Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Citroen Modelle
  4. Alle Baureihen Citroen C3
  5. Alle Motoren Citroen C3
  6. 1.4 HDi 70 (68 PS)

Citroen C3 1.4 HDi 70 68 PS (2002–2009)

 

Citroen C3 1.4 HDi 70 68 PS (2002–2009)
46 Bilder

Alle Erfahrungen
Citroen C3 1.4 HDi 70 (68 PS)

4,0/5

Erfahrungsbericht Citroen C3 1.4 HDi 70 (68 PS) von tophardy91, Februar 2017

3,0/5

Ich besitze den Citroen C3 jetzt bereits fast 8 Jahre. Prinzipiell bin ich mit dem Wagen relativ zufrieden. Für meine Nutzung innerhalb der Stadt und für Kurzstrecken ist das Auto ideal geeignet. Mit seinem kleinen Wendekreis und der allgemein kleinen Bauweise ist es der Perfekte "City-Flitzer' und macht vorallem hier Spaß. Auf lange Strecken allerdings ist insbesondere die niedrige PS zahl deutlich zu spüren, was allerdings auch nicht anderst zu erwarten wäre. Ab 160km/h auf der Autobahn wackelt eigentlich das komplette Auto bedenklich und man kann nicht mehr wirklich von komfortablem fahren sprechen. Auch aufgrund des hohen Gewichts des Autos fallen niedrigere PS zahlen noch mehr ins Gewicht. In den 9 Jahren mussten hier auch mehrere Dinge oft repariert werden, war ziemlich ärgerlich ist, da es sich oft um ähnliche Probleme handelte. Zudem halte ich es for absurd, dass die Batterie in der Fernbedienung im Schlüssel nicht ausgetauscht werden kann. Empfehlen kann ich das Auto hauptsächlich für die Nutzung in Städten sowie für Fahranfänger oder allgemein Fahrer die sich am Steuer eines großen Autos unwohl fühlen. Persönlich würde ich allerdings nicht erneut zu einem Citroen greifen, da ich eher etwas qualitativ hochwertigeres suche.

Erfahrungsbericht Citroen C3 1.4 HDi 70 (68 PS) von ralle86, Februar 2017

4,0/5

Hallo,

ich fahre den Citroen C3 mittlerweile 4 Jahre und bin soweit auch zufrieden. Er hat ein paar kleine Macken, die ich hier einmal genauer beschreiben möchte.
Wenn die Nacht sehr kalt war, stottert er beim Gasgeben leicht. Das ist etwas nervig, aber ok, da er nach 2-3 Minuten warmlaufen ganz normale weiter fährt. Leider friert er auch von innen zu, was beim Kratzen nicht ganz so schön ist. Vor allem kann man innen kein Eisspray verwenden, da man sonst das ganze Mittel im Innenraum hat. Sobald ein Maxi-Cosi auf einem der hinteren Sitze steht, kann man vorne fast nicht mehr sitzen, da es sehr eng wird. Hier würde ich definitiv ein größeres Auto in Betracht ziehen (was wir bald tun werden).

Ansonsten ist das Fahrzeug sehr sparsam und auch für längere Strecken super.

Erfahrungsbericht Citroen C3 1.4 HDi 70 (68 PS) von Anonymous, Februar 2017

5,0/5

Ein Auto mit sehr viel Charme und Gemütlichkeit. Bei regelmäßiger Wartung keine Ausfälle. Ein großer Nachteil des Fahrzeug ist der linksseitige Birnenwechsel. Deshalb kompliziert, weil man kaum Platz hat um an die Birnenfassung zu kommen.
Vorsicht beim Austausch des Kat. Nur Originalersatzteil verwenden um halbjährlichen Ärger zu vermeiden.

Erfahrungsbericht Citroen C3 1.4 HDi 70 (68 PS) von mgongolsky, März 2014

4,2/5

Ich habe den C3 70 HDI (Bj.2008) gebraucht gekauft, weil ich zum täglichen pendeln ein wirtschaftliches und ausreichend komfortables Auto brauchte. Ich habe den Wagen im Oktober 2012 mit 75 tkm übernommen.

Der Sitzkomfort geht in Ordnung. Der Motor ist kraftvoll, mit einem Turboschubs bei 2100 U/min. Das Geräusch ist sonor und somit nicht nervig, auch wenn man hört, dass man hier nicht in der Golfklasse sitzt.

