Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Fiat Modelle
  4. Alle Baureihen Fiat Stilo
  5. Alle Motoren Fiat Stilo

Fiat Stilo Kompaktwagen (2001–2006)

Alle Motoren

2.0 (120 PS)

2,6/5 aus 2 Erfahrungen
Leistung: 120 PS
Ehem. Neupreis ab: 22.990 €
Hubraum ab: 1.991 ccm
Verbrauch: 9,9 l/100 km (komb.)

2.3i 16V (141 PS)

4,0/5 aus 1 Erfahrung
Leistung: 141 PS
Ehem. Neupreis ab: 24.920 €
Hubraum ab: 2.261 ccm
Verbrauch: 0,0 l/100 km (komb.)

2.0 (122 PS)

3,0/5 aus 1 Erfahrung
Leistung: 122 PS
Ehem. Neupreis ab: 22.988 €
Hubraum ab: 1.991 ccm
Verbrauch: 10,1 l/100 km (komb.)

2.0 CRDi (136 PS)

3,1/5 aus 14 Erfahrungen
Leistung: 136 PS
Ehem. Neupreis ab: 27.140 €
Hubraum ab: 1.998 ccm
Verbrauch: 0,0 l/100 km (komb.)
Auto speichern und vergleichen

Speichern und vergleichen

so funktioniert's

Auto speichern und vergleichen

Fügen Sie über das Speichern-Symbol Fahrzeuge hinzu und vergleichen Sie komfortabel Ihre Favoriten.

Fiat Stilo 2001 - 2006

Der Stilo Kompaktwagen von Fiat wurde von 2001 bis 2006 in erster Generation gefertigt. Seine Bewertung kann sich sehen lassen, die Fahrer gaben dem Kompaktwagen im Durchschnitt 3,6 von fünf erreichbaren Sternen. Das Ergebnis wird aus der Summe von 88 Erfahrungsberichten gebildet. Die Bewertungen und Erfahrungsberichte werden von Menschen geschrieben, die als Fahrer oder Fahrzeughalter persönliche Erfahrungen mit dem Wagen gemacht haben. Auch du kannst gern eine Bewertung hinterlassen zu den Fahrzeugen, die du gefahren bist. Für den Kompaktwagen von Fiat haben wir neben den Erfahrungen auch einen Testbericht mit Bewertungen von Experten für dich bereitgestellt. So kannst du dir deine eigene Meinung über dieses Fahrzeug bilden. In den Experten-Tests erfährst du viel über Updates, Facelifts und die verschiedenen Ausstattungsvarianten.

Die Baureihe hat für diese Fahrzeugklasse ganz typische Ausmaße. Die Außenmaße der kleinsten Variante mit einer Länge von 4.182 mm, einer Höhe von 1.475 mm und einer Breite von 1.756 mm, zeigen das deutlich. Auch der Radstand von 2.600 mm sorgt für komfortable Bewegungsfreiheit im Innenraum. Das Modell gibt es wahlweise als Dreitürer oder Fünftürer mit je fünf Sitzen. Das Volumen des Kofferraums reicht von mindestens 305 Litern bis maximal 1.035 Litern (Letzteres mit umgeklappten Rücksitzen).

Du kannst zwischen sechs verschiedenen Dieselmotoren und sieben Benzinern wählen. Das Leergewicht bezieht sich auf die Last von Autoteilen und Karosserie bei einem zu 90 Prozent befüllten Tank inklusive eines durchschnittlichen Fahrergewichtes von 75 kg. Das Fahrzeug kommt so auf maximal 1.415 kg. Bei allen Motorisierungen beträgt die ungebremste Anhängelast 500 kg. Die gebremste Anhängelast variiert zwischen 1.000 kg und 1.300 kg.

Nach Meinung unserer Nutzer ist der 1.9 JTD 115 (115 PS) die beste Maschine, denn er wurde mit 4,1 von fünf Sternen belohnt. Solltest du dich für viele PS interessieren, dann schau dir den 2.4 20V (170 PS) genauer an. Er hat davon in dieser Baureihe am meisten, wird von unseren Nutzern aber nur noch mit 3,3 von fünf Sternen bewertet. Natürlich sind viele PS nicht für jeden von oberster Priorität: Wer lieber einen sparsamen Verbrauch vorzieht, der sollte sich den 1.9 Multijet 8V 120 (120 PS) anschauen. Er benötigt nur fünf Liter auf 100 Kilometern kombiniert. Die Schadstoffklassen schwanken je nach Motor zwischen EU4 und EU3. Die CO2-Emissionen betragen bei einigen Varianten bis zu 233 Gramm pro 100 Kilometer und sind damit ziemlich schlecht.

Bei dem umfangreichen Portfolio an Motoren und Ausstattungsvarianten sollte für jeden etwas dabei sein. Für welche Variante würdest du dich entscheiden?

Alle Tests

Fiat Stilo Kompaktwagen (2001–2006)

Praxistest: Fiat Stilo Edition Schumacher - Schumi´s Stil(o)
Autoplenum

Praxistest: Fiat Stilo Edition Schumacher - Schumi´s Stil(o)

Nein. Bei allen Retuschen: Ein italienischer GTI ist der Fiat Stilo auch in der "Edition Michael Schumacher" nicht geworden. Wohl aber ein Stilo, w...

Weitere Fiat Kompaktwagen

Alternativen

Fiat Stilo Kompaktwagen (2001–2006)