Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Hyundai Modelle
  4. Alle Baureihen Hyundai i20
  5. Alle Motoren Hyundai i20
  6. 1.2 (86 PS)

Hyundai i20 1.2 86 PS (2008–2014)

 

Hyundai i20 1.2 86 PS (2008–2014)
78 Bilder

Alle Erfahrungen
Hyundai i20 1.2 (86 PS)

3,3/5

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.2 (86 PS) von SmartHabanero, Februar 2017

2,0/5

Ansich ein gutes günstiges Zweitauto zb. Solange nichts Kaputtgeht muss man leider sagen.
Hyundai sträubt sich Fehler einzugestehen und auf diese einzugehen. Selbst Techniker von Hyundai selber leugnen Geräusche die die ServiceWerkstatt selber hört.
Also in dieser Hinsicht vorsichtig sein.
Ansonsten ein ordentliches Auto wenn man nichts besonderes braucht.
Die Verarbeitung ist natürlich dem Preis entsprechend und man sollte keine Wunder oder Überraschungen erwarten. Aber es ist halt ok.
Die sitze sind auf langen Strecken recht unbequem und leider auch bei Vielfahrern sicher schnell. Daher eher für den günstigen Zweitwagen zu empfehlen.
Die Leistung im Vergleich zum Preis ist aber durchaus ok.
Der Motor leistet zuverlässig seinen Dienst.
Im Auge behalten sollte man den Lack an Stellen wie dem Tank und Scheibenwischer am Heck. Hier neigt der Wagen zu Rostansätzen.
Der Verbrauch ist durchschnittlich und nicht besonders sparsam aber auch nicht besonders hoch.
Die Rückbank ist nicht für lange Fahrten gedacht wegen der fehlenden Bequemlichkeit. Der Kofferraum hat beachtlich viel Platz für den Notfall sehr praktisch die umklappbare Rückbank.
Vorsicht bei der Klappe diese ist nicht die Stabilste

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.2 (86 PS) von PatriciaMarie, Februar 2017

4,0/5

Preis Leistungs Verhältnis ist auf jeden Fall sehr gut. Auto ist nicht zu groß, aber auch nicht zu klein. Zwei Koffer passen gut in den Kofferraum, dazu könnte man auf die hinteren Sitze auch noch einen großen oder zwei kleine Koffer unterbringen. Stauraum gibt es also genügend. Sitze sind auch sehr angenehm. Manchmal muss man es ein paar mal probieren bis der 1. Gang nicht mehr klemmt, aber danach fährt es sich wunderbar. Radio System ist auch gut, Qualität und Lautstärke sind absolut ausreichend. Lenkrad fühlt sich auch gut an und ist angenehm bei der Benutzung. Alles in allem also volle Kaufempfehlung.

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.2 (86 PS) von techproroland, Januar 2017

2,0/5

Größtes Manko bleibt der viel zu hohe Spritverbrauch für so einen Kleinwagen.

Hyundai verspricht 4,9 L/100 km, bei uns waren es ca. 36% mehr als angegeben, dies heißt ca. 6,7 l/100 km bei gemütlicher und sparsamer Fahrweise.

Auf der Straße macht sich die Hinterachse bemerkbar : Rückschlag bei jedem mittleren Hindernis.
Dieses Verhalten führt auch zu einem seitlichen Versatz des i20 wenn eine Querfuge z.B. in der Kurve vorhanden ist.

In unserer Gegend zeigte sich darüber hinaus daß die Vertragswerkstätten sich in keiner Weise an den Werksvorschriften halten.

In einer Werkstatt sagte man mir sogar : "wer so einen Kleinwagen fährt, der ist auch nicht Bereit den Preis einer Inspektion zu bezahlen"...

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.2 (86 PS) von apache1, Juni 2016

2,3/5

Ich bin nicht zufrieden, da beim Kaltstart immer wieder die Drehzahl auf rund 2.000 Umdrehungen "hochjagt" und angeblich keine Fehlerquelle gefunden wurde (wurde an den Computer gehängt). Es ist schrecklich, wenn man bei dieser Umdrehung aus dem Parkhaus runterfahren muss und der Wagen "schießt". Ich würde das Auto nicht mehr kaufen. Was kann dem Auto nur fehlen? Noch bin ich in der Garantie, was ist danach ? Liegt es evtl an der Lamdasonde oder saugt er falsch Luft an oder liegt es am Leerlaufregler(-ventil)? Es muss doch was ein, aber meine Werkstatt sagt, es sei nichts... Damit kann und mag ich mich nicht zufrieden geben. Wer weiß Abhilfe ?? Bitte über E-mail melden. Vielen Dank.

