Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mazda Modelle
  4. Alle Baureihen Mazda 2
  5. Alle Motoren Mazda 2
  6. Skyactiv-G 75 (75 PS)

Mazda 2 Skyactiv-G 75 75 PS (seit 2014)

 

Mazda 2 Skyactiv-G 75 75 PS (seit 2014)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
Mazda 2 Skyactiv-G 75 (75 PS)

4,5/5

Erfahrungsbericht Mazda 2 Skyactiv-G 75 (75 PS) von Anonymous, März 2018

5,0/5

Ich habe meinen Mazda 2 skyactive mit 75 PsS direkt bestellt als er Ende Februar 2015 bei mazda vorgestellt wurde. Wartezeit 4 Monate .
Da ich 10 Jahre MX -5 gefahren bin , weiss ich, das bei Mazda Verlässlichkeit , schönes Design und eine gute Verarbeitung aufeinander treffen. Nach 10 Jahren Roadster fahren wollte ich höher sitzen und einfach mal Platz hinter mir haben.

Ich habe den mazda 2 in satinweiss (metallic) , mit Klimaanlage und direkt mit Sport 16 Zoll Felgen bestellt .
Trotzdem nur knapp 13.000 € bezahlt. Das war ein sehr guter Preis. Ich liebe meinen mazda2.. soviel Platz, ist flott unterwegs , auch mit nur 75 PS.
Er frisst 6 Liter , fahre ein Misch aus eine kurze Über Land und Stadttour täglich. Er sieht innen und aussen sehr schön aus.. Das konnte man von den Vorgängermodellen nicht sagen.
Kein Schlüssel mehr , sondern nur noch auf den Knopf drücken.. bisher war noch nichts defekt, rein gar nichts.
Im Juni wird er schon 3 Jahre alt.

Erfahrungsbericht Mazda 2 Skyactiv-G 75 (75 PS) von Ampelman, März 2018

4,0/5

Ich habe den Mazda vor etwas über 2 Jahren als Neuwagen (mit Tageszulassung) direkt vom Mazda Händler gekauft. Ich fahre ihn mit Ganzjahresreifen vornehmlich in der Stadt und Landstraße und hin und wieder etwas Autobahn. Das Auto hat nunmehr 33000km auf dem Tacho und bisher gab es keinerlei Defekte. Alles funktioniert wie am ersten Tag. Technisch bin ich also absolut zufrieden.

Was mir an dem Fahrzeug besonders gefällt:
Der sehr gute Fahrersitz (ich bin 1,86cm, 85kg, leichtes Hohlkreuz) ermöglicht mir angenehmes Sitzen und passt wie angegossen. Der Innenraum ist modern gestaltet und das Armaturenbrett ist sinnvoll und logisch aufgebaut. Die Verarbeitungsqualität ist super. Nichts knirscht oder knarzt. Das Fahrwerk ist extrem idiotensicher und absolut neutral. Ehrlich gesagt hatte ich noch nie ein Auto mit so einem super abgestimmten Fahrwerk und bisher kannte ich so ein Verhalten (bei Nässe bei zügiger Fahrt durch einen Kreisel) nur von einem Allrad-Wagen. Absolut perfekt für Otto-Normalfahrer/in und jederzeit sicher zu beherrschen.

Was man verbessern könnte:
Die Bleche sind extrem dünn. Ich parke unter einer Eiche und dort stand früher viele Jahre mein Golf 4. Nie hatte ich auch nur eine Delle im Dach oder der Motorhaube von den herabfallenden Eicheln. Der Mazda hat leider schon diverse klar sichtbare Dellen und ich würde mir wünschen, dass man hier nicht am letzten mm Blechstärke gespart hätte. Auch die Pedale sind für große Füße (ich habe 46) nicht optimal und man stößt bei der Bedienung mit den Fußspitzen immer an irgendwelche Verkleidungsteile. OK, es ist ein japanisches Auto aber da es auch in Europa und den USA verkauft wird sollte man auch an die Quadratlatschen westlicher Fahrer denken.

