Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Audi Modelle
  4. Alle Baureihen Audi A3
  5. Alle Motoren Audi A3
  6. 3.2 (250 PS)

Audi A3 3.2 250 PS (2003–2012)

 

Audi A3 3.2 250 PS (2003–2012)
52 Bilder

Audi A3 3.2 (250 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Audi A3 3.2 (250 PS)

3,9/5

Erfahrungsbericht Audi A3 3.2 (250 PS) von Anonymous, Januar 2018

5,0/5

Für denn A3 gesamt super Fahrzeug auch Motorentechnik....

Das war noch ein Auto. Im Gegensatz zu heute...
Verarbeitung: Hatte alles was ein Auto haben kann.
Motor: Top bis auf Steuerkette ein teurer Spass
Karosserie: super verarbeitet ausser Rost an Schwellerkanten
Altäglichkeit: höher Spritverbrauch aber Kraft kommt vom Kraftstoff
Zu empfehlen:
Ja ein schönes Spassauto und fehlt nicht gleich auf. Understatement pur....

Erfahrungsbericht Audi A3 3.2 (250 PS) von xboxman, Februar 2017

4,0/5

Sehr gut verarbeitetes Fahrzeug mit Freude am fahren. Allerdings ist der Motor eher anfällig, Stichwort Steuerkette, und relativ durstig. Unter 10 Liter Verbrauch sind kaum möglich, eher 12-15 Liter im Alltag.
An sich aber ein qualitatives Auto. Man sollte nur einen gut Bekannten als Schrauber haben, sonst wird es teuer.
Der Klang begeistert jeden Tag aufs Neue.

Erfahrungsbericht Audi A3 3.2 (250 PS) von positroneone, Februar 2017

3,0/5

Der A3 war als 3.2 Liter V6 zwei Jahre in meinem Besitz. Qualitätsmängel im Innenraum kannte der Audi schon damals nicht. Hochwertige Materialien und keinerlei knarzen machten Spaß. Die spaßfördende Kraftentfaltung und der Klang des V6 waren eine Wucht und ließen über erhöhte Verbräuche hinwegschauen. Leider verabschiedete sich das DSG Getriebe bei 80.000 KM und führte zu einem nahezu wirtschaftlichen Totalschaden.

Erfahrungsbericht Audi A3 3.2 (250 PS) von Anonymous, Februar 2011

3,9/5

Ich fahre den Audi A3 3.2 Quattro Bj. 2004 jetzt seit einem Jahr und bin nachwievor zufrieden. Ich habe ihn mit ca 64Tsd Km gekauft und habe jetzt etwa 78Tsd Km drauf. Der A3 hat fast die volle Austattung(Xenon, Vollleder, PDC, Metallic-Lackierung, Climatronic, Radio Concert ink. Freisprechanlage, Subwoofer und Verstärker, Glasschiebedach, Tempomat)Neuwert: 61Tsd Sfr

Ich fuhr vorher einen Ford Mondeo V6, aber der hatte schon 200.000km runter, keine Ausstattung und der Motor war mir doch etwas zu lahm..
Bei einer Probefahrt beim Händler um die Ecke war ich sofort Feuer und Flamme mit dem Audi: Motor stark, Fahrwerk satt auf der Strasse, tolle Ausstattung, Spitzenbremsen(vom VW Passat W8 bzw. Audi A8) und der feine V6-Sound überzeugten mich!

Gesagt, getan, gekauft!!!

Versicherung und Steuern sind nicht wenig, wobei ich dazu sagen muss das derAudi in der Schweiz zugelassen ist ...

Benzinverbrauch liegt bei ca. 11 Litern, ich fahr auch nicht wie ein Henker, aber wenn es mich auf einer Passstrasse juckt dann sind auch über 15 Liter im Schnitt kein Problem!

Zu erwähnen wäre das der Motor durch das hohe Drehmoment (320NM zwischen 2500 und 3000 U/min) und die knackige 6-Gangschaltung ziemlich Schaltfaul gefahren werden kann.
Innerorts im 6.Gang mit 50km/h ist kein Problem...