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.2 (86 PS) von ErwinRatge, März 2014

4,1/5

Der Hyundai überrascht, wenn man seine Vorgänger kennt. Was waren das für Klapperkisten, was für schlechte Fahrwerke... Mit solchen Autos ist Hyundai endgültig in Europa angekommen! Der 1,2 Liter Motor mit 86 PS dürfte jedoch das einzige Manko sein. Seine Schwächlichkeit führt dann wahrscheinlich auch zu dem hohen Spritverbrauch. Die Abstimmung der Gänge ist für den Cityeinsatz gedacht, da man sehr früh in den 5. wechseln kann. Na ja und wenn der 5. Gang dann bis ultimo hochgezogen wird, dann fließt Sprit in Strömen!

Aber man kann den Wagen auch ganz gemütlich bewegen. Nie schneller als Tempo 100, bergige Gegend etc.pp und ich lag zwischen 4,9 und 6,2 l auf 100 km, was ich für beachtlich halte. Wie gesagt, dieser Wagen ist ein Cityflitzer und keine Reiselimousine.

Die Ausstattung ist gelungen, alles da, was man braucht und einfach zu bedienen. Alles funktioniert präzise, besonders die Schalter für Blinker und Scheibenwischer wirken eher wie aus einem Mercedes als aus einem Auto, dass man gerne mit Dacias vergleicht.

Die Lenkung ist sagenhaft. Nicht nur leichtgängig, der Wagen versucht auch immer wieder geradezuziehen. Die Schaltung ist einfach und ohne Kraftaufwand. Hier gibt es aber ein ganz großes Manko, wenn ich dem Internet Glauben schenken darf (würde das nämlich niemals ausprobieren wollen): der Wagen soll keine Rückwärtsgangsicherung haben, d.h. man soll aus dem 5. direkt in den Rückwärtsgang schalten können. Wenn das wahr ist, dann hat hier Hyundai einen erheblichen Sicherheitsaspekt vernachlässigt! Wenn man z.B. 6 Gänge gewohnt war und steigt in dieses Auto, fährt auf der Autobahn und meint wie früher in den vermeintlich 6. Gang schalten zu müssen, dann dürfte man ein ernsthaftes Problem bekommen. Mitsubishi hatte das mal vor gut 10 Jahren - da drehten und überschlugen sich die Fahrzeuge auf den Autobahnen. Aber hoffen wir das beste.

Der Kofferrraum wird bei uns nicht mit Bällen gefüllt, sondern wir schauen, ob man damit einen kleinen Kühlschrank oder den Hund transportieren kann und das geht problemlos.

Der Wagen ist nicht unbequem. Er ist zwar straff gefedert - das machen Hersteller immer dann gerne, wenn sie sich nicht anders zu helfen wissen, siehe A-Klasse und Elchtest, aber es ist hier nicht so drastisch. Der Wagen mag schnelle Kurvenfahrten nicht. Die Bremsen sind subjektiv sehr gut. Schön auch die großen Scheibenwischerblätter. Die Rundumsicht gefällt mir, die Außenspiegel sind in Position und Größe sehr gut. Die Fensterhebermotörchen klingen so, als würde man nicht sehr lange Spaß mit ihnen haben, aber sie funktionieren immer noch :) Das Hyundai-Autoradio hat keinen sehr guten Empfang: es rauscht und es werden verhältnismäßig wenig Sender empfangen, die großen Sender aber allemal.

Insgesamt ein Cityflitzer, der recht geräumig und pfiffig ausgestattet ist. Und bislang problemfrei. Was will man mehr zu dem Preis?

