Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Fiat Modelle
  4. Alle Baureihen Fiat Bravo
  5. Alle Motoren Fiat Bravo
  6. 1.6 16V (103 PS)

Fiat Bravo 1.6 16V 103 PS (1995–2001)

Fiat Bravo 1.6 16V 103 PS (1995–2001)
12 Bilder
Varianten
  • Leistung
    76 kW/103 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,0 s
  • Ehem. Neupreis ab
    13.902 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum1998–2000
HSN/TSN4001/107
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.581 ccm
Leistung (kW/PS)76 kW/103 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,0 s
Höchstgeschwindigkeit184 km/h
Anhängelast gebremst1.100 kg
Anhängelast ungebremst400 kg
Maße und Stauraum
Länge4.025 mm
Breite1.755 mm
Höhe1.420 mm
Kofferraumvolumen280 – 1.030 Liter
Radstand2.540 mm
Reifengröße185/60 R14 82H
Leergewicht1.125 kg
Maximalgewicht1.550 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.581 ccm
Leistung (kW/PS)76 kW/103 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,0 s
Höchstgeschwindigkeit184 km/h
Anhängelast gebremst1.100 kg
Anhängelast ungebremst400 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartSuper
Tankinhalt50 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,5 l/100 km (kombiniert)
10,3 l/100 km (innerorts)
5,8 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben177 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
Energieeffizienzklasse

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab13.902 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Fiat Bravo 1.6 16V (103 PS)

3,6/5

2,0/5

Meinung von stefandill, Januar 2017

Ich hatte dieses Fahrzeug als Neuwagen von 1996-2000. Es war mein 2 Auto. Geschont habe ich es nicht. Top gewartet bekam es doch viel Autobahnfahrten bei jedem Wetter zu schmecken (30000km/Jahr). Die Höchstgeschwindigkeit auf freier Strecke beinahe konstant zu fahren, war für mich mit 25 üblich. Das hat mir mein Bravo anscheinend übel genommen. Teure Werkstattbesuche wegen von vorn bis hinten durchgerosteter Auspuffanlage, gerissenem Abgaskrümmer oder verschlissenen Bremsanlage, kamen leider immer wieder vor. Wie gesagt, trotz penibel eingehaltener Serviceintervalle, gab es schon nach 1Jahr keine normalen Inspektionskosten mehr. Der gefürchtete Anruf aus der Fiatwerkstatt kam immer. Ich glaube, gut 1000 DM waren immer für irgendein Verschleißteil + Stundenlohn + Durchsicht fällig. Viel Geld damals (Auto neu ca. 25000 DM).
Dazu kam, dass es bei Fiat Werkstätten guter und schlechter Qualität in zufälliger regionaler Anordnung gab Mühlhausen gut, Jena schlecht). Ich erinnere mich an den gerissenen Abgaskrümmer am Motor. Mit diesem musste ich mich geschätzte 8 Wochen knatternt und mit reduzierter Leistung quälen und wurde solange vom Meister vertröstet ("kein Ersatz im deutschen Zentrallager absehbar") bis sich ein junger Werkstattmitarbeiter endlich traute, in Turin anzurufen und in englisch nachzufragen. 2 Tage später war das Teil da. Im Lager Turin war alles vorhanden. Was die eigenen Leute vom Fahrzeug hielten, merkte ich als ich es (mit ca. 110000km) in 2000 für einen neuen Alfa 147 in Zahlung geben wollte. Deutlich unter Schwacke für ein Fahrzeug der eigenen Wartung! Im Nachhinein war der wirtschaftliche Totalschaden durch einen Unfall die beste Möglichkeit sich von ihm zu verabschieden. Den trotz Selbstbehalt höheren Betrag der Versicherung (knappe 10000 DM; eben Schwacke) als bei Anrechnung gedachter Neukauf Alfa habe ich damals in einen gebrauchten BMW E46 316i (BJ. Mai 1998, 105PS) gesteckt (18000 DM). Das hat mir damals die Augen geöffnet. Der BMW war in Unterhalt das billigere Auto (ca. 1l/100km weniger trotz 300ccm mehr Hubraum und 2 PS sowie Gewicht ), und dass mit teurer BMW Werkstatt.
Gut beim Bravo war das Design und die Highclass Audioanlage. Im Alltag belastbar war er wenig und hat einem das Fahren irgendwie übel genommen. Die Werkstätten waren teilweise auf ATU Niveau obwohl 1999 schon Alfa und Lancia mitvertrieben wurden. Gruß Stefan aus Thüringen

3,1/5

Meinung von skullpirate, März 2012

Sportlicher Kompaktwagen, mit schlechtem Ruf. Hat mich aber nie enttäuscht.