Fazit: Ich würde das Auto klar empfehlen denn technisch hat es mich bisher völlig überzeugt, die Sitze sind gut geschnitten und das Fahrwerk aller erster Sahne. Würde man noch etwas dickere Bleche verbauen (zumindest Dach und Motorhaube) und etwas mehr Platz über den Pedalen bieten wären es 5 Sterne. So sind es immer noch 4 Sterne.

Erfahrungsbericht Mazda 2 Skyactiv-G 75 (75 PS) von elke167, August 2017

5,0/5

Von einem Mazda mx -5 nach 10 Jahren zum nagelneuen Mazda 2 Skyactiv .
Eine sehr gute Entscheidung , bei mazda zu bleiben. Am Vorstellungstag des neuen mazda 2 , Feb. 2015 habe ich direkt einen bestellt. Einfache Austattung plus Klimaanlage , metallic Lackierung in saphirweiss und 16 Zoll Alusportfelgen für 12850 € . Unschlagbarer Rabattpreis.
Nach 4 Monaten konnte ich ihn endlich abholen. Bis heute bin ich super zufrieden. Er ist einfach schön und zuverlässig. Der Verbrauch liegt bei 6.5 Litern . Das Start/Stop System ist klasse . Automatische Reifendruckkontrolle . USB statt CD . Sehr schön.
Ich fahre mein Auto zu 99,9 % alleine und bin damit glücklich.
Für 75 PS spritziges fahren . Auf der Autobahn bis 175 km/h. Das reicht mir.

Erfahrungsbericht Mazda 2 Skyactiv-G 75 (75 PS) von matthias444, Februar 2017

4,0/5

Guter Kleinwagen mit gutem Preis-Leistungsverhältnis. Performance ist auf Landstraßen ausreichend, und auch der Platz im Innenraum geht durchaus in Ordnung. Verarbeitung ist Okay.
Wirklich der einzige Negativpunkt, der mir jetzt spontan einfällt ist, dass die Reichweite durchaus etwas höher ausfallen könnte.

Erfahrungsbericht Mazda 2 Skyactiv-G 75 (75 PS) von Anonymous, Mai 2016

4,9/5

Ich fahre seid Anfang des Jahres 2016 den Mazda 2 Skyactive-G 75 Primeline.
(Benziner mit 75PS (kleinster Motor mit Minimalausstattung)

Die Mindestausstattung habe ich ergänzt durch:
- blaue Metallic-lackierung
- Klimaanlage

Hier mein erster Eindruck:

Verarbeitung:
Alles ist sauber verarbeitet.
Keine Macken keine Fehler.
Da ich das Auto mit der günstigsten Minimalausstattung bestellt habe, wurden natürlich auch keine extra edlen Materialien verbaut.
Aber alles was da ist, fühlt sich angenehm an und ist top verbaut.
Klappert nichts und ist alles schön designt.
Insgesamt top.
Ein Negativpunkt ist, das die Kunststoff-Oberfläche des Amaturenbretts und der Türen beim anfassen schnell dreckig werden. Kann man zwar wieder sauber machen aber irgendwie seltsam. Hab noch nie ne Kunststoffoberfläche gehabt die so sensibel auf anfassen reagiert.

Geräusche:
Der 1,5 Liter 75PS Motor geht die ganze Sache ziemlich ruhig an. Die 50PS die er maximal pro Liter Hubraum leisten muss scheinen ihn wirklich nicht viel anzustrengen. Dazu hat er dann noch 4 Zylinder, die ihm wesentlich mehr Laufruhe geben als den 3-Zylinder-Motoren vieler Konkurrenten.
Der Mazda Motor läuft extrem leise. Das Einzige was man bei normaler Fahrweise im Wagen hört sind die Reifenabrollgeräusche und im ersten und zweiten Gang surrt das Getriebe, und ab 80 bis 100 km/h leichte Windgeräusche, die ab 140 km/h dann lauter werden.