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.2 (86 PS) von leika666, Dezember 2013

2,1/5

Optisch überraschte mich die Überarbeitung des i20 schon. Auch die Ausstattung war top: Bluetoot, Klima, gefällige Innenraumoptik, Airbags ohne Ende.
Für einen Kleinwagen bietet der i20 auch sehr vuiel Platz.
Recht positiv anzumerken ist die leichtgängige Schaltung, Lenkung und die bequemen, aber nicht zu weichen Sitze.
Im Fahrverhalten ist der i20 relativ straff abgestimmt. Bodenwellen gibt er teilweise direkt an den Fahrer wieder. Dennoch empfinde ich das Fahrwerk als gelungen, da ich eine straffere Abstimmung immer bevorzugen würde.
Kommen wir zum enormen Negativaspekt: Leistung und Verbrauch.
86PS auf knapp 1Tonne klingen echt gut. In der Realität sieht es gänzlich anders aus. Der i20 beschleunigt wie eine Schrankwand. Die knapp 13 Sekunden bis Tempo 100 stimmen auch nicht. 3 Versuche und nie unter 16 Sekunden. Auf gerader Strecke benötigt der i20 gute 4-5 km bis er endlich auf 130km/h beschleunigt hatte. Ab dem 4. Gang wirkt der Motor noch lustloser und zäher und macht absolut keinen Spaß.
Überholmanöver auf einer Landstraße sind somit nicht zu Empfehlen.
Kommen wir nun zum größten Defizit: der Verbrauch:
50km/h 4.Gang: 5,6 Liter
70km/h 5.Gang: 7 Liter
100km/ 5. Gang: 9,5 Liter
130km/h 5. Gang: 11,2 Liter!!!!

Somit war ich froh, den i20 wieder abgeben zu können.

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.2 (86 PS) von Anonymous, April 2013

4,5/5

Nie hätten wir gedacht mal einen Hundai zu fahren,...letztendlich war nicht nur das Design und das Preis - Leistungsverhältnis entscheidend, sondern sogar die Qualität ausschlaggebend.
Zur Ausgangssituation > Unser Sohn benötigt für die Ausbildung kurzfristig aber für längere Zeit das Zweitfahrzeug der Familie (einen Skoda Fabia Combi Ambiente, Bj.2007 75.000 km). Nun brauchte meine berufstätige Ehefrau natürlich mal schnell ein "neues" Auto. Innerhalb von 14 Tagen, angefangen von einem Besuch zur Inspiration auf einer Automobilmesse mit Frau,... wohl bemerkt ihr erster Besuch auf einer Automobilmesse,... sie war dabei sogar echt begeistert (endloses Probesitzen,.. suchende Fachgespräche bei verschiedenen Autoausstellern, etc....), ... musste nun schnellstens ein Ersatzfahrzeug her. Von den Wünschen und Kriterien, was das neue Fahrzeug seitens meiner Frau erfüllen sollte ..., kurz gesagt, ein Kleinwagen mit guter Ausstattung und einem akzeptablem Preis.
Jetzt ging`s aber erst einmal richtig los. Einholung von Angeboten, teils direkt beim Autohändler aber auch Online oder telefonisch und natürlich wo sofort möglich, eine Probefahrt. Suzuki SX4, Daihatsu Serion, aktueller Skoda Fabia Combi, VW Polo, Nissan Note, Nissan Micra, Seat Ibiza, Kia Rio, Kia Venga, Ford Fiesta und Opel Corsa.
