten. Die sind nämlich bei der manuellen Gangschaltung deutlich erfreulicher. Sowohl in der Neuanschaffung als auch im laufenden Verbrauch sind die Automatikgetriebe teurer. Zwischen 4,9 und 5,8 Litern schwankt der Kraftstoffverbrauch.

Der Motor ist aufgrund seiner guten Abgaswerte in die Schadstoffklasse EU6 eingeordnet – er gehört also zu den Musterschülern. Zwischen 114 und 134 g pro 100 Kilometer CO2 stößt der Motor je nach Ausstattung aus.

Test und Nutzerbewertungen zeigen es und die technischen Daten sind ebenfalls ausgezeichnet: Mit dem 1.4 Turbo (150 PS) ist Opel ein sehr gutes Gesamtpaket gelungen. So macht Autofahren Spaß!

Alle Varianten
Opel Astra 1.4 Turbo (150 PS)

  • Leistung
    110 kW/150 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    8,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    20.650 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    B

Technische Daten Opel Astra 1.4 Turbo (150 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2015–2018
HSN/TSN0035/BFM
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.399 ccm
Leistung (kW/PS)110 kW/150 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h8,3 s
Höchstgeschwindigkeit215 km/h
Anhängelast gebremst1.450 kg
Anhängelast ungebremst640 kg
Maße und Stauraum
Länge4.366 mm
Breite1.808 mm
Höhe1.459 mm
Kofferraumvolumen370 – 1.210 Liter
Radstand2.662 mm
Reifengröße195/65 R15 V
Leergewicht1.278 kg
Maximalgewicht1.820 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.399 ccm
Leistung (kW/PS)110 kW/150 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h8,3 s
Höchstgeschwindigkeit215 km/h
Anhängelast gebremst1.450 kg
Anhängelast ungebremst640 kg

Umwelt und Verbrauch Opel Astra 1.4 Turbo (150 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt48 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,4 l/100 km (kombiniert)
7,1 l/100 km (innerorts)
4,4 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben124 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU6
EnergieeffizienzklasseB
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Alternativen

Opel Astra 1.4 Turbo 150 PS (seit 2015)

{"make":54,"model":1916}