Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle BMW Modelle
  4. Alle Baureihen BMW 3er
  5. Alle Motoren BMW 3er
  6. 320d (163 PS)

BMW 3er 320d 163 PS (2012–2019)

 

BMW 3er 320d 163 PS (2012–2019)
156 Bilder

Alle Erfahrungen
BMW 3er 320d (163 PS)

4,3/5

Erfahrungsbericht BMW 3er 320d (163 PS) von MarcGTSport, April 2020

5,0/5

Hallo,
ich habe meinen BMW F30 320d EDE (Facelift, BJ 2016) als Leasingrückläufer mit 60tkm gekauft und möchte euch bei eurer Kaufentscheidung helfen.

Ich möchte mit den negativen Aspekten beginnen, da diese euch sicherlich mehr interessieren.

- Die 8-Gang Steptronic von ZF ist sehr gut aber nicht perfekt. Die wenigen negativen Punkte aufzuzählen wäre meckern auf extrem hohem Niveau und scheint mir unnötig, da das Getriebe (mit der 9G-Tronic von MB) das Beste darstellt, das man aktuell bekommen kann und somit keine Zweifel daran aufkommen sollten. Die Handschaltung sollte bei der Option auf die 8-Gang-Steptronic auf keinen Fall in Betracht gezogen werden.

- Die optionalen Ledersitze sind weder gelocht, noch können sie mit einer Sitzbelüftung ausgestattet werden, daher greift maximal (so wie ich) zur Teillederausstattung, da ihr sonst bei über 20 Grad auf den Sitzen an den Beinen und am Rücken zu schwitzen beginnt und das super eklig ist. Ich spreche aus Erfahrung, da mein vorheriger BMW E90 Volllederaustattung hatte und ich im Sommer sehr ungern (länger als 5km) mit dem Auto gefahren bin. Vertraut mir, Finger weg von Vollleder ohne Sitzbelüftung.

- Die automatische Bluetooth-Kopplung des Handys für die Musikwiedergabe funktioniert zwar jedes mal und das auch schnell, aber wenn ein Song nach dem Einsteigen vor der Kopplung bereits ausgewählt wurde und über die Handylautsprecher abgespielt wird, schaltet der Sound nach der Kopplung nicht automatisch auf die Lautsprecher des Autos um, auch wenn es den Song auf dem Multimedia-Bildschirm bereits anzeigt, dann hilft nur noch der Neustart der Musik-App. Das heißt entweder, die Musik-App erst nach der Kopplung öffnen oder das Lied im Voraus auswählen aber noch nicht abspielen lassen. Ebenfalls Meckern auf hohem Niveau und wenn man die Eigenheit des Systems kennt, weis man damit umzugehen.

- Der Blinkerhebel hört und fühlt sich absolut billig an, da er nicht richtig einrastet, sondern nach der Betätigung sofort in die ursprüngliche Position zurückgeht und beim Betätigen echt ein billigen Ton von sich gibt. Dies hat auch BMW eingesehen und ab Mitte 2017 einen neuen Blinkerhebel in allen Modelle verbaut, der wieder richtig einrastet und sich wertig anfühlt und anhört. Als typischer BMW Fahrer blinke ich zwar nicht oft ;-) und wenn meist nur mit der Antippfunktion für das 3-fach-blinken, falls ich aber mal den (Dauer-)Blinker richtig anmache, nervt mich das schon etwas.

- Es gibt bei der Zweizonen-Klimaautomatik keine Möglichkeit, die Temperatur von Fahrer und Beifahrer zu synchronisieren, sodass man die Temperatur jedes Mal bei beiden Seiten einstellen muss. Die Synchronisierungsfunktion gibt es heutzutage in fast jedem Auto, wieso schafft das BMW beim 3er nicht?! Kein Mensch brauch die scheiß „AC Max“ Funktion, warum hat man da verdammt nochmal nicht die Sync Funktion reingemacht, es ist wirklich zum heulen, ich könnt darüber so ausrasten.

- Den Tempomat muss man nach jedem Motorstart erst aktivieren, bevor man ihn einstellen kann. Ist genauso unnötig gelöst wie bei VW. Mercedes schafft es auch ohne diese Aktivieren-Funktion, trotz der an sich gleichen Bedienung durch ein Rädchen bei den Multifunktionstasten am Lenkrad.

Das war‘s. Nun endlich zu den positiven Aspekten.

+ Sitzpositon 1A. Wichtig: Auf jeden Fall die Sportsitze mit Lordosenstütze achten, diese sind sau bequem, vielfach einstellbar und geben richtig Seitenhalt, die Standartsitze sind dagegen 0815 und nicht eines 3er-BMW‘s würdig.

+ Rundumblick. Der F30 sieht sportlich aus, hat aber trotzdem größere Glasflächen als z.B. eine W205 C-Klasse. Dadurch sieht man trotz tiefer Sitzposition super aus dem Auto raus und kann das Auto auch gut einschätzen.

