Kontakt

Oderstr. 55, 14513 Teltow
Telefon
03328 / 45700
Fax
03328 / 457010
Website
http://www.renault-koenig.de
Kfz-Reparatur
RENAULT

Erfahrungen (5)

1.9 von 5
, 15. Juli 2016
im Februar des Jahres habe ich die Bestellung für einen Clio Experience Energy Tce 120 EDC im Autohaus König in Teltow, Oderstr. 55, in Auftrag gegeben. Der Verkaufsleiter war Herr E. Der unverbindlich genannte Liefertermin am 7.6. wurde nicht eingehalten, aber das Fahrzeug wurde dann am 17.6.16 übergeben. Leider fehlte das Navigationssystem, d.h., das Kartenmaterial war nicht“ eingespielt“.Herr Eckert erklärte, dies sei ein neues Verfahren, ich müsse leider noch einmal wiederkommen, dann würde die fehlende Software aufgespielt – bitte in 2 Tagen. Nach Anruf wurde erklärt, die Software sei noch nicht da, bitte Geduld.Der Verkaufsleiter würde sich umgehend kümmern… und ruft zurück. Im Verlauf der folgenden 2 Wochen habe ich 5x versucht, einen Termin zu vereinbaren, wurde aber immer abschlägig beschieden. Ein Rückruf mit Erklärung erfolge nie, ich musste immer die Initiative ergreifen. Nach 2 1/2 Woche ohne Navi – und ich bin da leider sehr auf Navigationshilfe angewiesen –platze mir zum ersten Mal der Kragen und ich schickte eine Beschwerde direkt an Günther König. Die Beschwerde enthielt neben der fehlenden Navigation und des mangelnden Kundenservices – eine Erklärung, eine Entschuldigung, hätte ich doch für angebracht gehalten – noch den Ärger-Punkt, dass der Verkäufer bei der Bestellung 1500 € für meinen alten Peugeot geboten hatte, („bringen Sie das Fahrzeug bei der Übergabe mit, wir regeln das dann“) dies aber bei der Übergabe vehement bestritt. („Nie gesagt.. haben Sie das schriftlich ?) Das hatte ich nicht, da ich mich selbstverständlich auf die Zusage verlassen hatte. Zudem: Ich habe das Fahrzeug vorab vollständig bezahlt – und dann diese Mängel. Bis heute blieb diese Beschwerde unbeantwortet. Nach erneuter Nachfrage meinerseits bei Herrn E. – nach nunmehr 3 Wochen- erklärte dieser, die Software –Lizenz müsse ich selbst kaufen. Er nannte mit per Telefon auch gleich den link. Ich war sehr niedergeschlagen, zumal meine PC Kenntnisse hier wohl nicht ausreichen würden. So wandte ich mich erneut an Renault Teltow, diesmal an die Werkstatt, mit der Bitte, doch die Software aufzuspielen. Zu meinem Erstaunen erklärte der Techniker“ Das Problem –fehlendes Kartenmaterial- hatten wir schon einige Male. Das ist schwierig. Da müssen wir einen Temin vereinbaren, das Aufspielen dauert.“ Zum vereinbarten Termin habe ich das Fahrzeug abgegeben und um Rückruf nach Bereitstellung gebeten. Einen angebotenen Leihwagen sollte ich bezahlen. Auf meinen Einwand, - dies sei doch alles nicht mein Verschulden, wurde im Service freundlich erklärt, da könnten sie nun nichts ändern, zur Rückerstattung der Kosten könne ich mich aber an den Kundenservice wenden… Ich bin dann mit der BVG gefahren. Wie vermutet, wurde ich nicht angerufen, aber auf meinen Anruf hin erklärte die Werkstatt, die Navigation sei aufgespielt. Noch eine kleine Probefahrt am Morgen- sie rufen mich dann an..Auf meinen Anruf gegen 10.00 Uhr: Ja, ich könne kommen. An der Bushaltestelle dann derAnruf: „ Der Kollege hat sich vertan, wir haben jetzt erst die Software bekommen und werden einspielen“ Ich habe 3x versucht, den Filialleiter zu erreichen, es ist mir nicht gelungen.Er war entweder anwesend, ober leider im Gespräch, oder es kam jemand anderes ans Telefon,der ziemlich barsch meinte, mein Anliegen müsse ich ihm vortragen. Am Nachmittag dann der Anruf der Werkstatt , alles sei aufgespielt Der freundliche Service-Mitarbeiter bemerkte meinen desolaten Zustand und brachte das Fahrzeug zu meinerWohnung Ich muss hier sagen, die Aufregung hat mich gesundheitlich nervlich sehr beeinträchtigt hat. Ich konnte nachts nicht schlafen und verspürte eine ohnmächtige Wut angesichts dieser Fehler und kaltschnäuzigen Ignoranz. Das Autohaus König ist mir absolut verleidet.