Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Fiat Modelle
  4. Alle Baureihen Fiat 126
  5. Alle Motoren Fiat 126
  6. 0.7 (26 PS)

Fiat 126 0.7 26 PS (1972–1987)

 

Fiat 126 0.7 26 PS (1972–1987)
7 Bilder

Fiat 126 0.7 (26 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Fiat 126 0.7 (26 PS)

3,3/5

Erfahrungsbericht Fiat 126 0.7 (26 PS) von sarina1, Februar 2017

3,0/5

Hallo, mein erster Wagen, habe die Sitze Aufgepolstert, weil die sonst zu hart und unbequem warwn. der Stauraum ist unter der Motorhaube und bietet platz für einen kleinen Einkauf aberleider nicht für größe Sachen. Liegt super in der Kurve und die beschleunigung ist auch toll. Nur die knautschzone ist zu klein ;)

Erfahrungsbericht Fiat 126 0.7 (26 PS) von Fritz.Meier6666, Februar 2017

3,0/5

Ich hatte das Auto Anfang der 80er Jahre neu gekauft für ca. 8.000,- DM. Es war winzig klein und mein erstes Auto, genannt "Paulchen". Leider war die Qualität unter aller Kanone. Schon innerhalb der ersten 6 Monate verteilte sich Öl im Motorraum, war die Lichtmaschine defekt und die Batterie versagte ihren Dienst. Mit dem Chefmechaniker war ich schnell per Du, so oft sahen wir uns. Immerhin fuhr ich das Auto vier Jahre lang. Dann hatte ich einen unverschuldeten Unfall, bekam Geld von der gegnerischen Versicherung und habe "Paulchen" noch verkauft. So ein winziges Auto mit null Komfort würde man heute nicht mehr fahren wollen. Damals war es cool und lustig.

Erfahrungsbericht Fiat 126 0.7 (26 PS) von Martin64, Februar 2010

4,1/5

Ein Verwandter von mir fuhr früher selber einen Fiat126. Es ist ein Auto der einen Motor hat der läuft,läuft und läuft... Bei meinem Verwandten hielt der Motor 26 Jahre lang.
Man muss allerdings sagen das der Motor sehr laut ist. Das Auto insgesamt ist nur um von A nach B zu kommen.
Den Luxus ist fehlanzeige. Es gibt im Auto z.b. kein Radio, keine Airbags..Außer man hat es nach träglich rein gebaut oder man hat ein neues Model von 1990-2000 und hat es bei Fiat machen lassen.
Mein Fazit:Gutes billiges Auto jedoch kein Luxus und lauter Motor..

Erfahrungsbericht Fiat 126 0.7 (26 PS) von Mankind, Februar 2009

3,0/5

Was haben mein Bruder und ich uns immer früher gefreut auf unsere Cousine und ihren Fiat 126. Mit wahnsinnigen 13 PS fegte sie mit uns durch die Straßen of the town. Aufgrund der sagen wir mal äußerst harten Federung spürte man in den nicht gepolsterten Sitzen wirklich jede Bodenwelle in den Wirbeln und Gelenken.

Das Auto wurde nur für die City genutzt (Gott sei Dank mussten wir die Erfahrung einer Fahrt auf der BAB nicht machen) und da schluckte dieser Elefantenrollschuh schon einmal rund 9,5 L. Das hieß alle 300 km tanken bei 27 L Tankvolumen. Die Ausstattung war sehr spartanisch und nüchtern. Platt gesagt da war nix an Extras im Innenraum zu finden. Ein Blaupunktradio quäkte mehr oder minder durch die eine Box. Im Unterhalt war der Fiat einfach unschlagbar.

Fünf Jahre fuhr sie den 126er bis sie ihn gegen eine Ente in Zahlung gab. Ja, meine Cousine hatte schon so ihren ganz eigenen Geschmack.

