12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Fruchtallee 53, 20259 Hamburg
Telefon
040 / 41150
Fax
040 / 4115299
Website
http://www.raffay-hamburg.de
Kfz-Reparatur
Audi, VW

Erfahrungen (4)

3.0 von 5
, 19. Oktober 2010
AM 19.10.2010: Ende August 2010 habe ich mir einen Jahreswagen bei Raffay (Eimsbüttel) gekauft. Ich war mir sicher, dass der Slogan "Vertrauen erfahren" den stolzen Preis rechtfertigen würde! Vielleicht sogar fälschlicher Weise bin ich der festen Überzeugung, dass bei der Besichtigung ein hochwertigeres Autoradio inklisive hinterer Lautsprecher (LS) verbaut war. Nach einigem Schriftverkehr, vielen von mir erbetenen Gesprächen und meinem folglich verzweifelten Kauf eines halbwegs würdigen Werk-Radios, bot mir der Vertriebsleiter den Einbau der hinteren LS an. Bei der Übergabe zum Einbau erfuhr ich, mich mit 50% beteiligen zu müssen. Egal - ... - einen Tag später habe ich mein Auto abgeholt & feststellen müssen, dass die zum Einbau notwendigen LS nicht rechtzeitig bestellt waren. Heute – bald zwei Monate nach dem Kauf – sind noch zwei Probleme offen: Die hinteren LS sind nicht verbaut & das Service-Heft liegt mir nicht vor. Das Auto an sich ist gut, aber der Service verärgert mich manchmal. Unverlässliche Rückrufe, teilweise wenig auskunftbereite Angestellte & eine fragwürdige interne Koordination führen zur verzögerten Problembehandlung. Infolge dessen leidet das Vertrauen. AM 25.10.2010: Stellungnahme durch den Vertriebsleiter (siehe unten) AM 04.11.2010: Raffay wurde über Gründe in Kenntnis gesetzt, welche in Frage stellen können, ob die Stelungnahme durch den Vertriebsleiter von mir unkommentiert stehengelassen werden sollte - aber ich verzichte. AM 17.11.2010: Inzwischen habe ich ein Ersatz-Serviceheft erhalten. Von einer Zahlung der hinteren Pioneer-LS inkl. Einbaukit wurde abgesehen. Jeglicher weiterer Kontakt war professionell freundlich und informativ. Seit dem Einbau und einem entsprechenden Austausch auch der vorderen LS durch einen Car-Hifi-Spezialisten, möchte ich mich beim Hören meines neuen CD-Radios in meinem tollen Auto nur noch freuen.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Finanzierung angeboten
Kein angenehmes Ambiente
Probefahrt nicht erwähnt
Ich bin der Vertriebsleiter, der mit Ihnen gesprochen hatte. Der Ablauf bzgl. der Lautsprecherbestellung tut mir sehr Leid. Wir werden uns hierzu mit Ihnen wieder in Verbindung setzen. Ihr Gefühl, dass das gekaufte Fahrzeug beim Kauf ein höherwertiges Radio und Lautsprecher hinten hatte ist definitv falsch, welches wir ja auch versucht haben, Ihnen ganz offen aufzuzeigen; das Fahrzeug wurde vom Hersteller mit dem verbauten Radio an den ersten Kunden ausgeliefert und uns mit genau dem Radio auch weiterverkauft. Diese Unterlagen konnten wir Ihnen zeigen. Wir können auch die Internetfoto´s noch "reaktivieren" auf denen das Radio abgebildet ist. Als Kunden unseres Hauses wollten wir Ihnen preislich bei der Nachrüstung der Lautsprecher entgegenkommen und nicht die Kosten komplett übernehmen, da Ihr Gefühl Sie wirklich getäuscht hatte. So war es besprochen.
4.5 von 5
, 19. August 2010
Ja wir haben es getan...wir haben in diesem Autohaus schon das zweite Auto gekauft!und jedes mal ein perfektes Erlenbiss presentiert bekommen!Sehr hilfsbereite und Kompetente Mitarbeiter!!immer wieder gerne.Under der Service wie immer Perfekt!
