Kontakt

Weinsberger Straße 54, 74235 Erlenbach
Telefon
07132 / 341295
Fax
07132 / 341296
Website
http://www.autohaus-sulmtal.de/
Gebrauchtwagen

Erfahrungen (4)

1.2 von 5
, 11. August 2012
Habe mir eine Golf 4 gekauft beim Autohaus Sumtal Wie ich nach dem kauf festgestellt habe das die Fahrer Tür nachlackiert worden ist natürlich nicht mit der Originale Farbe hätte mir sofort auffallen sollen leider vertraute ich den Verkäufer das das Auto Unfall frei ist Nach 2 Tage wo ich das Auto hatte ging das Tacho Bordcomputer nicht mehr nach lange rum macherei mit Telefonate versprach er mir mit einen neuen Tacho zu besorgen um mich dann zu kontaktiert. Immer wieder Wochen später meldete ich mich beim Herrn T. er sagte immer das er mich net vergessen Hatt und nach den Tacho schaut einen halbes Jahr später meldete ich mich nochmals bei ihm nach Absprache bekam ich lächerliche 100€ zurück mit der Aussage der Tacho kostet nur 70 € Laut Vw kostet der Tacho 450€ plus justieren 70€ Meiner Meinung nach nicht zu empfehlen. Und übrigens die sind umgezogen und haben ihren Namen geändert sie heisen jetzt PRINCESS AUTOMOBILE  A.Türk & M.Eroglu  Albert-Schäffler-Str. 2  74080 Heilbronn Deutschland Tel.: (+49) 07131 7977020 Fax: (+49) 07131 7977022 E-Mail-Adresse: princess-automobile@gmx.de Umsatzsteuer-Identifikationsnr.: DE 217387331
Autokauf abgeschlossen
Sind in Eile
Kein angenehmes Ambiente
Probefahrt nicht erwähnt
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
1.0 von 5
, 5. Dezember 2011
Er bietet Unfallwagen als unfallfrei im Internet an. Selbst auf Nachfrage am Telefon und bei der Probefahrt hat er es beteuert. Das Auto machte vor Ort einen guten Eindruck. Nach der Probefahrt haben wir uns für das Auto entschieden und ihm zugesagt. Da der Händler uns jedoch wenig vertrauenserweckend erschien (garagengroßes altes Verkaufsgebäude mit Parkplatz) haben wir ihn gebeten noch einen Gebrauchtwagencheck bei der Dekra machen zu dürfen bevor wir den Kaufvertrag unterschreiben. Das war für ihn ok und er hat uns zugesagt das Auto uns zu reservieren. Am Abend vor unserem Dekra-Termin bekamen wir dann eine SMS von ihm, dass das Auto verkauft sei!?! Wir waren stinksauer, da er sich nicht an die Absprache gehalten hat. Als wir ihn am nächsten Tag zur Rede stellen, gab er zu es sei doch ein Unfallwagen gewesen und er habe ihn nun an einen Händler verkauft. Wenn er das nicht vorher gewusst hat.... Leider fehlt uns der Nachweis. Und "an einen Händler verkauft" ... Im Nachhinein erklärt das auch, weshalb er uns nicht den Kontakt zum Vorbesitzer gewähren wollte. Bei anderen Händlern war dies nie ein Problem.
Nehmen sich Zeit
Probefahrt angeboten
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein angenehmes Ambiente
Kein Finanzierungsangebot
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
Stellungnahme von CA (Geschäftsinhaber) am 15. Dezember 2011
Es hat sich herausgestellt, dass das Fahrzeug einen Unfall hatte. So die schriftliche Aussage vom Vorbesitzer. Aus diesem Grund kam der Verkauf nicht zustande. Ich war hier nur ehrlich !
4.1 von 5
, 27. Oktober 2009
hallo kann diesen händler nur empfehlen. fahrzeug war innenin einemi tadelosen Zustanden und außen aufgearbeitet. Es funktionierte alls
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Gute Betreuung nach Kauf
1.0 von 5
, 26. Mai 2009
Hallo liebe Leser, ich möchte hier einen Bricht abgeben welcher mir besonders am Herzen liegt. Ich möchte an dieser Stelle weiteren Interessenten eventuelle Enttäuschungen mit diesem Händler ersparen. Ich benötigte dringend ein neues Auto, ein Audi A3 Baujahr 97 sollte es sein. Ich schaute mir einige Seiten im Internet an, dann viel mir ein Fahrzeug in Erlenbach (nähe Heilbronn) auf, welches wie folgt beschrieben war: - el. Außenspiegel, Colorglas, Kopfstützen hinten, geteilt, umklappbare Rücksitzbank, ZV mit Funk, Aussentemp.anzeige- - Fahrzeug aus II. Hand - Scheckheftgepflegt - Unfallfrei und in sehr gepflegtem Zustand (wichtigste