12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Landwehrstr. 9, 31737 Rinteln
Telefon
05751 / 75995
Fax
05751 / 14287
Website
http://www.autohaus-niederdorf.de
Kfz-Reparatur
Mazda

Erfahrungen (2)

5.0 von 5
, 5. März 2013
Mein Mann und ich haben Ende November 2012 beim Autohaus Heinz Niederdorf einen neuen (Tageszulassung) Mazda 3 gekauft. Die komplette Abwicklung hätte nicht besser laufen können. Wir hatten konkrete Preisvorstellungen für unseren Alten und diese wurden sogar noch übertroffen, der Preis des Neuen lag mit satten 500 Euro unter dem unseres Händlers vor Ort (Bielefeld). Der Verkäufer hat die angebotene Probefahrt mit uns zusammen durchgeführt und danach viel uns die Entscheidung nicht mehr schwer. Die Inspektion werden wir allerdings nicht bei Autohaus Niederdorf durchführen lassen, dafür ist uns die Entfernung zu groß (eine Fahrt 70 Kilometer).
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Finanzierung angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Gute Betreuung nach Kauf
1.5 von 5
, 24. April 2012
Am 15.03.2012 kaufte ich einen Gebrauchtwagen beim Autohaus Niederdorf in Rinteln. Das Auto stand im Internet auf mobile.de ausgeschrieben. Bei zwei Telefongesprächen mit Herrn N. informierte ich mich über den Zustand des Autos, wie Lack (Dellen, Kratzer), Stoffdach, Bremsen, Reifen, Ledersitze, Rostansätze. Laut seiner Auskunft alles prima bis auf die vorderen Bremsen, diese, TÜV und ASU werden neu gemacht. Als ich am 15.03.12 anreiste (632 km) war leider Herr N. vom Arztbesuch noch nicht wiedergekehrt - er kam auch nicht mehr! Also hat ein Verkäufer das Verkaufsgespräch übernommen. Das Stoffdach und die Bremsen waren voll ok. Allerdings waren die Reifen porös vom Alter und ein Kratzer vom Kotflügel bis über die Beifahrertür vorhanden; ein Ledersitz wies mehr als die "normalen Gebrauchsspuren" auf. Wir einigten uns preislich und ich fuhr nach Hause mit dem Wagen. Am 02.04.12 wollte ich den Ledersitz vom Profi aufbereiten lassen. Bei dieser Gelegenheit fielen dem Profi die Neulackierungen am Auto auf (65 %), d.h. vorderer und hinterer Stoßfänger, Haube und gesamte linke Fahrerseite. Herr N. hatte mir einen Unfallwagen für unfallfrei laut Vertrag verkauft! Auf die E-Mails und Telefonate hin, schickte er die Reparaturrechnung aus dem Jahr 2008 und einen Ankaufschein an mich. Lt. Anwalt liegt hier die Haftung und Lieferung des Fahrzeugs bei mir. Aufgrund des Anwalts willigte er dann einer Rückabwicklung zu und holt dieser Tage per Spedition den Wagen bei mir ab. Auf Rücküberweisung eines Teilbetrags als Wertminderung konnten wir uns nicht einigen, da er von seinen Preisvorstellung nicht abweicht und keinerlei Kompromissbereitschaft zeigt. Er hat sich nie entschuldigt! In meinen Augen ein absolut abschreckendes Beispiel für die Spezies Autohändler, mögen sie ihr renommiertes 30jähriges Geschäft noch so herausheben. Marianne D., Ravensburg
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Wenig Betreuung nach Kauf