Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mazda Modelle
  4. Alle Baureihen Mazda 3
  5. Alle Motoren Mazda 3
  6. Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid (180 PS)

Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid 179 PS (seit 2019)

 

Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid 179 PS (seit 2019)
52 Bilder

Alle Erfahrungen
Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid (180 PS)

3,3/5

Erfahrungsbericht Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid (180 PS) von Anonymous, November 2020

1,0/5

Ich war von Beginn weg vom Design und Anfangs auch von den diversen Features, die dieses Fahrzeug zu bieten hat, begeistert.
Leider wurde diese anfängliche Begeisterung durch diverse Mängel und dem Nichterfüllen der Mazda-Werbeversprechen stark gedämpft:
- Elektronische Helferlein äußerst unzuverlässig, da sie mal funktionieren, mal wieder nicht, egal ob es sich dabei um die Sitzheizung, die Zentralverriegelung oder die diversen "Sicherheitsfeatures" handelt.
- Verbrauch mit durchschnittlich 7,5 Liter (trotz moderater Fahrweise) weiter über den Werbeangaben von Mazda.
- Von den 180 PS merke ich nur was beim Bezahlen der KFZ-Steuer, jedoch nicht beim Fahren. Ich habe mir zwar keinen Sportwagen erwartet, aber zumindest ein Fahrzeug, mit dem auch "zügiges Fahren" möglich ist (eine Probefahrt war leider nicht möglich, da dieser Motor bei der Fahrzeugbestellung noch nicht im Handel war).
Nachdem ich den Wagen 16.000 km gefahren bin, habe ich ihn wieder abgestoßen. So gibt es für mich ein ernüchterndes Fazit: Nie mehr Mazda. Dies war bereits mein 3 Fahrzeug dieser Marke. Doch die Qualität wurde leider von Mal zu Mal schlechter, die Technik immer unzuverlässiger und die Servicefreundlichkeit von Mazda immer schlechter.

Erfahrungsbericht Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid (180 PS) von Mister Whatz-it-tooya, Oktober 2020

5,0/5

Ich habe den Skyactiv X jetzt seit 6 Monaten und ca. 15.000km. Ich habe sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht, die an dem neuen Verbrennungskonzept SPCCi des neuen Mazda 3 (als Skyactiv X) liegen.

Zunächst mal: alle Systeme funktionieren einwandfrei! Wer natürlich von einem 20 Jahre alten Turbo auf einen Skyactiv X umsteigt, sollte sich mit einigen Dingen beschäftigen und dringend Probe fahren!

Leistung/Verbrauch
Das scheint hier mit das wichtigste Thema zu sein. Beim Skyactiv X wird ein neuartiges Verbrennungsverfahren erstmals in Serie gebracht! Das bedeutet auch, dass man diesen Motor mit keinem vergleichen kann!
Ich bin ein sportlicher Fahrer und von 160Ps Turbo-Diesel auf 6-Gang Handschaltung Skyactiv X umgestiegen.
Durch zurückhaltende, bewusst sparsame Fahrweise erzielte ich (an der Zapfsäule errechnet): 5,4l/100km
Überwiegend bewege ich meinen Wagen aber sportlich. Dabei ergibt die Messung 7,4-7,6l/100km
Sportlich meint bei mir linke Spur und viel Volllast!

Zur Leistungsentwicklung: das neue Brennverfahren wird bei 4500U/min abgeschaltet. Wer mit 180Ps fahren will, muss also darüber hinaus. Das ist kein Problem, ich fahre 85% Autobahn und regelmäßig über 4500U/min (beim Beschleunigen!) die optimale Drehzahl liegt zwischen 5000 und 6500U/min, wer den Skyactiv X als Rennwagen fahren will.

Kraft kommt von Kraftstoff!

