Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Dodge Modelle
  4. Alle Baureihen Dodge Caliber
  5. Alle Motoren Dodge Caliber

Dodge Caliber Kompaktwagen (2006–2011)

Alle Motoren

2.0 (156 PS)

3,9/5 aus 12 Erfahrungen
Leistung: 156 PS
Ehem. Neupreis ab: 18.990 €
Hubraum ab: 1.998 ccm
Verbrauch: 7,6 l/100 km (komb.)

2.4 (170 PS)

4,6/5 aus 2 Erfahrungen
Leistung: 170 PS
Ehem. Neupreis ab: 22.990 €
Hubraum ab: 2.359 ccm
Verbrauch: 7,7 l/100 km (komb.)

1.8 (150 PS)

3,6/5 aus 12 Erfahrungen
Leistung: 150 PS
Ehem. Neupreis ab: 15.590 €
Hubraum ab: 1.798 ccm
Verbrauch: 7,3 l/100 km (komb.)

2.4 SRT-4 (295 PS)

4,0/5 aus 1 Erfahrung
Leistung: 295 PS
Ehem. Neupreis ab: 31.490 €
Hubraum ab: 2.359 ccm
Verbrauch: 8,9 l/100 km (komb.)

2.0 CRD (140 PS)

3,9/5 aus 19 Erfahrungen
Leistung: 140 PS
Ehem. Neupreis ab: 18.290 €
Hubraum ab: 1.968 ccm
Verbrauch: 6,1 l/100 km (komb.)

2.2 CRD (163 PS)

0/0
Leistung: 163 PS
Ehem. Neupreis ab: 20.990 €
Hubraum ab: 2.143 ccm
Verbrauch: 5,8 l/100 km (komb.)
Auto speichern und vergleichen

Speichern und vergleichen

so funktioniert's

Auto speichern und vergleichen

Fügen Sie über das Speichern-Symbol Fahrzeuge hinzu und vergleichen Sie komfortabel Ihre Favoriten.

Dodge Caliber 2006 - 2011

Der Caliber Kompaktwagen von Dodge wurde von 2006 bis 2011 in erster Generation gefertigt. Auf der Beliebtheitsskala rangiert das Modell ganz weit oben. Umso enttäuschender ist es, dass es schon nach einer Generation nicht mehr hergestellt wird. Der Wagen wird von Dodge-Fahrern mit durchschnittlich 3,8 von maximal fünf zu erreichenden Sternen bewertet. Damit schneidet der Kompaktwagen im Vergleich mit anderen seiner Klasse sehr vorteilhaft ab. Das Ergebnis wird aus der Summe von 46 Erfahrungsberichten gebildet. Die Erfahrungsberichte erhalten wir direkt von Fahrzeughaltern und Autofahrern. Schau dir auf unserer Plattform ruhig an, wie einzelne Nutzer das Fahrzeug bewerteten. Was Experten über den Wagen sagen, kannst du in den zwei Testberichten auf unserer Seite nachlesen, die wir für dich gesammelt haben. Besonderes Augenmerk legen die Redakteure dabei auf das Fahrverhalten, die Ausstattung und den Komfort. Stehst du kurz vor dem Kauf, können wir dir nur empfehlen, die Tests und alle Nutzererfahrungen mit dem Caliber durchzulesen, um eine solide Entscheidung zu treffen.

In Summe überzeugt das Fahrzeug mit großen Dimensionen: Die Breite beträgt in dieser Baureihe 1.785 mm, in der Höhe sind es 1.520 mm und auch die Länge beträgt 4.415 mm. Natürlich ist auch der Radstand mit 2.635 mm entsprechend lang und sorgt für ein angenehmeres Fahrgefühl auf allen Lang- und Kurzstrecken. Praktischerweise individualisierbar: In dieser Baureihe stehen Modelle mit fünf oder fünf Sitzen sowie fünf Türen zur Auswahl. Das Kofferraumvolumen von mindestens 1.013 Litern (mit heruntergeklappten Sitzen) ist gutes Mittelmaß und schafft einen bequemen Spielraum beim Zuladen. Im Normalzustand kommst du immerhin auf ein Minimum von 352 Litern.

Die Antriebe sind in dieser Baureihe variantenreich, so gibt es vier Benzinmotoren und zwei Dieselmaschinen. Das Leergewicht von zwischen 1.395 kg und 1.583 kg ist wichtig bei der Berechnung des zulässigen Gesamtgewichtes. Falls du mal einen Anhänger mitnehmen möchtest, kann dieser bei Diesel und Benziner bis zu 450 kg schwer sein. Die gebremste Anhängelast liegt je nach Motorisierung zwischen 1.120 kg und 1.500 kg.

Der 2.4 (170 PS) ist in der Baureihe bei den Fahrern der populärste Motor, er bekam ganze 4,6 von maximal fünf Sternen. Die Maschine mit den meisten PS ist der 2.4 SRT-4 (295 PS). Der Motor befindet sich damit im Mittelfeld der PS-Größen, was unseren Usern aber nur noch vier von fünf Sternen wert ist. Aber es muss nicht immer ein PS-starker Motor sein, der überzeugt: Der 2.2 CRD (163 PS) verbraucht kombiniert nur fünf Liter Diesel pro 100 Kilometer (nach Herstellerangaben). Das macht ihn für alle spannend, die ihre Spritkosten möglichst gering halten möchten. Der Mittelklassewagen entspricht je nach Motor den Schadstoffklassen EU5 oder EU4. Falls die Umweltfreundlichkeit des Wagens für dich eine Rolle spielt, solltest du daher darauf achten, die bessere, d.h. höhere, Einstufung zu wählen. Der 2.2 CRD (163 PS) wäre dafür eine gute Wahl. Die Einstufung des Kompaktwagens wird auch durch die teils sehr hohen CO2-Emissionswerte von 152 g bis 211 g auf 100 Kilometer gerechtfertigt.

Solltest du den Kompaktwagen 2006 von Dodge gefahren haben, erzähl uns davon in einem Erfahrungsbericht!

Alle Tests

Dodge Caliber Kompaktwagen (2006–2011)

Neuvorstellung: Dodge Caliber - Kleinste Lösung
Autoplenum

Neuvorstellung: Dodge Caliber - Kleinste Lösung

In Europa hängt Chrysler nach der Scheidung von Daimler in der Luft. Neue Modelle sind erst mal Fehlanzeige. So muss sich der US-Hersteller mit der...

Dodge kommt mit dem Caliber nach Deutschland: Test des 2.0 SE CVT
auto-news

Dodge: Mit Groß-Kaliber in die europäische Golfklasse

Dodge: Markenstart in Europa am 10. Juni 2006. Test des neuen Caliber

Alternativen

Dodge Caliber Kompaktwagen (2006–2011)