Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Hyundai Modelle
  4. Alle Baureihen Hyundai i20
  5. Alle Motoren Hyundai i20
  6. 1.4 (100 PS)

Hyundai i20 1.4 100 PS (seit 2014)

 

Hyundai i20 1.4 100 PS (seit 2014)
104 Bilder

Alle Erfahrungen
Hyundai i20 1.4 (100 PS)

4,4/5

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.4 (100 PS) von Kataklinger, Januar 2019

5,0/5

Servus miteinander...
Das Fahrzeug habe ich als Neuwagen erworben.
Seit dem Mai 2015 ist er nun in meinem Besitz und ich habe ca 90 000 Km runter. Bremsen sind bald fällig, ansonsten keine ausserplanmässigen Werkstattaufenthalt oder technischen Mängeln.
-Verbrauch liegt bei mir je nach Fahrweise zwischen 6 (normaler Fahrt) und 8 (voll beladen, v 140km/h +) Liter.
-Platzangebot ist überdurchschnittlich (wenn man von Kleinwagen spricht).
-Reifenverschleiß sehr gering.
Klare Kaufempfehlung.

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.4 (100 PS) von Anonymous, Oktober 2018

5,0/5

Ich habe das Fahrzeug als Trend Ende 2016 für 14000 € Neu aus dem Schaufenster gekauft und fahre täglich per Stadt/A3/A52 nach Düsseldorf. Km-Stand jetzt in 10/2018 50500 Km. Bisher ohne techn. Mängel. Der Durchschnittsverbrauch beträgt über die Gesamdistanz 5,8 l/100 km bei recht zügiger Fahrweise trotz der Rush-Hour. I. E. Stadt 6,2, Land 5,0-5,5!, Autobahn bis 130 km ca. 5,7, 140-160 ca. 6,2-7,8, darüber bis 8,4 l. Der Motor Ist ab 140 etwas laut. In bestimmten, zum Glück engen Bereichen trotz 6–Gang merkwürdig unelastisch. Die Höchstgeschwindigkeit von lt. Tacho 200 Km/h ist problemlos erreichbar.Fahrkomfort, Spurtreue. Sicht sind mindestens gut. Der Kunststoff im Innenraum wirkt zwar ordentlich verarbeitet, ist jedoch teilweise (Türen) kratzempfindlich. Klimaanlage, Sitzheizung, Heizung und Lüftung sind gut. Die Aussenspiegel(Heizung) sind sehr schnell Beschlags- und eisfrei. Der Kofferraum ist eben und 2-lagig. Vollwertiger Platz für ein Richtiges Reserverad ist darunter vorhanden! Ich das Reifenreparaturkit sofort gegen ein Reserverad ausgetauscht. Fahrlicht, Blinker und Bremslicht sind gut. Die Rückfahrleuchte höchstens mickrig. Die Sitze sind angenehm. Ich nutze das Fahrzeug als Pendler und z. T. Langstrecke. Als Fazit kann ich eine dicke Kaufempfehlung aussprechen. Ob die neuen 3 Zylinder meinen Erwartungen auf Dauer entsprechen, halte ich nach einigen Testfahrten für fragwürdig. Laufkultur und Haltbarkeit bei Diesen?

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.4 (100 PS) von lexi.lind, Juni 2017

3,0/5

Was ich toll finde, Hyundai beweist im Interieur spürbar mehr Mut zur Farbe. Außerdem gehört die Marke schon längst nicht mehr zu denen, die auf billige Materialien setzen.

Mein Smartphone findet praktisch und aufgeräumt seinen Platz in der vorgesehenen Dockingstation. Finde ich richtig super. Mittig platziert auf dem Armaturenbrett rückt es auch perfekt in mein Sichtfeld, was gerade bei der Navigationsführung per App sehr von Vorteil ist.

Dass es beim Dreitürer auf der Rückbank etwas enger zugeht und gerade der Ein- und Ausstieg nicht so bequem ist, wie beim Fünftürer muss ich wohl nicht extra erwähnen.

Was das Fahrwerk anbelangt, gibt es keinen Handlungsbedarf, erweist es sich als wunderbar agil und wendig, dessen Handlichkeit durch die Lenkung perfekt gemacht wird.

Für mich passt der turbogeladene Dreizylinder sehr gut dazu, wenn ich letztlich die stärkere Variante der 100 PS Version vorziehen würde. Muss der Kleinere auf den sechsten Gang verzichten und lässt sich nicht ganz so schaltfaul Fahren und ist auf der Autobahn nicht ganz so entspannt.