Wer die Leistung abruft, muss Kraftstoff investieren, dann rennt der Skyactiv X aber auch drastisch vorwärts und man lässt nicht nur einen Dacia Dokker stehen, sondern auch BMW 1er, Mercedes A-Klassen etc. Das Fahrzeug unterstützt einen auch in diesem Bereich! Drückt man das Pedal zum Boden, spürt man kurz einen kleinen Widerstand kurz vor dem Ende. Übertritt man diesen, erkennt die Elektronik die Absicht und hält beim Schaltvorgang (ich fahre ja Handschaltung) die optimale Drehzahl. Auch der Schaltpunkt, den das Fahrzeug empfiehlt wird dem Gaspedaldruck angepasst. Da alles elektrisch läuft, auch das Gaspedal, muss man bei der Absicht die gesamte Leistung abzurufen auch das Gaspedal durchdrücken!

Zur Korrektur:
Es ist kein Saugmotor, hat aber ähnliche Eigenschaften. Es ist ein Kompressoraggregat, das zu jedem Zeitpunkt die optimale Menge an Luft für die "spark controlled compression injection" (bitte via Suchmaschinen die Funktionsweise ermitteln - das würde sonst den Rahmen sprengen) zur Verfügung stellt. In den unteren Drehzahlbereichen steht wenig Leistung zur Verfügung, in den oberen (über 4500) dafür aber ordentlich Vortrieb. Das dankt die Umwelt, selbst bei gelegentlichen Autobahnjagden auf BMW 3er ;)

Design/Verarbeitung
Designtechnisch ist der 3er innen, wie außen ein Hingucker! Fantastisch verarbeitet und im Innenraum simpel und funktional gehalten.

Sound
Die Bose-Anlage ist atemberaubend! Man muss natürlich die subjektiv perfekte Abstimmung finden, dann bietet die Anlage ebenso bei scheppernden Bässen, wie bei Hochton-lastigen Meisterwerken von Bach einen Gänsehaut erzeugenden Klang!

Fazit: Für den gediegenen Herren ü60, dem es schwer fällt sich auf etwas Neues einzulassen, ist der neue Skyactiv X nichts! Wer sich mit seinem Auto beschäftigt, ebenso gerne mal Kraftstoff knausernd unterwegs ist, wie sportlich und dabei keine Angst vor Drehzahlen hat, ist hier perfekt aufgehoben!

Oder Kurz: Ja! Kaufempfehlung!

Erfahrungsbericht Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid (180 PS) von DerSeb, August 2020

5,0/5

Seit Januar diesen Jahres fahre ich den Mazda 3 und habe ca 20t km auf der Uhr.
Wenn man sich dieses Auto zulegt muss man sich folgende Umstände immer vor Augen halten:
1. es ist ein SAUGMOTOR (kein Turbo)
2. es ist KEIN Rennauto
3. es hat ein komplett neuartiges Motorkonzept (SkyActiv X)

Kommen wir nun zu den Erfahrungen welche ich gemacht habe.

Der Mazda 3 ist das perfekte Auto um entspannt von A nach B zu kommen. Der Komfort ist extrem gut. Die Sitze bieten guten halt und sind auch von der Qualität her selbst als Stoffsitze vollkommen ausreichend. Der Innenraum wirkt edel und hat eine gute Haptik. Es gibt genug Stauffächer für Handy und Co (bei Bedarf sogar mit Induktionsladefeld in der Mittelkonsole). Alle Bildschirme sind logisch angeordnet und gut einsehbar ohne die Straße dabei aus dem Blick zu verlieren.

In Verbindung mit AndroidCar ist das Navi ungeschlagen und auch gängige Apps wie Audible und Co funktionieren anstandslos. Wie es mit IOS ausschaut kann ich nicht sagen, vermute aber mal das es hier genauso gut aussieht. Die bei mir verbaute BOSE Soundanlage macht ordentlich Druck ohne das es unnötig "gepusht" klingt was den Bass angeht. Die Bedienung des Infotainment geht nach der normalen Eingewöhnungszeit locker von der Hand und alle Elemente sind gut in der Mittelkonsole erreichbar. Das HeadUp Display in der Frontscheibe ist sehr gut und jederzeit perfekt ablesbar.

