12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Im Gewerbegebiet Pesch 13, 50767 Köln
Telefon
0221 / 5906965
Fax
0221 / 5904916
Website
http://www.seatpartner.de
Kfz-Reparatur
Seat

Erfahrungen (2)

1.0 von 5
, 21. September 2015
Auto ( Mazda 5) im Mai 2015 gekauft. 2 Wochen später beim Auto waschen ist mir aufgefallen das die Abdeckung unter dem Spiegel fehlt, der Regensensor nicht funktioniert und später dann noch das die Abdeckung der beiden Batterien fehlt. Nach ca 30 Anrufen wurde mir gesagt die Teile wären unterwegs. Inzwischen nach 70 Anrufen und vielen fadenscheinigen Ausreden am Telefon sowie inzwischen 18 E Mails hab ich immer noch keine Teile. Inzwischen geht's mir auch nicht mehr um den Preis der Teile sondern ums Prinzip.
Autokauf abgeschlossen
Gute Betreuung nach Kauf
Probefahrt nicht erwähnt
Garantiebedingungen nicht erwähnt
1.0 von 5
, 7. März 2013
Meine Erfahrung mit dem Autohaus Lichthorn und der Marke Seat Deutschland sind durchweg negativ und ich rate jedem von beidem ab. Folgende Ereignisse haben sich so zu getragen, bei meinem Seat IBIZA Comfort Edition Bj 2008 Neuwagen: Beginn war der 14.05.2012 als das Fahrzeug in die Werkstatt „Autohaus Lichthorn“(in Köln Seat Deutschland Vertragswerkstatt) aufgrund einer fälligen Inspektion und eines Problems in der Elektronik kam (Klimaanlage defekt, Heckscheibenwischanlage defekt, Abblendlichter defekt, Nebelscheinwerfer defekt, Rücklicht defekt ). Am 16.05.2012 bekam ich den Wagen wieder mit der Aussage, dass nun Alles in Ordnung sei. Um den Fehler in der Elektronik zu beheben, wechselte die Werkstatt den Zündanlassschalter aus, sowie den rechten Lenksäulenschalter. (Gesamtwert dieser Arbeiten: 230,41,-). Eine Woche später musste ich feststellen, dass wieder die selben Fehler in der Elektronik auftraten wie zuvor. Ich suchte die Werkstatt erneut auf am 31.05.2012. Dieses mal gab es eine intensivere Fehlersuche, da ich den Wagen erst am 6.06.2012 wieder abholen konnte. Die finale Diagnose lautete, dass ein Kurzschluss im Lichtschalter (links vom Lenkrad) war. Dieser wurde für 126,98,- ausgetauscht. Der Wagen war wieder voll funktionsfähig. Ich musste am 20.07.2012 wieder feststellen, dass die Elektronik versagte. Dieses mal die Abblendlichter und der Tempomat, gleichzeitig. Ich brachte den Wagen, kurz darauf, erneut in die Werkstatt (Autohaus Lichthorn).Dieses mal mit der Diagnose, dass das Steuergerät des Tempomats ausgetauscht werden musste und die Abblendlichter einfach durchgebrannt waren. Diese wurden auch ausgetauscht. Am 22.10.2012 brannte das Fahrzeug komplett aus. Während ich an einer roten Ampel wartete, entwickelte sich plötzlich Rauch, in dem kleinen Spalt zwischen Fahrertür und Armaturenbrett (in dem Bereich wo der Sicherungskasten sitzt). Ich flüchtete sofort aus dem Fahrzeug und alarmierte die Feuerwehr, während dessen fing der Wagen Feuer und brannte komplett aus. Kurz nach dem der Wagen Feuer gefangen hatte, schalteten sich auf einmal die Nebelscheinwerfer an, was als Brandursache auf den Sicherungskasten hinweist, laut Aussage eines Feuerwehrmanns. Weiter vermutete die Feuerwehr, den Sicherungskasten, als Brandursache, da ich weder irgendwas „getuned“ hatte, noch eine Endstufe oder sonstiges in meinem Fahrzeug verbaut hatte. Natürlich liegt der Verdacht nahe, dass das Autohaus Lichthorn, die Fehler in der Elektronik nicht sachgemäß behoben hat und sich das Problem langsam aber sicher durchgefressen hatte und somit der Brand entstand. (Ein Seat Ibiza Baujahr 2008 brennt nach 4 Jahren und 80000 Km einfach ab). Wir kontaktierten das Autohaus Lichthorn und schilderten das komplette Geschehen, genau so wie wir es der Seat Deutschland GmbH mitteilten. Das Autohaus Lichthorn nahm nach 3 Briefen keinerlei Stellung, noch nicht mal ein „Zum Glück ist ihnen nichts passiert“ oder sonstiges. Es gab keine Regung obwohl die Beweislage sehr erdrückend ist. Lediglich Seat Deutschland äußerte sich nach einiger Zeit, dass sie sich den Wagen gerne anschauen würden, jedoch war das ca. 5 Wochen nach dem Brand und da der Wagen nicht auf der öffentlichen Straße stehe durfte entstanden nur noch mehr Kosten, somit entschlossen wir uns ihn an einen Schrotthändler zu verkaufen, somit sagte Seat, dass sie auch nichts für uns tun können. Jedoch das Autohaus Lichthorn zeigt bis heute keine Reaktion. Ich bemerkte schon immer wenn ich vor Ort war, dass sie nicht besonders freundlichen mit Ihren „Kunden“ (meiner Meinung nach eher Opfern) umgingen, z.B. musste man immer mind. 20 Minuten warten bis sich irgendwer für jemanden Interessierte aber, dass man so eiskalt ist und so unfähig und keine Reaktion auf solch einen Vorfall zeigt ist mehr als Fragwürdig. Wenn ich an Stelle von Seat Deutschland wäre, würde ich dieser Werkstand meine Partnerschaft schleunigst kündigen, da somit die Mark nur schaden trägt. Man sollte einen großen Bogen um das Autohaus Lichthorn machen und um alle die irgend etwas damit zu tun haben. Das ist meine Meinung.
Autokauf abgeschlossen
Probefahrt angeboten
Finanzierung angeboten
Sind in Eile
Wenig Betreuung nach Kauf