Wer Franzosen kennt, findet alle Instrumente, Hebel und Schalter im Schlaf. Das Platzangebot entspricht dem klassenüblichen, wobei man aufrecht sitzt, viel Kopffreiheit und eine tadellose Rundumsicht hat. Der Wagen wirkt wegen der großzügigen Fensterflächen hell und freundlich. Der oft geäußerten Kritik billigster Innenmaterialen kann ich nicht zustimmen. Die Kunststoffe haben eine angenehme Oberfläche und Textur in zwei verschiedene Grautönen. Polo und Fabia glänzen da zum Vergleich mit schwarzem Hartplastik.

Der Verbrauch bei 20 % Stadt, 40% Bundesstraße und 40 % Autobahn liegt im Sommer bei 4,6 l/100km, im Winter mit Winterreifen eher bei 5 l. Überlandfahrten im Sommer mit einem Verbrauch unterhalb von 4 Litern auf 100 Kilometern sind problemlos möglich.

Die Ausstattung ist klasse. Gut bedienbarer Bordcomputer mit sehr genauen Angaben zu Verbrauch und Restreichweite, Glatteiswarner, Fehlermeldungen (Türen, Gurte, abgeschaltete Airbags, defekte Außenbeleuchtung etc), brauchbare Stereo CD-Kombi mit 4 Breitbändern und zwei Hochtönern. Klima, Fensterheberm höhenverstellbares Lenkrad, beleuchtete Spiegel in den Sonnenblenden (auf beiden Seiten!). Die Sevolenkung bietet guten Fahrbahnkontakt, nervt aber mit schnellen Rücklauf, der vor allem im Stadtverkehr für eine eckige Kurvenfahrt sorgt. Die Bremsen sprechen gut an und sorgen bei Bedarf für eine ordentliche Verzögerung.

Bei meinem C3, inzwischen 110 tkm, klappert nichts. Man soll sich vom blechernen Scheppern beim Zuschlagen der Tür nicht täuschen lassen. Nach 35.000 tkm gab es keine außerplanmäßigen Werkstattbesuche und keinen Ausfall.

Es gibt aber natürlich schon eine Reihe von Dingen, die nicht gefallen können: Im Winter 12/13 setzte sich immer wieder mal der rechte Bremssattel zu. Alles Reinigen half nix, die Bremse lief immer wieder einmal einseitig heiß. Bremsleistung war ok, Belag war ok. Im Sommer machte die Bremse Geräusche. Grund: Riefen an der Bremsscheibe. Insgesamt gelten die Vorderradbremen am C3 als Schwachpunkt. Die Ersatzteile dafür sind allerdings nicht gerade teuer. Meine Bremsen vorne werden in spätestens 10.000 km fällig sein.

Der Wagen frisst Scheinwerferbirnchen für das Abblendlicht. (Dieselvibrationen). Lebensdauer sehr genau 12 Monate. Immer im Winter diese Fummelei. Ich muss NUR den Batteriekasten vorne rechts ausbauen und da dranzukommen.

Es gibt umklappbare Rückenlehnen hinten. Die Sitzpolster sind starr und es gibt so nicht nur eine Treppe in der Ladefläche, nein, es steht auch das Mittelscharnier aus Metall mitten im Weg. Völlig blöde gemacht. Entschädigung: Isofix-System für Kindersitze vorhanden. Auch die Ladekante ist hoch und der Grundriss des Kofferraums ungünstig. Nur mit akrobatischem Geschick bekommt man Pfadkisten da hinein.

Das Getriebe ist zwar gut abgestuft, aber die Schaltwege sind lang, die Hebelführung schwach und die Gangebenen knorpelig. Selbst bei leidlich warmen Öl (15 km Fahrtstrecke), ist ein Zurückschalten nur mit ordentlich Kraftaufwand möglich. So etwas ist mindestens so unverständlich, wie die Nummer mit der Rückbank.

Bei der letzten Inspektion wurden die hinteren Stoßdämpfer getauscht. Die waren fertig. Von einem sänftenartigen Federungskomfort ist der C3 sowieso weit entfernt: Der C3 ist straff in der Kombination mit kleinem Radstand dann eher etwas hoppelig. Der Geradeauslauf ist gut, die Seitenwindempfindlichkeit ist allerdings durch den kuppelartigen Aufbau nicht zu unterschätzen.

Die Straßenlage ist gutmütig, verleitet aber sicher nicht zur Kurvenhatz. Also lässt man den knorrigen Gangwähler in Ruhe genießt das Dieseldrehmoment und brummt gemütlich über die Landstraßen: Die vorderen Armlehnen runtergeklappt, einen Coffee 2 go im Getränkehalter ganz im relaxten Reisemodus.