Die Bremsen sind ein kleines Highlight:345mm Durchmesser der Bremsscheiben an der Vorderachse sorgen für brachiale Verzögerung, auch dann noch wenn ich mit 250 Sachen auf der Autobahn einen LKW anbremsen muss, die Bremse bleibt ohne jegliches Fading!Nachteil: es müssen Felgen mit mindestens 17Zoll drauf, weil die vordere Bremsanlage so gross ist...

Und jetzt kommen die Texzeilen die man lieber erst liest wenn die Kinder im Bett sind:

Mit dem Audi A3 3.2 Quattro ist man gerne mal ein bisschen unvernünftig...
Ob nun dem Borsche Boxter die Passstrasse hoch hinterher(der Allrad, welcher ein Haldex-System und kein Quattro ist, lässt äusserst hohe Kurvengeschwindigkeiten zu und der Motor geht wie die Pest), oder auf der Autobahn mit 250 GPS-KMH (Tacho 270..) nem 7er BMW hinterher, der Audi kann es!!

Wer ein Auto sucht das Seltenheitswert hat und auf Understatement steht der kauft sich einen Audi A3 3.2 Quattro. Die Verarbeitung ist top, die Technik ausgereift und das Design elegant. Ich hatte vor dem Audi noch einen Ford Focus ST zur Probefahrt(eigentlich mein Favourit) aber der hatte nicht annähernd die gleiche Ausstattung zu bieten, war Qualitativ nicht so Hochwertig und die Bremsen machten schlapp...

Aber eins sollte definitiv klar sein: es ist ein teurer Spass dieses Auto zu fahren: mir ist letztes Jahr der Kühler gerissen und ein Xenon-Brenner kaputt gegangen.
Kosten:600Euro
Allerdings war das bis jetzt auch das einzige...
Zu beachten wäre noch das der 3.2Liter Motor Problem mit der Steuerkette hat. Bei mir ist alles in Ordnung, noch ist am Motor nichts zu hören...
Betroffen sind aber meist nur die ersten Baujahre(für nähere Infos einfach mal bei google suchen Thema Steuerkette Audi A3 3.2)

Jetzt nochmal auf den Punkt:

Platangebot:- für 2 Personen ausreichend, habe auch schon komplettes Schlagzeug plus Gittarren reinbekommen
Motor/Fahrwerk: - Allrad plus Power plus LKWbremsen plus Sportfahrwerk gleich SPASS und SICHERHEIT
Kosten: - Teures Vergnügen...Aber immer noch billiger als ein Golf R32, der ist noch teurer hat aber die gleiche Basis wie der Audi...
Verabeitung: - TOP, ist halt ein Audi...

Für Fragen stehe ich Euch gerne zur Verfügung...

Erfahrungsbericht Audi A3 3.2 (250 PS) von tigaente, Juli 2009

4,0/5

Erster Gedanke: Z4 oder SLK. Veto von Chefin da nur 2 Sitze.
Da Vorgängerfahrzeug ein A4 war, konnten wir beim Händler den A3,3.2Q probefahren. Nun hat Vatta was zum Spielen und Mama bringt alles unter !
Bis heute (toi,toi,toi) keine Vorkommnisse, außer die Dekoschale des Türgriffes außen an der Fahrerseite. Das konnte aber in der Werkstatt minutenschnell behoben werden (nur eine Haltenase aus dem Raster gesprungen).
Sonst hochzufrieden. Allein die Laufkultur des 6 Zylinders und der für einen Kompakten enorme Antritt sind beispielhaft. Bei Bedarf kriegt man ihn auch an die 8,5 ltr. / 100km heran. Man kann ihn auch mit 16-20 ltr./100km fahren, muss halt einen dickeren Geldbeutel einstecken. Ich denke beim völligen Verzicht auf Fahrspaß kriegt man auch 8,0 ltr./100km gebacken, aber wer will das ?