Erfahrungsbericht Fiat 126 0.7 (26 PS) von Gue, Juli 2008

3,6/5

Der „Figo“ ist eine Mischung aus Fiat Karosse und dem Goggomotor (250ccm), „der Nachfolger vom Goggomobil“ . Das Goggomobil gab es 1980 nicht mehr neu zu kaufen, und meine „Tante“ hatte nur den alten Führerschein der Klasse IV die Fahrzeuge bis 250 ccm fahren durften. Aus dieser „Not“ (meine Tante war nicht die einzige) wurden einige Kleinwagenmodelle mit dem 250ger vom Goggo modifiziert Fiat 500/126/NSU Prinz 4. Und schon waren die Herrschaften wieder Mobil. 1994 ging der Figo oder auch Gofi genannte Wagen in meinen Besitz über, und ich nutze dieses Fahrzeug bis heute im Alltag.

Motor: Der gute 2-Takt-Motor vom Goggo da gibt es eigentlich nichts zu bemängeln. Einfache-Funktionstüchtige Technik, leicht instand zu halten und Teile gibt es Dank Herrn Uwe Staufenberg auch noch ohne Probleme, sogar eine El-Zündanlage die habe ich 2007 eingebaut und wieder ist ein Punkt von der Wartungsliste gestrichen. Ein Problem ist nur die Lichtmaschine vom Goggomotor dies habe ich wie man auch auf einem Bild sieht mit einer Standart mäßigen Lichtmaschine gelöst.

Karosserie: Nun zum Fiat 126 A, bis heute ist noch kein Blech eingeschweißt worden – und was soll an 4fach Trommel Bremsen schon defekt sein, übrigens ohne Bremskraftverstärker. Wenn man rechtzeitig eine Hohlraumversiegelung und den Unterboden richtig konserviert hat, dann hat man auch viele Jahre Freude mit dem Fiat.

„Bella Italia“

Erfahrungsbericht Fiat 126 0.7 (26 PS) von seppdemba, Juni 2008

4,3/5

Ich fahre seit nunmehr drei Jahren einen Fiat 126 BIS, das einzige Modell mit wassergekühltem Motor. Dieser bringt auch gleich einen elementaren Vorteil gegenüber den luftgekühlten Varianten: eine ordentliche Heizung. Zudem verkraftet der Motor auch mal eine längere Stauphase im Sommer. Der Motor ist mit seinen 26 PS zwar kein Leistungswunder, doch reichen seine 47 Nm Drehmoment bequem aus, um mit dem 640 kg leichten Wägelchen im Stadtverkehr mitzuschwimmen; das ganze sogar bei einem Verbrauch, der mit, je nach Fahrweise zwischen 4,5 und 5,5 l je 100 km für einen Vergasermotor sehenswert ist.

Als einziger Fiat 126 hat der BIS neben dem 55-l-Kofferraum im Bug auch einen 110-l-Kofferraum hinten über dem hinten längs angeordneten Motor. Dieser Platzvorteil konnte durch die liegende Einbauform der Maschine erreicht werden. Mit der umklappbaren Rückbank lässt sich so auf ebenem Ladeboden (ein Detail, das selbst teure Premiumautos nicht immer bieten) bis zu einem halben Kubikmeter Gepäck verstauen. Die Zuladung ist mit 350 kg für diese Fahrzeugklasse recht groß.

Aber auch dieses Auto hat Schwächen. So treten bei meinem Exemplar häufig Ölverlust an den Antriebsmanschetten seitens des Getriebes auf. Außerdem wurde die Karosserie bis zum Produktionsstop aller Fiat 126 im Jahre 2000 nicht verzinkt, womit der Rost später leichtes Spiel hat.