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
1.1 von 5
, 13. Mai 2016
Bis zum Vertragsabschluss ist man König in diesem Autohaus. Danach hat sich der Service erledigt. Im April 2015 kaufte ich einen neuen Clio. Im Oktober 2015 bekam ich einen Flyer mit einer 0,0 % Finanzierung für Winterreifen. Diese wollte ich gerne wahrnehmen. Aber leider war das Angebot nicht für mein Modell. Nun wurde mir ein Angebot unterbreitet mit Zinsen, wenn auch gering, aber mit Abschluss einer Restschuldversicherung, bei einer Summe von ca. 1000,00 €. Einfach unseriös. Jetzt im Mai 2016 hatte ich die erste Inspektion mit Montage der Sommerreifen. Der Wagen wurde früh gegen 9:00 Uhr abgegeben, ich erhielt meinen Wagen erst 2 Tage später, trotz Zusicherung für den darauffolgenden Tag. Leider bekam ich auch diesmal keinen Leihwagen, da ich nur Automatik fahren kann, und die völlig uninteressierte Mitarbeiterin mir klar machte, das es keine Automatikwagen als Leihwagen mehr gibt, weil diese nicht verlangt würden. Ich wusste nicht, das ein Automatikwagen so ein Exot ist ?? Meine weiteren Inspektionen werde ich woanders durchführen lasse. Nie wieder Autohaus König. Mein alter Renault Händler um die Ecke war kundenfreundlich, morgens abgegeben, Leihwagen bekommen, nachmittags fertig. Ich habe mich vom Preis blenden lassen, aber am falschen gespart.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Finanzierung angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Wenig Betreuung nach Kauf
2.2 von 5
, 11. Mai 2015
Ich warte jetzt seit knapp zwei Wochen auf meinen neuen Twingo. Es handelt sich um das Vorgängermodell, welches jetzt für 50€ mtl Km-Leasing auf den Markt geschmissen wurde. So weit so gut... Dass ich aber zwei Wochen auf ein Auto warte muss, welches nur 40 km von mir entfernt steht, erst 8 Tage nach dem Kaufvertrag angemeldet wurde, wusste ich nicht und hätte ich auch niemals mit gerechnet. Ich habe ja noch gefragt, ob ich das Auto selbst abholen und anmelden kann - ich hätte beides an einem Tag geschafft - aber das wurde mir verweigert... Nun zahle ich für diesen "Service" 867€ !!! Das nervige ist, das Auto ist vorhanden. Angeblich kommen aber die Lieferanten nicht nach, die Autos von A nach B zu transportieren. Ich denke ja eher, dass solange gesammelt wird, bis der Transporter wirklich voll beladen ist. Kann ich wirtschaftlich verstehen, aber dann soll man mich doch bitte mein Auto selber abholen lassen. Ärgerlich ist es einfach, da das Auto fertig irgendwo herum steht und ich dringend auf das Auto warte... Da ich mich im Internetforum etwas über den Twingo erkundigt habe und festgestellt habe, dass viele über die orange Tachoanzeige meckern, da diese kaum noch zu lesen ist, wenn das Faltdach geöffnet ist, habe ich gefragt, was mich ein Umbau in blau oder weiß kosten würde. Der Verkäufer meinte, dass ich die erste Kundin sei, die jemals danach gefragt hat... Auch der Werkstatt war solch ein Wunsch gänzlich unbekannt... Die Antwort steht natürlich bis heute aus... Aber.. Mit Speck fängt man Mäuse. Das Angebot war unschlagbar, sodass sich der Verkäufer auf nichts, aber auch auf gar nichts eingelassen hat. Finde ich schade, da man ja meistens schon mit einer Kleinigkeit zufrieden ist. Sobald ich mein Auto habe, werde ich Renault K. den Rücken kehren und mir eine andere Vertragswerk statt suchen... 