Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Dacia Modelle
  4. Alle Baureihen Dacia Sandero
  5. Alle Motoren Dacia Sandero
  6. dCi 85 eco (86 PS)

Dacia Sandero dCi 85 eco 86 PS (2008–2012)

 

Dacia Sandero dCi 85 eco 86 PS (2008–2012)
26 Bilder

Dacia Sandero dCi 85 eco (86 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Dacia Sandero dCi 85 eco (86 PS)

4,0/5

Erfahrungsbericht Dacia Sandero dCi 85 eco (86 PS) von nzudemiles, Februar 2017

4,0/5

komfortablr kleinwagen mit geringen spritverbrauch. habem es auf erdgas umruesten lassen und ist jetzt noch guenstiger... im stadtverkehr unschlagbar..
habe an dem auto nichts zu beanstanden.bis auf die uebliche verschleissteile keine reperatur notwendig in den letzten jahren.

einziges manko: ab180kmh rappelt die kiste ein wenig ;D

Erfahrungsbericht Dacia Sandero dCi 85 eco (86 PS) von Timos32, Februar 2012

3,6/5

Ich fahre den 86 PS Sandero Diesel jetzt seit Mai 2011. Bisher habe ich über 20tkm mit ihm hinter mir. Es war nicht unbedingt mein Wunschauto, aber der Händler gab mir für mein altes Auto gutes Geld, der einzige Diesel der dort in Frage kam als Ersatz war der Sandero. Es ist ein Lauréate ohne Klang und Klima Paket.

Mein Fahrprofil: Ich fahre täglich ca. insg. 200 km zu Arbeit und zurück, 95% Autobahn mit Tempo 120. Dazu halt noch Freizeitfahrten aller Art.

Das Platzangebot ist gut, vergleichbar mit einem Golf 3. Optisch habe ich an dem Wagen nichts auszusetzen.
Der Motor ist vom Durchzug her vollkommen ausreichend, ab 1500 U/min. Darunter beschwert er sich durch lautes Brummen und sehr starke Vibrationen.
Man kommt sehr gut von der Ampel weg, muss aber beim einkuppeln in den nächsten Gang den Drehzahlbereich gut treffen, sonst rumst es jedesmal im Anstiebsstrang.
Die Bremsen (vorne Scheibe, hinten Trommel) sind bei 40tkm noch super.
Was mich gewaltig stört ist die Getriebeabstimmung:
Bei 120km/h ist man schon knapp bei 3000 Umdrehungen, der fünfte Gang ist viel zu kurz übersetzt.
Dafür ist der 3. Gang gegenüber dem 2. viel zu lang übersetzt. Man muss den 2. immer bis min. 2250 U/min drehen, damit man im 3. nicht unter der magsichen 1500er Grenze landet. Gerade jetzt im Winter nach einem Kaltstart beschwert sich der Motor da auf den ersten Kilometern. Die Heizung ist ein Witz, nach 10-15 km kommt erst ein lauwarmes Lüftchen, das reicht gerade so aus.
Der viel zu kurze 5. Gang verhindert meiner Meinung zusammen mit dem hohen Karosserieaufbau einen besseren Verbrauchswert. Ich liege bei sehr sparsamer Fahrweise bei ca. 5,3l/100km.
Die Schaltung will mit Gefühl bedient werden, sie ist etwas hakelig, stellt aber kein Problem dar.

Akkustisch ist der Wagen sehr laut, gerade auch innen. Beim Basis Benziner Modell lasse ich die Ausrede gelten, dass die Dämmung dem Rotstift zum Opfer fiel, aber der Diesel mit 86 PS (gibts nur als Lauréate) fängt bei 12000 EUR an, das ist zwar günstig aber kein Schnäppchen. Da hätte man schon noch ein wenig Schaumstoff spendieren können.
Man hört die Ventile extrem zwitschern, da muss man sich wirklich dran gewöhnen. Ich bin schon viele Diesel aller Klassen gefahren (vom 54 PS Wirbelkammer Post-Golf bis zum 150 PS Vectra C Kombi), aber so übel klang noch kein Diesel vorher.

Beim Fahrwerk muss man sich klar sein, dass der hohe Aufbau und die komfortbetonte Abstimmung Tribut fordern. Bei Tempo 120 spontan einem Hindernis ausweichen ist ein Abenteuer. Es wirkt sehr schwammig.

Der Wagen bringt mich jetzt 20tkm gut von A nach B. Ich habe der Klasse und dem Preis entsprechend realistische Erwartungen gehabt, trotzdem bin ich leicht enttäuscht.

Ich hoffe, meine Eindrücke/Erfahrungen können euch helfen.