Die Mechanik der Vorderachse bedarf auch regelmäßiger Aufmerksamkeit, stammt ihre Konstruktion doch noch vom seligen Fiat nuova Cinquecento (anno 1957)

Wer behauptet, mit einem 26-PS-Wägelchen kann man keinen Fahrspaß erleben, der irrt gewaltig. Die Kombination aus ordentlich übersetztem ersten und zweiten Gang mit einem geringen Leergewicht lässt sogar manchen Mitverkehrsteilnehmer an der Ampel staunen. Auch kurvige Strecken bereiten wegen des niedrigen Schwerpunktes und des Heckantriebs viel Freude.

In Sachen Unterhalt kennt der Fiat 126 BIS nur eine Grenze, nämlich die untere. Haftpflichtklasse 10 und der bereits erwähnte Verbrauch (Stadt 5,5, außerorts 4,5, Autobahn um 4 l je 100 km) lassen den Geldbeutel fröhlich weiterklimpern. Einzig die Steuer ist mit dem höchsten Satz je 100 ccm recht kostenintensiv, wird aber durch den Hubraum wieder ausgeglichen.

Alles in allem ist der Fiat 126 BIS ein sparsames Auto für ein bis zwei Personen, in dem man bei guter Pflege einen zuverlässigen Begleiter im Straßenverkehr gefunden hat.

Mein Exemplar hat bereits 110.000 km hinter sich, ein Ende ist noch lange nicht in Sicht.

Erfahrungsbericht Fiat 126 0.7 (26 PS) von joerg43nrw, Juni 2008

4,0/5

Im Mai 2006 fand zusätzlich zu unserem Lancia Thesis ein Fiat 126 BIS, Bj. 1987 den Weg in unseren privaten "Fuhrpark". Der 84-jährige Herr Haase aus der Nachbarstadt hatte das Fahrzeug 1987 bei unserem Fiat-Händler als Neufahrzeug gekauft,und es 2004 aus Altersgründen dem Händler zurückgegeben.Bis dahin hatte er mit dem 126 echte 42.000 km zurückgelegt.2 Jahre lang stand der 126 dann als Dekorstück im Schaufenster, bis der Platz für einen alten Fiat Spider gebraucht wurde,und ich das Fahrzeug für 380,-- Euro kaufen konnte.Eigentlich sollte aufgrund der hervorragenden Substanz des Fahrzeuges nichts in Restaurierungsarbeiten investiert werden, aber erstens kommt es anders....
Inzwischen ist der "Kampfhamster" vollständig restauriert, was dank des hervorrragenden Teilehandels des Fiat 500/126 Spezialisten Günter Markhof in Hennef-Wellesberg gar kein Problem war, insgesamt jedoch trotzdem rund 3.000,-- Euro "verschlang". Der 126 erregt überall Aufsehen,man wird ständig angesprochen, wobei die Kommentare durchweg positiv sind.Die Unterhaltskosten sind relativ gering ( Typklasse 10 in Haftpflicht UND Kasko, Verbrauch etwa 6 Liter ), lediglich die Steuer fällt mit 177,-- Euro etwas aus dem Rahmen.Aber nahezu jeder Dieselfahrer zahlt noch mehr. Parkplatzfinden ist wie mit dem Smart I dafür garantiert, und Fahrspass gibt es ohne Ende, wenn man die Besonderheiten eines solchen Fahrzeuges kennt und beherzigt ( z.B. unsynchronisierter 1. Gang ). Bei Interesse an einem solchen Fahrzeug würde ich allerdings jedem raten, sich für ein luftgekühltes Exemplar zu entscheiden, nicht für den BIS, da insbesondere der Kühlkreislauf "traditionell" problembehaftet ist, und Ersatzteile hierfür nur sehr schwer zu bekommen, und nicht billig sind ( z.B. Kühler ab 200,-- Euro ). Dies liegt daran, dass der BIS nur etwa 2,5 Jahre gebaut wurde, und man dann wieder zur Luftkühlung zurückfand.Das gleiche gilt sinngemäss für den Motor, da der BIS keinen Fiat-, sondern einen Lancia-Motor besitzt, der teilweise besonderer Ersatzteile bedarf.Für Interessenten hier noch eine interessante und meines Erachtens hervorragende Website : www.Fiat-126.net