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Finanzierung angeboten
5.0 von 5
, 27. Juli 2010
Ich kann die Firma Raffay, Fruchtallee 53, nur empfehlen, was Service und Freundlichkeit der Mitarbeiter angeht. Samstag war ich um 8.30 Uhr mit einem defekten Fahrzeug in HH liegengeblieben. Schon nach 20 Minuten war ein Vertreter der Werkstatt zur Stelle, obwohl wegen des zunehmenden Verkehrs 45 Minuten angekündigt waren. Das Fahrzeug wurde in die Werkstatt geschleppt, da eine Reparatur vor Ort nicht möglich war. Um 12.30 - die Reparatur war zu umfänglich für den Samstag, schickte man mir ein Taxi, das mich in die Forma holte und stellte mir einen hochwertigen Ersatzwagen fürs Wochenende zur Verfügung. Nach Beendigung der Reparatur am Montag sah sich der Kundenberater den zurückgegebenen Ersatzwagen nicht einmal auf Schäden an. Noch einmal: vielen Dank!
2.4 von 5
, 9. Juli 2010
Nie wieder Raffay Fruchtallee Hamburg Zum Ansehen der Bilder einfach den Link in den Browser kopieren. http://img340.imageshack.us/g/bild040wv.jpg/ Da wir im Januar diesen Jahres Nachwuchs bekommen haben und unser Leon langsam an seine Platzgrenze gekommen war, haben wir uns auf die Suche nach etwas Größeren gemacht. Durch Zufall sind wir auf einen VW Passat 3C EZ 10/06 und erst 40700 km bei der Firma Raffay in der Fruchtallee in Hamburg Eimsbüttel gestoßen, welcher sowohl von der Ausstattung, als auch vom Preis her dem entsprach, was wir uns vorstellt haben. Diesen haben wir dann am Donnerstag, den 04.03.2010, in der Fruchtallee besichtigt. Leider waren die Lichtverhältnisse schlecht, da der Wagen auf dem Parkdeck stand. Nach kurzer Überlegung hatten wir am selben Abend telefonisch einen Termin zur Probefahrt für Samstag, den 06.03. mit dem Verkaufsberater Gebrauchtwagen Herrn R. H. vereinbart. Auf Grund von starkem Schneefall in der Nacht zu Samstag und der Ausstattung mit Sommerreifen (vorne nahezu abgefahren) haben wir auf eine Probefahrt verzichtet, aber trotzdem eine verbindliche Zusage gemacht. Da der Wagen rings herum starke Gebrauchsspuren hatte, sollte dieser bis zum Donnerstag, den 11.03.2010, aufbereitet und mit Kurzzeitkennzeichen (unser Wunsch) versehen an uns übergeben werden. Da wir Barzahler sind, ist uns Herr H. 400€ (2%) mit dem Preis entgegengekommen. Ein Tag vor dem Abholungstermin wurde uns von Herrn H. dann mitgeteilt, dass der Wagen auf Grund der starken Gebrauchsspuren nicht vor Samstag, den 13.03. fertig werden würde. Da ich nun bereits Urlaub für Freitag, den 12.03. eingereicht hatte, um den Wagen zulassen zu können, musste ich meinen Arbeitgeber mitteilen, dass ich den Urlaubstag auf Montag, den 15.03 verschieben müsste. Am Freitag, den 12.03., rief Herrn H. meine Frau an, dass sich die Auslieferung weiter auf Mittwoch, den 17.03. verschieben würde, da der Wagen zwar vom Lackierer zurück wäre, aber noch zusammen gebaut und gereinigt werden müsste. Als ich davon erfuhr, rief ich Herrn H. an um den Sachverhalt abzuklären. Herr H. teilte mir darauf hin mit, dass der Wagen Montag vom Lackierer zurück kommen würden und dann zusammen gebaut werden müsste. => Der Wagen kommt vom Lackierer zurück, aber wann weiß ich auch nicht, oder wie??? Als ich Herrn H. darauf aufmerksam machte, dass unser Wagen, der Leon, schon verkauft wäre und Montag abgeholt werden würde, bat er um Entschuldigung. Jedoch könne er uns keinen Leihwagen zur Verfügung stellen, da sie keinen hätte. Auch der