Angabe) Gutgläubig wie ich bin rief ich bei dem besagten Händler in Erlenbach an, ich hinterfragte die angegebenen Daten und alles wurde mir nochmals fernmündlich bestätigt. Was für mich von primärer Wichtigkeit war ist dass der PKW Sehr gepflegt ist und 100&tig unfallfrei ist, auch das wurde mir nochmals bestätigt. Ich machte den Händler am Telefon darauf aufmerksam dass ich 100 Km Fahrstrecke zu ihm zurücklegen Muss und auf seine Angaben vertrauen werde und ich ernste Kaufabsichten hätte. Er gab mir also nochmals eine Bestätigung dass seine Angaben alles richtig sind. Im Nachhinein kann ich mir nur eines vorstellen, dass der Händler dachte er hätte einen Vollidioten am Telefon, oder er hatte besondere Fähigkeiten einen verzweifelten Autosuchenden am Telefon sofort zu erkennen. Ich machte mich nun auf den Weg nach Erlenbach zum Autohaus-Sulmtal und freute mich schon auf den zu besichtigen Audi A3. Ich kam an und sah den A3 schon von weitem, er sah gut aus. Als ich näher kam machte ich zuerst einen Rundgang um das besagte Fahrzeug. Sofort fiel mir am Kofferraum auf dass an der Heckklappe der Abstand zum Kotflügel nicht passte, der Kofferraum stand über und das Rücklichtglas hatte einen Sprung. Unter unfallfrei und sehr gepflegt stelle ich mir etwas anderes vor. Ich dachte mir, damit könntest du aber noch leben. Als ich an rechten vorderen Kotflügel ankam verschlug es mir regelrecht die Sprache, ein nachlackierter Kotflügel und das noch nicht mal in der ORGINAL Audifarbe, welch Dreistigkeit. Sofort kontrollierte ich jeden Kotflügel und konnte an der Kunststoffverkleidung überall Farbrückstände entdecken, ich war entsetzt. Nun wurde auch langsam der Verkäufer auf mich aufmerksam und kam mit dem Autoschlüssel zu mir rüber, er öffnete mir das Fahrzeug. Ich wollte die Fahrertüre schließen und mir fiel auf, die Türe schließt sich nicht von alleine. Vom meinem Vorgänger Audi bin ich anderes gewohnt, bei ihm musste ich nur die Fahrertüre loslassen und sie fiel von alleine und war danach verschlossen. Eigentlich reichte mir das schon alles und hätte sofort den Platz verlassen sollen. Einen Blick in den Motorraum wollte ich mir aber noch gönnen. Der Mötoröldeckel war von innen total verschlackt unter so etwas versteht das Autohaus Sulmtal einen „sehr gepflegten Zustand“. Der Verkäufer hatte die tollsten Ausreden auf Lager und ich war und bin noch heute von solch einer Dreistigkeit zutiefst enttäuscht. Ich schaute mir danach noch andere PKWs an und entdeckte bei diesen Autos auch Reperaturarbeiten. Worauf man da schließen kann, das überlas sich ich Ihnen, dazu möchte ich keine Wertung abgeben. Eines ist gewiss, ich werde das Autohaus Sulmtal nie, nie wieder aufsuchen und wenn mich jemand danach fragen sollte dem rate ich dann auch ab. Wenn ich es mir richtig überlege, dann bin ich schon am Telefon angelogen worden. Ich bin Laie und hatte das Glück, dass ich diese absoluten Mangelerscheinungen selbst entdeckt habe. Meine Erfahrung ist: Im Autohaus Sulmtal nimmt man es mit der Ehrlichkeit und dem Zustand der zu verkaufenden PKWs absolut nicht so genau.
Nehmen sich Zeit
Probefahrt angeboten
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein angenehmes Ambiente
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
Stellungnahme von CA (Geschäftsinhaber) am 15. Dezember 2011
Er wollte für 5.000,- EUR einen Neuwagen kaufen. Fahrzeug war an einigen Teilen wg. Lackschäden nachlackiert worden, trotzdem kein Unfallwagen !
×
×
Unser Server konnte Ihre Aktion nicht ausführen. Bitte versuchen Sie es erneut.
Bitte vervollständige Deine E-Mail-Adresse.
×

Wir haben Dir eine E-Mail an gesendet.
Darin befindet sich Link, um Dein Passwort zurückzusetzen.

Keine E-Mail erhalten?

×
Anmelden
×

Wir haben Dir eine E-mail an gesendet.
Darin findest Du einen Link, um Deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.

Keine E-Mail erhalten?

Bitte aktualisiere nochmals Deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.