Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Fiat Modelle
  4. Alle Baureihen Fiat Punto
  5. Alle Motoren Fiat Punto
  6. 1.2 8V (65 PS)

Fiat Punto 1.2 8V 65 PS (seit 2005)

 

Fiat Punto 1.2 8V 65 PS (seit 2005)
130 Bilder

Alle Erfahrungen
Fiat Punto 1.2 8V (65 PS)

4,0/5

Erfahrungsbericht Fiat Punto 1.2 8V (65 PS) von hubi19791, Juni 2019

5,0/5

Es geht um das Auto meiner Freundin sie kaufte ihn 2012 als Neuwagen für 8900€ kleinste Maschine keine Ausstattung aber um auf Arbeit zu kommen absolut ausreichend der kleine läuft super ist dazu absolut sparsam sie fährt ihn mit 5litern die Verarbeitung ist trotz des Preises klasse der Motor zieht recht gut durch das Getriebe schaltet Butterweich sie ist jetzt gut 50000km gefahren komplett ohne mängel die Durchsichten schlagen mit gut 120€ zu Buche steuern und Versicherung sind ebenfalls sehr günstig. Fazit gerade für junge Leute fahranfänger Leute die ein Pkw zum auf die Arbeit kommen suchen ist er absolut zu empfehlen .

Erfahrungsbericht Fiat Punto 1.2 8V (65 PS) von kaloa68, Februar 2017

3,0/5

Toller und flotter Stadtflitzer mit sehr günstigem Kaufpreis, grossem Innenraum, bequemen Sitzen und niedrigen Fixkosten. Nach Ablauf der Garantie lassen sich einige Reparaturen auch ohne grossen Aufwand selbst durchführen, viele Ersatzteile sind im Zubehörhandel für relativ wenig Geld erhältlich. Kofferraum ist nur durch eine Taste im Cockpit und eingeschalteter Zündung zu öffnen. Leider fing nach nur knapp 8 Jahren und ca. 75TKM das Steuergerät öfter an zu reklamieren, dessen Austausch leider mit 1500-2000 EUR zu Buche schlagen soll, also eigentlich unrentabel, da Zeit- bzw. Wiederverkaufswert vergleichbarer gebrauchter Fahrzeuge sehr niedrig ist.

Erfahrungsbericht Fiat Punto 1.2 8V (65 PS) von izserra, Februar 2017

4,0/5

Das Auto wird seit über 8 Jahren von der ganzen Familie gefahren und es gab bisher keine Probleme außer natürlich die üblichen Verschleißteile.
Das Auto hat mittlerweile über 120.000 km und es läuft sehr gut und fast wie am ersten Tag.
Aufgrund des kleinen Motors bei der fünftürigen Variante hat man das Gefühl, dass man nicht wirklich vorankommt, auch wenn das nicht der Fall ist. Höchstgeschwindigkeit bei dieser Variante ist ca. 155 km/h. Somit für besorgte Eltern perfekt. Empfehlenswert vor allem auch für junge Fahrer mit frischem Führerschein aufgrund der City-Lenkung und der Maße.

1 Stern Abzug aufgrund des nicht vorteilhaften Kofferraums, der zu hoch gebaut ist und somit beim Einkaufen und verstauen etwas lästig ist.

Erfahrungsbericht Fiat Punto 1.2 8V (65 PS) von sghaier.nizar, Februar 2017

4,0/5

Gutes Auto, zuverlässig und einfach zu reparieren.
Für Nachteile, ich habe die Kupplung (110 000km) und den hydraulischen Empfänger verändert.
Die hinteren Türen nicht von innen (ein gemeinsamer Standard) geöffnet werden.
die Kosten für Ersatzteile ist gering. Wie gegen die Seite des Fahrzeugs schnell fallen (ich verlor 2000 € in zwei Jahren)