+ Der F30 besitzt ein stehendes Gaspedal und nicht ein hängendes Gaspedal. Ein stehendes Gaspedal kann man bequemer mit verschiedenen Fußstellungen betätigen ohne abzurutschen, gerade auf längeren Strecken ein kleines aber für mich wichtiges Detail, das bei anderen Marken durch Einsparmaßnahmen nicht mehr vorhanden ist (BMW ist die einzige Marke, die in jedem Modell ein stehendes Gaspedal verbaut, Mercedes verbaut es erst ab der Mittelklasse, bei Audi und VW und den meisten anderen Marken wird es schon lange nicht mehr verwendet, da ein paar Cent dadurch eingespart werden.

+ Die ganze Bedienung, egal ob Tempomat, Klima, Multimedia, Navi oder Automatik, alles ist super intuitiv. Auch die Ergonomie passt perfekt, egal ob I-Drive-Controller oder Becherhalter, alles ist da positioniert wo man es bequem erreichen kann und es nicht eine andere Funktion stören könnte, oder einfach gesagt, man regt sich über nichts auf (z.B. im damaligen Golf 5 oder A3 hat man die Handbremse nicht anziehen können, ohne dabei die ausgezogenen Mittelarmlehne nach oben zu drücken und dann jedes Mal nach dem Losfahren wieder einstellen zu müssen - beim F30 nicht so.
Oder beim A4 B8, bei dem der Becherhalter (wie bei vielen Autos) vor dem Schalthebel positioniert ist, sodass wenn ich einen Becher dort habe, währenddessen den Schalthebel oder das Multimedia nur unbequem bedienen kann - beim F30 nicht so.
Oder das Detail, dass beim F30 die Start/Stopp Deaktivierungstaste direkt unter der Motorstarttaste angebracht wurde, sodass ich beim Start ohne hinzuschauen direkt Start/Stopp ausmachen kann, bei den meisten anderen Marken muss ich dabei eine Taste drücken, die irgendwo neben dem Schalthebel oder an der Mittelkonsole angebracht wurde.

+ Der Verbrauch ist Top, bei meinem Fahrprofil (60%Land/30%Stadt/10%AB) und mit sehr sparsamer Fahrweise im dauerhaften ECO-Modus liegt mein Durchschnitt bei 5,2l (nachgerechnet mit Spritmonitor, auf Bordcomputer steht 5,0). Dabei wird Start/Stopp immer nach dem Motorstart deaktiviert und auch der Segelmodus ist dauerhaft deaktiviert, da dieser auf meinen Strecken keinen Sinn macht. Der Wert liegt zwar 1,4L über NEFZ, aber das der Prüfzyklus-Wert nur zu Vergleichszwecken dient und nicht realitätsnah ist, sollten mittlerweile alle verstanden haben. Ich finde den Verbrauch für eine 1,6t Limousine mit Wandlerautomatik echt klasse und meine Fahrten sind dabei meist nur zwischen 10-30km lang.

+ die 163PS und 400NM reichen easy, Überholmanöver sind kein Problem und auch bergauf kann die Automatik durch das hohe Drehmoment früh schalten, der Motor wirkt einfach kräftig und souverän. Einfach dir perfekte Kombination aus Leistung und Verbrauch, ist ja nicht umsonst die Efficient Dynamics Edition.

+ Das ganze Fahrgefühle ist stimmig, die 50/50 Gewichtsverteilung, der Heckantrieb und die super Lenkung, alles passt und der Wagen fährt sich sehr direkt aber ohne nervös zu wirken.

Fazit: Nach meinem BMW E90 320i sollte es wieder ein Mittelklasse Premium Wagen mit Automatik werden, nur diesmal mit Diesel. Nach einem Jahr hin und her habe ich mich wieder für den BMW 3er entschieden, da er für mich das beste Gesamtpaket bietet. Bei der W205 C-Klasse sieht das Interieur schicker aus aber sonst seh ich weitgehend eher Nachteile ggü. dem F30. Der A4 B9 hat ebenfalls ein schickeres Interieur und sieht auch von außen gut aus, aber der Frontantrieb, das anfälligere DSG Getriebe sowie das hängende Gaspedal haben ihn schnell aus dem Rennen genommen.

Ausstattung, die im F30 wichtig ist:
- Automatik
- Sportsitze mit Lordosenstütze (ohne Vollleder)
- Tempomat
- 2-Zonen-Klimaautomatik
- PDC Vorne und Hinten
- umklappbare Rücksitzbank

Alle anderen Optionen sind nice to have, braucht man aber nicht.