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.4 (100 PS) von mauricemille, Februar 2017

5,0/5

Mein Privatwagen. Berufspendler. Günstig und Verbrauchsarm sollte es sein.
Ich fahre derzeit täglich 60km täglich zur Arbeit hin und zurück. Dafür fahre ich hauptsächlich Landstraße. Vorher waren recht viel Stadtverkehr dabei und ein Urlaub indem alleine 2000km zurück gelegt wurden.Man fühlt sich in dem Auto nicht wie in einem Kleinwagen, das Raumgefühl vermittelt, dass man in einem größeren Auto sitzt.
Die Vordersitze bieten einen recht guten Seitenhalt und lassen sich in drei Stufen beheizen. Das Lenkrad ist auch beheizbar und wird schnell warm.

Hinten kann man bis 1,80m auch für mehr als 30 Minuten sitzen. Die Sitze bieten jedoch keinerlei Seitenhalt. Theoretisch wäre auch Platz für noch größere Personen, man stößt nicht annähernd mit den Kopf an das Dach. Dies wird u.a. durch eine nach hinten absinkende Sitzbank erzielt. Die Kopfstützen sind jedoch nur für Leute bis max 1,75m geeignet.

Für diese Klasse ist der Kofferraum recht groß und gut nutzbar. Man muss jedoch eine recht hohe Ladekante vorher überwinden. Man hat wie bei fast allen Kleinwagen leider keine ebene Ladefläche wenn man die Rücksitze umklappt.

Grundsätzlich ist das Auto als übersichtlich einzustufen. Lediglich die C Säule versperrt die Sicht doch recht deutlich.

Die Qualität ist insgesamt als gut bis befriedigend zu betiteln. Es klappert und scheppert nichts. Bei mir musste jedoch der rechte vordere Außenspiegel zwei mal auf Garantie getauscht werden weil er quietschte.
An einigen Stellen merkt man den Kostendruck in dieser Klasse. Nicht jede Abdeckung schließt 100% bündig zueinander ab. Dies betrifft aber fast nur Teile die nicht im Sichtfeld liegen.
Die vorhandenen 101 PS sind spürbar sobald der Motor warm ist.
Ab 1700 Umdrehungen passiert jedoch erst etwas, alles darunter ist zäh.
Man spürt ein gewisses Turboloch, man muss beim Anfahren auch grundsätzlich mehr Drehzahl nehmen als beim Sauger.
Der Motor neigt bei unter 1700 Umdrehungen unter leichter Last schon zum Brummen, typisch 3 Zylinder?!. Beim 84PS 4 Zylinder war dies nicht der Fall.
Insgesamt ist der Spurt von 0-100 aber in der vom Hersteller angegebenen Zeit möglich bzw. wird sogar unterboten. Bei 199 km/h ist laut Digitaltacho Schluss.

Das Getriebe ist für einen Kleinwagen als gut zu bezeichnen, lediglich der Rückwärtsgang geht oftmals nur sehr unwillig rein. Beim Schalten von den 1. in den 2. Gang hakt es auch ab und zu wenn man es zu schnell versucht.

4,5l auf 100 km sind natürlich utopisch und jeder weiß das auch beim kauf. Ich bin nach knapp 9000km bei 6,6l im Schnitt. Ich fahre ganz normal und gebe an der Ampel auch mal Gas wenn ich spaß haben will.
Meinen geringsten Verbrauch hatte ich nach einer Fahrt auf der Autobahn, vorher Landstraße indem ich mit 95km/h in 50m Abstand hinter einem Bus gefahren bin. Da hatte ich 4,7l im Schnitt. Meist pendelt sich der Verbrauch auf der Autobahn und Landstraße bei 5,7 bis 6,2l ein.
In der Stadt liegt man trotz Start/Stop System oft bei 8l und mehr.

Der Motor wird nicht schnell warm und verbraucht daher gerade bei recht kurzen Strecken ziemlich viel. Jetzt bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt braucht der i20 15km auf der Bundesstraße bis er komplett warm ist. Das merkt man auch an der unterirdischen Heizleistung.
Der Wendekreis liegt über denen der Konkurrenz und ist meines Erachtens zu groß.

Die Beschleunigung ist gut und entspricht min. den Herstellerangaben.

Die Lenkung hat in der Mitte recht viel Spiel. Es passiert nicht bei jeder minimalsten Lenkbewegung gleich etwas. Die Lenkung gibt einen nicht sonderlich viel Rückmeldung. Beim Einparken ist die leichtgängige Lenkung wiederum von Vorteil.

Die Bremsen sind gut, es passiert beim betätigen des Bremspedals jedoch nicht sofort etwas. Die ersten 20% sind quasi "tot".
Gleiches gilt für die Kupplung, hier kommt die Kupplung recht spät.