Auffällig, selbst mit frischen Stoßdämpfern: Einseitig eingesunkene Kanaldeckel werden von der Hinterachse stehts von einer unschönen Schlingerbewegung der Karosserie begleitet.

Eigentlich ist Rost am C3 gar kein Thema. Bei meinem aber leider schon: Sowohl am Heckklappenschloss und -weitaus gravierender - auf dem Türschwellern zeigt sich eine deutliche Korrossion von innen nach außen. Leider habe ich den Vorsorgetermin für den Rostschutz nach 4 Jahren verpasst. Die 12 Jahre Rostgarantie wird mir so nicht viel weiter helfen.

Wer einen pfiffigen und sparsamen Dieselkleinwagen mit kraftvollem Motor sucht, macht mit einem C3 HDI eigentlich keinen Fehler. Schade nur, dass sich das rumgesprochen hat: Während man die 73-PS Benziner immer für kleines Geld bekommt, kostet der 68-PS Diesel mit Rußpartikelfilter immer noch hohe Ablösesummen.

Erfahrungsbericht Citroen C3 1.4 HDi 70 (68 PS) von Warrior1, August 2012

4,0/5

Als jemand, der die letzten 20 Jahre nur grosse Kombi´s als Geschäftswagen gefahren hat, war der C3 infolge eines Berufswechsels 2009 und der immer noch andauernden Finanzkrise als vorübergehende Lösung gedacht. Das heisst, das war kein emotionaler sondern ein Kopf-kauf. Mittlerweile habe ich ihn jedoch zu schätzen gelernt. Geringer Verbrauch( im Schnitt 4 L.) und geringste Unterhaltskosten, fällt das Thema Auto im Monatsbudget kaum ins Gewicht. Das wichtigste dass man braucht ist vorhanden( Klima, CD/Mp3, Zentralverrirelung etc.) und was nicht vorhanden ist, braucht man nicht:-} Mein C3 war allzeit ein treuer Begleiter ohne Fehl & Tadel, auch die kleinsten Parkplätze wurden souverän bewältigt. Die Verarbeitungsquali. und die verwendeten Materialien sind zwar nicht das gelbe vom Ei, aber alles sass fest an seinem Ort und nichts klapperte.
Da man mit diesem Auto nichts grösseres oder sperriges Transportieren kann, habe ich eine Anhängerkupplung montieren lassen.
1Tonne gebremste Anhängelast wurde spielend bewältigt, was mich sehr überrascht hat!
Allerdings nötig der 68PS-Motor nie zu spontanen Überholmanövern.
Angenehmer Nebeneffekt: keine Bussen wegen zu schnellem fahren, sondern wenn schon, dann höchstens wegen falschem parken.
Abschliessend sei gesagt, wer ein günstiges, zuverlässiges kleines Fahrzeug sucht, ist mit dem C3 sicher gut bedient!

Erfahrungsbericht Citroen C3 1.4 HDi 70 (68 PS) von Anonymous, Mai 2012

3,9/5

Hallo,

seit einem Jahr kann ich einen Citroen C3 1.4 Exclusive mein Eigen nennen.
Ich kann nur sagen das ich mit dem Wagen sehr zufrieden bin, auch wenn er schon zweimal am Haken hing.
Das erste mal war ca 2 Monate nach meinem Kauf wo er um die 42TKm runter hatte, aufgrund defekter Zündspule wo der Mechaniker meinte, dass es normal sei da der Wagen fast 10 Jahre ausschließlich als Kurzstreckenfahrzeug genutzt wurde. Das zweite mal hat sich ein Bremszylinder verabschiedet in einer der Trommelbremsen. Das war auch die schlimmste Erfahrung mit diesem Auto.
Zum Thema Unterhalt und Verbrauch:
Bei ca 94€ Steuer im Jahr ist er recht Preiswert, und auch in der Versicherung für junge Autofahrer wie mich bestens geeignet. Der Benzinverbrauch hält sich auch im Rahmen, wenn man nicht unnötig das Gaspedal durchtritt.
Als kleiner Stadtflitzer oder für kürzere Urlaubtrips ist er auch bestens geeignet, aber auch als Begleiter für einen Umzug. Habe mit ihm fast meinen kompletten Hausstand transportiert natürlich mit 2-3 Fahrten. Von daher passen auch gerne etwas sperrigere Sachen in einen C3.
Die Innenausstattung ist allerdings in Sachen Klimaanlage sehr gewöhnungsbedürftig mit den Luftbällchen, auch die Steuerrung der Klimaanlage dürfte sich etwas weiter oben in der Amatur befinden.

