Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Fiat Modelle
  4. Alle Baureihen Fiat Panda
  5. Alle Motoren Fiat Panda
  6. 1.2 8V (69 PS)

Fiat Panda 1.2 8V 69 PS (2003–2012)

 

Fiat Panda 1.2 8V 69 PS (2003–2012)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
Fiat Panda 1.2 8V (69 PS)

3,0/5

Erfahrungsbericht Fiat Panda 1.2 8V (69 PS) von MrMenguin, Februar 2017

3,0/5

Den Panda 1.2 4x4 nutzen wir oft um zu unseren Feldern zu gelangen. Der Panda fährt mit Leichtigkeit über Stock und Stein, durch Matsch und Erhöhungen. Durch den zuschaltbaren Heckantrieb macht es sogar im Winter spaß zu den Feldern zu fahren. Des Weiteren nutzen wir den Panda um kleinere Einkäufe zu tätigen.

Negativ sehe ich die Verarbeitung im Inneren. Man sieht, das es sich nicht um hochwertige Materialen handelt und man abstriche machen muss. Als Zweitwagen, mit dem man in der Natur rumfährt, ist er aber sehr zu empfehlen. Deshalb vergebe ich nur 3/5 Sternen

Der Preis von knapp 10.000 Euro finde ich sehr positiv. Im Vergleich zu ähnlichen 4x4 Autos kann man mit dem Panda viel Geld sparen.

Erfahrungsbericht Fiat Panda 1.2 8V (69 PS) von r00ter, Februar 2017

3,0/5

Der Fiat Panda ist ein hochmobiler Kleinwagen für den Stadtgebrauch. Der in meinem Modell enthaltene City-Modus ist ein Geschenk der Technik, für noch präzisere Lenkung in vollgeparkten Stadtzentren (z.B. zum Einparken). Bis zu 4 Leute haben wirklich ausreichend Platz (1,80+m Fahrer), so dass man wirklich noch komfortabel sitzen kann. Stauraum ist ebenfalls aufgrund des polarisierenden Designs (und damit Fahrzeugaufbaus) zur Genüge enthalten oder lässt sich nach Wunsch auch durch einfaches Umklappen der Rückbank erweitern.
Spritverbrauch ist ebenfalls durchschnittlich bis gut. Ein dickes Manko ist die Wartung und Reparaturmöglichkeit. Nach vielen Werkstattbesuchen (aktuell aber auch 150.000km) und Rücksprache mit den jeweiligen KFZ-Meistern kann ich eine klare Angabe dazumachen: ultimativ eigenwillig. Die hälfte der Bauteile des Fiat Panda (Gringo) scheinen in einer Art und Weise hergestellt, verarbeitet und verwendet worden zu sein, die für alles und jede Kleinigkeit im Sinne der Reparatur oder Wartung eine wirkliche Herausforderung werden kann.

Das italienische Kleinwagen-Modell entpuppt sich somit als merkwürdiger Alltagsbegleiter, auf der einen Seite ist man überrascht von dem Fahrgefühl und der Wendigkeit im Betrieb. Auf der anderen Seite steht die Zeit, wenn das Gefährt nicht im Betrieb ist: dann hat man ein doofes Problem. Typische Beispiele:
Frontscheinwerfer rechts vorne scheint serienmäßig der Obsoleszenz verfallen, ein teuerer Austausch ist notwendig. Ausbau/Ersatz von Verschleißteilen oftmals sehr umständlich, wenn überhaupt so einfach möglich. Es fängt bei den Sicherungen an, die sich vom Typ anscheinend nicht an gängige EURO-Normen halten wollen.

Der Fiat Panda ist vieles, aber sicherlich kein "normales" Auto.

Erfahrungsbericht Fiat Panda 1.2 8V (69 PS) von elifstoi2404, Februar 2017

4,0/5

Gutes Auto zu einem günstigen Preis. Man sollte sich hier von dem Auto keine Wunder erwarten, oder vergleiche zu den Premiumherstellern ziehen. In seiner "Klasse" (Kleinwagen) ist das Auto echt in Ordnung. Der Verbrauch ist relativ gering ich glaube 6 Liter. Fahrweise ist auch super. Allerdings hat bei mir relativ häufig die Technik gesponnen.