Sachverhalt, dass ich nun satt 20 min. mit dem Auto nun 95 min. mit Bus und Bahn fahren müsste, änderte nichts an dem Sachverhalt. Entschädigt wurden wir mit der Aussage, dass wir den Wagen dafür in perfektem Zustand erhalten würden. Des Weiteren wies Herr H. uns darauf hin, dass der Wagen nicht von ihm persönlich an uns übergeben werden kann, da er im Urlaub sei, jedoch sein Kollege Herr B. dies übernehmen würde. Am Montag war mein Arbeitgeber sehr überrascht, dass ich auf der Arbeit erschienen bin, obwohl ich doch eigentlich Urlaub haben sollte. Ich bat ihn, mir Donnerstag und Freitag frei zu geben, was er auch mitmachte. Am Montag rief meine Frau den Herrn B. an, mit der Bitte die Winterräder anschrauben zu lassen, da Schnee angesagt war. Am Mittwoch rief ich dann den Herrn B. an und unglaublich, der Wagen soll fertig sein. Am Nachmittag sind wir dann zur Raffay-Niederlassung Eimsbüttel gefahren, um den Wagen in Empfang zu nehmen. Da kein Verkäufer in der Nähe war, haben wir uns den Wagen nochmals angeschaut. Uns sind sofort die abgefahrenen Sommerreifen im Kofferraum, eine Delle in der Tür der Fahrerseite hinten und Kratzer im Heckspoiler aufgefallen. Nach kurzer Suche haben wir dann den Herrn B. gefunden und ihn auf die Mängel hingewiesen. Er hat sich diese angeschaut und mitgeholfen die Sommerräder auszuladen, da ich diese gar nicht erst mitnehmen wollte. Nun ging es zum vertraglichen Teil über. Er überreichte uns einige Papiere und zwei Schlüssel mit der Bitte, uns nächste Woche mit Herrn H. in Verbindung zu setzen, da er auch von nichts wüste. Am Abend viel mir auf, dass sowohl TÜV und AU Untersuchungspapiere, wie auch Fahrzeugbrief und Schein fehlten. Am nächsten Morgen rief ich Herrn B. an und wies ihn auf die fehlenden Papiere hin. Diese konnten wir dann am selben Tag noch abholen und Freitag, den 19.03., den Wagen endlich zulassen. Bei genauerer Betrachtung viel uns dann am Wochenende auf, dass der Wagen von innen, bis auf die Fußmatten, nicht gereinigt war. Des Weiteren war der Scheinwerfer auf der Beifahrerseite undicht, so dass das Xenon-Licht ausgefallen ist. Ein VW Händler in der Nähe konnte uns nicht helfen, so mussten wir uns drei Tage lang auf Fahrten im Hellen beschränken. Auch ein Anruf bei Herrn B. kam zum gleichen Ergebnis. Alles aufschreiben, Herrn H. am Montag mitteilen und auf Fahrten im Hellen beschränken, wenn möglich. Meine Nachfrage, ob ein Reparaturtag ausreichend wäre, wurde mir von Herrn B. bestätigt. Wir haben uns dann die Mühe gemacht, alle Mängel auf zu schreiben und sind auf 20 Punkte gekommen. Dazu gehörten unteranderem Schokolade hinter der Mittelarmlehne hinten (der Wagen stand von September bis März beim Händler), verdrehte Gurtlasche, eingerissenes Scheibenwischerblatt, Defekt in der Temperaturverstellung der Klimaautomatik und so weiter. Am Montag, den 22.03. habe ich dann Herrn H. angerufen und um Erklärung gebeten. Aussage: „ Ich war nicht da, aber sie können den Wagen ja nochmal vorbeibringen!