Ich hoffe, ich konnte euch bei eurer Entscheidung weiterhelfen :-)

Erfahrungsbericht BMW 3er 320d (163 PS) von adsfadtfghtr4565, Februar 2017

4,0/5

Zum obligatorischen Facelift hatte BMW nicht nur den Ehrgeiz Schürzen und Lampen zu modifizieren (hinten jetzt L-förmig und zweigeteilt, vorn schmaler und mit LED- statt Xenonlicht als Option), sondern auch die Technik aufzufrischen.
Neuer BMW 1er mit Detailarbeit am Fahrwerk
Obwohl die wesentlichen Achskomponenten unverändert blieben, federt das Adaptivfahrwerk in Stellung Komfort jetzt spürbar wohlwollender. Dank breiterer Spreizung sprechen die neuen Dämpfer speziell auf kurze Querfugen und kleine Asphaltschäden geschmeidiger an. Nach wie vor begeistert der BMW 1er seine Fahrer mit der feinen Rückmeldung.
Ein optimiertes Fliehkraftpendel bekämpft lästige Vibrationen, während das neue Einspritzsystem mittels mehrfachem Zuführen von Kraftstoff pro Arbeitstakt für eine weichere Verbrennung sorgt. Der Motor klingt daher hörbar sonorer als der hell und kernig tönende Vorgänger, was vor allem auf längeren Strecken von Vorteil ist.
Die serienmäßige Achtstufenautomatik hilft auch beim Sparen: Im Eco-Pro-Modus kuppelt sie in vielen Situationen aus, um keinen Schwung an die Motorbremse zu verlieren. Zudem nutzt sie die Daten des Navigationssystems zur Optimierung der Schaltstrategie. Mit seiner nicht ganz so spitz ansprechenden Lenkung und rollwiderstandsreduzierter Bereifung geht er Kurven entspannter an, bleibt jedoch jederzeit problemlos beherrschbar und federt auch ohne Adaptivdämpfer ausgesprochen kommod.
Erstmals lässt sich der BMW 1er mit Abstandstempomat samt Stop-and-go-Funktion ausstatten, zudem kurbelt ihn der Parklenkassistent jetzt auch quer in Parklücken. Beim Infotainment macht dem BMW 1er keiner was vor: Ob Online-Entertainment mit Zugriff auf über 20 Millionen Lieder, Handy-Apps auf dem Bordmonitor oder Concierge-Service, bei dem Callcenter-Mitarbeiter rund um die Uhr Wünsche von BMW-Fahrern erfüllen.

Erfahrungsbericht BMW 3er 320d (163 PS) von daniela.kusoglu1907, Februar 2017

4,0/5

BMW ist immer eine Klasse für sich und lässt sich bei diesem Fahrzeug auch wider bestätigen. Das Fahrzeug liegt super auf den Straßen und ist im Verbrauch natürlich höher als angegeben(trotzdem noch im Rahmen) . Die Innenausstattung ist nach wie vor das non plus Ultra meiner Meinung nach . Die Elektronik ist sehr leicht anzuwenden und ohne Probleme zu bedienen . Was mir besonders gefallen hat , das Fahrzeug ist besonderes angenehm zu fahren und ist für mein empfinden sehr leise.

 

BMW 3er Limousine 2012 - 2019: 320d (163 PS)

Der 320d (163 PS) ist eine der beliebtesten Motorisierungen für die 3er Limousine 2012 und erreicht insgesamt 4,3 von fünf Sternen in den Bewertungen unserer Fahrer. Den Wagen gibt es in vier Ausstattungsvarianten: Advantage, Sport Line, Luxury Line und Edition Luxury Line Purity. Du kannst zwischen 6-Gang-Schaltgetriebe oder 8-Gang-Automatikgetriebe wählen. Eine Entscheidungshilfe, neben den Fahreigenschaften, ist immer auch der Blick auf die Kosten. Die sind nämlich beim manuellen Schaltgetriebe deutlich geringer. Sowohl in der Neuanschaffung als auch im laufenden Verbrauch verliert die Automatik hier Punkte. Zwischen 3,8 und 4,3 Litern schwankt der Kraftstoffverbrauch.

Mit der Schadstoffklasse EU6 kann sich der Wagen sehen lassen, denn eine bessere Einstufung gibt es derzeit nicht. Der CO2-Ausstoß liegt je nach Variante zwischen 99 und 115 g je 100 Kilometer.

Letztlich ist der 320d ein sehr gelungener Wagen. So bestätigen es auch unsere Nutzer in ihren Bewertungen.

Alle Varianten
BMW 3er 320d (163 PS)

  • Leistung
    120 kW/163 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    7,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    39.800 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    3,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    A+

Technische Daten BMW 3er 320d (163 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2015–2018
HSN/TSN0005/BHJ
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.995 ccm
Leistung (kW/PS)120 kW/163 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h7,9 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Anhängelast gebremst1.600 kg
Anhängelast ungebremst745 kg
Maße und Stauraum
Länge4.633 mm
Breite1.811 mm
Höhe1.429 mm
Kofferraumvolumen480 Liter
Radstand2.810 mm
Reifengröße205/60 R16 92V
Leergewicht1.420 kg
Maximalgewicht1.970 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.995 ccm
Leistung (kW/PS)120 kW/163 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h7,9 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Anhängelast gebremst1.600 kg
Anhängelast ungebremst745 kg

Umwelt und Verbrauch BMW 3er 320d (163 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt57 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben3,9 l/100 km (kombiniert)
4,7 l/100 km (innerorts)
3,4 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben102 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch5,8 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen152 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU6
EnergieeffizienzklasseA+
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 aplus