Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Fiat Modelle
  4. Alle Baureihen Fiat Punto
  5. Alle Motoren Fiat Punto
  6. 60 (60 PS)

Fiat Punto 60 60 PS (1993–1999)

 

Fiat Punto 60 60 PS (1993–1999)
11 Bilder

Fiat Punto 60 (60 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Fiat Punto 60 (60 PS)

4,0/5

Erfahrungsbericht Fiat Punto 60 (60 PS) von Monkeyjump, Februar 2017

5,0/5

Ein super Anfängerauto, einfach zu reparieren, Rostvorsorge für das Bj. 1998 absolut Top. Ersatzteilkosten sehr günstig. Viele Teile beim Autoverwerter noch Verfügbar.
Klimaanlage funktionierte tiptop. Einfaches Auto, alle Schalter und Knöpfe ohne Handbuch schnell zu kapieren. Sehr günstiger Unterhalt. Steuer+ Versicherung sehr günstig. Reifen sehr schmall, dadurch bei Regenwetter schlechten Grip. Schlechte Lichtausbeutung der Frontscheinwerfer, da die Scheinwerfer nach der Zeit trüb werden oder Wasser in den Scheinwerfer eindringt.

Keine üblichen Elektrik-Probleme. Keine kinderkrankheiten tiptop

Erfahrungsbericht Fiat Punto 60 (60 PS) von BastianoCoimbra, Februar 2017

5,0/5

Ein zuverlässiger kleiner Stadtflitzer. Es ist ein Raumwunder sobald die Rückbänke umgeklappt sind. Reparaturen können sehr leicht selbst durchgeführt werden und sonstige Wartungsarbeiten sind bei dem Fahrzeug ein Kinderspiel. Er ist zuverlässig, benötigt nicht viel Benzin und ist stets ein guter Begleiter. Airbags und ABS sind serienmäßig vorhanden und das Radio ist keine Besonderheit, dennoch funktioniert es wie es soll. Man kann das Auto guten Gewissens weiterempfehlen. Momentan ein super Schnäppchen wenn man auf neumodischen Luxus keinen Wert legt.

Erfahrungsbericht Fiat Punto 60 (60 PS) von Anonymous, Januar 2016

4,1/5

Ich fahre aktuell den Fiat Punto Baujahr 98 und bin nun bei 85.000 km angekommen. Ich kann mich echt nicht beschweren. Bis auf ein oder zweimal Motorhilfe geben, hat mich mein Punto nicht im Stich gelassen. Wahrscheinlich auch, weil der Punto vorher einem Rentner gehört hat.
Ich fahre mit einem Automatikgetriebe, welches sorgenlos läuft und einen Verbrauch von 9 Litern in der Stadt ermöglicht. Eigentlich wollte ich immer ein 4 Türer haben, aber die schnell umklappbaren Sitze lassen auch das hinten zusteigen nicht umständlich werden. Durch die kurze Gesamtlänge des Fiats hab ich nie wirklich Probleme, in der Stadt, einen Parkplatz zu finden, irgendwo kann man sich immer reinquetschen.

Erfahrungsbericht Fiat Punto 60 (60 PS) von Bergheimer, Dezember 2013

2,8/5

Der Fiat Punto ist nun wirklich keine Schönheit, hält aber auch bei wenig Wartung Jahre lang:

Ich als Mechaniker habe mich oft gewundert wie ein Auto das so schlecht verarbeitet ist, so lange durch hält.

Negativ:
Langweiliges Design, hässliches Cockpit mir 2 Lüftungsdüsen zuviel.
Durchhängende Handbremsseile
Probleme mit dem Kühlwasserkreislauf
Labbrige Zahnriemenabdeckung
Zylinderkopfdichtung muss oft erneuert werden (Nicht viel Arbeit - wenn keine Klimaanlage)
Öleinfüllen wird zur Geduldsprobe- es gibt keinen Deckel, nur einen Stopfen der auch gerne mal abreißt und dann nur noch mit dem Schraubenzieher geöffnet werden kann (Ersatzteil kostet ca 8€)
und wenn man das Öl zu schnell einschüttet schwappt es über und man hat eine Riesensauerei.

Positiv:
kein Rost
unlackierte Stoßfänger
geringe Wartungskosten
langlebiger Motor (häufig Ölverlust)
für diese Klasse großer Kofferraum

Interessant:
Die Radkappen werden mitsamt den rädern festgeschraubt.
So kann man sie nicht so leicht klauen. Die Fensterflächen sind reisig, der Innenraum somit schön hell
Der Motor ist wartungsfreundlich und ein "Freidreher"; d.h. sollte einmal der Zahnriemen reißen, Motor auf OT stellen, Neuer Zahnrimen, neue Spannrolle drauf und weiter gehts. Dauert etwa 1,5h- KLasse!

