12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Dr.-Leber-Straße 1, 23966 Wismar
Hochdruckreiniger, SUV-Wäsche, Sonntags geöffnet, Staubsauber, Waschstraße

Erfahrungen (2)

2.36 von 5
, 16. Oktober 2012
Ich fuhr zu dieser Waschanlage am Sonntag, da keine andere geöffnet war. Es war kurz vor 13 Uhr - die Waschanlage hat bis 14 Uhr geöffnet - und ich wurde von den zwei Herren gleich unfreundlich begrüßt. Dann gings los mit einer schlampigen Vorwäsche und einer Einweisung in die Fahrrinne. Die Waschanlage an sich machte auch einen professionellen Eindruck - auch der Lack war bis auf die üblichen Stellen sauber und glänzte. Allerdings waren meine Felgen noch stark verschmutzt. Deshalb fuhr ich - in den Augen des Mitarbeiters unverschämterweise - noch einmal zum Anfang der Waschanlage um den Mitarbeiter darauf hinzuweisen, dass ich mit der Reinigungsleistung nicht einverstanden bin. Die Folge war ein wenig Geblubber ( ... als ob ich nichts besseres zu tun habe..) und einmal kurz mit dem Lappen über die Felge wischen. Toll. Hätte er sich auch sparen können. Dreckig waren sie danach immer noch. Übrigens meinte er noch zu mir, es war ihm schon klar, dass die Felgen nicht sauber werden. Angeblich weil der Felgenreiniger nicht so schnell arbeitet. Da frage ich mich welchen Felgenreiniger er meint, da das Auto zu Beginn nur mit einem Kärcher behandelt wurde und ich stark annehme, dass man nicht den Felgenreiniger über den ganzen Lack verteilt. Jedenfalls sollten auch die Felgen nach einer PREMIUM - Reinigung für 12,90 € sauber sein. Nach der Felgenbeschwerde wollte ich auch noch mein Fahrzeug aussaugen, jedoch waren die kostenlosen Staubsauger auch schon abgestellt. Freundlicherweise hat man mir diese nocheinmal aktiviert, und wirkungsvoll waren sie auch. Zum Abschluss zeigte ich dem Mitarbeiter noch das Angebot auf der Webseite von Hansewash.de - Premiumwash für 10 €, wurde aber kommentarlos mit einem Fingerzeig auf das andere, wohl jetzt aktuelle und teuerere Angebot, dass nur Dienstags und Mittwochs gilt, hingewiesen. Zusammengefasst: Mitarbeiter, Service, Website - katastrophal Die Reinigungswirkung, zumindest beim Lack, war aber zufriedenstellend. Also wen es nicht stört sich so anpöbeln zu lassen, der kann dort gerne hinfahren. Ich nicht mehr.
5.0 von 5
, 25. Dezember 2008
Insgesamt empfehlenswerte Waschstraße, erst vor Kurzem aufgebaut worden. Zu Beginn durchfährt man einen Vorwaschbogen, danach wird man gebeten weiter vorzufahren, damit das Fahrzeug von zwei Arbeitern eingeschäumt und vorgewaschen werden kann. Danach Scheibe runter, Wunschprogramm sagen (derzeit Aktionspreis für eine KOMPLETTWäsche, sprich Vorwäsche, Einweichen, Waschen, Felgenreinigung, Unterbodenwäsche, Wachsen und Trocknen, 10€uro, sonst 12,90€uro) und bezahlen. Darauf wird man gebeten in die Leitschiene vorzufahren, Gang rauszunehmen und die Handbremse nicht anzuziehen. GANZ Wichtig: Sitzen bleiben im Auto. Für Wismarer verhältnisse volkommen neues Gefühl, weil es die erste Waschstraße (bitte nicht mit herkömmlichen Tankstellen-Waschanlagen verwechseln) ist, in der man das Auto nicht verlassen braucht. In die Trocknergebläse muss man ziemlich viel Vertrauen setzen (es steht nicht für umsonst "Nicht bremsen!" drauf), da die Gebläse der Front verdammt nahe kommen, ehe diese nach oben gehen. Allerdings frage ich micht, wozu es das Trockenlappenrondell ganz am Ende gibt. Die Lappen verteilen eher die restlichen Wassertropfen auf dem Lack, als dass sie sie aufnehmen. Ok, ein Micra K12 ist nicht grad ein einfaches Auto, was das Waschen angeht, aber es gab leider einige Stellen, die nicht erreicht wurden (gerade der Bereich hinter den vorderen Kotflügeln), trotz rotierender Bürsten zur Reinigung der Schweller. Aber, eindeutiger Vorteil ist: Man kann jederzeit die Staubsauger in Anspruch nehmen, da es nicht relevant ist, von welcher Seite man das Grundstück befährt. Man kann also auch erst durch die Waschstraße fahren, wenn gerade alle Saugplätze belegt sind und danach erst staubsaugen.