Das Fahrverhalten ist zu jedem Zeitpunkt sicher, man hat Vertrauen in das Auto. Gerade mit den 15 Zoll Winterreifen (185er Conti TS860) neigt er noch mehr zum untersteuern als mit den 16 Zoll Sommerreifen (Pirelli 195er). Auf rutschigem Untergrund kam ab auch schon mal das Heck, es wurde jedoch nie gefährlich. ASR und ESP lassen sich abschalten. ASR regelt sehr spät, wann das ESP regelt sieht man nicht bzw. es war bei mir noch nie aktiv in Aktion.
Die Federung ist recht hart, man bekommt jede Fahrbahnunebenheit mit, es tut jedoch nicht weh oder ist richtig schlimm, es geht jedoch besser. Anscheinend sind die Stabilisatoren dafür sehr weich, in engen Kurven neigt sich das Auto deutlich was wiederum nicht zur restlichen Federung so recht passen will.

Die Sitze sind vorne bequem. Die Strecke im Urlaub von 850km am Stück waren kein Problem.

Die Innengeräusche sind gerade für diese Klasse sehr gering, beim 84 PS Motor sind sie noch geringer.

Die Klimaanlage funktioniert einwandfrei und kühlt das Auto schnell herunter. Die Heizung ist dafür leider sehr schlecht.

Fazit: Für den Preis bekommt man kaum ein besseres Auto, lediglich der Skoda Fabia ist ein wirklicher Konkurrent. Bei Skoda gibt es jedoch nur 2 Jahre Garantie und zumindest die Skoda Autohäuser in meiner Umgebung sind teurer als mein Hyundai Händler was Wartung usw. angeht. Vielleicht ist der neue Ford Fiesta auch bald dabei.

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.4 (100 PS) von mMeDipix1957eyerel, Juni 2016

4,3/5

Hatte mit Hyundai i20 Premium Automat 2014/2015 65000 KM
gefahren.Fahrersitz war sehr bequem = beste Ruckenabstutzung etc.
Auto ist auch bei 120KM/h sehr leise.Hatte keine ausserplanmässigen
Werkstattaufenthalt. Habe nun im März 2016 den Hyundai i20
Automat mit Panoramadach gekauft. Tolles Innendesign mit Navi in
Konsole.Hyundai i20 2016 ist nun noch viel leiser im Innenraum als das
vorherige Modell.Fahrbanunebenheiten werden sehr gut "geschluckt".
Gewisse Anfahrscwache ist bekannt.Dahingleiten auch bei 120KM/h
(Schweiz 120KM/h Begrenzung) ist auf langen Distanzen sehr bequem.
Habe noch einen Mercedes 220CDI Automat = ist nicht leiser als
neuer Hyundai i20 2016.Preis - Leistung (mit großem Panoramadach)
und 5 Jahresgarantie ohne Kilometerbegrenzung ist genial.
Elmar Meyer
Schweiz

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.4 (100 PS) von rphilippneustrelitz, April 2016

4,7/5

Auf der Suche nach einem Nachfolger für unser Auto sind wir bei einem Hyundai/KIA/Skoda-Händler eingekehrt und haben uns dort, nach Angebot verschiedener Fahrzeuge obiger Marken, für einen Hyundai I20 Ausstattung Yes Gold entschieden. Dessen Aussehen, Platzangebot, technische Daten und eine ausgiebige Probefahrt haben uns überzeugt. Die für die Fahrzeugklasse und den Preis angebotene Ausstattung und die Verarbeitungsqualität sind toll. Der Wagen läuft ausgesprochen leise, ist quicklebendig, bietet guten Sitzkomfort und bewegt sich sparsam. Nach inzwischen ca. 3000 km sind wir nach wie vor des Lobes voll. Der Verbrauch hat sich bei 6,0 l/100 km eingepegelt ! Dazu muß man sagen, das die Verbräuche sehr stark von den Einsatzbedingungen abhängen. Kurzstrecken- und Stadtverkehr treiben ihn stark in die Höhe.

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.4 (100 PS) von gmhilgert, Februar 2016

3,9/5

daS EINZIGE WAS MIR AN DIESEM AUTO NICHT GEFÄLLT
IST DER MEINER MEINUNG FÜR EIN EINHUNDERT PS
AUTO DER DOCH SEHR HOHE SPRITVERBRACH.
das platzangebot ist mehr als zufrieden.
die komplette Verarbeitung lst sehr gut.
die für den preis sehr üppige Ausstattung lässt keine
wünsche offen
das fahrverhalten ist in jeder Situation zufriedenstellend.

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.4 (100 PS) von Anonymous, Dezember 2015

4,1/5

Nachdem mein alter VW Polo in die Jahre gekommen war, musste im November ein neues Auto angeschafft werden. Also auf zum VW Händler und einen neuen Polo gekauft.