Kraft:
Die Beschleunigung ist für 75 PS überraschend gut.
Das liegt wohl an dem geringen Gewicht von etwa 1050 kg. (Vollgetankt mit mir an Bord) (Leergewicht ca. 940Kg)
Allerdings muss man, wenn man überholen oder schnell Beschleunigen will, die Gänge ein wenig hochziehen.
Merklich Schub kommt erst ab ca. 2600-3000 U/Min.
Sobald man die 3000 U/Min dann erreicht hat, hat der Wagen eine (für 75 PS) unerwartet gute Beschleunigung.
Unter 2000 U/Min ist er recht durchzugsschwach. (Da fehlt der Turbolader)
Den fehlenden Turbo finde ich allerdings für meinen eher gemütlichen Fahrstil angenehm. Das Auto reagiert nicht auf jede kleine Milimeter-Gaspedal-änderung mit einer übertriebenen Gasannahme.

Mein alter Skoda war da im Nachhinein gesehen schon fast nervig. Das hat neben der hohen Drehzahl im 5. Gang (3400U/Min bei 100km/h) (Der Witzbold von Vorbesitzer hat auchnoch kleinere Reifendurchmesser aufgezogen) sicher auch mit dazu beigetragen, das der Skoda sich im Schnitt immer über 6,3 Liter Super genommen und in viel Lärm und wenig Leistung umgesetzt hat.

Da der Mazda bei 100 km/h im 5. Gang immernoch bei 2200U/Min rumdümpelt, ist der 5. Gang zum Überholen quasi fast nie geeignet. (Dafür verbraucht das Auto aber im 5. Gang sehr wenig Benzin und ist sehr sehr leise.)
Die höchste Geschwindigkeit die ich auf der Autobahn gefahren bin war 195 km/h (laut Tacho) (Ca. 4700U/Min). Es währe vielleicht auch noch mehr gegangen aber das Auto fühlt sich oberhalb von 180 km/h immer instabiler an.
Der Seitenwind und Unebenheiten auf der Autobahn zwingen quasi zum permanenten Kurskorrekturen.
Für über 180 km/h ist das Auto warscheinlich einfach zu leicht.
Und warscheinlich auch insgesamt (Bremsen, Fahrwerk u.s.w.) nicht ausgelegt.

Für längere Strecken bei freier Bahn pendel ich mich bei 150 - 160 km/h ein. Da kommt man angenehm entspannt und recht zügig ans Ziel. Die Motordrehzahl bei 160km/h liegt im 5. Gang etwa bei 3500U/Min. Der Motor ist auch da noch sehr leise.
Ein wenig seltsam war, das mir die Schaltempfehlung bei ca. 145km/h vorgeschlagen hat zum beschleunigen in den 4. Gang zu wechseln.
Das wollte ich dann aber doch lieber nicht ausprobieren.

Ein weiteres großes PLUS auf der Autobahn war, dass der Wagen auch bei Steigungen relativ wenig Geschwindigkeit verliert.
Die 150-160 km/h konnte der Wagen an allen Steigungen an denen ich in der Mitte Deutschlands bisher vorbeigekommen bin halten.
So mancher kleiner SUV machte da auf der Autobahn beim Überholvorgang am Berg schlapp und scherte hinter mir wieder ein, weil er die Geschwindigkeit bergauf nichteinmal halten konnte.
Das war für mich eine echte Überraschung.
Ich hatte befürchtet mit dem 75 PS Auto der lahmste auf der Bahn zu sein.
Bei Vollgas 150km/h bergauf zeigt die Momentan-Verbrauchsanzeige dann auch das erste mal im 5. Gang für längere Zeit knapp über 10 Liter/100km an.

Fahrwerk:
Ohne schaukeln und schlingern, selbst in scharfen Kurven.
Sportliches fahren ist möglich.
Allerdings fahre ich eher gemütlich.
Dabei ist das Fahrwerk für einen Kleinwagen recht komfortabel.
Fahre zum Spritsparen mit ein wenig erhöhtem Reifendruck. (2,5 Bar statt 2,2 wie empfohlen.)
Dadurch ein wenig mehr Reifengeräusche. Aber weniger Verbrauch.