Erfahrungsbericht Fiat Punto 1.2 8V (65 PS) von GRASM17, Februar 2017

5,0/5

Ich besitze den Fiat Grande Punto schon seit 2009 und bin mit dem Wagen mehr als zufrieden. Den Wagen habe ich für 13000€ gekauft und bereue den kauf bis heute nicht. Verbaut ist die 1.2 Liter Maschine mit 65 PS. Der Motor ist für das Auto gut abgestimmt und zieht auch bei beladenem Fahrezug gut weg. Allerdings braucht er bei kalten Temperaturen etwas bzw. man mekrt das die Leistung nicht anliegt und muss erst warm werden.
Die Qualtiät ist sehr gut.
Innenraum: Ist sehr gut aufgebaut, Tacho/Instrumente sind sehr leicht zu bedienen und können währendder Fahrt problemlos bedient werden.
Qualität ist sehr gut, denn es ist viel mit Stoff bezogen sogar das Armaturen Breet welches mit einer Cabon Optik in "Stoff" herkommt (Dynamic Variante).
- Sitze sind sehr bequem und man kann auch längere Strecken ohne Rückenprobleme/ etc. gemütlich fahren.

Optisch sowie Technisch ist Fiat auf einem sehr guten Level angekommen und kaum mit den Auto von vor 10 Jahren zu vergleichen. Dies muss man immer berücksichtigen.

Negativ:
Bei dem 1.2 Liter 65PS - kann man leider nicht schneller als 130 Km/h fahren, denn der Motor dreht viel zu hoch - schade- aber ein Kleinwagen mit 65PS zum Rasen ? Dann muss man mehr PS und mehr Hubraum wählen.

Das Plastik wirkt sehr modern doch leider ist doch etws zu viel davon verbaut bzw. billiges Plastik. Darüber kann man aber weggsehen denn es geht ja ums fahren und ankommen :)

Ich kann den Wagen nur empfehlen :)

Erfahrungsbericht Fiat Punto 1.2 8V (65 PS) von Merschi, Oktober 2016

4,0/5

Habe mir das Auto im Zuge der Abwrackprämie 2009 gekauft.
Mir ging es einfach darum ein möglichst kostengünstiges und vor allem sparsames Auto zu bekommen.
Er hat mittlerweile 130 tkm auf den Hüften.
Also die ersten fünf Jahre machte er so gut wie gar keine Probleme.
Einzige war das gleich nach vier Wochen ein Lämpchen in der Amatur ausgefallen ist, diese wurde nach einer kleinen Diskussion dann doch im Zuge der Garantie kostenfrei ersetzt.
Bis heute wurden ein mal die Bremsscheiben und Klötze gewechselt.
Rechts vorne hatte er einen Federbeinbruch.
Lämpchen vorne und hinten.
Bei ca 120 tkm ging der Fensterheber zu Bruch, dies liegt an der minderwertigen Qualität der Führungsrädchen, diese sind aus billigem Kunststoff und brechen sehr leicht.
Habe einen neuen für 60€ bestellt und selbst eingebaut. (Dauer ca. 1Std.)
Der Auspuff wurde nur provisorisch geflickt bisher. Aber nun sollte er doch mal ausgetauscht werden.
Ein bekanntes Problem hat er seit ca einem Jahr.. und zwar einen Wackelkontakt beim Anschnaller Fahrerseite. Was zwischendurch das nervige Warnsignal zu Tage fördert (von wegen man wäre nicht angeschnallt).
Dies habe ich bisher nicht beheben lassen, da mir dies zu teuer erscheint.
Ölverlust hat er bisher noch keinen.
Mehr hatte er bis dato noch nicht.
Deshalb mein Fazit:
Hut ab.. für diesen Preis ein doch so robustes und verlässliches Gefährt.
Bin zufrieden damit, würde ich mir jederzeit wieder kaufen.

lg

Erfahrungsbericht Fiat Punto 1.2 8V (65 PS) von Anonymous, Dezember 2015

3,8/5

Hallo zusammen
Gekauft habe ich meinen Grande vor 3 jahren mit 80 Tkm.
Nach 30 tkm fingen die ersten probleme an.
kabelbaumbruch kofferraum , wegfahrsperre hat funktioniert wann es mal lust hatte aber im großen und ganzen muss ich sagen er ist sehr sparsam auf 2500km gemessen 50 % stadt 50% autobahn hatte ich einen verbauch von 6,1 liter.

Erfahrungsbericht Fiat Punto 1.2 8V (65 PS) von catchrisblau, April 2013

3,1/5

Nachdem unser Zuwachs, der Grande Punto jetzt zwei Monate bei uns ist, dachte ich dass es mal Zeit für einen Erfahrungsbericht wäre.

