Kontakt

Selkestr. 7, 06122 Halle
Telefon
0345 / 692450
Fax
0345 / 69245999
Website
http://www.ah-halle-west-gruppe.de
Kfz-Reparatur
FORD

Erfahrungen (8)

4.3 von 5
, 25. Februar 2015
In einer Online-Autobörse fand ich ein sehr attraktives Gebrauchtwagenangebot von PS Union, woraufhin ich Kontakt aufnahm. Leider gab es dann ein paar Schwierigkeiten mit der Klärung von organisatorischen Fragen seitens des Händlers (die Fahrzeugpapiere lagen noch gar nicht vor), sodass eine Menge Zeit verging, bevor das Geschäft abgeschlossen werden konnte. Nach gut fünf Wochen konnte ich dann aber doch mit einem hervorragend ausgestatteten Wagen vom Hof fahren, bei dem das Preis-Leistungs-Verhältnis wirklich überzeugt. Auch die Inzahlungnahme meines alten Autos funktionierte problemlos.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
1.4 von 5
, 13. August 2014
Im Zeitfenster der Bestellung und Auslieferung, es war ein gebrauchtes Fahrzeug, gab es am Fahrzeug einen Blechschaden, ein kleiner Unfall auf dem Hof des Autohauses. Es wurde vereinbart, dass der Schaden bis Auslieferung behoben wird. Der Schaden wurde behoben. Nach einiger Zeit konnten im Lack, da wo der Schaden war, Blasen und Risse festgestellt werden. Die Stelle wurde ein zweites mal lackiert. Als kleine Zugabe wurde vergessen die Sensoren für den Abstandswarner anzuschließen. Ich dachte das die Sache nun erledigt sei, falsch, nach einiger Zeit konnten im Lack, da wo der Schaden war, wieder Blasen und Risse festgestellt werden. Die Stelle wurde ein drittes mal lackiert. Als Zugabe wurde der Dichtgummi Heckklappe nicht fachgerecht eingebaut, die Wanne für das Reserverad stand voller Regenwasser. Einen Ersatzwagen gab es in dieser Zeit natürlich nicht, die Ausbesserung erfolgte nur auf Kulanz. Der Fachmann ahnt es aber schon, nach einiger Zeit konnten im Lack, da wo der Schaden war, wieder Blasen und Risse festgestellt werden, die Stelle müsste nun das vierte mal lackiert werden. Hier wurde ganz klar nicht fachgerecht gearbeitet. In einem Autohaus wo Kundenzufriedenheit, Qualität und Handwerkerehre recht weit oben stehen, würde jetzt mit einer Entschuldigung und ohne ohne viel Getue der Schaden behoben. Dies lehnt aber das Autohaus-West ab, weil die Frist für die Gewährleistung des Gebrauchtwagen schon lange abgelaufen ist. Rechtlich auch völlig in Ordnung, aber ein Lack sollte schon länger als durchschnittlich 1,5 Jahre mängelfrei den Autobesitzer erfreuen. Autohaus- West sieht dies etwas anders, mit Ablauf der Mängelgewährleistung geht das Problem an den Kunden über und Ende. Das Autohaus macht gern ein Angebot über die Instandsetzung. Ein solches Autohaus kann ich leider in keinen Hinsicht empfehlen.
Autokauf abgeschlossen
Sind in Eile
Kein angenehmes Ambiente
Probefahrt nicht erwähnt
Kein Finanzierungsangebot
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
1.0 von 5
, 27. November 2012
Zum Glück hatte der Wagen noch Werksgarantie, sodass wir mit den Herrschaften nicht mehr lange zu tun hatten. Die Herrschaften halten sich nicht an Absprachen. Bei der Abholung hat man uns geschlagene 2 Stunden warten lassen. Kein Wort der Entschuldigung. Von Zusagen (Tankfüllung, Fussmatten) usw wollte man nichts mehr wissen. Der angeblich "frisch inspizierte" Wagen hatte Öl unter Minimum und Wasser ebenso. Alle Reifen hatten unterschiedlichen Luftdruck. Auch ausgesaugt wurde er nur oberflächlich. Passend zum Geschäft. Als ich bei einem erneuten Besuch die Mängel nannte, stritt man gleich alles ab und wurde sogar noch ansatzweise unverschämt. So verkauft man keine Autos! Nicht auszudenken, hätte der Ford keine Garantie mehr gehabt. Nach einer Woche gab der Turbolader den Geist auf. Glücklicherweise gibt es auch gute autohäuser. Von der PS-Union nähme ich nicht einmal ein auto geschenkt. Ich habe von Anfang an ein mulmiges Gefühl gehabt bei den seltsamen Verkäufern. Achso: innterbetriebliche Streitigkeiten trägt man nicht vor dem Kunden aus. 0 Punkte!
Autokauf abgeschlossen