Verbrauch:
Bei maximal sparsamer Fahrweise (Autobahn maximal 120km/h und immer sachte Beschleunigen im 5. Gang) habe ich die letzte 331km lange Strecke die ich gefahren bin (hin & zurück) mit 4,63 Liter/100km Verbrauch geschafft.
Der NEFZ-Wert von 4,7 Liter/100km kann also durchaus erreicht werden.
Wenn ich nur über gut bekannte Strassen fahre (z.B. zur Arbeit und zurück (Strecke 16km) ohne Klima und Heizung komme ich bei sparsamer Fahrweise auch mit 4,4 l/100km aus.
Tritt man allerdings nen paar mal aus Spaß aufs Gas oder überholt irgendwen, ist man dann auch schnell wieder bei 4,8 bis 5 Liter.
Bei für mich "normaler" Fahrweise (mit entweder Heizung oder Klimaanlage an) komme ich auf einen Verbrauch von ca. 5,2 Liter/100km. Ohne Heizung und Klimaanlage komme ich bei normaler Fahrweise auf ca. 4,9 Liter/100km.
Auch wenn man Gas gibt und auf der Autobahn 150-160 km/h fährt ist der Verbrauch dabei etwa bei 6,3 Liter/100km. Immernoch ein guter Wert für diese Geschwindigkeit.
Der in auf Autoplenum.de angegebene Wert für den tatsächlichen Verbrauch von 6,5 Litern ist der Verbrauch vom alten Mazda 2. Nicht der vom neuen Skyactive ab 2015. Der liegt bei Spritmonitor.de im Gesamtdurchschnitt momentan (Mai2016) bei etwa 5,8 Liter/100km.

Mein Gesamtschnitt liegt momentan bei 5,23 Liter/100km mit einer leicht fallenden Tendenz.
Das liegt daran, dass ich am Anfang zu lange im 3. und 4. Gang gefahren bin, weil ich nicht gewohnt war so niedertourig zu fahren.
Innerorts im 5. Gang fährt der Mazda bei knapp über 1000U/Min. Quasi leicht erhöhtes Standgas. Das war für mich erstmal ein wenig ungewohnt. Weshalb ich im 4. Gang gefahren bin, was wiederum den Verbrauch doch recht stark erhöht hat. Auch beim rausbeschleunigen aus der Ortschaft lohnt es sich im 5. Gang weiterzufahren und nicht in den 4. Gang zu wechseln. Dauert zwar ein wenig länger, spart aber recht viel Benzin.
(Alle Verbräuche sind nach dem nächsten tanken aus der getankten Benzinmenge errechnet. Der Bordcomputer liegt manchmal um bis zu 0,4 Liter höher oder tiefer als der reale Verbrauch.)

Klimaanlage/Heizung:
Top !!!!
Die Heizung kommt schon nach den ersten paar hundert Metern warme Luft raus und die Klimaanlage springt auch direkt beim einschalten an und innerhalb von 10 Sekunden nach dem einschalten sind die beschlagenen Scheiben frei.
Nach 2 Kilometern fahrt feuert die Heizung dann so stark, das ich freiwillig runterregele.

Kosten:
Anschaffung (Listenpreis) 13.700€.
Auf den Listenpreis habe ich 3500€ Rabatt bekommen, da ich mein altes Auto in Zahlung gegeben habe. (Die nehmen ja wirklich alles was 4 Räder hat. Mein oben erwähnter Skoda (BJ 05) war Totalschaden wegen durchgegammeltem Kabelbaum nach leider nur knapp über 80.000km Laufleistung. Da war wohl angeblich Wasser von der Scheibenwischanlage in den Kabelbaum gelaufen. Hab mich schon gewundert wo das Wasser bleibt, wenn ich die Heckscheibe sauber machen will :P)
Also für das reine Auto mit Sommerreifen auf Stahlfelge 10.200€.
Steuern: 60€ / Jahr.
Versicherung Haftpflicht+Vollkasko+Schutzbrief (SF-Klasse 9): 800€ / Jahr.
Verbrauch: 5,23 L / 100km.
(macht bei meinen etwa 12.000km/Jahr 800€ für Benzin)