Erfahrungsbericht Dacia Sandero dCi 85 eco (86 PS) von Caldric, Januar 2011

3,6/5

+ sparsamer Dieselmotor mit Rußfilter
+ günstiger Anschaffungspreis

- dröhnig/lauter Motor
- einfache Materialqualität
- schwammige Lenkung
- schlechter Geradeauslauf

Ich besitze den Dacia Sandero 1.5 dCi nun seit 6 Monaten und bin knapp 12.000 km gefahren. Der Sandero in der angebotenen 86 PS Diesel-Variante gibt es ab der von mir gefahrenen gehobenen Austattung "Lauréate" und behinhaltet bereits:

> Servolenkung
> 4 Airbags
> Außenspiegel/Heckscheibe beheizbar
> Bordcomputer
> elektr. Fensterheber vorn
> Lenksäule höhenverstellbar
> Nebelscheinwerfer
> Rücksitze geteilt umlegbar
> ZV mit Fernbedienung

hinzu kommt noch das Extra bezahlte "Klang & Klima-Paket":

> Audioanlage/CD (Blaupunkt CD/MP3-Radio mit abnehmbarer Bedienfront)
>manuelle Klimaanlage

Die noch zusätzlich kaufbaren Extras ( bei niedrigererAusstattung/Benziner) wie Audianlage mit CD, el. Fenster hinten, LM-Räder, Metallic-Lack, Nebelscheinwerfer und Seitenairbags halten sich in überschaubaren Grenzen.
Jedoch schließt die bereits o.g. gehobenen Ausstattung hiervon schon einiges mit ein und ist völlig austreichend.
Die Materialqualität des Innenraums ist einfach und schlicht, die Haptik dadurch nicht unbedingt gut aber robust. Alles wirkt eine Spur einfacher als man es vlt. von anderen Herstellern gewöhnt ist.
Ein paar silber lackierte Plastikapplikationen um die Luftdüsen, Türverkleidung, Türöffner (innen & außen), Tacho/Drehzahlm. und Mittelkonsole lockern den sonst eher trist wirkenden schwarz-grauen Plastik-Innenraum auf. Der Tacho- und Drehzalmesser sind Weiß hinterlegt, was sie bei Tageslicht deutlich schlechter ablesbar macht. Erst bei eingeschaltetem Fahrlicht erstrahlen die Tacho- und Drehzahl-Zahlen in leichtem Orange.
Die leicht gestreift gemusterten Stoffsitzbezüge sowie Türinnenverkleidung fügen sich dem schwarz-grauem Ambiente und tragen nicht sonderlich zum Innenraum bei. Das Gestühl, welches sie umspannen ist sehr flach ausgeformt und bietet daher leider kaum Seitenhalt. Die zu weich gepolsterten Rückenlehnen "nudeln" auch hier deutlich schnell aus. Der Kofferraum bietet genügend Platz für den Wocheneinkauf. Für größere Anschaffungen lassen sich auch die Rücksitzlehnen umklappen. Es ergibt sich kein ebener Ladeboden, da die Lehnen nie völlig flach auf der Rückbank aufliegen.

Die Bedienelemente der Mittelkonsole für Klimaregulierung liegen einen Tick zu tief. Sind jedoch einfach zu bedienen. Knöpfe für die elektr. Fensterheber, Heckscheibenheizung, Warnblink, und el, Türverriegelung befinden sich auch hier.
Die Bedienhebel am Lenkrad sind dem Clio entliehen und geben, auf Grund der wenigen Funktionen, keine Rätsel auf. Es gibt am rechten Hebel 3 Scheibenwischerstufen für die Frontscheibe und 1 Stufe für die Heckscheibe, sowie Scheibenwasser für Beide. Per Taster am Ende des Hebels greift man auf den Bordcomputer zu, welcher die Daten für Gesamtkilometer, Tageskilometer, Verbrauch seit dem letzten Tanken, durschnittlicher Verbrauch, geschätzte Reichweite und Wartungsintervall bereit hält.
Der Linke Hebel steuert Licht, Nebelscheinwerfer und Hupe. Das wars.