Alles wurde angeschaut und begutachtet. Parallel dazu immer wieder Internet Recherchen. Das Wunschfahrzeug war dann eigentlich ein Opel Corsa 1,4 mit einem ausziehbarem Fahrrad - Flex-System. Für den Corsa haben wir zwei Angebote bei Opelhändlern in der Nähe eingeholt. Die Probefahrt mit der anschließenden Ernüchterung einer schlechten Rundumsicht und einer hakligen Gangschaltung, besonders der dritte Gang, die Preisgestaltung im Zusammenhang mit den Ausstattungspaketen, mit Ausstattungsdetails (z.B. ein beheizbares Lenkrad) die nicht jeder unbedingt benötigt aber mitgeordert und bezahlt werden muss und einer mehr als nur durchschnittlichen Materialanmutung, brachte uns dann als nächstes zu einer Probefahrt bei einem Hundai - Händler. Ein Hundai i20 war seitens der Frau das Objekt der Begierde, ein 5 Star Editionsmodell, 1,2 86 PS -Benziner, eine Tageszulassung 12/2012 zum Peis von 10.990 ,-€, mit einer "fast Vollausstattung" (kein Leder und keine Einparkhilfe), sonst aber alles drin,...natürlich auch ESP und als Gratiszugabe gab es noch Aluräder und eine originale Hundai - Sitzheizung dazu. Eine fehlende vordere einstellbare Mittelarmlehne konnte ohne Probleme ebenfalls als Originalteil nachgerüstet werden. Nach nur knapp 2 Wochen Autorecherchen incl. Probefahrten (am 08.04.2013 mit einem Hundai i20 1.2 / 86 PS) war der Hundai i20 am 12.04.2013 gekauft. Am 23.04.13 erfolgte die Auslieferung bei einem Hundai - Händler. Die erste Fahrt ging gleich zum Bosch - Dienst. Dort haben wir ein komplettes "Marderabwehrsystem", mit Ultraschall und Hochspannungspads, welche im gesamten Motorraum verteilt sind, einbauen lassen. Der Hundai i20, Benziner, hat keine Motorabdeckung, so dass die meisten Kabel und Gummischläuche frei liegen. Eine wahre Spielwiese für einen Marder,.... und davon haben wir in unserer Gegend leider sehr viele. Unsere zwei vorherigen Fahrzeuge mussten gleich nach dem Kauf dran glauben. Sie waren beide ein reines Festmahl für diese "Viecher".
Das Fahrverhalten, die Verarbeitung und die Sitze (für uns ein sehr wichtiges Kriterium) sind für einen Kleinwagen überraschend gut. Auch längere Strecken lassen sich bequem und ohne Rückenprobleme bewältigen. Auch sehr positiv, nichts klappert oder knistert. Der aktuelle Kilometerstand am 29.04.2013 = 500 km, der Durchschnittsverbrauch bisher 5,8 l/ 100 km. Der Motor wird z.Z. (...die ersten 1000 Km) von uns nur bis 3500 U/min belastet. Ob er uns das dankt,...wird die Zukunft zeigen. Wir haben den Kauf diese Fahrzeug, welches in Europa entwickelt wurde, bisher nicht bereut. Das Preis-Leistungsverhältnis ist Top, dazu noch 5 Jahre Garantie und 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren. Für Steuern werden im Jahr 34, - € beim Finanzamt fällig. Wir würden den Kauf eines Hundai i20 auf alle Fälle weiterempfehlen. Ach so, noch ein Hinweis für einige Skeptiker,..unser i20 kommt nicht aus Korea. Aber z.B. ein Opel Mokka kommt aus Korea. Auch unser erster Kandidat, der 5 türige Opel Corsa, kam nicht nicht aus Eisenach in Germany, sondern aus Saragossa (Spanien). Man sollte sich beim Autokauf nicht von alten Vorurteilen leiden lassen. Herzlichst....