18.05.2015 und ich warte immer noch... Mit der Ausrede, man kann das Transportsystem nicht beeinflussen, werde ich weiter vertröstet. Zwar bietet man mir ab heute einen Leihwagen an, aber es ist halt nicht mein Auto. Inzwischen läuft seit dem 11.05. meine Versicherung - das Auto wurde also inzwischen zugelassen (immerhin 12 Tage hat auch das gedauert). Nach einer Auskunft am Wochenende steht das Auto nun auch nicht mehr in Luckenwalde sondern in Eisenhüttenstadt. Warum weiß keiner... Habe mich heute telefonisch bei Renault Deutschland beschwert. Auch wenn es jetzt sicherlich eine unangenehme Übergabe wird, werde ich dennoch hoffentlich mein Auto etwas schneller bekommen. Danach sieht mich der Händler bis zum Leasingende sowieso nicht mehr. Zumindest nicht freiwillig. 19.05.2015 - ich habe mein Auto ABER !!! Am gleichen Tag (nachdem ich mich beschwerte und Herr E. einen Anruf von Renault Dtl. bekam) kam der Anruf, dass ich mein Auto am 19.05. abholen kann, da sich dies inzwischen in Zossen befindet und am 19.05. in Berlin eintreffen wird. Herr E. wollte sich melden, wenn das Auto bereit steht. Da bis 15:00 Uhr kein Anruf erfolgte, rief ich erneut an und erhielt die Info, dass ich das Auto sofort abholen kann. Im Autohaus angekommen erwartete mich ein Schock nach dem anderen. Es befanden sich falsche Felgen auf meinem Twingo (Begründung: die original Felgen wurden geklaut). Ich bat um einen Wechsel der Felgen, da alle anderen Twingos mit 15 Zoll Felgen ausgeliefert worden sind und meine eigentlichen Felgen auch vor Ort vorhanden waren. Herr E. lehnte dies mit der Begründung ab, dass ich mich beschwert hätte und er Ärger bekommen hatte. Und dies in einem lautstarken, sehr unangebrachten Ton. Dazu kam die Aussage, dass ich mir die Felgen auf eBay kaufen könnte. Beim Betrachten des Autos fiel uns ein sehr tiefer Kratzer auf der Motorhaube auf. Der Lackierer bestätigte einen Lackschaden und kurzerhand wurde meine Motorhaube mit der Motorhaube eines noch auszuliefernden zweiten Twingos im Verkaufsraum getauscht. Dieser Twingo hatte auch die original Felgen der vorgeführten Twingos aufgezogen !!! Des Weiteren ist lt. Aussage eines Mechanikers der Scheinwerfer deformiert. Nach Herrn E. Aussage, ist dies ab Werk ein Fehler. Letztlich habe ich noch vor Ort Renault Deutschland angerufen und alles zu Protokoll gegeben, da ich keine andere Chance sah und Herr E. sich weiter mehrfach grinsend im Ton vergriff. Mein Vater sprach auch mit dem Filialleiter und auch dieser lehnte den Tausch ab. Als wir ihm jedoch berichteten, dass Herr E. im Verkaufsgespräch angegeben hat, dass alle Twingos mit der gleichen Ausstattung ausgeliefert werden, fehlten ihm die Worte. Dennoch wurde mir der Tausch der Felgen verweigert. Bei der Begutachtung der Reifen fiel uns auf das vorne links der Reifen aus der KW 36/2012 ist, der Reifen hinten links aus der KW 16/2013, der Reifen vorne rechts aus der KW 40/2013 und der Reifen hinten rechts aus der KW 42/2013 ist. Das Auto wurde 10/2014 erstmals