Der 86 PS Diesel aus dem Renault Konzernregal verrichtet seine Arbeit gut und immer hörbar, da hier bei Dacia die Motordämmung dem Sparzwang zum Opfer gefallen ist. Sie ist somit viel dünner als gewöhnlich. Der gleiche Diesel verrichtet z.Bsp. im Reanult Clio seine Arbeit deutlich leiser. Aktuell im Winter fällt positiv auf, das der Diesel zügig warm wird und man bereits nach ein paar Kilometern warme Luft dem Innenraum zuführen kann. Im unteren Drehzahlbereich wirkt er zwar etwas träge, entfaltet aber ab ca. 2000 U/min. gleichmäßig seine Kraft.
Der Verbrauch bewegt sich bei guten 4,5 - 4,8 Litern auf 100 km Mischnutzung (Stadt/Land/Autobahn). Im reinen Stadtverkehr knabbert man schon leicht an der 5 Liter Marke. Bloß für den reinen Stadtverkehr lohnt sich ein Diesel sowieso nicht.
Die 5-Gang Schaltbox gibt Ihre Gänge immer leicht hakelig weiter. Besonderst der Rückwärtsgang benötigt manchmal etwas mehr Geduld.
Das auf Komfort ausgelegte Fahrwerk und die teigige sowie schwammige Lenkung machen aus dem Sandero eher einen Cruiser als eine Rennsemmel. Auf der Autobahn macht sich besonders die schwammige Lenkung bemerkbar und nimmt negativen Einfluss auf den Geradeauslauf des Wagens. Der Fahrer wird immer wieder zu kleinen Kurskorrekturen genötigt. Daher mag man meistens nicht schneller als 130 km/h fahren, da sich mit steigender Geschwindigkeit das Gefühl des "schwimmens" auf der Fahrbahn verstärkt. Auch die Vorderachse aus dem Reanult Clio hat so seine Mühen mit dem Sandero, so dass sich mit steigender Geschwindigkeit jenseits der 130 km/h die Vibrationen im Lenkrad erhöhen. Wahrscheinlich sind hier die zu weichen Dämpfer (Komfort) schuld. Anfang dachte ich hier an eine Unwucht der Räder. Nachdem ich jedoch mit diesem Phänomen 3 mal in der Werkstatt war und 3 mal alle 4 Räder ausgewuchtet worden sind, erhärtet sich mein Verdacht. Man gewöhnt sich aber an diese Eigenart recht schnell.
Die Bremsem verzögern zwar ausreichend, könnten aber ruhig ein wenig kräftiger zupacken.

Die Rundumsicht geht in Ordnung, da die Fensterflächen ausreichend groß sind.

FAZIT:
Dacia bietet mit dem Sandero ein einfaches Auto für die Grundbedürfnisse der Mobilität. Wenn man das gute Preis-/Lesitungsverhältnis betrachtet nimmt man auch die ein oder ander Schwäche in Kauf. Für Konsumenten mit schmalem Geldbeutel ist der Sandero sicherlich eine Überlegung wert. Bisweilen macht der Sandero einen soliden und robusten Eindruck.
Er erfüllt seinen Nutzen um von A nach B mit o.g. Aspekten zu kommen. Für Stadtfahrer lohnt sich der Diesel kaum, da der steuerliche Nachteil die günstigeren Spritkosten aufwiegt. Hier reicht der Benziner.

Erfahrungsbericht Dacia Sandero dCi 85 eco (86 PS) von Thomasitc2033, Dezember 2010

4,2/5

Hallo,

hab meinen hell blauen Sandero 1,5 dCi mit 63 kW jetzt zwei Wochen und bin schon fast 1.100km gefahren mit einer Tankfüllung.

Das Auto ist echt super! Es ist recht preiswert, doch nicht billig man sollte unbedingt diese Ausführung zum Basismodel nehmen Klang und Klima Paket 900,- (Kenwood Radio) zuzüglich einer Freisprechanlage der viel unterwegs ist und einer Metalic Lackierung wäre man bei ca. 13.900,- Euro Gesamtpreis.
Dann hat man aber alles was Mann so braucht.

Der Wagen sieht nach meinem Geschmack nach toll aus, besonders von vorne. Innen wie außen ist er gut verarbeitet. Nur die Sitze haben nicht die lange auflange wie bei anderen vergleichbaren PKW's.

Der Verbrauch liegt bei mir mit einer zügige Fahrweise bei 5,5 Liter auf 100km Diesel (Bordcomputer). Höchstgeschwindigkeit bei Tacho 180km auf ebener Strecke, Autobahn und Berg ab195km. Der Tankinhalt liegt wohl über den angegebenen 50 Liter bei der erste Tankung gingen 55 Liter rein.

Bei weiteren Tankungen gingen fast 65 Liter rein bei einer Reichweite von 1348km.

Kofferraum bietet viel Platz und ist größer als bei vielen vergleichbaren PKW.

Auf Ersatzrad habe ich verzichtet und lieber für Zubehör investiert.

Heute zeigte mir der Tachostand 67.000km an nach sechs Monaten.

Folgenden Mängel vielen nun auf:

Die Sitzverarbeitung ist merklich schlecht, es zeigen sich Pfäden am Bezug, der Rückwärtsgang hagt sehr oft, das Lenkradschloss geht ebenfalls nicht mehr.

Ein Werkstatt besuch ist wohl fällig.