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.2 (86 PS) von DaniC1987, April 2013

4,1/5

Habe das Auto seid 4 Tagen und bin zufrieden mit ihm. Die Spritzigkeit lässt zwar etwas zu wünschen übrig, aber da ich nicht so viel fahre ist es für mich in Ordnung.

Die Vearbeitungsqualität ist gut. Was mir negativ auffällt, ist das Lenkrad wo nicht so gut an den inneren Seiten verarbeitet ist.

Der Verbrauch liegt momentan bei ca. 6.5 l.
Laut dem Verkäufer vom Autohaus, wird der Verbrauch aber noch sinken. Bin jetzt etwas über 100 Kilometer damit gefahren.

Aktueller Tachostand liegt bei ca 200 Kilometern.

Die Alltagstauglichkeit ist spitze.
Der Hyundai i20 hat einen kleinen Wendekreis und ist mit seiner Größe bestens für die City und ihre Parkplätze geeignet.
Die Kofferraumgröße ist voll in Ordnung und der Platz im vorderen Innenraum auch.

Über den Platz auf den hinteren Sitzplätzen, kann ich noch nix sagen.
Hatte bis jetzt noch nicht mehr als 1 Mitfahrer :) .

Ich kann den Kauf, auf alle Fälle empfehlen.

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.2 (86 PS) von winnerthomiszer, September 2012

4,3/5

Erfahrungsbericht- Hyundai - i20 Life - 520i - Modell 2012
Mein Erfahrungsbericht bis zu den Ersten gefahrenen 1000 Km von meinem neuen Hyundai - i20 Life - i520 - Modell 2012 – 5-Türer/ 1,25-Benziner/62,5 KW-85 PS.
Kraftstoffart - Benzin bleifrei.
Getriebeart - Schaltgetriebe.
Schon das Ersten Öffnen und Schließen der der Türen im Verkaufsraum, vermittelte mir und meiner Frau, ja die hat da auch etwas mitzureden, ein durchaus angenehmes Hörerlebnis. Nichts klang blechern oder hakte, sowie ich es zuvor in einigen Testergebnissen vom Vorgänger Modell 2009 gelesen hatte. Innen wirkte auf den ersten Blick alles sehr gut verarbeitet und edel. Die Sitzprobe viel für uns ebenfalls positiv aus. Man hat ein sehr angenehmes Gefühl beim Sitzen, ein und aussteigen. Bei meinen vorigen Auto einen Renault Clio 1.5 dci 68 PS Baujahr 09-2007 hatte man doch eher das Gefühl in die Sitze zu fallen. Vor allem das aussteigen war für alle beschwerlicher. Zumindest für die ältere Generation!
An Zusatz Austastung hatte das Model das Life Paket plus P3.
(Außenspiegel elektrisch verstell- und beheizbar mit integrierter Blinker Einheit, Fensterheber elektrisch vorne, Fahrerseite mit Abwärtsautomatik, Lederlenkrad und Lederschaltknauf, Radiofernbedienung am Lenkrad, Bluetooth Einheit mit Spracherkennung) fast ident mit meinem alten Wagen, der hatte aber keine Bluetooth Einheit mit Spracherkennung. Die Bereifung ist Standard Sommerreifen 175/70/14 auf Stahlfelgen. Die Original Zierkappen sehen gut aus. Alufelgen wären optisch vielleicht schöner, allerdings nur auf Aufpreis Bzw. über ein Zusatz Paket zu haben. Wir wollten aber ein gutes günstiges Auto, darum haben wir es dabei belassen. Vielleicht bringt ja das Christkind welche.
Die Standard Sicherheitsausrüstung ist:
A3 Punkt Sicherheitsgurte hinten (3 Stück)
5 höhenverstellbare Kopfstützen
ABS - Antiblockiersystem
Alarmanlage
ESP - Elektronisches Stabilitäts Programm
Fahrer- und Beifahrerairbag
Isofix Kindersitzbefestigung
Kopfairbags (curtainairbags) vorne und hinten
Notrad! Ein Normales wäre besser!
Seitenairbag für Fahrer und Beifahrer
Sicherheitsgurte vorne höhenverstellbar mit Gurtstraffer.
Auch ein Grund warum wir uns dann für dieses Auto entschieden haben.
Am Tag der Abholung erklärte uns der Verkäufer noch einmal alle Funktionen, dann fuhr den Wagen aus der Ausstellungshalle und los ging es. Zuerst einmal zur nächsten Tankstelle. Der Tank war so gut wie leer.
Vielleicht Verhandlungssache, aber ich bin nicht gut im Verhandeln, daher kein Voller Tank. Wenigstens wusste ich jetzt dass die Warnung Treibstoff Nachfüllen funktioniert. Bei der Tankstelle! Deckel entriegeln, Tanken, Deckel zu, Bezahlen, Starten! Denkste, nichts geht, erster Schock, Montagsauto? Nein, zu peinlich, man muss nur auf die Kupplung treten, dann startete er auch! War bei meinem alten nicht so. Aber man lernt halt nie aus. Seit dem sind wir jetzt 1000 Km Gefahren, nichts wackelt, klappert oder fällt auseinander. Alles funktioniert tadellos, sogar die Bluetooth Einheit mit Spracherkennung.
Es freut einen wirklich mit diesem Auto zu fahren, denn der Motor ist so finden wir, extrem leise und auch die Fahrgeräusche halten sich in Grenzen. Zur Leistung des 85 PS starken Motors ist zu sagen, mit dem alten 68 PS starken Turbodiesel meines alten Clio, kann er sich nicht messen, schon gar nicht auf den ersten Metern, da fehlt halt der Turbo deutlich. Nach einer Umgewöhnungs –Fase, kann ich aber jetzt sagen dass ich auch mit diesem Motor gut ausgerüstet bin für die Anforderungen im täglichen Straßenverkehr.
Ein Sprinter ist er halt nicht, muss aber auch nicht sein, bei den heutigen Treibstoff Preisen. Bezüglich Treibstoff!
Der Verbrauch liegt zurzeit bei 7-7.5 L / 100 Km, nicht unbedingt wenig, soll sich aber noch nach unten etwas einpendeln, laut Werkstatt. Außerdem muss ich sagen dass ich immer mit Licht am Tag fahre(Kein Tagfahrlicht)die Klimaanlage meistens mitläuft und ich fast nur Kurzstrecken bis jetzt gefahren bin. Ich glaube dass der Verbrauch sonst viel besser ausfallen würde. Besonders die Klimaanlage ist ein großer Spritverbraucher. So! Jetzt warten wir mal auf den Winter, mal sehen wie er sich da behauptet.
Erfahrungsbericht- Hyundai - i20 Life – 520i - Modell 2012 nach 1500 Km