Kleines Manko für Tuningfreunde ist das man nur sehr schwer an spezielle Bauteile für den C3 rankommt.

Im groben und ganzen ist der Wagen eigl nur zu empfehlen.

Erfahrungsbericht Citroen C3 1.4 HDi 70 (68 PS) von Anonymous, November 2011

4,2/5

Hab mir den C3 zugelegt, nachdem ich eigentlich nach Corsas und Fiestas gesucht habe, weil man ja denkt deren Qualität solle gut sein.
Allerdings waren die Modelle die ich angesehen hatte nicht sehr ansprechend, so bin ich zum C3 gekommen und hab ihn gekauft.
Er ist Baujahr 2006 und hat wenige Kilometer drauf, sieht eigentlich aus wie neu.
Hab ihn auch beim ÖAMTC begutachten lassen, die haben ihn als sehr gut beurteilt, einzig die vorderen Bremsscheiben seien zu erneuer, aber das ist zu verschmerzen.
Ich bin jedenfalls sehr begeistert von dem Fahrzeug obwohl ich immer Vorurteile gegen die Marke hatte.
Der Motor ist sehr sparsam, fahre bei gemütlicher Fahrweise mit 4,2l Diesel, über 5l schafft man kaum.
Und bis 140 finde ich, ist er nicht sonderlich laut - natürlich, im Audi A8 wirds wohl ruhiger zugehen.
Das Fahrwerk ist ok, was man sagen muss ist, dass er, weil er ziemlich hoch ist, auf der Autobahn seitenwindanfällig ist, aber nicht so schlimm wie z.B ein VW Bus.
Vorne sitzt man auch mit 1,90 m sehr bequem, die Armlehnen könnten etwas großzügiger sein.
Ein Manko ist vielleicht auch daß das Lenkrad nicht in der Weite verstellbar ist.
Und den Tankdeckel mit Schlüssel aufzusperren ist auch eigenartig, andrerseits kann man ihn nicht liegen lassen an der Tanke.
Der Kofferraum ist klein, wie man es im Kleinwagen erwartet, dieses Moduboard hab ich rausgetan weil dann ist der Platz wesentlich mehr und es passt auch ein Kinderwagen rein.
Für die Kinder finde ich es überhaupt optimal, da sie durch das Panoramadach eine tolle Aussicht nach oben haben.
Den digitalen Tacho und die Istrumente und Bordcomputer finde ich übersichtlich und gut.
Alles in allem, voll angenehm zu fahren, eine super Schaltung, sparsam und sieht innen wie aussen sehr gut aus.
Ich frage mich warum ich einen Corsa oder Fiesta wollte, ich denke der C3 ist viel schöner und besser zu fahren.
Die Sitze sind auch bequem, sicher etwas weich gepolstert, bin bis jetzt nich weiter wie 30km eine Strecke gefahren, aber da waren sie sehr bequem.
Kann das Fahrzeug nur jedem empfehlen, falls es Probleme gäbe, melde ich mich wieder

Erfahrungsbericht Citroen C3 1.4 HDi 70 (68 PS) von donyogi, November 2010

4,2/5

Habe mir den C 3 1.4 HDi im Dezember 2006 neu gekauft, bin bislang 110.000 km damit gefahren und rundum zufrieden! Mit seinen 68 PS ist er durchaus gut motorisiert, er zieht gut weg vom Fleck. Der Wagen ist zudem ausgesprochen sparsam: Sommer 3,9-4,2 l, Winter: 4,4-4,8 l. Die Innenausstattung ist ok. Die Sitze sind bequem, v.a. die ausklappbaren Armlehnen bei Autobahnfahrten. Man hat einen guten Überblick, sitzt etwas höher als in den "Schüsseln" von VW oder BMW. Die Instrumente sind übersichtlich angeordnet, der Bordcomputer sehr hilfreich und bedienungsfreundlich. Noch ein Plus ist die gute Musikanlage (CD/Radio). Der Sound ist prima, ganz anders als bei einem Ford. Der Kofferraum ist auch akzeptabel, wenn er auch einen Tick größer sein könnte.