Doch einfach mal eben einen VW Polo beim Händler meines Vertrauens kaufen war dann doch leider nicht so einfach. Denn der Preis machte mir einen dicken Strich durch meine Rechnung. Ein VW Polo mit 90 PS und fast identischer Ausstattung sollte als Tageszulassung satte 18.000,-€ kosten. Ein Preis den ich nicht zahlen wollte. Selbst im Netz war ein Polo im Umkreis von 100 Kilometern nicht günstiger zu bekommen. Dazu war ich nicht bereit. Also raus aus dem Autohaus und zuhause im Internet nach einer Alternative geschaut. Ich erinnerte mich an einen Freund von mir. Dieser hatte sich 2014 einen Hyundai i30 gekauft und ist bis heute sehr zufrieden. Im Netz wurde ich dann auf den neuen i20 aufmerksam. Optisch ein wie ich finde sehr gelungenes Auto. In verschiedenen Tests hatte er zudem alle anderen in seiner Klasse hinter sich gelassen und mit Bravur bestanden. Selbst den VW Polo hat er geschlagen. Und dann ist da noch die Auszeichnung für das Goldene Lenkrad 2015.

Beim Hyundai Händler schaute ich mir das Auto dann mal genauer an. Optisch wie schon geschreiben ganz mein Geschmack. Verarbeitung sehr gut. Innenausstattung ebenfalls gut. Einziger Nachteil in der Innenausstattung ist die komplette Seitenverkleidung aus Hartplastik. Nach meinem Empfinden nicht so toll. Wirkt aber trotzdem nicht billig.

Probefahrt. Im Anzug leider etwas schwach auf der Brust. Der liebt höhere Drehzahlen um in Fahrt zu kommen. Zumindest im Stadtverkehr. Auf der Autobahn dann aber die positive Wendung. Spritziges fahren. 190 Kilometer Höchstgeschwindigkeit. Toll. Fahrkomfort Vorbildlich.Der fährt ruhig und leise. Auf der Autobahn wird er dann ab 120 Stundenkilometer etwas lauter. Aber absolut erträglich. Der nimmt alle unebenheiten ganz locker weg. Innenraum verdammt groß. Man spürt nichts von einem Kleinwagen. Im Gegenteil. Gefühlt ein Mittelklassewagen. Das Cockpit ist absolut aufgeräumt. Alles übersichtlich und man findet sich sehr schnell zurecht.

Zum Schluss kommt das beste. In diesem Fall der Preis. 12.900,00€ als Tageszulassung.
Sondermodell YES mit folgender Ausstattung.:

Klimaanlage, Elektr. Fensterheber vorne u. hinten, CD/Radio mit MP3 Funktion, Freisprecheinrichtung, Fahrspurassistent, Parksensoren hinten, Lederlenkrad u. Schaltknauf, Bordcomputer, Multifunktionslenkrad, Alufelgen, Berganfahrhilfe, Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer, Aussenspiegel Elektrisch u. beheizbar, Lenkradheizung, Sitzheizung Fahrer u. Beifahrer, Tempomat ... u.v.m. 5 Jahre Herstellergarantie.

Ein Opel Corsa mit gleicher Motorleistung und identischer Ausstattung liegt Preislich bei ca.16.000,-€. Auch andere Hersteller liegen Preislich mit dem Corsa oben auf. Warum also so viel mehr Geld ausgeben?.Selbst Fahrzeuge von Deutschen Herstellern laufen im Ausland vom Band. Da hat es mich dann auch nicht mehr gestört das die Seitenverkleidung innen aus Hartplastik besteht. Bei diesem hohen Preisunterschied zu anderen Herstellern verzichte ich gerne auf etwas schnickschnack.

Alle Varianten
Hyundai i20 1.4 (100 PS)

  • Leistung
    74 kW/100 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    15.950 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    D

Technische Daten Hyundai i20 1.4 (100 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2014–2016
HSN/TSN5984/AAY
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.368 ccm
Leistung (kW/PS)74 kW/100 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,6 s
Höchstgeschwindigkeit184 km/h
Anhängelast gebremst1.000 kg
Anhängelast ungebremst450 kg
Maße und Stauraum
Länge4.035 mm
Breite1.734 mm
Höhe1.474 mm
Kofferraumvolumen326 – 1.042 Liter
Radstand2.570 mm
Reifengröße185/65 R15 H
Leergewicht1.135 kg
Maximalgewicht1.600 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.368 ccm
Leistung (kW/PS)74 kW/100 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,6 s
Höchstgeschwindigkeit184 km/h
Anhängelast gebremst1.000 kg
Anhängelast ungebremst450 kg

Umwelt und Verbrauch Hyundai i20 1.4 (100 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt40 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,5 l/100 km (kombiniert)
7,2 l/100 km (innerorts)
4,6 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben127 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU6
EnergieeffizienzklasseD
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 d