Sogar die Chefin ist mit dem Wagen hochzufrieden, obwohl sie ihn mehr in der Stadt bewegt. Auf der A- Bahn fährt mittlerweilen mehr Sie als ich und das mit zunehmender Begeisterung.

Sehr zu meiner Freude sieht der Wagen aus, wie der 1,8er. Von außen erkennt man nicht, was drin steckt. Nur am Handschuhfach steht ein klitzekleines quattro.Das macht Freude, besonders bei den dunkelfarbigen Dickschiffen auf der linken Spur.

Würde dieses Auto weiterempfehlen, aber die Produktion wurde im Laufe der Downsizing Strategie eingestellt.

Erfahrungsbericht Audi A3 3.2 (250 PS) von sunnybaendiger, April 2009

4,0/5

Die Wahl fiel eigentlich auf einen S4. Aufgrund der hohen Unterhaltskosten ( Versicherung,Steuer) entschieden wir uns dann auf nen A3 Sportback S Line Sport Plus, dessen Kosten in dieser "Leistungsklasse" deutlich angenehmer sind. Steuer 216€, Versicherung (incl. Vollkasko,40%) HUK 330€/Jahr. Unser Haushalt besteht aus 2 Personen und nem Hund. Ne 100%ige passende Schmutzwanne für den Kofferaum hab ich bis heute leider noch nicht gefunden.Wir halten den Wagen, trotz Tieferlegung und Ledersportsitzen, als durchaus Alltagstauglich.Einkaufen, Kurztripps, selbst mit Hund, stellten uns noch nie vor "Platzproblemen". Das Fahrzeug wird fast täglich mit 4 Personen ( Fahrgemeinschaft ) genutzt. Leistung im Überfluß und die Fahreigenschaften (aufgrund Quattro, ESP,ABS) vom feinsten.Bremsen sind "Top", selbst bei voller Beladung auf Alpenpässen. Der Motor gibt sich auch mit Super zufrieden .. den Unterschied zu Super Plus konnte ich trotz sehr sportlicher Fahrweise noch nicht feststellen. Meine Lebensgefährtin (25) schafft 8,4L Durchschnittsverbrauch .. bei mir (41) liegt dieser zwischen 11,2 und 12,8. Über 14,8 kommt er nur selten, es sei denn, die Autobahn ist frei und man bewegt sich überwiegend zwischen 230 und 250km/h. Tuning/Chiptuning sind nicht gerade günstig. Chips gibts zwar schon ab 180€, die möchte ich aber nicht in meinem Audi verbauen. Diesen Sommer wird er bei ca. KM 42000 ein Chiptuning von JK bekommen (269PS/V-Max Aufhebung/+25NM). Wer mehr möchte, muß zu G-Lader - oder Turboumbau zurückgreifen, was enorme Mehrkosten mit sich bringt. Ölverbrauch bisher gleich "null". Während der Garantiezeit bekam er einen neuen Grill ( Materialfehler, Chrom platzte ab ) und ne neue Lambdasonde. Ich empfehle PDC zumindestens für Hinten, da er dort sehr unübersichtlich ist. Der Stoßfänger vorne ist Kratz- und Steinschlagempfindlich.Reifen, sind trotz 40:60 Verteilung immer alle vier dran (ca. 800€ ). Wer Xenon hat und die Blinkerlampen vorne tauschen muß/möchte ( gelb gegen Diadem wegen "Optik"), sollte ne Hebebühne, Werkzeug und nicht gerade zwei "linke" Hände haben. Ansonsten sind in der Werkstatt 68€ + Steuer + Lampe "fällig". Sind mehr als zufrieden mit dem Wagen, und haben die Anschaffung ( Neupreis ca. 42000€ ) bis heute nicht bereut.Die hervorragende Verarbeitung des gesamten Fahrzeuges ist Audi - typisch. Nichts knarrt oder klappert.
Zu erwähnen wäre noch das "gewöhnungsbedürftige" Schalten. Zu Anfang war es etwas "hakelig", aber mit der Zeit entwickelt man(n) ein Gefühl dafür. Trotz ESP legt man bei zu sportlicher Fahrweise schwarze Striche auf die Strasse, was natürlich auf die "Lebenserwartung" der Reifen geht.Der Quattroantrieb ist dafür ausgelegt, und zeigt keinerlei Verschleiß.