“ Erstaunlicherweise wurde mir nun ein Ersatzwagen angeboten. Terminlich haben wir uns auf Abgabe am Dienstagabend, den 23.03. geeinigt. Nach Ankunft und Übergabe der Mängelliste war von einem Tag nicht mehr die Rede. Wir würden in Kontakt bleiben. Am Donnerstagnachmittag (25.03.) erhielt ich einen Anruf, dass die technischen Mängel behoben seien und der Wagen am nächsten Tag ab 13 Uhr abgeholt werden könne, da er noch gereinigt werden müsste. Als ich den Wagen dann am Freitag wie besprochen abholen wollte, viel mir auf, dass der Innenraum immer noch nicht gereinigt war und auch die Schokolade noch an „ihrem“ Platz lag. Als ich Herrn H. darauf ansprach, kam die Aussage, dass die Zeit gefehlt hätte, ich den Wagen aber gerne nochmal vorbeibringen könne. Als ich Herrn H. darauf hinwies, dass die Firma Raffay schon eine Woche mehr Zeit gehabt hatte, als angedacht, fehlten Herrn H. die Worte. Am selbigen Abend hatte ich dann noch ein Gespräch mit dem Teamleiter Gebrauchtwagen Herrn D. P. . Auch dieser konnte mich nur bitten den Wagen nochmal abzugeben. Er würde sich persönlich um die ordnungsgemäße Abarbeitung der Mängelliste kümmern und den Wagen erst dann an uns übergeben, wenn der Wagen in ordnungsgemäßem Zustand ist. Auf meine Bitte um eine Entschädigung wurde mir eine halbe Tankfüllung oder auch ein Rabatt für eine Durchsicht angeboten. Ich werde wohl die Tankfüllung nehmen, da ich wohl davon absehen werde, irgendein Fahrzeug nach Abschluss dieser Problematik nochmal in die Hände der Firma Raffay zu geben. Bilder siehe Anhang: Website der Raffay GmbH & Co. KG http://www.raffay-hamburg.de/unternehmen/standorte/eimsbuettel.html Im weiteren Verlauf haben wir einen erneuten Termin gemacht, um eine „professionelle“ Innenraumreinigung durchführen zu lassen. Des Weiteren war uns nach der Montage der Sommerräder ein wummerndes Abrollgeräusch aufgefallen. Dieses sollte bei diesem Termin mit beseitigt, bzw. die Ursache gefunden werden. Auch für diesen Zeitraum wurde uns ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung gestellt. Nach einen Tag sollte der Wagen fertig sein. Bei der Abholung galt mein erster Blick der Schokolade. Und wie zu erwarten war, sie war immer noch da. Es wussten zu diesem Zeitpunkt zwei Verkaufsberater und der Teamleiter Gebrauchtwagen von diesem Mangel. Als ich Herr H. darauf hinwies wurde er unruhig und bat mich mit dem Wagen in einen für die Fahrzeugreinigung vorgesehen Bereich der Werkstadt zu kommen. Hecktisch versuchte Herr H. einen Staubsauger zu Laufen zu bekommen. Bei genauerer Betrachtung fiel mir dann ins Auge, dass der Zwischenraum zwischen Lehne und Sitzfläche der Rückbank komplett mit Schokolade, Müsli und Saftresten verklebt war. Ich wies Herrn H. darauf hin, dass ich das wohl lieber selbst machen sollte, da mir die Zeit fehle, noch eine Stunde zu warten. Auf meine Aussage, dass ich wohl für dieses Autohaus etwas zu Penibel bin, streitet Herr H. nicht ab (Aussage: Wahrscheinlich). Auf dem Weg nach Hause merkte ich, dass das Problem mit den Reifen nicht behoben wurde. Nach mehrmaligen Nachfragen, erhielt ich einen Termin bei einem Meister. Dieser Stellte da nach Probefahrt und Begutachtung auf der Hebebühne fest, dass die Reifen an der Hinterachse an der Innenseite nicht mehr rund, sonder „30“- Eckig waren. Eineinhalb Wochen später hatten Sie endlich einen Termin frei. Geplant für das Wechseln von zwei Reifen 235/45/17 mit Wuchten Minimum eine Stunde. Nach etwas drängeln habe ich auch noch die Beseitigung des Rostes an der Beifahrertür (s. Bild weiter oben) für diesen Termin mit durchbekommen. Telefonisch vor dem Temin habe ich nochmals den Teamleiter kontaktiert, um mich nach der versprochenen Tankfüllung zu erkundigen. Auch das sollte mit erledigt werden. Zu vereinbarten Termin sollte ich noch einige Minuten auf einen Meister warten. Da ich einen Folgetermin hatte, sollte ich den Schlüssel in einen Auftragsumschlag stecken und diesen mit den zu erledigenden Aufgabe beschriften. (Reifen HA tauschen, Rost Beifahrertür, Volltanken). Wie Versprochen war der Wagen nach zwei Stunden Abholbereit, jedoch der Tank war immer noch leer. Ich sprach den zuständigen Meister darauf an. Er meinte: „Volltanken, wieso, woher sollte wir das wissen?