12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Amsterdamer Str. 238, 50735 Köln
Auspuff, Autoelektrik, Autokühler, Autozubehör, Kfz-Reparatur, Reifen / Räder

Erfahrungen (1)

1.2 von 5
, 24. Mai 2008
War vor einigen Jahren zum Wechsel der Bremsscheiben unseres, inzwischen gehimmelten, Polos bei A.T.U.. Bei dieser Gelegenheit stellte der Mechaniker fest, daß das Lenkgestänge zuviel Spiel hätte und der Wagen so nicht mehr durch den anstehenden TÜV käme. Er verband diese Feststellung mit der Frage, ob er dies nicht gleich noch mit erledigen solle. Nein!! Der Wagen kam problemlos durch den TÜV und ebenso beanstandungsfrei 2 Jahre später. Bei anderer Gelegenheit kaufte ich mir dort neue Gummilippen für die Scheibenwischer. Welche aus Silikon. In rot, passend zur Wagenfarbe, soviel Spaß muss sein. Laut Werbung weich und ruhig laufend, langlebig, schlierenfrei wischend usw. . Zu Hause dann sofort die alten Lippen rausgezerrt, die schönen neuen roten reingefriemelt, passend auf Länge abgeschnitten, an die Wischerarme montiert und ausprobiert. Es ist kaum zu beschreiben, was sich dann auf meiner Windschutzscheibe abspielte.: Quiiiiiiiitsch-ratatatatatat, quiiiiiiitsch-ratatatattat. Und das in einer Lautstärke, die ich mir so, von Scheibenwischern erzeugt, nie hätte vorstellen können. Habe dann noch die korrekte Montage überprüft, dran rumgebogen und gedrückt wegen dem Anlegewinkel, nix half. Das Quitschen und Rattern der Wischer war nicht abstellbar. Alles wieder zurückgebaut und am nächsten Tag hin zu A.T.U.. Der Typ hinterm Tresen schaute mich an, als hätte ich ihm einen unanständigen Antrag gemacht, nachdem ich das Problem geschildert hatte. Er könne mir die Wischer nicht tauschen, das ginge nur über den Filialleiter, der sei aber jetzt nicht mehr im Hause, war dann die Antwort. Am nächsten Tag also wieder hin, der Filialleiter war anwesend. Nach meiner Schilderung war er der Meinung ich hätte die Wischer falsch montiert. Ich bot ihm an mit mir hinauszugehen, die neuen Wischer nochmals zu montieren und dann würde er sehen was los ist. Das lehnte er ab und meinte dann, die Wischer seien ja kaputt, weil zerschnitten, in dem Zustand könne er die nicht zurück nehmen. Da wurde ich zornig, meine Stimmlage hob sich und wollte wissen, wie man ca. 80cm lange Gummis in den kürzeren Halterungen testen könne. Nach einigem hin und her gab er mir dann eine Gutschrift für den Kaufpreis. Ein anderes mal war ich wieder dort, diesmal um meine Sommeralus gegen Winterstahls zu tauschen. Mache ich normalerweise selbst, aber da hatte ich grade "Rücken" und Glatteis war angesagt. Nach einer knappen halben Stunde war alles fertig, die Winterräder am Wagen, die Sommerräder im Kofferraum. Da drückte der Mechaniker mir ein Plastikbeutelchen in die Hand mit den Distanzscheiben darin. Auf meinen erstaunten Blick reagierte er mit dem Satz: "Die dürfen bei Winterreifen nicht ans Auto, iss verboten." War mir zwar neu, aber ok, er ist der Fachmann. Die Zeit vergeht, das Frühjahr kommt, mein Rücken schmerzt nicht. Also runter auf die Knie; Sommerreifen montieren ist angesagt. Beim zweiten Rad bekomme ich ein Problem. Der Reifen passt nicht mehr auf die Nabe, rutscht immer, immer wieder ab. ???? Staun!!Hab doch garnix getrunken. Bei genauem Betrachten des Lochkreises sehe ich dann einen Rest einer Distanzscheibe festgeklemmt sitzen. Ich traute meinen Augen nicht. Die Scheiben geprüft, und doch, tatsächlich, bei einer ist der Zentrierring abgeschert. Hatte sich offensichtlich festgebacken und der Typ bei A.T.U. hat das Rad mit Gewalt runtergerissen, abgehebelt, oder weiß der Geier wie abgemacht. Jetzt war mir schlagartig klar, seit wann es verboten ist, Winterräder mit Distanzscheiben zu fahren. Der Polo brauchte neue Sommergummis. Günstiges Werbungsangebot bei A.T.U., also hin. Die passende Größe war vorrätig, also meine obligate Frage wann montieren? Für mich wäre Dienstag um 16.30 Uhr nach Dienst günstig, meinte ich. Da zeigte er auf eine Ecke im Verkaufsraum, dort steht ein Tischchen mit drei Stühlen, ich solle doch dort warten, ich würde aufgerufen wenn ich dann dran sei. Die drei Stühlchen waren bereits besetzt und ich habe Samstag vormittag Besseres zu tun als stundenlang zu warten. Ich antwortete, daß man doch sonst immer einen Termin vereinbaren müsse, egal ob Bremsscheibenwechsel, Bremsflüssigkeitstausch, neuer Auspuff, für jede Kleinigkeit wollen s i e einen Termin vereinbaren. Jetzt will i c h mal einen Termin, da soll ich wer weiß wie lange warten. Ich bot dann an, die 4 kompletten Räder dort zu lassen (es waren noch Winterräder am Polo), dann könnte der Gummitausch gemacht werden wann`s passt und ich hole mir die Räder am Dienstag. Darauf sagt mir der Typ, daß bei Reifenwechsel Termine eben nicht üblich seien und er könne da keine Ausnahme machen. Ich bin dann zu ReifenQuick gefahren, dort habe ich sehr preiswert Reifen und auch einen Montagetermin bekommen. Mein Fazit: Besser nicht zu A.T.U. , es sei denn man möchte ohne Pillen was gegen zu niedrigen Blutdruck tun. LG, Gaser