Positiv:

sportliche Optik
Viel Ausstattung
Zuverlässig
keine Rostprobleme
relativ gute Verarbeitung

Negativ:

schwacher Motor
hoher Verbrauch
hohe Servicekosten
hoher Wertverlust, schwer zu verkaufen

3,8/5

Meinung von Anonymous, Februar 2012

Das erste Auto, was ich mir gebraucht als Jahreswagen gekauft hatte. Tolle Sache war das vor nun fast 10 Jahren! Ihn als kleines Spaßmobil zu titulieren, trifft zwar nicht ins schwarze aber das Auto macht in einer gehobenen Ausstattungsvariante echt was her. Die Verarbeitung war TOP und steckt die ein oder andere Beanspruchung des jugendlichen Leichtsinns locker weg.

Die Leistung beim Anfahren ist, wenn mann die genauen Drehzahlpunkte für's Hochschalten raus hat, eine echte Freude. Der Verbrauch war auch volkommen OK. Wer immer Bleifuß hat, muss natürlich tiefer in die Tasche greifen (Ursache / Wirkung). Jedoch sind Kombiniert auch geringere Werte als 7.0 Liter durchaus machbar gewesen. Leider, kam der kleine Italiener mit kleineren Technikproblemen daher. Da wäre ein Ständiges Problem mit dem Fahrer-Sitzairbag und dem ABS sowie eine permanente Überpannung im linken Scheinwerfer. 12 Besuche in der Werkstatt und immer das gleich problem nach wenigen Tagen. Ob nun unzureichende Fähigkeiten oder schlechte Technik? Wer weiß! Aus diesem Grund habe ich mich dann für den Alfa-Romeo GT 1.8 TS mit 140 PS entschieden.

4,0/5

Meinung von jecadi, März 2011

Zunächst die positiven Seiten:

- der Motor verspricht Fahrspaß, die 103 PS zeigen sich von einer positiven Seite

- lässt sich sehr angenehm lenken (ich persönlich finde die Servo toll)

- die Optik (Geschmackssache), ich finde der Bravo ist von allen Seiten ein kleiner Hingucker

- Schaltung ist auch angenehm

- man bekommt dieses schöne Auto schon für kleines Geld

- mein Verbrauch liegt bei 7,8l auf 100 km

- Steuern und Versicherung günstig

- Ersatzteile kann man günstig bekommen (Schrottplatz etc.)

Negative Seiten:

- teilweise nicht sonderlich gut verarbeitet

- die Lenkung wird unruhig bei höheren Geschwindigkeiten

- leider recht anfällige Elektronik

- viele Kleinigkeiten gehen mit der Zeit kaputt

- das Licht könnte für meinen Geschmack besser sein

FAZIT:

Ich würde mir den Bravo jeder Zeit wieder kaufen, auch wenn bei meinem leider viele Reparaturen angefallen sind. Man darf allerdings auch nicht vergessen, dass bei einem 14 Jahre alten Auto auch einmal etwas kaputt gehen darf... Fahrspaß bringt mir mein kleiner Italiener jeden Tag aufs neue und ich werde ihn auf jeden Fall behalten, bis es sich garnicht mehr rentiert. Ich persönlich bin immer wieder enttäuscht von neueren Autos derselben Größe mit der ungefähr gleichen PS-Zahl, deshalb werde ich meinen Fiat Bravo noch so lange genießen wie es eben geht ;D

3,9/5

Meinung von Anonymous, April 2009

Habe mit das Modell 100 16V mit der Suite Ausstattung 2005 gebraucht gekauft für 5.000,-€.

Bin sehr zufrieden mit diesem Fahrzeug, da es auf langen Strecken sehr angenehm zu fahren ist.

Außerdem nutze ich es noch täglich um in die Arbeit zu gelangen.

Klar fallen im Laufe der Jahre die üblichen Verschleißteile zur Reparatur an, aber darüber kann man hinwegsehen wenn man den Fahrspaß und die Sportlichkeit diesen sehr gelungen designten Fahrzeug erfahren hat.

Da ich glücklicherweise an die Suite Ausstattung mit beigem Leder gekommen bin und die Außenfarbe blauschwarzmetallic ist, ist dies ein zusätzlicher Blickfang.

Optisch tip top, hätte mir nur Serienmäßig eine große Frontschürze gewünscht.

Motorleistung technisch möchte ich die 103 PS nicht missen, obwohl bei eingeschalteter Klimaanlage die Motorleistung merksam reduziert ist.