Das Preis/Leistungsverhältnis ist super, wir haben einen der letzten gekauft, die gebaut wurden. Vorführwagen vom ortsansässigen Fiat-Händler, EZ 09/2012 (Tageszulassung) mit 60 km auf der Uhr.
Preis 7400 Euro, für ein de facto neues Auto. Dazu habe ich einen vollen Tank, Fußmatten und einen Satz Winterreifen rausgehandelt.

Das Design, naja ok ;-) Wer meine Erfahrungsberichte hier im Plenum verfolgt, weiß dass ich eher auf Limousinen steh' also ist auch der Grande Punto eher ein Mittel zum Zweck. ( Stadtauto )

Ob man ein neues Auto nun 'Einfahren' soll oder nicht und vor allem Wie, wird ein ewiges Streitthema bleiben - ich machs seit ich ich Auto fahre immer gleich und bin damit im wahrsten Sinne des Wortes immer 'gut gefahren':
Auto warmfahren, längere Strecke raussuchen, Autobahn drauf und Vollgas.
So gings dieses mal nach Erfurt (für 2 Tage Verwandtschafts'urlaub') und zurück nach Augsburg.

Die Verarbeitung ist nicht weltbewegend aber in Ordnung. Bei 130 klappert schon mal dies oder jenes, die Spaltmaße (innen) sind nicht Hundertprozentig usw... aber es handelt sich ja auch um einen Kleinwagen made in Italy. Auch die Geräuschdämmung lässt eher zu Wünschen übrig. Die Lenkung und das 5-Gang Schaltgetriebe sind präzise, das Fahrwerk für diese Klasse akzeptabel.

Die Motorisierung ist brachial. Brachial schlecht :D
Einige werden sich jetzt fragen, warum ich das Auto dann nicht mit einer anderen Motorisierung gekauft habe ?! -

Ganz einfach, das Auto war günstig, neu, überzeugte (abgesehen von der Motorisierung) bei der Probefahrt und ist sparsam. Ich brauchte dringend ein Auto nachdem ein weibliches Familienmitglied, älterer Generation *grins* mit einem meiner Autos fuhr ... da war blöderweise eine Betonmauer im Weg .... :(

Naja gut, auf jeden Fall -
Das Auto ist unfassbar lahm und träge, der kleine 1.2 Liter Vierzylinder 8 Ventiler mit 69 PS ist hoffnungslos überfordert und laut ohne Ende.
Das Auto muss voll auf Drehzahl gefahren werden, unter 4000 upm geht nichts, wirklich gar nichts, darüber hat man wenigstens irgendwie ein Gefühl als würde man sich fortbewegen.

Auf 100 braucht der Kleine ca. 15 Sek, angegeben ist er mit 155 Vmax. Das Konnte ich nach längeren Vollgasetappen auf 172 km/h steigern (GPS gemessen, lt. Tacho 180 .. und Bergab versteht sich)

Auf der Bundesstraße 2 in Richtung Nürnberg an den Steigungen ließen sich 110 km/h im 4. Gang mit durchgetretenem Gaspedal gerade so halten. Überholen Fehlanzeige.
Bei 180 lt. Tacho liegen 6000 upm an und man hat das Gefühl dass einem gleich alles um die Ohren fliegt. Kein Witz.

Ich beschreib's mal so:

Bei 100 versteht man keinen Radio mehr,
bei 120 bekommen ängstliche Mitfahrer langsam Panik,
bei 140 meint man das Auto fällt gleich auseinander,
bei 160 kurz vorm Bandscheibenvorfall,
und bei 180 springen die ängstlichen Mitfahrer aus dem Auto *gg*

Das triffts eigentlich ziemlich gut. =)

Der Verbrauch ist absolut okay, bei Vollgas jedoch zu hoch.
Stadtverkehr, mehr Landstraße und Autobahn nimmt er sich 6 Liter und bei Vollgas knapp 15. Auf der A9 kam nach 250 km fast Dauervollgas die gelbe Lampe (und 45 Liter passen in den Tank).