zugelassen und fährt auf vier verschiedenen Reifen. Die Felgen sind definitiv älter und weisen Gebrauchsspuren auf. Auch habe ich Herrn E. mehrfach gefragt, was es mich kosten würde, wenn ich gleich Allwetterreifen auf das Auto ziehen lassen würde. Darauf bekam ich auch keine Antwort. Letztlich teilte er mir noch mit, dass ich das Auto ja nicht gekauft hätte sondern geleast - es würde eh niemals mir gehören. Ich bitte eigentlich um nichts anderes, als dass auch ich die passenden Felgen zum Auto bekomme. Es kann doch nicht sein, dass ALLE ausgelieferten Modelle die anderen Felgen bekomme und nur weil ich mich beschwert habe, mit anderen Felgen fahren soll. Zumal die komplette sportliche Optik zerstört wirkt. Das Übergabeprotokoll habe ich unter Vorbehalt unterschrieben. Ich bat um schriftliche Bestätigung, dass sich andere Felgen auf dem Wagen befinden. Auch dies wurde verweigert. Als Beweis haben wir etliche Fotos vor Ort gemacht. Als Kunde von Renault König bin ich sehr enttäuscht. Nachdem alles schriftliche unterschrieben war, habe ich die Schlüssel bekommen und durfte ohne Einweisung das Autohaus verlassen. Fazit .. Erneute Beschwerde bei Renault Dtl. - noch vor Ort habe ich angerufen und den Fall geschildert... Bin mal gespannt, wie die Story endet... Nie wieder kaufe ich ein Auto beim Autohaus König in Teltow.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt nicht erwähnt
Kein Finanzierungsangebot
Garantiebedingungen nicht erwähnt
1.8 von 5
, 31. März 2011
Bis zum Unterschreiben des Kaufvertrages lief alles reibungslos. Wir hatten uns für einen Gebrauchten Renault Laguna Avantage Limousine, Baujahr 12.2005 für 9.000 € entschieden. Nach der Unterschrift gab es nur noch Schwierigkeiten. Die Verkäufer sprechen sich nicht untereinander ab, wir haben drei/vier Anrufe bekommen, dass das Auto fertig ist, dann auf einmal doch nicht, wurden dann auch zweimal vertauscht. Als wir dann endliche ein Termin zu Abholung hatte, haben wir 30 Minuten vorher nochmal Angerufen und bekommen als Kommentar, na dann schick ich Ihr Auto nochmal in die Waschanlage. Das zu Thema Auto ist fertig. Als nächstes kam, dass uns das Autohaus kein Warndreieck und erste Hilfekasten verkaufen konnte. Gut das bekommt ja überall. Nach drei Wochen hatte ich den ersten Schaden von über 1000 Tausend Euro allein Material Schaden (Kaputte Spurstande, Kugellager, Radaufhängung, Motorraumabdeckung unterm Auto einmal komplett durchgerissen). Die Werkstatt, wo ich da war (nicht König) hat sich nur gewundert, wie das Auto durch den TÜV kam. Der TÜV war ja neu. Nach zwei Monaten kam raus, dass die Reifen Spröde sind und nicht mehr für den Straßenverbrauch zugelassen sind. König ersetzt diese nicht, ist ja Verschleiß. Nach 5 Monaten kam raus, dass der Zahnriemen fällig ist. Wir mussten 140 Euro zahlen, Sie sind uns ja entgegen gekommen. Nebenbei wollte uns König noch zum Versicherungsbetrug animieren. Kommentar vom Kundenbetreuer: Der Zahnriemen muss zwar nach 5 Jahren gewechselt werden, aber Sie sind ja noch keine 150k Kilometer gefahren. Ich durfte Ihn belehren, dass wenn dann was passiert, Ich alle Kosten zu tragen hätte. Ein Monat nach der zweiten Reparatur, stand Ich wieder auf dem Hof, diesmal wegen einer Kaputten Lüftung (fällt sporadisch aus). Was nicht witzig ist, in 5Minuten Takt anzuhalten, um die Scheibe innen und außen zu kratzen. Außerdem wies ich König das dritte drauf hin, dass der Spiegel nicht richtig