Die elektronischen Helferlein machen ihre Arbeit durchaus sehr solide. Kleine Abstriche muss man bei der automatischen Scheinwerferabblendung machen. Hier gibt es teilweise Probleme auf der Autobahn mit dem entgegenkommenden Verkehr, wenn man selber auf der rechten Spur unterwegs ist. Anscheinend wird der Gegenverkehr nicht erkannt und das Licht blendet nicht zuverlässig ab. Generell ist das Matrixlicht aber extrem gut und funktioniert auf Bundesstraßen ausgezeichnet.
Alle anderen Helferlein funktionieren Einwandfrei und ermöglichen, bei richtiger Einstellung, ein fast "autonomes Fahren" auf Autobahnen.
Die beiden Kameras an der Front- und Rückseite liefern ein gestochen scharfes Bild und in Verbindung mit den flexiblen Einparklinien brauch man auch nicht mehr umständlich den Kopf zu verrenken.

Kommen wir nun zum Verbrauch. Da ich persönlich bisher nur Turbomotoren gefahren bin und Sauger etwas "anderst" funktionieren was die Fahrweise angeht, erachte ich meinen Verbauch mit 7,1l nicht wirklich als repräsentativ. Aktuell pendelt sich der Verbrauch zwischen den Tankfüllungen bei um die 6l ein.

Was die Leistungsaufnahme der 180 PS angeht verweise ich auf das oben Geschriebene - es ist ein SAUGMOTOR...
Wer jetzt Vergleiche zu einem 180 PS Turbomotor zieht vergleicht hier Äpfel mit Birnen. Dieser Motor ist nicht dazu gedacht Dragrennen an Ampeln zu gewinnen oder in Bestzeit über Rennstrecken zu hetzen. Es ist ein Motor der unfassbar leise und mit großer Laufruhe arbeitet. Wer wirklich Leistung haben will kann diese aber durchaus auch bekommen. Wie bei SAUGERN üblich muss man dann aber DREHZAHL liefern und kann nicht erwarten das die volle Leistung bei 1,5 Umdrehungen anliegen. Ab 4000 U/Min entwickelt der 3er schon einen sehr guten Vortrieb. Das er sich dann natürlich auf der Verbrauchsseite ordentlich was gönnt ist logisch.

Als Fazit:
Ich würde dieses Fahrzeug jedem empfehlen der NICHT an Dragrennen oder Bestzeiten auf der Strecke Berlin - Hamburg interessiert ist. Wer auf der Suche nach einem Fahrzeug mit hohem Komfort und umfangreicher Basisausstattung ist und Wert auf Optik abseits von Golf und Co legt ist mit dem Mazda 3 SkyActive X gut bedient. Er steht unfassbar gut in der Einfahrt (optisch) und die Verarbeitung ist sehr gut. Assistenzsysteme arbeiten sehr zuverlässig und bieten ein sehr gutes Preis/Leistung im Vergleich zur Konkurrenz.

Erfahrungsbericht Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid (180 PS) von Anonymous, Juli 2020

1,0/5

Ich möchte an dieser Stelle meinen Mazda 3 mit Skyactiv-X Motor bewerten.

Das Auto wurde am 10.10.2019 ausgeliefert und in Betrieb genommen, aktuelle Laufleistung knapp 12tkm.