Erfahrungsbericht Citroen C3 1.4 HDi 70 (68 PS) von Mathilda, Juli 2009

3,1/5

Habe meinen C3 mit 38000km gekauft, in gutem Zustand. Bin seitdem 4000km gefahren und habe nun schon zum 3. Mal den Abschleppdienst und Pannenhelfer benötigt. Das 1. Mal nach nicht mal tausend Km. Die Schaltzüge waren gerissen. Gilt als Verschleiß, keinerleih Kulanz!!! Beireits 5 Wochen später bin ich zum 2. Mal liegengeblieben, dieses mal war es ein defekter Anlasser und das EGR Ventil, wieder keine Kulanz! Aber meine hinzugekaufte Gebrauchtwagengarantie hat die Reparatur übernommen. Nach erneuten 4 Wochen geht mir der Motor während der Fahrt bei ca. 90km/h einfach aus und dann ging gar nichts mehr. Anscheinend wieder der Anlasser. Sehr merkwürdig.
In sachen Zuverlässigkeit bekommt dieses Auto von mir die Note 6!!!
Obwohl es mir vom Design wirklich gefällt, werde ich versuchen es ohne viel Verlust wieder loszuwerden.
Was mich allerdings am meisten stört ist, dass Citroen scheinbar überhaupt nicht an der Zufriedenheit ihrer Kunden gelegen ist.
Bei Beschwerden beim Hersteller wird man hingehalten, mit Bergen von Rückfragen bombadiert und abgespeist. Auch diverse Verstragswerkstätten haben wohl noch nie etwas von Kundenfreundlichkeit oder Entgegenkommen gehört.
So hat es Citroen geschafft mich nach so kurzer Zeit als Kunden schon wieder zu verlieren, auch wenn die es vermutlich kaum stören wird, ihrem Verhalten nach zu urteilen.

Erfahrungsbericht Citroen C3 1.4 HDi 70 (68 PS) von hwintera, Juli 2009

3,1/5

Typischer Franzose!!
Ich habe den C3 mit 68 Tsd km gekauft und schon ein Jahr später mit ca. 77 Tsd km Probleme mit der Lenkung festgestellt. Dazwischen hatte das Auto auch einen Federbruch rechts vorne ( bei ca. 70 Tsd km ), welcher auf schadhafte Teile zurückzuführen war und auch im Kulanzweg ausgetauscht wurde.
Zurück zur Lenkung. Sie dreht zur rechten Seite fast von alleine oder wenn ich bremse und das Lenkrad loslasse auch ganz von alleine bis zu einer vollen Umdrehung, nach links geht es dafür umso schwerer.
Das Ding ist teilweise fast nicht zu beherrschen und man muss höllisch aufpassen.
Nach Reklamation beim Hersteller teilte dieser nach 14-tägiger Schrecksekunde mit, dass dies für ein Auto mit bei erstmaligen Auftreten 6 Jahren Alter normaler Verschleiß sei und es deshalb kein Entgegenkommen bei den Reparaturkosten gibt.
Man stelle sich vor; es ist völlig normal, dass sich eine Lenkung mit nicht mal 80 Tsd km verabschiedet.
Mein Einwand, dass es sich bei einer Lenkung um ein Sicherheitsteil und nicht um ein normales Verschleissteil wie z.B. um einen Auspuff handelt, blieb ungehört.
Typischer Franzose eben. Mein abschließender Kommentar: Nie mehr Citroen. Es stimmt weder Qualität ( z.B. starker Rost an den Blechfälzen, da nicht extra geschützt sondern einfach drüberlackiert ) noch Servicequalität!

Alle Varianten
Citroen C3 1.4 HDi 70 (68 PS)

  • Leistung
    50 kW/68 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    13,4 s
  • Ehem. Neupreis ab
    14.600 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten Citroen C3 1.4 HDi 70 (68 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2005–2008
HSN/TSN3001/790
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.398 ccm
Leistung (kW/PS)50 kW/68 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,4 s
Höchstgeschwindigkeit165 km/h
Anhängelast gebremst1.160 kg
Anhängelast ungebremst560 kg
Maße und Stauraum
Länge3.860 mm
Breite1.667 mm
Höhe1.510 mm
Kofferraumvolumen282 – 1.310 Liter
Radstand2.460 mm
Reifengröße175/65 R14 T
Leergewicht1.123 kg
Maximalgewicht1.539 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.398 ccm
Leistung (kW/PS)50 kW/68 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,4 s
Höchstgeschwindigkeit165 km/h
Anhängelast gebremst1.160 kg
Anhängelast ungebremst560 kg

Umwelt und Verbrauch Citroen C3 1.4 HDi 70 (68 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt45 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,4 l/100 km (kombiniert)
5,3 l/100 km (innerorts)
3,8 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben115 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch4,9 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen129 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c

Alternativen

Citroen C3 1.4 HDi 70 68 PS (2002–2009)