Erfahrungsbericht Audi A3 3.2 (250 PS) von Anonymous, Januar 2009

5,0/5

Ich fahre diesen Wagen seit einem Jahr und es ist jeden Tag eine Freude in diesen Wagen einzusteigen und den Fahrspaß, sowie die Verarbeitungsqualität von Audi zu genießen. Trotz meiner Körpergröße von 1,95m bietet der A3 für mich gute Platzverhältnisse. Das von mir gefahrene Modell hat eine Vollausstattung und der UPE lautete 48.000,-€. In dieser Preisregion habe ich von den Mitbewerbern Mercedes oder BMW wesentlich schlechtere Modelle gesehen, die bei mir den Eindruck einer Zumutung hinterließen. Vergleichbare Fahrleistungen findet man z.B. beim BMW 335d (E90) welcher dann jedoch im Grundpreis (43.900 €) bereits mit über 7000,-€ höher zu Buche schlägt. Natürlich kommt dieses BMW Modell nicht an den Fahrspaß des Audi heran, da der Audi Quattro ein phänomenales Drehbandbereich mit seiner Motorisierung bietet. Der Sound ist maskulin aber nicht aufdringlich oder protzig. Understatement halt. Die DSG-Schaltung bietet mit ihren Schaltungen vom 80ms einen Unterbrechungsfreien Antrieb und bietet dabei die Möglichkeit sich zwischen Automatik oder Tiptronic-Schaltung zu entscheiden. Im Stadtverkehr sind 11 bis 12 Super ein realistischer Verbrauchswert, der Angesichts dieser tollen Motorisierung vollkommen in Ordnung ist. Audi bietet mit diesem Modell ein Sahnetörtchen an Automobil an und man stellt sich ernsthaft die Frage warum die Mitbewerber, es noch nicht einmal schaffen in diesen Motorisierungen ein Allradgetriebenes Fahrzeug anzubieten? Die Traktion des Audi Quattro ist gerade auf den in Deutschland recht häufig nassen Straßen eines der Sicherheitsaspekte überhaupt und bei Audi denkt man daran scheinbar nicht erst, wenn der Airbag bei Mercedes oder BMW bereits aufgegangen ist.

Erfahrungsbericht Audi A3 3.2 (250 PS) von Anonymous, Januar 2009

4,0/5

ich bin den wagen auf der nordschleife gefahren.er hat ein gutes fahrwerk und der motor ist auch gut.er ist sehr schwer für ein untere mittelklasse wagen unddas getriebe ist spitze undbei hohen geschwindigkeiten gibt es keine probleme.das esp und abs greifen sehr schnell ein und das ist gut wenn man es braucht.der wagen hat eine gute verarbeitung und er hat eine gute beschleunigung.er kann auch sehr komfortabel sein wenn man ihn entsprechen auch so fährt.der wagen ist bedingt durch den verbrauch und steuer empfehlbar.

