12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Clevischer Ring 129, 51063 Köln
Telefon
0221 / 647070
Fax
0221 / 644371
Website
http://www.hammer-gruppe.de
Kfz-Reparatur
BMW

Erfahrungen (3)

1.0 von 5
, 7. Oktober 2015
Mitarbeiter an der Werkstatt Rezeption konnten den Fehler nicht beheben. Abgerechnet wurde trotzdem. Das Personal im ganzen Autohaus ist überwiegend unfreundlich.
Nehmen sich Zeit
Angenehmes Ambiente
Autokauf kam nicht zu Stande
Probefahrt nicht erwähnt
Kein Finanzierungsangebot
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
2.4 von 5
, 11. September 2008
Im Januar war es für mich endlich so weit. Der Traum von meinem ersten eigenen BMW sollte nun endlich wirklichkeit werden. Über mobile.de bin ich dann an dieses Autohaus geraten. Stand doch dort mein vermeintliches Traumauto. Nachdem ich mich telefonisch ein wenig über den Wagen informiert hatte habe ich dann einen Besichtigungstermin vereinbart. Immerhin mußte ich extra einen Tag Urlaub einreichen. Waren es doch rund 360 Kilometer, die zwischen mir und dem Autohaus lagen. Irgendwann war es dann soweit. Ich betrat die Geschäftsräume des Autohauses Hammer in Köln Ost. Nachdem ich mich an der Info angemeldet hatte, dauerte es auch nicht lange, bis ich von einem netten Verkäufer in Empfang genommen wurde. Nach der Besichtigung des Fahrzeuges war klar, der Wagen soll es sein. Bis zur Unterschrift des Kaufvertrages, wurde ich einwandfrei versorgt. Das eigentliche Drama begann auch erst "danach". Eine Woche nach erhalt des Fahrzeuges, stellte sich heraus, dass der Vertraglich geregelte Service, nicht korrekt durchgeführt wurde. Man hat sich hier ganz bewußt über die Arbeitsanweisung der BMW AG hinweggesetzt. Aber das war auch noch nicht alles Von Anfang an bemängelte ich die hakelige Schaltung. Ausserdem war die Geräuschkulisse beim Schalten sowohl unerträglich als auch peinlich, wenn man bedenkt, dass es sich hier um ein Markenfahrzeug handelt. So kam es also vor, daß man beim Einlegen eines Ganges an der Ampel, von den umstehenden Passanten belächelt wurde. Hatte man doch noch 200meter weiter gehört, daß ich gerade einen Gang eingelegt hatte. *PEINLICH* Wieder und wieder setzte ich mich mit meinem Händler vor Ort und meinem Verkäufer aus Köln in Verbindung. Eine ganze Weile bekam ich die tollsten Dinge zu hören. Angefangen mit: "sportliche Schaltung" bis hin zu: "das ist völlig normal bei der Baureihe" endete das ganze dann bei: "Kupplung trennt nicht richtig". BMW Hammer ist nun laut Gesetzgeber dazu verpflichtet, nachzubessern. Noch dazu, weil der Schaden innerhalb der ersten 6 Monate während Gewährleistungspflicht entdeckt wurde. Man muß noch Anmerken, daß die BMW AG bereits eine Kostenübernahme des Materials zugesichert hat. BMW Hammer hingegen zeigt sich nun von seiner waren Seite. Sie weigern sich, Ihrer Nachbesserungspflicht nachzukommen. Telefonisch versuchte ich Licht ins Dunkel zu bringen, vergeblich. Außer wüsten beschimpfungen erntete ich nur noch die Aussage, den Schaden selbst verursacht zu haben. Wer sich im Gesetz ein wenig auskennt, weiß folgendes. Tritt innerhalb der ersten 6 Monate ein Mängel an der Sache auf, so geht der Gesetzgeber davon aus, das der Schaden schon vor Verkauf der Sache bestand. Gegenteiliges muß vom Verkäufer bewiesen werden(Beweislastumkehr). Erst nach Ablauf der ersten 6 Monate ist der Käufer in der sogenannten Beweispflicht. Die Sache habe ich mitlerweile an meinen Anwalt weitergereicht. Das sich mittlerweile (7,5 Monate nach Kauf des Fahrzeugs)auch noch der CD-Wechsler verabschiedet hat, ffällt da schon garnicht mehr ins Gewicht. *lol*
1.0 von 5
, 24. April 2008
Sehr schlechter Service der bei der Begrüßung schon anfängt, da es garkeine gibt!!! Ich war letztens bei diesem Händler da ich mir einen 730 zulegen will. Also fuhr ich mal zu Bmw als ich dort rein kann sah ich ca. 8 Mitarbeiter 4 davon haben einen Kaffekranz gemacht und mich als Kunde garnicht beachtet, an der Infothek sah ich eine Dame die so im gespräch mit ihrem Kollegen vertieft war das die mich auch nicht wahr nahm. Als ich dann so ca. 15 min. durch dieses unfreundliche Autohaus lief kam immer noch keiner auf mich zu. Nach fast einer halben Stunde wurd es mir zu blöd und ich ging wieder, dabei wurde ich auch nicht verabschiedet. Aber Preislich ist dieser Händler auch eine Apotheke z.B. einrn 12 Punkte Check kostet hier 50-60,- Euro bei Bmw in Leverkusen z.B. nur 30,- Euro frag mich nur warum? Also wenn ich schon soviel Geld für ein Auto ausgeben wollt dann lasst euch auch dementsprechend behandeln oder wollen sie gern wie ein Bauer behandelt werden?
Hallo saschai, 1. Nicht Bmw, sondern BMW! 2. Dann bitte keine Ausdrucksweise und Rechtschreibung wie ein Bauer, es sei, denn du möchtest so behandelt werden. - dem entsprechend keinen Vorwurf an das Autohaus, Sorry Saschzi - Tipp - Bei Dacia gibt es eine komplette Inspektion für 79,-- Euro