Fazit:
Mit dem punto macht man nichts verkehrt.
Man darf keine Mercedes-Qualität erwarten aber es ist wirklich erstaunlich wie man dieses Auto "prügeln" kann , ohne das er sich beschwert. Auch wenn der Motor laut ist, durchzugstark ist er nicht, aber man kommt vom Fleck. Ab und zu mal Öl nachfüllen, dann hält ein Punto lang.

Erfahrungsbericht Fiat Punto 60 (60 PS) von DannyOrteca, April 2011

4,3/5

Ich hab mir den Punto als 2. wagen gekauft.

ich hab ihn bei meinem chef für etwa 1000 Euro bekommen. Mit Tüv.

Als erstes hab ich einen grossen Service gemacht

-Ölwechsel
-Kerzen
-Zahnriemen
- Ventildeckeldichtung
Getribeöl
Bremsflüssigkeit
Kühlflüssigkeit

Da ich automechaniker bin hat mich das ganze etwa 150 Euro gekostet.

Seit September bin ich nun 10000km gefahren. Mein Punto hat mich noch nie im Stich gelassen und ist unglaublich Sparsam. Super überblick nach hinten und vorne. Du musst dir auch keine Sorgen machen falls dir jemand einen kratzer rein macht oder ne kleine beule, somit kannst du das auto überall parkieren. sehr wendig ist das auto auch.Es steht auch das ganze Jahr draussen und ist auch bei -15 grad sofort angesprungen. auch im winter kommt man überall rauf wo jeder andere fronttribler raufkommt.

ersatzteile sind in der regel günstig und das auto einfach aufgebaut. Viele Arbeiten kann man selbst erledigen.

Nachteil: Musikanlage ist be******* lösung-> Hintere boxen ausstecken und 2-Weg boxen für etwa 50 Euro reinknallen..

Rost: Da mein Punto alt ist und immer draussensteht, hat es auch Rost. Ich werde in zulunft alle löcher reparieren und alles versiegeln lassen.

MfG

Erfahrungsbericht Fiat Punto 60 (60 PS) von Anonymous, Februar 2011

3,8/5

meine frau hat schon den zweiten punto 176 sx60, nachdem der erste eine unglückliche begegnung mit einem reh hatte. alles fing damit an, dass meine frau ihren job als lokrangierführerin wegen unseres kindes und meiner ständigen,durch den beruf bedingten abwesenheit aufgab und ein studium antrat (2006). vorher wurde natürlich der renault clio (bj.2002) in einem anflug von wahnsinn verkauft, da es ja noch 5 monate bis zum studium waren und wir ja ein auto (meins) hatten. also wurde man vor dem studium schnell nervös, da man ein günstiges, kleines auto auf die schnelle brauchte. der erste war ein weinroter punto 176 sx 60 bj 1995 mit 125.000 km für 1500 € ( gekauft 2006). er fuhr 1 jahr und gute 20.000 km. nur ölwechsel und neue bremsen vorn (komplett) reingesteckt. dann kam das reh-> neuer punto 176 sx 60 in dunkel-grün-metallic mit dachspoiler und netter sportlicher schürze vorn (alles in wagenfarbe, auch die spiegel), bj. 1996 NUR 83.000 km, scheckheft , 1 vorbesitzer (alte dame), zahnriemen, keilriemen, inspektion,bremsen, au/hu etc. alles neu, für 1999 € beim händler.
das studium ist mittlerweile rum, meine frau ist wirtschafts-ing.(BA) und das auto hat sie immer noch. 3 ölwechsel,neue kerzen, einen neuen endtopf, eine ventildeckeldichtung und eine neue starterbatterie haben wir investiert (alles selbstgemacht), das auto ist mit geringen mängel im november durch den tüv gekommen. es hat mittlerweile 141.000 km auf der uhr und so langsam nagt der zahn der zeit am auto, die dämpfer und querlenker müssen mal neu, ein radlager muss auch raus, aber ansonsten hat sie das auto nie im stich gelassen, sehr wenig verbraucht und für 14 jahre hat das fiat garnicht mal schlecht hinbekommen. meine frau trauert jetzt schon, denn im sommer kommt ein neuer punto , diesmal allerdings ein jahreswagen ;)

Erfahrungsbericht Fiat Punto 60 (60 PS) von Anonymous, September 2010

4,1/5

So, da ich vorhin den Netten Bericht von "NoName" gelesen hatte musste ich doch ein wenig schmunzeln als ich las, dass er seinen Punto für 1.600€ gekauft hatte...

zu meinem Punto
Fiat Punto Typ 176 60SX

Zustand des Wagens beim Kauf:
- Kein Tüv
- Durchgerosteter Endschalldämpfer
- Bremsen waren durch
- Nur Winterreifen
- 93.000Km

Preis: 700€

Bei der Probefahrt kein Klappern kein gar nichts, alles lief gut. Das einzige was ich zu bemängeln habe ist die Falsche Verkablung der Radios, da musste ich doch ein wenig rumwerkeln, habs aber letztendlich doch geschafft und alles läuft prima.