Optik/Haptik
Das Auto ist innerlich und äußerlich sehr gelungen. Die Formen sind fließend, die Ledersitze bequem und elektrisch auf die Vorlieben des Fahrers einstellbar, z.B. Unterstützung des unteren Rückens etc.
Der Innenraum ist aufgeräumt, bietet viele Funktionen und ist sehr intuitiv gestaltet. Die Instrumentenknöpfe sehen edel aus, Metalloptik, fassen sich jedoch weniger edel an (Plastik).
Der Lack, ich habe mich für Magmarot entschieden, ist hervorragend für dieses Fahrzeug geeignet. Ein großer Nachteil ist hier jedoch die Anfälligkeit gegen Kratzer, Steinschläge etc.
Nach kurzer Zeit, ich rede von Wochen, sah man schon deutliche "Swirls" auf der Oberfläche, insbesondere bei Sonneneinstrahlung.
Zum Vergleich: Mein Vorgängerauto, ein E90 BMW aus dem Jahr 2005, sah nach 14 Jahren in Benutzung und knapp 180tkm nicht halb so "gebraucht" aus wie der Mazda.
Auch im Innenraum verkratzen die Elemente in Klavierlackoptik bereits nach ein- bis zweimal Staubwischen.

Motorleistung/Verbrauch
Ich habe mich wie gesagt für den 180 PS starken Skyactiv-X entschieden, weil es mir wichtig war ein verbrauchsarmes Auto (weniger Verbrauch, weniger CO2-Ausstoß usw.) zu fahren.
Zum Zeitpunkt der Bestellung gab es für meine Ausführung lediglich die Mazda Herstellerangaben. Diese bescheinigten dem Auto einen kombinierten Verbrauch von 4,8 L/ 100 km und einen CO2 Ausstoß von 109 g/km.
Inzwischen gibt es die WLTP-Angaben: 6,2 L Verbrauch je 100 km und einen CO2 Ausstoß von 142 g/km. Dies schlägt schon einmal bei der KFZ-Steuer zu Buche.
Der Verbrauch bei normaler(!) Fahrweise, sprich, weder extremes Beschleunigen noch besonders defensives Fahrverhalten, liegt laut Bordcomputer bei ca. 6,2 - 6,6 L. Da ich seit Dezember 2019 zudem Buch über den Realverbrauch an der Zapfsäule führe, verbraucht das Auto tatsächlich durchschnittlich 7,2 L - 7,4 L.
Die Abweichung zwischen Bordcomputer und Realverbrauch liegt bei mindestens 0,6L.
Prozentual ausgedrückt bedeutet das ein durchschnittlicher Mehrverbrauch von 53,7% gegenüber den Herstellerangaben und 19,0 % gegenüber den WLTP-Angaben.
Betrachtet man dazu die geringe Größe des Tanks, bedeutet dies ein Anfahren von Tankstellen ins sehr kurzen Abständen.

Dafür sind natürlich die 180PS spürbar....
Leider nein!
Erst bei knapp 3000 Umdrehungen zieht das Auto ordentlich, was aber sogleich mit einem enormen Mehrverbrauch quittiert wird. Hält man sich dagegen an die Schaltempfehlungen fährt man regelmäßig untertourig und kommt kaum vom Fleck.

Sonstige Technik

Was wirklich hervorzuheben ist, ist das Matrix-LED-Licht, das Head-up Display und die Kamera.
Das automatische Fernlicht funktioniert tadellos und blendet entgegenkommende Fahrzeuge zuverlässig aus, sodass diese nicht geblendet werden. Die Umgebung bleibt dabei hervorragend ausgeleuchtet.
Das Head-up Display wirft relevante Informationen direkt auf die Frontscheibe, also Geschwindigkeit, Verkehrsschilder, Navigationssystem, usw..
Einstellungen wie Helligkeit, Zentrierung usw. können superleicht angepasst werden.
Die Kamera (vorne, hinten und an den beiden Außenspiegeln) konstruiert eine Art 3D-Bild, welches sehr deutlich auf dem Display angezeigt wird. Insofern die Linsen durch Staub/Schmutzwasser/sonstiges nicht all zu sehr verdreckt sind, im Winter leider häufig der Fall, kann man hier nicht meckern.

Anders sieht das z.B. bei der Sprachsteuerung aus. Diese funktioniert nur bedingt. Dinge werden nicht und/oder missverstanden, die Reaktionszeit ist zum Teil sehr hoch usw.