Probefahrt angeboten
Sind in Eile
Garantiebedingungen nicht erwähnt
2.7 von 5
, 9. August 2012
Ich möchte über einen Autokauf im Autohaus H.-W. was zur PS-Union GmbH gehört berichten, der so unglaublich ist und trotzdem wahr. Mein Sohn und ich haben im besagten Autohaus einen Audi-Avant A4 Diesel gekauft und ihn am Samstag, den 21.Juli 2012 um 09.35 Uhr abgeholt. Am Samstag, den 21. Juli um 21.30 haben wir genau diesen Audi durch den ADAC wieder zu dem Autohaus schleppen lassen. Warum - festgefahren, Motorschaden.(Kontrolllampe Öldruck leuchtete, es ging nichts mehr) Unter dem Auto war aber kein Öl auch keine undichte Stelle oder Ähnliches zu sehen. Wir konnten uns das nicht erklären und haben dann mehr zufällig den Ölmessstab kontrolliert und sind aus allen Wolken gefallen. Dieser war trocken. Laut Service-Heft war aber am 18.07.12 also 3 Tage vorher dieses Auto in der Werkstatt einem kompletten Check unter zogen worden, einschließlich Ölwechsel. Einen Ölverbrauch von mehreren Litern auf 140 Km, denn gerade soviel ist das Auto gefahren, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Und deshalb behaupte ich einfach das die Jungs in diesem Autohaus eiskalt den Ölwechsel eingetragen, ihn aber nicht gemacht haben. Viele werden jetzt sagen, hättest Du mal am Anfang das Öl kontrolliert wäre das nicht passiert, im Prinzip richtig, aber wenn ich ein Auto am Auslieferungstag abhole, dann vertraue ich doch den Aussagen des Verkäufers. Wir hatten ja nun das ganze Wochenende Zeit uns mit diesem wunderschönen Auto und den mitgelieferten Papieren zu beschäftigen und sind dann sogar auf noch mehr Ungereimtheiten gestoßen. Die Reifengrößen waren in den Papieren nicht eingetragen und eine ABE war nicht aufzufinden, unser Auto war ein Diesel und in der beigefügten HU und ASU wurde ein Benziner geprüft. Als wir das Auto am Montag, den 23. Juli dann wieder zurückgeben wollten konnten die Jungs des Autohauses das ja alles überhaupt nicht fassen und mußten den Sachverhalt erst mal prüfen. Das mit der nicht stimmenden HU und ASU wurde als Lapsus hingestellt, mit der Aussage, das könne doch mal passieren. ( die Jungs sind ja nicht dabei, wenn mein Sohn in eine Verkehrskontrolle kommt und das erklären muß ) Was ich diesem Autohaus aber sehr übel nehme ist, sie haben das Leben meines Sohnes leichtfertig aufs Spiel gesetzt, denn der hat Glück gehabt das der Motor nicht schlagartig blockiert hat und er noch soviel Zeit hatte auf den Standstreifen zu fahren. Passiert ist das ganze nämlich auf der A14 bei Großkugel bei Tempo 150. Das einzig Gute an dieser Geschichte ist , das das Auto sofort wieder zurück genommen worden ist. Was wir auch schmerzlich vermißt haben war ein Wort des Bedauerns oder eine Entschuldigung, oder wir haben einen Fehler gemacht oder was können wir machen um das aus der Welt zu schaffen. Nichts von alle dem, gar nichts!!! Was ich nur weiß, in diesem Leben werde ich dort nie wieder nach einem Auto sehen. Ich möchte auch keinem zu oder abraten sich auf ein Spielchen mit diesem Autohaus einzulassen, ich möchte nur dieses Erlebniss veröffentlichen und jedem sagen, der sich schon vorgenommen hat dort mal vorbeizuschauen - mache Deine Erfahrung selbst.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Kein Finanzierungsangebot
Wenig Betreuung nach Kauf
1.5 von 5
, 12. Juli 2011
Meinen Vosschreibern kann ich mich ausdrücklich nur anschließen. Im Verkauf geht es bei diesem Händler ausschließlich darum Geld zu verdienen. Im Fokus steht weder der Kunde, noch die Angestellten. Diese sind bemüht einen guten Eindruck zu hinterlassen und den Kunden bestmöglichst zu bedienen, jedoch werden die Angestellten ab der mittleren Leitungsebene eingebremst um den maximalen Gewinn zu generieren. Erschreckend bei diesem Händler ist die Geschäftsführung, welche auscheidungswilligen Angestellten im Verkauf bei Kündigung die vertraglichen Bezüge nicht gewährt und sich nicht an ihre eigene Arbeitsvertragsgestaltung hält. Diese Firma lebt den Finanzkapitalismus und kennt keinerlei soziale Komponenten. Daher ist es nicht ungewöhnlich das Kunden nach dem ersten Eindruck entäuscht sind und nie wieder dort kaufen werden. Schade ist es nur um die Agestellten, die zwar am unteren Level bezahlt werden aber trotzdem alle geben!