Erfahrungsbericht- Hyundai - i20 Life - i520 - Modell 2012 nach 1500 Km
Ergänzend zu meinem ersten Bericht möchte ich punkto Sicherheit noch darauf hinweisen das neben den schon erwähnten Standard Sicherheitsausrüstungen auch das VSM - Vehicle Stability Management mit dabei ist. So! Auch nach 1500 Km gibt es noch keine Probleme, was ja auch zu erwarten ist. Der Verbrauch Innerorts nach 1000 Km von 7,0 L/100 Km geht erfreulicher Weise weiter nach unten, auf derzeit 6,7 L/100 Km bei normaler aber durchaus zügiger Fahrweise mit fast immer mit laufender Klimaanlage. Beim Überholen wenn es mal schneller gehen soll oder muss, bewegt sich der Drehzahl Bereich schon mal kurz gegen
6000 U/min. Das ist nämlich das was der Motor des i20 braucht. Zumindest bei meiner Motorisierung! ( 1,25 ccm/62,5 KW-85 PS).Kraftstoffart - Benzin bleifrei. Getriebeart – Schaltgetriebe) Bei einem Max. Drehmoment (Nm bei U/min) 121 / 4000. Um flott voran zukommen, je nach Steigung, empfiehlt es sich Gas zu geben! Unter 3000 U/min geht da nicht viel. Was ja für einen Benziner in dieser leistungsklasse nicht ungewöhnlich ist. Die vorhandene Schaltpunktanzeige ist wohl eher was fürs Auge und dient besonders gut zur Ablenkung vom Verkehrsgeschehen! Wenn man nach dieser Anzeige fährt, dann wird man wahrlich zum Verkehrshindernis! Bei Steigungen wo man mit dem Zweiten Gang zu kämpfen hat, wird die Fünf angezeigt, einmal probiert, fast abgestorben! Sicherlich man kann Benzin damit sparen. Der Fahrspaß geht aber dabei komplett verloren!
Was mir schon kurz nach dem Kauf des i20 aufgefallen ist und das was man auch des Öfteren in Foren liest, ist das versetzen des Hecks bei tiefen Querrillen, aber besonders bei tiefem Kanal Einschlüssen in Kurven! Ich persönlich glaube es liegt an dem geringen Gewicht des i20, besonders im Heck Bereich und der doch etwas strafferen Fahrwerksdämpfung. Was mir auch von der Händlerwerkstatt so gesagt wurde. Ich glaube aber, ich werde mit diesem Phänomen, doch noch den ÖAMTC aufsuchen.

Alle Varianten
Hyundai i20 1.2 (86 PS)

  • Leistung
    63 kW/86 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    12,7 s
  • Ehem. Neupreis ab
    11.650 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Hyundai i20 1.2 (86 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2012–2014
HSN/TSN5984/AAS
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.248 ccm
Leistung (kW/PS)63 kW/86 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,7 s
Höchstgeschwindigkeit168 km/h
Anhängelast gebremst850 kg
Anhängelast ungebremst450 kg
Maße und Stauraum
Länge3.995 mm
Breite1.710 mm
Höhe1.490 mm
Kofferraumvolumen295 – 1.060 Liter
Radstand2.525 mm
Reifengröße175/70 R14 T
Leergewicht1.035 kg
Maximalgewicht1.515 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.248 ccm
Leistung (kW/PS)63 kW/86 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,7 s
Höchstgeschwindigkeit168 km/h
Anhängelast gebremst850 kg
Anhängelast ungebremst450 kg

Umwelt und Verbrauch Hyundai i20 1.2 (86 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt45 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,9 l/100 km (kombiniert)
6,1 l/100 km (innerorts)
4,2 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben114 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU5
Energieeffizienzklasse