“ Dieser schickte mich dann in den Bereich Gebrauchtwagenverkauf. Herr B. hatte noch Kundschaft, so dass ich nochmals 30 Minuten warten musste. Dieser erledigte auch das. Gesamtübergabezeit mit Nachbesserungen beläuft sich auf ca. zwei Monate. Leihwagen stehen im Gebrauchtwagenbereich gar nicht zur Verfügung. Es werden Fahrzeuge aus dem Bestand mit roten Kennzeichen herausgegeben, wenn überhaupt. Ca. 8 Wochen nach Übergabe musste ich zum Transport eines sperrigen Gegenstandes die Rückbank umklappen. Da in der Rückbank Kindersitze integriert sind, war ich mir unsicher, ob es möglich ist, die Sitzfläche an die Vordersitze zu klappen, um nach dem Umklappen der Lehne einen ebenen Ladeboden zu erhalten. Mit einem kräftigen Ruck habe ich es geschafft. Habe sie dann aber sofort wieder nach unten geklappt. Beim dem Anblick sind mir gleich die Sorgen um die Gesundheit meiner Tochter in den Kopfgeschossen. Aber Bilder sagen alles!!! So das war unsere Erfahrung mit dem Autohaus RAFFAY in der FRUCHALLEE in Hamburg. Abschließend meine Frage: Muss ein Wagen für knapp 20.000 € gekauft beim Händler so aussehen? Hamburg, den 28.05.2010 http://img340.imageshack.us/g/bild040wv.jpg/ Zum Ansehen der Bilder einfach den Link in den Browser kopieren. Mängelliste Passat Stand 02.05.2010 Außen • Beifahrerseite Dachholm immer noch wellig ✘ • Beifahrertür Fensterrahmen Rost ✘ • Beifahrertür Einstieg Delle ✘ • Heckklappe Dachspoiler zerkratzt ✔ • Tür Fahrerseite hinten Delle ✔ • Sommerreifen abgefahren ✔ • Scheinwerfer Beifahrerseite Wasser, Xenon defekt ✔ • Scheibenwischerblatt Beifahrerseite eingerissen ✔ • Motorraum verdreckt ✔ • Wischwasser nicht aufgefüllt ✔ • Dachrailing und Grill angelaufen, nicht gereinigt ✔ • alle 5 Einstiege verdreckt ✔ Innen • Innenraum komplett nicht gereinigt außer Fußmatten✔ • Braune Flecken am Himmel ✔ • Beifahrerseite Temperatureinstellung Einstellbereich 16 bis 29°C nicht möglich ✔ • Gurt Beifahrerseite vorne geknickt ✘ • Gurt Beifahrerseite hinten Gurtlasche verdreht ✔ • Lüftungsdüsen hinten Verstellung nicht möglich ✔ Nach letztem Termin neu hinzugekommen • Gurt Beifahrerseite hinten geknickt • Beifahrerseite Scheinwerfer weiterhin Beschlag auf Scheibe und Linse, Scheibe von innen und Linse Wasserrückstände und Schmutz, Lichtfarbe Gelb statt Blau, evtl. Reflektor vom Xenon verdreckt oder Brenner beschädigt • Wummerndes Abrollgeräusch der Sommerräder ✔ Nach dem Einstellen des Betrages ist die Firma Raffay nochmals auf mich zu gekommen, um die letzten Unstimmigkeiten zu beseitigen. Die Betreuung war dieses mal sehr zuvorkommend und frundlich. Nach der vereinbarten zweitägigen Nacharbeit war der Wagen wie versprochen fertig. Ein Wunsch-Ersatzwagen wurde mir die Tage kostenlos gestellt. Nun befindet sich der Wagen nach 5 monaten endlich im, von mir erwarteten Zustand. Ich kann allen, die Probleme mit dem Gebrauchtwagenservice nur den Vertriebsleiter Gebrauchtwagen Herrn K. empfehlen.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Probefahrt angeboten
Gute Betreuung nach Kauf
Kein angenehmes Ambiente
Garantiebedingungen nicht erwähnt