Er ist Alltagstauglich, vier Leute fahren relativ bequem, in den Kofferraum passt ein Großeinkauf oder alternativ ein Koffer und zwei Reisetaschen.
Für meinen Geschmack mangelt es allerdings etwas an Ausstattung.
Immerhin sind vorhanden:

-CD Radio mit USB u. AUX
-Klimaautomatik
-Fahrer-/Beifahrer und Seitenairbags
-Fahrersitz höhenverstellbar
-Raucherpaket
-Bordcomputer
-Nebelscheinwerfer
-Getränkehalter
-Funk ZV
-City Modus (überflüssig)
-Rückbank geteilt umklappbar
-E-Spiegel und E-Fenster
und diverse weitere Extras ...

... das einzige was mir wirklich fehlt ist ein Tempomat.

Die Unterhaltskosten sind sehr gut - um die 60 Euro Steuer im Jahr, 400 Euro Vollkasko und 6-7 Liter Verbrauch.
Günstiger kann man kaum fahren.

Fazit:
Ich würde mir das Auto nochmal kaufen, allerdings besser Motorisiert ... in den Unterhaltskosten fast unschlagbar aber dafür eben eher als Kurzstreckenfahrzeug geeignet. Er ist für einen Kleinwagen schön anzusehen und man kommt gut in enge Parkhäuser und Innenstädte.
Jetzt hat er 1700 km runter, bei 3000 bekommt er seinen ersten Ölwechsel damit der Dreck rausgeht. Mal sehen wie es bei 100.000 km aussieht ;-) Ich halt' euch auf dem laufenden.

Grüße ;-)

Erfahrungsbericht Fiat Punto 1.2 8V (65 PS) von Anonymous, April 2012

3,5/5

Hi,
besitze einen GP nun seit 3 Jahren. Habe das absolute Grundmodell mit Radio, Ganzjahresreifen und weißer Farbe neu gekauft. Kauf erfolgte im Zuge der Abwrackprämie 2008. Kaufpreiss war 7700 Euro!!!
Inzwischen sind 37000 km drauf und ich war noch nicht einmal in der Werkstatt - einmal jährlich ein Ölwechsel selbst gemacht.
- Motor, wenn man sparen will reichen 65 PS. Unterschied zum 77 PSler ist kaum spürbar.
- Verbrauch liegt zwischen 5,5 l im Sommer und 5,8 l im Winter. Ich fahre sehr schonend und versuche "ohne Bremse" zu fahren.
- Ärgernisse gibts auch: Handbremse geht bei längeren Stand fest. Sitze könnten etwas mehr Seitenhalt haben. Blinker- und Piepsgeräusche nerven.
In Anbetracht des Preises ein prima Fahrzeug.

Erfahrungsbericht Fiat Punto 1.2 8V (65 PS) von ESimeonidis, Juli 2011

3,8/5

Also ich hab den Wagen seit 2 1/2 Jahren und bin von oben bis unten zufrieden! Nix klappert, nix fällt ab oder sowas! Mit ein bisschen Pflege und vorsicht, ist dass das perfekte Auto für Kleinfamilien, Frauen ( nicht diskriminierend gemeint ) und Tuner/ Tuningfans! Der Unterhalt und Verbrauch ist so günstig das sich das normalerweise jeder leisten kann! Und mit noch einem 95 ps Motor und bisschen sportausstattung mach der italiener richtig spaß!

Alle Varianten
Fiat Punto 1.2 8V (65 PS)

  • Leistung
    48 kW/65 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    14,5 s
  • Ehem. Neupreis ab
    11.550 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    E

Technische Daten Fiat Punto 1.2 8V (65 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2005–2009
HSN/TSN4136/667
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.242 ccm
Leistung (kW/PS)48 kW/65 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h14,5 s
Höchstgeschwindigkeit155 km/h
Anhängelast gebremst900 kg
Anhängelast ungebremst400 kg
Maße und Stauraum
Länge4.030 mm
Breite1.687 mm
Höhe1.490 mm
Kofferraumvolumen275 – 1.030 Liter
Radstand2.510 mm
Reifengröße175/65 R15 S
Leergewicht1.090 kg
Maximalgewicht1.495 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.242 ccm
Leistung (kW/PS)48 kW/65 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h14,5 s
Höchstgeschwindigkeit155 km/h
Anhängelast gebremst900 kg
Anhängelast ungebremst400 kg

Umwelt und Verbrauch Fiat Punto 1.2 8V (65 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt45 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,9 l/100 km (kombiniert)
7,5 l/100 km (innerorts)
4,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben139 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseE
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 e