Erfahrungsbericht Dacia Sandero dCi 85 eco (86 PS) von mondlaub, November 2009

4,4/5

Ich fahre den Dacia Sandero seit einem halben Jahr und bin immer wieder überrascht, was ich mir da Gutes angetan habe. Im Stadtverkehr kommt der Diesel mit ca. 6l aus und auf der Schnellstraße mit 5 bis 5,5l. Die ganze Familie hat bequem Platz und der Stauraum ist beachtlich. Da wir im Hochgebirge leben, geht es oft steile, kurvige, enge Straßen hinauf und hinab. Kein Problem für unserern Dacia und er schnauft nicht mal dabei. Kurven und Kehren nimmt er mühelos und lässt sich leicht steuern und all die Unebenheiten der Fahrbahn schluckt er. Natürlich ist bei dem Preis der Komfort etwas eingeschränkt. Es ist gewöhnungsbedürftig, dass die elektrischen Fensterheber sich nur bedienen lassen, wenn die Zündung an ist usw. Aber solche Kleinigkeiten stören doch nicht wirklich.
Der Motor dagegen läuft schön ruhig und es wird erst jenseits der 140 kmh etwas lauter. Von der Kreuzung kommt man richtig gut weg, also der Dacia zieht gut an. Zu bemängeln ist nur, dass die Ladekante wenig geschützt ist. Na gut, muss man halt beim Beladen etwas Vorsicht walten lassen. Ich hab jetzt fast 10.000 km runter und bin jedenfalls hoch zufrieden. In dieser Zeit musste der Dacia ganz schön was aushalten. Hat er gut gemacht.
Für unsere Bedürfnisse ist dieses Fahrzeug einfach ideal.

Erfahrungsbericht Dacia Sandero dCi 85 eco (86 PS) von Anonymous, Mai 2009

4,4/5

Hallo,
hab meinen feuerroten Sandero 1,5 dCi mit 63 kW jetzt eine Woche und bin schon fast 1.000km gefahren.
Das Auto ist super! Es ist preiswert, aber nicht billig, allerdings auch kein wirkliches Schnäppchen. Diese Ausführung kostet Basis 11.900,-- plus Klang und Klima Paket 850,-- (bzw. 900,-- ) macht dann 12.800,--
Dann hat man aber alles was man (frau) braucht.
Der Wagen sieht meiner Meinung nach super aus. Aber das ist immer Geschmackssache! Innen wie außen ist alles top verarbeitet. Verbrauch liegt bei mir bei zügiger Fahrweise bei ca. 5,5 (Bordcomputer) bis 5,7 (rechnerisch nach Tankstopp) ltr. / 100km. Höchstgeschwindigkeit bei Tacho 190kmh (Navi 178 kmh), Autobahn, ebene Strecke, kaum Wind, nicht voll durchgetreten. Kofferraum größer als bei vielen vergleichbaren PKW.

Nachteile: Ersatzrad ist frei am Fahrzeugboden befestigt, dadurch wird es naß, schmutzig und kann schnell korrodieren. Außerdem hat man keine Mulde innen im Auto wenn man das Ersatzrad, so wie ich, rausschmeißt. Auch ansonsten fehlen im Kofferraum kleine Staubereiche für z.B. Verbandskasten, Warndreieck, Pannenspray etc.
Das Blaupunkt-Radio ist sehr einfach. Hat nicht mal ne automatische Umschaltung auf Verkehsrsfunk wenn man CD hört. Das werde ich früher oder später austauschen.

Wer mehr wissen will, einfach an dieser Stelle hier fragen oder bei Motor-Talk.de reinschauen.

Gruß

Frank

Alle Varianten
Dacia Sandero dCi 85 eco (86 PS)

  • Leistung
    63 kW/86 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    13,0 s
  • Ehem. Neupreis ab
    11.590 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten Dacia Sandero dCi 85 eco (86 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2008–2010
HSN/TSN8212/AAN
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.461 ccm
Leistung (kW/PS)63 kW/86 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,0 s
Höchstgeschwindigkeit167 km/h
Anhängelast gebremst1.100 kg
Anhängelast ungebremst580 kg
Maße und Stauraum
Länge4.020 mm
Breite1.746 mm
Höhe1.534 mm
Kofferraumvolumen320 – 1.200 Liter
Radstand2.588 mm
Reifengröße185/65 R15 T
Leergewicht1.165 kg
Maximalgewicht1.575 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.461 ccm
Leistung (kW/PS)63 kW/86 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,0 s
Höchstgeschwindigkeit167 km/h
Anhängelast gebremst1.100 kg
Anhängelast ungebremst580 kg

Umwelt und Verbrauch Dacia Sandero dCi 85 eco (86 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt50 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,6 l/100 km (kombiniert)
5,3 l/100 km (innerorts)
4,2 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben120 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch4,7 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen125 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU3
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c

Alternativen

Dacia Sandero dCi 85 eco 86 PS (2008–2012)