Erfahrungsbericht Fiat 126 0.7 (26 PS) von JanekP, Oktober 2007

2,9/5

Es gab 2 "Versionen" vom Fiat 126. Einmal Fiat 126 (Italien) und Fiat 126p (Polen).
Der Fiat 126p ist für Polen das, was der Käfer für Deutschland ist. Hat millionen Polen mobil gemacht. Mich auch, hatte das Glück eine Export Version des Fiats zu besitzen. Kunstledersitze (natürlich ohne Kopfstützen), beheizbare Heckscheibe und ein verbesserter Korossionsschutz. Mein 126-er war aus Baujahr 77 und hatte kaum Rost.
Das "Beste" an dem Fahrzeug war die Startprozedur. Es gab 2 Hebel in der Nähe der Handbremse. Der erste Hebel war für den Choke, der zweite Hebel war der Starter. Also, ersten Hebel ziehen, dann mit dem Zweiten so lange orgeln bis die Kiste angesprungen ist, aber nicht zu lange, sonst säuft er ab :)

Fazit: Für Fans empfehlenswert. Hat mittlerweile Oldtimerstatus erreicht.

Erfahrungsbericht Fiat 126 0.7 (26 PS) von Anonymous, Oktober 2007

2,1/5

FIAT 126

Preisfrage, kennt den noch jemand,.. außerhalb von Polen.

In den Siebzigern hat Fiat als angedachten Nachfolger des Fiat 500 den Fiat 126 eingeführt.
Eigentlich hat man nur das Äußere verändert, aus Rund wurde Eckig.

Das leistungsstarke und luftgekühlte Triebwerk mit 649ccm und sagenhaften 23 PS wurde ebenso vom 500er übernommen, wie die spartanische Ausstattung incl. des Gartenmöbelgestühls.
Dies waren meine ersten Erfahrungen mit Rückenschmerzen während der Autofahrt und das schon im zarten Teenageralter.
Atemberaubend waren die Bremsen, die immer in irgendeine Richtung zogen, die Achsschenkel die trotz Einsatzes von gigantischen Mengen von Schmierfett immer nach max. zwei Jahren, rechtzeitig zum TÜV Termin, so festgerostet waren, dass das Wägelchen kaum noch lenkbar war. Motor und Getriebe, die bei jeden noch so kurzen Standzeiten, ihr Revier markierten und einer Heizung, die zwar immer nach Öl stank, aber nie warm wurde.

Griffe und Fensterkurbeln, die bei Benutzung regelmäßig abbrachen, die Halterungen der Dreiecksfenster, denen es nie gelang, eine dauerhafte Verbindung mit dem Glas des Fensters einzugehen.

Es gibt kaum eine Auto, an dem man nicht irgend etwas Positives finden kann, außer vielleicht der Fiat 126. Das war schon vor 30 Jahren eine Mist Karre!!

Alle Varianten
Fiat 126 0.7 (26 PS)

  • Leistung
    19 kW/26 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/4 Gänge
  • 0-100 km/h
  • Neupreis ab
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Fiat 126 0.7 (26 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMiniklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraumab
HSN/TSN
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge4
Hubraum703 ccm
Leistung (kW/PS)19 kW/26 PS
Zylinder2
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit110 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge
Breite
Höhe
Kofferraumvolumen
Radstand
Reifengröße
Leergewicht
Maximalgewicht
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge4
Hubraum703 ccm
Leistung (kW/PS)19 kW/26 PS
Zylinder2
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit110 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Fiat 126 0.7 (26 PS)

Kraftstoffart
Tankinhalt
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben l/100 km (kombiniert)
l/100 km (innerorts)
l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
Schadstoffklasse
Energieeffizienzklasse