Kontakt

Ebkeriege 34, 26389 Wilhelmshaven
Telefon
04421 / 75550
Fax
04421 / 755544
Kfz-Reparatur
Opel

Erfahrungen (3)

1.5 von 5
, 4. November 2015
Vorsicht, drei Jahre alten gebrauchten( Preis 20k€) mit Service und frischem Tüv gekauft. 1. Besuch beim Service-> Automatik schaltet schlecht, laute Geräusche.. -> Werkstatt hat nach vorhergehender Reparatur vergessen die Automatik zu entlüften! Rest i.O. 2. Besuch..Laute Geräusche -> kein Problem alles Normal Heute freie Werkstatt, drei Wochen nach letztem Werkstattaufenthalt bei dem Autohaus. 1. Reifen vorne Defekt, Bremsscheibe Rostig ( unbedingt wechseln) 2. Reifen hinten (waren neu jetzt knapp 3k km gelaufen) einseitig abgelaufen(müssen neu) 3. Lenkung muss eingestellt werden! Was ist das bitte für ein Autohaus??? Ich empfehle unbedingt gebrauchte Fahrzeuge wo anders durchchecken zu lassen. Ist Lebensgefährlich!
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Finanzierung angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Gute Betreuung nach Kauf
1.9 von 5
, 21. Januar 2015
Den Punkt für die freundlichkeit,gab es ausschliesslich für den einen Verkäufer! Wir hatten uns einen Wagen angesehen( keine Hausmarke),der Preis lag aber sehr weit ausserhalb von unserem Budget. Nach ausgiebigem Gespräch mit einem Verkäufer kam man fast auf einen Nenner, mit 3000€ weniger als ausgeschrieben+ Inzahlungnahme unseres Pkw´s. 3Wochen später fanden wir den Wagen erneut im Internet, für weniger als uns zuvor Angeboten war,vor Ort war er für knapp 3000€ mehr ausgeschrieben. Nach über 1Std. der Inspektion unserer Seits, und wir grade auf der Suche nach einem Getränk waren,kam uns auch mal ein Verkäufer zu Hilfe. Es galt für uns der Betrag,der im Internet ausgeschrieben war. Der Wagen war anders Beschrieben als er da stand,weder die defekte Stoßstange,noch der fehlende Sitz oder das man den Kofferraum nicht nutzen kann, wurde erwähnt. Man hatte sich auf einen Preis und Leistung geeinigt und für eine Probefahrt später entschieden. Der Wagen stand bereits auf Reserve,als wir die probefahrt tätigten,auf dieser fiel uns auf,das die Beleuchtung,ausser die Bremsleuchten ,alle ausgefallen waren. Nach der Probefahrt hatten wir dies angesprochen und der nette Verkäufer schluckte. Am Tag zuvor,wurde uns zugesichert,das wir den Wagen für den geeingten Preis inkl.Insepktion,Service,Reinigung, neuen Tüv /Au und Anmeldung erwerben könnten.Und im Tausch für unseren(Kleinwagen mit 13Mon Tüv , keine 100tkm gelaufen) statt Anzahlung ein Satz Winterreifen bekommen würde,da der Wagen auf Sommerreifen stand (wir haben Januar!). Nach der Probefahrt, und unserer Entscheidung den Wagen nehmen zu wollen und Bar zu bezahlen stand also nix weiter im Weg. Der Verkäufer merkte dann mitmal an,das er uns den Wagen nicht mit Winterreifen verkaufen könne,sondern diese gesondert bezahlt haben müsse und für unseren nicht mehr den Tausch , Pkw- Winterreifen ,wahr nehmen könne,da der Chef sich wohl den Abend vorher umentschied. Da der Preis sich dann "mal eben" um 1/5 vom vereinbarten Kaufpreis erhöht hatte, hatte sich das für uns erledigt.Der Verkäufer bot uns zwar einen anderen Pkw an,der noch nicht vorhanden ist, aber auch komplett ein anderes Getriebe war,als von uns gesucht. Somit ,kein Auto bekommen,wie zuvor unsererseits angenommen. Fazit: Wenn man einen Neuwagen kaufen möchte ,mag dieses Geschäft ok sein, aber nicht bei Gebrauchten,es sei den man möchte wirklich nur den Wagen ohne alles haben und den ausgeschriebenen Preis bezahlen
Nehmen sich Zeit
Probefahrt angeboten
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein angenehmes Ambiente
Kein Finanzierungsangebot
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
2.0 von 5
, 12. April 2008
der punkt freundlichkeit steht einzig und allein für den verkäufer, der mich dort betreute. alles weitere ist in meinen augen nicht hinnehmbar. ich erwarb einen nicht-opel.vor vertragsabschluß monierte ich ein paar sachen. als ich den wagen abholte, waren sie zuerst verschwunden, aber nach ca. 100km traten sie wieder auf. nach rücksprache gab ich ihn zur überarbeitung an die werkstatt, die auch noch eine andere sache untersuchen sollte, die mir in den 100km aufgefallen waren, und auch in der garantie lagen. ich bekam den wagen zurück, ohne daß etwas nennenswertes an ihm getan wurde. 1 jahr später stellte sich heraus, daß die geräusche von stark defekten domlager kamen, die damals schon hätten erkannt werden sollten. ebenso suspekt kam es mir vor, daß der tüv-bericht nicht mitgeliefert wurde, obwohl er zum kauf extra erneuert wurde. soll man dabei nun von unfähigkeit seitens der werkstatt sprechen, oder von bewusster betrügerei ?! entscheiden sie selbst..
×
×
Unser Server konnte Ihre Aktion nicht ausführen. Bitte versuchen Sie es erneut.
Bitte vervollständige Deine E-Mail-Adresse.
×

Wir haben Dir eine E-Mail an gesendet.
Darin befindet sich Link, um Dein Passwort zurückzusetzen.

Keine E-Mail erhalten?

×
Anmelden
×

Wir haben Dir eine E-mail an gesendet.
Darin findest Du einen Link, um Deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.

Keine E-Mail erhalten?

Bitte aktualisiere nochmals Deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.