Komme ich also bei 15 Jahren Haltedauer und 15 Jahren Vollkasko auf regelmäßige monatliche Kosten von ca. 220€. (+ Wartung, Service & Reifen)
Die Sommerreifen welche ab Werk drauf sind kosten ca. 54€/Stück.
Für Winterreifen habe ich 48€/Stück bezahlt.
Reifendrucksensoren braucht man beim Reifenwechsel nicht zu kaufen, da das Auto die Reifendruckkontrolle zum Glück über das ABS realisiert.
Bleibt also nurnoch die Frage wie teuer die Inspektionen werden.
Das werde ich dann hier nachtragen, wenn es so weit ist.

Auf Spritmonitor.de trage ich unter gleichem Nutzer-Namen alle Kosten zusammen. Wer den Verbrauch und die Kosten genauer sehen möchte, kann dort nachschauen.

Defekte:
7000km, 6,5 Monate nach Kauf:
Die Glühlampe der Innenbeleuchtung ist durchgebrannt.
Kosten 0€. Servicepartner hats auf Garantie gemacht.

Fazit:
Sehr günstiges, wirklich schönes, sehr sparsames, recht kleines Auto.
Für mich das perfekte Auto, da ich fast immer ohne Beladung und alleine unterwegs bin.
Das einzige was ich eventuell noch investiere sind die 569€ für die 60 Monate Garantieverlängerung.
Mit den 3 Jahren Neuwagengarantie währen das dann 8 Jahre Garantie.
Muss aber nochmal das Kleingedruckte lesen vorher. Nicht das es da zu viele Ausnahmen gibt.

Erfahrungsbericht Mazda 2 Skyactiv-G 75 (75 PS) von boguslawspuziak, Februar 2016

4,4/5

Im Vergleich zu dem Vorgängermodell hat der Neue alle meine Erwartungen übertroffen. Komfort wie in einem Mazda 6 . Auf der Autobahn superleise und supersparsam. In unterem Drehzahlbereich trotz ordentlich Hubraum leider kraftlos. LED Scheinwerfer in dieser Wagenklasse ein Traum. Das größte Manko - die Wisch- Wasch-Anlage. Falsche Software bewegt zuerst Wischarme über verschmutzte Windschutzscheibe, später kommt der Wasserstrahl. Mazda Kundendienst leugnet das Problem und bittet keine Hilfe. Mazda Werkstatt hilft mit kleinem Plastikrohr mit eingebautem Rückfluss - Ventil . Die Verzögerung des Wasseraustritts wird dadurch deutlich verringert.

Alle Varianten
Mazda 2 Skyactiv-G 75 (75 PS)

  • Leistung
    55 kW/75 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    12,1 s
  • Neupreis ab
    13.390 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,8 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten Mazda 2 Skyactiv-G 75 (75 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraumab 2014
HSN/TSN7118/AGN
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.496 ccm
Leistung (kW/PS)55 kW/75 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,1 s
Höchstgeschwindigkeit171 km/h
Anhängelast gebremst900 kg
Anhängelast ungebremst515 kg
Maße und Stauraum
Länge4.060 mm
Breite1.695 mm
Höhe1.495 mm
Kofferraumvolumen280 Liter
Radstand2.570 mm
Reifengröße185/65 R15 Q
Leergewicht1.072 kg
Maximalgewicht1.500 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.496 ccm
Leistung (kW/PS)55 kW/75 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,1 s
Höchstgeschwindigkeit171 km/h
Anhängelast gebremst900 kg
Anhängelast ungebremst515 kg

Umwelt und Verbrauch Mazda 2 Skyactiv-G 75 (75 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt44 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,8 l/100 km (kombiniert)
6,1 l/100 km (innerorts)
3,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben111 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU6
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c

Alternativen

Mazda 2 Skyactiv-G 75 75 PS (seit 2014)