12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

AUDI Q7 2008

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Und wer über Außenspiegel mit mehr als zwei Meter Breite in den Handel rollt, wenn gerade Krise ist, hat auch nicht viel zu lachen – die erste Lebensphase des Audi Q7 war sicherlich nicht seine beste. Phase zwei wurde nun in Ingolstadt eingeleitet. Mit neuen Antrieben und neuer Achtstufen-tiptronic.
Mit den drei neuen V6 wird das Q7-Motorenprogramm neu geordnet. Der downgesizte Kompressor-V6 setzt dabei eher auf die Kraft der Aufladung als auf die des Hubraums. So gestärkt, erledigt der stärkere der beiden Varianten (272 und 333 PS) alles noch ein wenig flotter als der schwächere V6 (6,9 statt 7,9 s bis 100, Topspeed 243 statt 222 km/h), ohne dabei mehr zu verbrauchen (10,7 l/100 km). Verglichen mit den Vorgängern 3.6 FSI und 4.2 FSI ist der Verbrauch um 1,4 und 2,0 Liter zurückgegangen.
Das gilt auch für den neu entwickelten 3.0 TDI (240 PS), dessen Gewicht um 20 auf 198 kg gesunken ist, bei 1,7 Liter weniger Verbrauch (7,4 l). Ihn gibt es (ebenfalls mit 240 PS) auch als 3.0 TDI clean diesel, der, bei etwa gleichbleibenden Fahrleistungen, bereits heute die EU 6-Abgas-Limits von 2014 erfüllt, sich wegen der aufwendigen Abgasreinigung aber auch rund einen Liter mehr genehmigt als der wegen der Drehmomentfülle schon sehr empfehlenswerte Basis-D (550 Nm). Weiterhin im Angebot stehen der 4.2 TDI (340 PS) und der 500 PS starke Q7 V12 TDI mit heftigen 1.000 Nm Drehmoment – ein 2,6 Tonner, so schnell wie ein Sportwagen. Das macht keinen Sinn, aber Spass.
Auf Wunsch gibt es den Q7 mit Luftfederung (Serie im Q7 4.2 TDI und im V12 TDI). Und auch sonst bleibt vieles beim alten, massigen, komfortablen, geräumigen, variablen … Über die Zeitgemäßheit der Masse und Maße (5,09 x 1,98 x 1,74 m) lässt sich streiten, dass der lange Radstand (3,00 m) in den Innenraum durchgereicht wird, ist dann aber keinem mehr unangenehm. Bestellbar ist der Big Q als Fünf-, Sechs- oder Siebensitzer (vorne auch mit Sport- oder Klimakomfortsitzen). Das, was sich noch dahinter auftut, hat große Lade- und Reiseklasse: 775 bis 2.035 Liter Kofferraum.
Jeder Q7 ist serienmäßig mit Zweizonen-Klimaautomatik, dem MMI Radio samt Audioanlage und acht Lautsprechern, doppeltem Ladeboden mit Ablagefach und Schmutzwanne sowie einer Dachreling ausgestattet, doch schon am Bordcomputer (nur in Verbindung mit dem optionalen Fahrerinformationssystem) wendet sich das Blatt in Richtung Zuzahlung. Wird die schwenkbare Anhängerkupplung bestellt, dürfen bis zu 3,5 Tonnen an den Haken. Auch daran hat sich also nichts grundlegend geändert. Was auch erst 2012/13 der Fall sein wird, wenn die zweite Generation – diese ist sozusagen die Version 1.1/2 – auf die Plattform des neuen VW Touareg gestellt wird. (le) (21.06.2010)