Fazit: Im Großen und Ganzen ein sehr gelungenes Fahrzeug!!!

3,7/5

Meinung von tbird1979, Januar 2009

+ gutes Design
+ sportliche Fahrweise

- verträgt sich nicht mit Bosch-Zündkerzen
- Türgriffe lösen sich nach einiger Zeit auf

4,0/5

Meinung von renizzo, Juli 2008

Ich fahre seit fast 8 Jahren den 100 SX 16 V, Baujahr 2000 und ich muß sagen, der Bravo ist ein sehr genügsames, sportliches und schönes Auto. Bei meiner sehr sportlichen Fahrweise mit 215/40 ZR 16 Reifen verbraucht er etwas mehr als 7 Liter, Versicherung ist auch relativ günstig. Auf Eigeninitiative habe ich neben den normalen Wartugsabeiten wie Ölwechsel und Bremsanlage bei ca 90.000 km die Dämpfer gewechselt, (230 euro) und bis jetzt funktioniert der Bravo tadellos. Dazu muß ich noch erwähnen das ich den Wagen stark modifiziert habe, kürzere Federn (60,50 mm),DTM Sportpaket mit Schweller/Diffusorpaket Rundum und etliches mehr wie Sportreifen(Hancook V12 Evo)

4,0/5

Meinung von Franky7667, April 2008

Der kleine Italiener kann was!! Kleiner wendiger und spritziger Wagen, der auch durchaus mit den größeren mithalten kann (Motor). Solide Technik, bisher keine Probleme mit dem Motor.Verarbeitungsqualität im Innenraum lässt zu wünschen Übrig. Plastik klappert und Verkleidungen reisen mit der Zeit ein. Sitze sind Mittelmaß.Die Lenkung könnte bei höheren Geschwindigkeiten ein wenig mehr Feedback geben (Schwammig)zu leicht.Dank guter Getriebeübersetzung kann man auch mal schell vom Fleck kommen.Sehr agil der Motor.Alles in allem ein mittelgroßer Wagen mit kleinen Mängeln im Innenraum.Ansonsten sehr zu empfehlen.

3,9/5

Meinung von Anonymous, April 2008

Zu dem Kauf veranlasste mich der günstige Preis als Jahreswagen.
Ich war mehr als positiv überrascht, von der mittlerweile halbwegs soliden Verarbeitung dieses Fahrzeuges.
Kilometerstand aktuell: 175.000
Reparaturen:
Stodämpfer (bei 120.000 Kilometer,
Bremsklötze (dreimal bisher)Seitenairbagkontaktstecker (3 mal bisher), wechsel der Bremsleitungen(nach 5 Jahren)
Zahnriemenwechsel bei 120.000km

Ich bin trotz meiner bedenken mit dem Auto mehr als nur zufrieden in der qualität, bis auf die meiner Ansicht nach zu schwachen Bremsen, die Bravo Krankheit Sideairbagkontaktstecker und den im unteren Drehzahlbereich durchzugsschwachen Motor.

Selbst jetzt nach 7 Jahren nur nötigster Pflege ist nur am Unterboden ein kleiner Anflug an Rost zu sehen. Die Abdeckungen derTürgriffe sind mittlerweile auch bei mir aufgrund ihres porösen daseins, fast vollständig aufgelöst.
Trotz dieser kleinen mankos bin ihc nach wie vor mit dem Auto sehr zufrieden.

3,4/5

Meinung von kingRobin, Dezember 2007

Die Anschaffungskosten waren sehr günstig 10.000 als Jahreswagen.
Durschnitt Verbrauch ok: 8L/100km
Um ein eigenes Radio einzubauen braucht man eine Maske kosten:15Euro

Baujahr 2000
Zahnriemen ging zu früh kaput (aber während der Garantie)
2003 ging der Klopfsensor kaput kosten 130Euro
2006 etwa ab 100.000km ging es los -Stoßdämpfer 360euro
-Zündspule 180euro
2007 -Kupplung 250Euro
die Türgriffe wurden posös lösten sich langsam auf
die Halterungen vom Auspuff faulten ab.
Bremsleitung durchgefault.

die Steuer war sehr gunstig mit 89Euro stieg aber jedes Jahr bis zum schluss auf 110Euro.
von der Versicherung auch günstig.

lenkung und kupplung sehr leicht/ auf der autobahn lieber nicht niesen, da merkt man schnell den nachteil der leichten lenkung.
sehr sicheres auto: seiten,-beifahrer airbecks
Kofferaum sehr klein.

Hoffe ich konnte weiter helfen.