angebracht ist und sich die Kappe löst. Das einzige gute an der Reparatur war, ich habe eine Kostenlose Wäsche bekommen. Dafür haben Sie den Spiegel von außen mit schwarzen Klebeband befestigt, schöne Reparatur. Das Problem mit der Lüftung habe ich immer noch. Als wir das vierte Mal da waren, hat es uns gereicht und wir wollten den Chef sprechen. Nach dem Wir jetzt solche Aussagen bekommen haben, wie Sie haben keine Gewährleistung mehr auf dem Auto nach 6 Monaten. Da es an dem Standort aber anscheinend keinen Chef gibt, mussten wir uns mit dem Verkaufsleiter begnügen. Der Autohaus König in allen Tönen gelobt hat und nur andere Schuld haben. Von Ihm habe ich dann Sätze bekommen „Wir verkaufen 60k Autohaus im Jahr, da kommt es uns nicht auf 59.999 drauf an“ und „Wenn die Dekra Ihren TÜV gibt, setzen wir unsere Unterschrift runter“. Als ich Ihn auf die zweite Aussage drauf angesprochen habe, da die Schäden vom ersten Mal Ja bei einer Durchsicht hätten auffallen müssten, meinte er nur „Ja die Dekra hat das Auto ja abgenommen“. Um mir dann entgegen zu kommen, wurde mir angeboten, Sie nehmen meinen in Zahlung und ich kann mir dann ein neues Aussuchen. Hört sich gut an, denkt man, als ich das Angebot gesehen habe, war es ein Witz. Ein kleineres Auto, schlechter Ausgestattet und mehr Kilometer. Außerdem kommen dann noch ca. 5.000 € Verlust dazu. Gut das hat gereicht. Ich habe die Werkstatt gewechselt, zu einer Renault Werkstatt mit Qualität. Die haben dann mal so festgestellt, dass die Spurstande wieder beschädigt ist, schonwieder ein Radlager Spiel hat und der Bremssattel von König falsch eingebaut wurde. Desweiteren wurde der Zahnriemenwechsel nicht im Scheckheft vermerkt. Kann Sie jeder denke mal ein Bild machen. Fazit: Schlechte Werkstattleistung, Sie müssen um Ihr Recht Diskutieren. Auf Rückruf können Sie ewig warten, kommt ja keiner trotz versprechen. Sie fühlen sich von dem Autohaus nur im Stich gelassen.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Probefahrt angeboten
Finanzierung angeboten
Gute Betreuung nach Kauf
Kein angenehmes Ambiente
Garantiebedingungen nicht erwähnt
3.4 von 5
, 22. Januar 2011
Ich bin mittlerweile schon Stammkunde bei König. Durch (für) meine Firma habe ich in letzter Zeit ziemlich viele Autos dort gekauft. Man braucht etwas Zeit, die Verkäufer "hinzubiegen", was Preis- und Rabattfragen angeht. Das läuft jetzt aber richtig gut. Benötige ich einen Wagen, um beispielsweise die Wartezeit auf den Bestellwagen zu überbrücken, erhalte ich diesen kostenlos und ohne lange Fragen. Der Service ist schnell und -leider Renaulttypisch- nicht wirklich preiswert. Das sollte man sich auch bei der Anschaffung eines Renault überlegen. Ich möchte dieses Autohaus uneingeschränkt empfehlen. Mein Verkäfer- Tipp: Herr Ribbschläger.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Finanzierung angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Gute Betreuung nach Kauf
×
×
Unser Server konnte Ihre Aktion nicht ausführen. Bitte versuchen Sie es erneut.
Bitte vervollständige Deine E-Mail-Adresse.
×

Wir haben Dir eine E-Mail an gesendet.
Darin befindet sich Link, um Dein Passwort zurückzusetzen.

Keine E-Mail erhalten?

×
Anmelden
×

Wir haben Dir eine E-mail an gesendet.
Darin findest Du einen Link, um Deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.

Keine E-Mail erhalten?

Bitte aktualisiere nochmals Deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.