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein angenehmes Ambiente
Probefahrt nicht erwähnt
Garantiebedingungen nicht erwähnt
1.5 von 5
, 12. Juli 2011
Meinen Vosschreibern kann ich mich ausdrücklich nur anschließen. Im Verkauf geht es bei diesem Händler ausschließlich darum Geld zu verdienen. Im Fokus steht weder der Kunde, noch die Angestellten. Diese sind bemüht einen guten Eindruck zu hinterlassen und den Kunden bestmöglichst zu bedienen, jedoch werden die Angestellten ab der mittleren Leitungsebene eingebremst um den maximalen Gewinn zu generieren. Erschreckend bei diesem Händler ist die Geschäftsführung, welche auscheidungswilligen Angestellten im Verkauf bei Kündigung die vertraglichen Bezüge nicht gewährt und sich nicht an ihre eigene Arbeitsvertragsgestaltung hält. Diese Firma lebt den Finanzkapitalismus und kennt keinerlei soziale Komponenten. Daher ist es nicht ungewöhnlich das Kunden nach dem ersten Eindruck entäuscht sind und nie wieder dort kaufen werden. Schade ist es nur um die Agestellten, die zwar am unteren Level bezahlt werden aber trotzdem alle geben!
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein angenehmes Ambiente
Probefahrt nicht erwähnt
Garantiebedingungen nicht erwähnt
1.1 von 5
, 31. Mai 2011
Bis zur Abholung in Ordnung. Bei der Abholung wurden Mängel festgestellt. Da wurde dann lediglich auf den Garantiefall verwiesen. Das Auto wurde vor der Übergabe nicht ausreichend geprüft. Das neue Auto musste als erstes in die Werkstatt gebracht werden. Daher ist das anfänglich gut Preis Leistungsverhältnis im Nachhinein nicht ok
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Garantiebedingungen erklärt
Wenig Betreuung nach Kauf
1.0 von 5
, 19. März 2011
Ich würde im Leben nie wieder einen Gebrauchtwagen von der PS-Union kaufen. War in der Anzeige noch großspurig von "Garantie" die Rede, so stellte sich diese letztlich als normale Gewährleistung heraus. Der Fall der Fälle kam dann wenige Tage nach der Übernahme tatsächlich und es war eine Reparatur im mittleren zweistelligen Bereich fällig. Plötzlich war alles nicht mehr so unproblematisch. Man versuchte das Problem kleinzureden, versprach mehrfach, zurückzurufen und benahm sich alles andere, als kundenorientiert. Mehr noch, dieser Leiter der entsprechenden Abteilung wurde regelrecht patzig. Etwas ungeschickt im Zeitalter des Internets, wo jedermann seinen Unmut auf Sites, wie dieser, kundtun kann. Es wurden weiterhin bei der ersten telefonischen Anfrage Fahrzeugeigenschaften zugesichert, die sich (leider) erst später als falsch heraus stellten. Vertrauen ist hier fehl am Platz. Aktiv wurde dieser Autohändler immer erst dann, wenn er Unkosten auf sich hat zukommen sehen. Was nützt mir ein Schnäppchen, wenn ich bei den geringsten technischen Problemen im Regen stehen gelassen werde. Vielleicht sollten sich die Herrschaften ein neues Betätigungsfeld suchen- möglichst eines OHNE Kundenkontakt! Durch den miesen Service wurden die Gesamtkosten des Fahrzeugkaufs derart hoch, dass ich gleich das Fahrzeug in meiner örtlichen Vertragswerkstatt hätte kaufen können.
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Sind in Eile
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
×
×
Unser Server konnte Ihre Aktion nicht ausführen. Bitte versuchen Sie es erneut.
Bitte vervollständige Deine E-Mail-Adresse.
×

Wir haben Dir eine E-Mail an gesendet.
Darin befindet sich Link, um Dein Passwort zurückzusetzen.

Keine E-Mail erhalten?

×
Anmelden
×

Wir haben Dir eine E-mail an gesendet.
Darin findest Du einen Link, um Deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.

Keine E-Mail erhalten?

Bitte aktualisiere nochmals Deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.