Erfahrungsbericht Audi A3 3.2 (250 PS) von demiansp, Juli 2008

3,4/5

Der Audi A3 3.2 ist in der Tat ein gutes sportliches Auto.
Allerdings sollte man ihn mit Vorsicht geniessen. Besonders was die ersten Modelle anbelangt mit den Motorenbuchstaben BDB und BMJ. In besagten Motoren wurden ab Werk unzureichende Steuerkettentriebe verbaut, was der Hersteller weiss, denn er änderte 3 Mal !!! in einem Jahr die Komponenten gegen immer wieder neuere. Alles half nichts. Ständig melden sich weitere Fahrer die die gefährliche und heimtückische, weil schleichende Längung der Steuerkette aufweisen. Das Problem an der Sache? Ganz einfach. Die Leute sind aus der Garantiezeit! Was machen die Serviceberater vor Ort? NICHTS!!! Wenn der Motor rasselt, scheppert und klackert wird dies als Stand der Technik hingestellt, oder als motortypische, altersbedingte typische Veränderungen der Klangcharakteristika. Auch schon geschehen, ein Fahrer wurde als Hypochonder abgetan. In den Werkstätten sitzen nur noch Meßknechte die an ihren Laptops spielen, keinen Motor mehr in echt kennen, und die Audi internen Arbeitsanweisungen weder lesen, deuten noch befolgen können. Kunden werden mit Summen von 3 bis 4000 Euro allein gelassen, für Schrott der ab Werk konstruiert und verbaut wurde. Und das bei einem Auto was zu DM-Zeiten 90000 DM gekostet hat. Dafür gab es damals einen Audi A8. Aber werden A3 3.2 Kunden heute wie damalige A8-Kunden behandelt? Nein!!! Denn sie haben ja nur ein Massenmodell was die Geldverdienkuh ist um die dicken A8 und R8 zu bauen und zu sponsern. Man kann durchaus Schrott wie defekte Steuerketten verbauen. NUR sollte man dann dazu stehen, mit dem Kunden einen offenen und ehrlichen Dialog führen und eine für beide Seiten gute Lösung finden. Das verpasst Audi beim Thema Steuerkettenlängung.
Mir sind seit Januar 2008 ca 25 Fälle von insgesamt 150 Audi A3 3.2 Fahrern bekannt. Rechnet das um in % , und hofft dass Euer 3.2 nicht davon betroffen wird, und schaut auch mal kritisch auf euer Auto. Ein Sechszylinder hat ganz leise zu schnurren wie ein Kätzchen. Rasselt, kratzt, klackert oder scheppert eher blechern, dann ist was am Kettentrieb. Finger weg, und den nächsten Gebrauchten anschauen. Gute Infos findet man im übrigen hier:

http://www.a3quattro.de/include.php?path=forum/showthread.php&threadid=2825

Erfahrungsbericht Audi A3 3.2 (250 PS) von Anonymous, Juli 2008

1,9/5

Ein Flop! Sehr Lange Mängellisten, schlechte Qualität. Die Sitze, der Motor, der Antriebsstrang mies. Die Foren sind voll von Kunden die den Kauf bereuen. Die Mängelliste http://www.a3q.de/include.php?path=forum/showcat.php&catid=39 ist die Bankrotterklärung von Audis Qualitätssicherung. Die Handschalter haben kunstruktionsbedingte Mängel (ZMS-Problematik) die zur Rückabwicklung des Kaufvertrages berechtigen.

Motor-Steuerketten leiern aus, Sitze von schlechter Qualität "Schrumpelsitze", Kettenspanner-Problematik, Temperaturprobleme des Motors ...

Finger weg von dieser Fehlkonstruktion!

Alle Varianten
Audi A3 3.2 (250 PS)

  • Leistung
    184 kW/250 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    6,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    33.000 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    10,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Audi A3 3.2 (250 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2005–2008
HSN/TSN0588/842
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum3.189 ccm
Leistung (kW/PS)184 kW/250 PS
Zylinder6
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h6,3 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst1.600 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.214 mm
Breite1.765 mm
Höhe1.421 mm
Kofferraumvolumen281 – 1.031 Liter
Radstand2.578 mm
Reifengröße225/45 R17 W
Leergewicht1.495 kg
Maximalgewicht2.055 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum3.189 ccm
Leistung (kW/PS)184 kW/250 PS
Zylinder6
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h6,3 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst1.600 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Audi A3 3.2 (250 PS)

KraftstoffartSuper Plus
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben10,5 l/100 km (kombiniert)
14,7 l/100 km (innerorts)
8,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben250 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g