Um den Fiat für den Tüv klar zu machen, mussten also ein neuer Endschalldämpfer und neue Bremsen her.
kein Thema, Ebay hatte alles.
- Auspuff ca. 80€
- Bremsen ca. 120€
- Tüv ca. 100€

Habe den Wagen jetzt seit März glaube ich und er hat mich nie im Stich gelassen.
Einziges Problem war, als ich mit ihm ins Hochsauerland gefahren bin.
Nachdem wir die Berge bezwungen hatten fuhr er nur noch 100Km/h was allerdings nicht weiter schlimm war, da war fast am Ziel waren.

Meine Persönliche Meinung um den Wagen ist ziemlich gut, er ist quasi mein Baby.
Also wer beim Kauf aufpasst und nicht den größten schrott kauft (am Besten einen KFZ aus der Familie zu Rate ziehen) kann bei dem Wagen nichts falsch machen.

Erfahrungsbericht Fiat Punto 60 (60 PS) von noname06, Juni 2010

1,8/5

Ich habe September 09 einen 15 Jahre alten Fiat Punto 60SX erworben. Das Auto hat viele Kosten verursacht.

Mängel bis jetzt Juni 10:
- Schwingarm defekt
- Auspuff durchgerostet
- Ölverbrauch von EINEM LITER auf 1000km!
- Wasserpumpe defekt
- Temperaturanzeige defekt
- Zylinderkopfdichtung durch

Und ich bezahl 200€ Steuern!!

Das einzig gute ist wirklich der Verbrauch...auf der Autobahn bis zu 5Liter/100km nur.

Aktualisierung 03.08.10: Dank der defekten Lüftung ist das Fahrzeug zu warm geworden und die Zylinderkopfdichtung ist nochmals kaputt gegangen. Wirtschaftlicher Totalschaden!

Erfahrungsbericht Fiat Punto 60 (60 PS) von Anonymous, September 2009

4,9/5

Unser Fiat Punto war die personifizierte treue Seele,hat uns nie auch nur ein einziges Mal im Stich gelassen.Selbst zwei relativ kräftige Unfälle haben ihn nicht wirklich aus der Bahn geworfen.
Die Instandsetzung war stes preiswerter als erwartet.
Der Verbrauch? ....kaum zu schlagen.
Zuladung?......Lastesel im Kleinwagenformat.
Unterhaltungskosten?......da kann man auch zwei von fahren.
Ersatzteile?......überall zu bekommen für kleines Geld.
Wenn gebraucht,dann jetzt,und dann Punto.

Erfahrungsbericht Fiat Punto 60 (60 PS) von mamaafrika, Dezember 2007

3,4/5

Der Fiat Punto ist meiner Meinung nach einer der Wagen mit dem besten Preis Leitungsverhältniss auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Durch das noch immer relative schlechte Image(zu Unrecht) sind die Preise speziell für Gebrauchte relativ niedrig im Vergleich zur Konkurenz insbesondere VW. Für einen Wagen mit ähnlicher Ausstattung gleicher Größe zahlt man da fast das doppelte.

Ein Nachteil ist allerdings dass diverse Kleinteile recht billig verarbeitet sind und öfter mal kaputtgehen. Allerdings ist mir noch nie eien große panne passiert und die Kosten bei Reperaturen halten sich sehr im Rahmen.

Alle Varianten
Fiat Punto 60 (60 PS)

  • Leistung
    44 kW/60 PS
  • Getriebe
    Automatik/1 Gänge
  • 0-100 km/h
    17,5 s
  • Ehem. Neupreis ab
    11.813 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Fiat Punto 60 (60 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum1994–1997
HSN/TSN4001/674
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge1
Hubraum1.242 ccm
Leistung (kW/PS)44 kW/60 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h17,5 s
Höchstgeschwindigkeit150 km/h
Anhängelast gebremst900 kg
Anhängelast ungebremst450 kg
Maße und Stauraum
Länge3.760 mm
Breite1.625 mm
Höhe1.445 mm
Kofferraumvolumen275 – 1.080 Liter
Radstand2.450 mm
Reifengröße165/65 R14 79S
Leergewicht932 kg
Maximalgewicht1.325 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge1
Hubraum1.242 ccm
Leistung (kW/PS)44 kW/60 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h17,5 s
Höchstgeschwindigkeit150 km/h
Anhängelast gebremst900 kg
Anhängelast ungebremst450 kg

Umwelt und Verbrauch Fiat Punto 60 (60 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt47 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,9 l/100 km (kombiniert)
8,9 l/100 km (innerorts)
5,8 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben164 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU1
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

In 1 Minute kostenlos die Versicherung für Fiat Punto berechnen!