Erfahrungsbericht Fiat Panda 1.2 8V (69 PS) von winkel67, Februar 2017

4,0/5

Ich hatte einen tollen Panda Diesel für eineinhalb Jahre und etwas über 55.000 Kilometer.
Eine Anfahrschwäche hat der Panda, was bei dem kleinen Motörchen allerdings zu erwarten ist. Ansonsten geht er ganz gut. Er ist recht kurz übersetzt, sodass er zügig gefahren nicht sonderlich sparsam ist. Über meine 55.000 Kilometer hat er 5,8 Liter verbraucht- 4,9 war der niedrigste Wert.8 Liter der maximalste Durchschnittsverbrauch pro Tankfüllung, da bin ich aber sehr viel geheinzt.
Bei den Reparaturkosten sollte man daran denken, dass beim Diesel die Bremsscheiben vorn innenbelüftet und somit leicht teurer sind. Außerdem ist die Kupplung mit den 145 Nm an der Belastungsgrenze, sodass Grobmotoriker diese recht schnell verschleißen lassen können.
Sonst denke ich nicht, dass sich die Wartungskosten groß unterscheiden. Der Trecker hat im Gegensatz zum 1.2 eine Steuerkette, der Auspuff wird in der Regel länger halten und der Ölservice ist nur alle 30.000 statt 20.000 km fällig (so war es 2007).

Erfahrungsbericht Fiat Panda 1.2 8V (69 PS) von monepo, Februar 2017

1,0/5

Ich habe den Panda im September 2016 mit 37000 Km gekauft.
Bei 39000 Km Thermostatgehäuse defekt. 152,23 €
Bei 41000 Km Lenkungsausfall 1952,36 €
Bei 41500 Km Kupplung 422,26 €
Bei 42100 Km Getriebe macht geräusche 682,54 €
Bei 42800 Km Ausfall Scheinwerfer Verbrannter Kabelbaum am Bodycomputer
842,00 €
43000 Km Kofferraumschloß defekt 101,23 €
Im Panda Klappert und Viebriert alles.
Bei 43300 Km Heckscheibenheizung defekt.
Panda wurde Verkauft

Erfahrungsbericht Fiat Panda 1.2 8V (69 PS) von lehmann766, Februar 2016

3,3/5

Ich habe vor meinem jetzigen Panda einen VW Passat 4Motion gefahren, klar sit was anderes als ein Panda.
Wobei ich sagen muss ich hab ihm bei einem Händler gekauft, der hat einen von einem verstorbenen Opa abgekauft, in 4 JAhren sit der 5800 km gefahren sieht aus wie neu, auch Ausstattungsmässig ist er über dem Durchschnitt: goldmetallic, ABS, ASR, Radio mit CD,Nebelscheinwerfer, hinten getönte Scheiben,Alufelgen,AHK,
Hab ihn noch verziert mit etwas Chromstreifen ihnen und außen.
Im Inneraum noch mit Wurzelholz sieht super aus.
Zudem hab ich mir noch Massagesitzauflagen mit Heizfunktion gekauft, würde ich empfehlen da die SItze nicht so komfortabel sind, und gerade im Winter (wohne im SChwarzwald) ist es bequemer
Nachteil von meinem hat keine Klimaanlage, aber sonst läuft er super.
Bin mit 25 LIter 470 km weit gekommen, macht 5,3 Liter/km.
Klar bei minus 20 Grad da braucht er so um die 8 Liter/km.
Sosnt bin ich bis jetzt sehr zufrieden.

Alle Varianten
Fiat Panda 1.2 8V (69 PS)

  • Leistung
    51 kW/69 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    13,4 s
  • Ehem. Neupreis ab
    9.990 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    D

Technische Daten Fiat Panda 1.2 8V (69 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMiniklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze4
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum2010–2012
HSN/TSN4136/AOI
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.242 ccm
Leistung (kW/PS)51 kW/69 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,4 s
Höchstgeschwindigkeit162 km/h
Anhängelast gebremst800 kg
Anhängelast ungebremst400 kg
Maße und Stauraum
Länge3.538 mm
Breite1.589 mm
Höhe1.540 mm
Kofferraumvolumen206 – 860 Liter
Radstand2.299 mm
Reifengröße155/80 R13 T
Leergewicht935 kg
Maximalgewicht1.305 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.242 ccm
Leistung (kW/PS)51 kW/69 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,4 s
Höchstgeschwindigkeit162 km/h
Anhängelast gebremst800 kg
Anhängelast ungebremst400 kg

Umwelt und Verbrauch Fiat Panda 1.2 8V (69 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt35 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,9 l/100 km (kombiniert)
6,4 l/100 km (innerorts)
4,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben113 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseD
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 d