Fazit:

Ich bin leider nur ein Laie der ein gutes, sparsames, spaßmachendes Auto haben wollte und nur bedingt etwas zur Motorentechnik, Drehmoment etc. sagen kann.
Ich schildere hier lediglich meine laienhafte Beurteilung des Autos über den Zeitraum von ca. einem Jahr.
Würde ich dieses Auto wieder kaufen? Klares NEIN
Würde ich das Auto weiterempfehlen? Klares NEIN
Bin ich mit dem Auto allgemein zufrieden? Klares NEIN

Ich bin der Meinung, dass Mazda den Kunden mit den Angaben zu Verbrauch und Emission täuscht.
Ich persönlich kann mir nicht erklären wo und wie die Daten ermittelt wurden...

Natürlich hat das Auto einige nette Features, zweifellos. Und ja, es fährt, aber schließlich ist es auch ein Auto...

Nichts desto trotz wiegt das Gute die negativen Dinge dieses Wagens nicht auf.

Erfahrungsbericht Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid (180 PS) von Anonymous, Juni 2020

3,0/5

Ein wunderschöner Wagen innen wie außen aber mit störenden Mängeln. Meiner hat alles an Ausstattung was man kaufen konnte allerdings können diese alles nur so halb gut. Matrix LED scheint außer für mich hinterm Steuer nicht besonders gut zu sein da ich alle 3km angeblinkert werde. Die Automatik hat eine Schaltlogik zum davonlaufen. Manchmal reagiert sie auch gar nicht auf meinen Beschleunigungswunsch. Dann das leidige Thema Verbrauch. In meinen Augen viel zu hoch. Unter 8 Liter liege ich selten (Allrad Automatik). Ich bin kein Raser und nutze ihn zum Pendeln die Woche 2x 230km davon 20% Autobahn der Rest Landstraße. Von den 180Ps merkt man auch überhaupt nichts. Ich legte mich vor kurzem mit einem Dacia Dokker bergauf an und hab verloren. Bei Leistungsentfaltung und Verbrauch muss Mazda dringend nachbessern denn das zerstört den ansonsten sehr gelungenen Wagen. Nach nicht mal einem Jahr und 15000km trennen sich unsere Wege aufgrund der doch störenden Eigenschaften.

Erfahrungsbericht Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid (180 PS) von Anonymous, April 2020

5,0/5

Ich bin jetzt 1800 km mit dem Auto gefahren.
In den 2 Monaten gab es keinerlei Probleme. Die Assistenten arbeiten zuverlässig in den von mir gewählten Parametern. Diese kann man auch ändern. Mein Wagen hat mir auch schon empfohlen zu bremsen weil ein geparktes Objekt erkannt wurde. Das war aber nie gefährlich da ICH fahre.
Ich habe Automatik mit Allrad.
Der Verbrauch ist okay für ein 6 Gang Fahrzeug und liegt um die 7,5 l.
Es hat bei 1500 Umdrehungen ein kleines Leistungsloch welches durch kluges Schalten aber ausgeglichen werden kann.
Ich fahre hauptsächlich mit den Schaltpads weil es Spaß macht ohne aber auf Rennfahrer zu machen. Ich habe den Eindruck, dass die Rennstreckentauglichkeit in den Bewertungen ein wichtiges Kriterium zu sein scheint. War mir nie wichtig.
Die Verarbeitung ist gut. Wer deutsche Produkte gewohnt ist wird sich am einfacheren Aufbau reiben.
Daraus aber besser oder schlechter abzuleiten ist rein subjektiv.
Ich erlebe das Auto als zuverlässig und genial im Innendesign. Das war die Kaufentscheidung.
Außen ist er ein Hingucker.
Die Ausstattung ist super. Was braucht man mehr.
Kaufempfehlung: Auf jeden Fall mal Probe fahren wenn man nicht Markengebunden ist.

Erfahrungsbericht Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid (180 PS) von Anonymous, Februar 2020

5,0/5

Meinem Vorredner muss ich in allen Punkten komplett widersprechen:
Trotz Automatik liegt der Verbrauch bei 6,5 Litern, für die Einlaufphase und Eingewöhnungsphase ist das völlig in Ordnung.
Die Assistenten arbeiten tadellos. Vorher hatte ich nur deutsche Fabrikate und ich muss sagen...die sollten sich bezüglich Ausstattung und manchmal auch in Bezug auf die Verarbeitung eine gehörige Scheibe von Mazda abschneiden.
Das Infotainmentsystem kann sich sehen lassen. Man hat es geschafft eine nahezu perfekte Bedienung ohne einen Touchscreen hinzubekommen.

Empfehlen kann ich den Wagen in jedem Fall. Ob der Skyactiv-X sich bewähren wird, das wird die Zeit zeigen müssen. Und: bei Interesse sollte man eine Probefahrt vereinbaren. Einzelne subjektive Meinungen sind keine Grundlage für eine Entscheidung zum Autokauf.

Erfahrungsbericht Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid (180 PS) von Anonymous, Januar 2020

1,0/5

Gefährliche selbständige Notbremsungen, obwohl kein Hindernis da ist. Bin so bereits mehrmals knapp einem Unfall entgangen.
 Zusätzlich noch ständiger Ausfall diverser elektronischer Helferlein. Kein Verlass auf dieses Auto.
Außerdem ist für den hohen technsichen Aufwand der durchschnittliche Verbrauch (7,1 Liter) zu hoch. Und zuallerletzt mekt man von den 180 PS nicht wirklich was.
Hatte schon mehrere Mazda. Doch dieser ist leider der schlechteste, den ich bis jetzt hatte. Werde ihn wieder abstoßen. Deshalb keine Kaufempfehlung.

 

Mazda 3 Kompaktwagen seit 2019: Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid (180 PS)

Im Folgenden geht es um eine der populärsten Maschinen für den 3 Kompaktwagen 2019, und zwar die Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid (180 PS) von Mazda. Von den Fahrern wurde sie mit 3,2 von fünf Sternen bewertet. Der Kompaktwagen kommt automatisch in der exklusiven Ausstattungsvariante SELECTION. Entsprechend ändert sich der Anschaffungspreis: Je nach Ausstattungsvariante liegt der dann zwischen 26.290 und 35.240 Euro. Egal, ob du dich für die Variante mit dem manuellen oder dem automatischen Getriebe entscheidest – in jedem Fall bist du mit sechs Gängen unterwegs. Eine Entscheidungshilfe, neben den Fahreigenschaften, ist immer auch der Blick auf die Kosten. Die sind nämlich beim manuellen Schaltgetriebe deutlich erfreulicher. Sowohl in der Neuanschaffung als auch im laufenden Verbrauch sind die Automatikgetriebe teurer. Zwischen 4,4 und fünfeinhalb Litern schwankt der Kraftstoffverbrauch.

Der CO2-Ausstoß liegt je nach Variante zwischen 100 und 125 g je 100 Kilometer.

Insgesamt ist der Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid ein sehr gelungener Wagen. So bestätigen es auch unsere Nutzer in ihren Bewertungen.

Alle Varianten
Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid (180 PS)

  • Leistung
    132 kW/179 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    8,2 s
  • Neupreis ab
    26.290 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid (180 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraumab 2019
HSN/TSN7118/AHZ
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)132 kW/179 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h8,2 s
Höchstgeschwindigkeit216 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst600 kg
Maße und Stauraum
Länge4.460 mm
Breite1.795 mm
Höhe1.435 mm
Kofferraumvolumen351 – 1.026 Liter
Radstand2.725 mm
Reifengröße205/60 R16 V
Leergewicht1.395 kg
Maximalgewicht1.929 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)132 kW/179 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h8,2 s
Höchstgeschwindigkeit216 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst600 kg

Umwelt und Verbrauch Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid (180 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt51 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,4 l/100 km (kombiniert)
4,9 l/100 km (innerorts)
4,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben100 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseE6T
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M-Hybrid 179 PS (seit 2019)