Kontakt

Aplerbecker Str. 274, 44309 Dortmund
Telefon
0231 / 9253500
Fax
0231 / 92535028
Website
http://www.autohaus-beyer.com
Kfz-Reparatur
RENAULT

Erfahrungen (14)

1.4 von 5
, 17. Juni 2016
Ich war ebenfalls zum letzten Mal in der Beyer-Werkstatt. Fast 2 Wochen bis zur Fertigkeitszeit waren mir einfach zu lang. Solange kann kein Berufstätiger auf sein Auto verzichten. Ersatzfahrzeuge wurden mir erst garnicht angeboten .... Vielleicht liegt dieses an der Mitarbeiterpolitik. Vor einiger Zeit war noch alles bestens aber nun sind einige Mitarbeiter nicht mehr da und die verbliebenden haben wohl nicht viel Lust !!
Wenig Betreuung nach Kauf
5.0 von 5
, 16. Oktober 2014
Wir sind mit dem Kauf eines Dacia Logans sehr zufrieden. Unser Auto wurde in einem sehr sauberen und versprochenem Zustand präsentiert und übergeben. Das Personal war ausgesprochen freundlich und zuvorkommend. Wir sind sehr zufrieden!
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Garantiebedingungen erklärt
Gute Betreuung nach Kauf
4.3 von 5
, 30. Juni 2014
Vorweg: Da ich nicht aus dem lokalen Umfeld dieses Betriebes ansässig bin und mich für ein Gebrauchtfahrzeug der Marke Alfa Romeo via mobile.de entschieden habe, waren Punkte wie Stimmigkeit in Angaben, Beschreibungen sowie Service inkl. Abholung vom HBF meine persönliche Grundvoraussetzung. Selbst bin ich auch beruflich in der Automotiv-Branche tätig und weiß genau, wo Qualitäts- und Dienstleistungsunterschiede zu verbuchen sind. Diesbezüglich haben der ansprechende, persönliche Service der Verkaufsabteilung mich zu 100% begeistert und voll zufriedengestellt. Vielen Dank, gerne empfehle ich dieses Unternehmen weiter! :)
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Gute Betreuung nach Kauf
1.0 von 5
, 10. Januar 2014
Habe meinen '02er Primera in dieses Autohaus gebracht weil der ABS-Ring kaputt war. Beim Ausbau wurde dann die Antriebswelle beschädigt. Man hat mir dann mitgeteilt, dass das Teil schwer aufzutreiben sei. Da ich beruflich sowieso einige Wochen unterwegs war, hatte ich es aber eh nicht eilig. Aber: in den folgenden 6 Wochen hat man es nicht für nötig befunden, sich auch nur einmal bei mir zu melden. Auch meine Emails blieben unbeantwortet. Daraufhin habe ich dann einen Anwalt eingeschaltet (Verkehrsrechtsschutz sei dank) und es wurde eine Frist gesetzt. 1 Woche nach Ablauf der Frist (!) hat man mich dann doch noch kontaktiert und mitgeteilt, dass man nun kurzfristig das Problem lösen könnte. Wir haben uns daraufhin auf einen Preis verständigt und ich hatte die Hoffnung, dass es nun besser werden würde. Als nach weiteren 2 Wochen immer noch nichts passiert war, habe ich erneut angerufen. Da wurde mir Mittwoch, allerspätestens Donnerstag nächste Woche versprochen und erstmalig ein Mietwagen angeboten (wobei hier nicht klar ist, wer dafür hätte aufgekommen müssen). Am Freitag habe ich dann mein Auto zurückbekommen (man wollte es am Donnerstag nochmal saubermachen). Insgesamt hat das nun über 3 Monate gedauert und reichlich Nerven gekostet. Im Internet wird man mit der so schwer zu beschaffenden Antriebswelle übrigens geradezu zugeschüttet. Auf keinen Fall würde ich hier nochmals mein Auto abgeben geschweige denn eines kaufen!
Autokauf kam nicht zu Stande
Wenig Betreuung nach Kauf
1.0 von 5
, 3. November 2013
Nicht zu empfehlen! Preis-/ Leistungsverhältnis bei Gebrauchtwagen überhöht. KM muss man vorab unbedingt überprüfen! Kilometeranzeigentafel außen am Auto stimmt nicht mit dem Kilometerstand im Auto überein. Kann bis zum mehreren Tausenden KM variieren. Die Verkäuferin war zuerst freundlich, aber nachdem wir den Kaufvertrag unterschrieben hatten, setzte sie sich mit unserer Haftpflichtversicherung zu Gunsten des Autohauses in Verbingung und hat die monatlichen Beiträge höher stufen lassen. Ohne unser Einverständnis und unseres Wissens. Nachdem wir den Wagen abgeholt hatten, stellten wir vor Ort noch fest, dass der KM-Stand um 4.500 Km gestiegen war, in nur 10 Tagen. Laut Mitarbeiterin war das nicht ungewöhnlich, da ein Azubi dafür verantwortlich war. Nach weiteren Schwierigkeiten (Ölverlust) hatten wir das Auto nach zwei Tagen wieder abgegeben. Mit dem Verlust der Anzahlung von 1.500 Euro, hat das Autohaus den Wagen nach etwa 3 Wochen zurück genommen. Wir sind mehr als enttäuscht! Dieses Autohaus ist nicht zu empfehlen!!!
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt nicht erwähnt
Kein Finanzierungsangebot
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
1.3 von 5
, 30. Januar 2011
Nach vorheriger Terminabsprache, den ich genau eingehalten hatte, habe nicht den Einruck, dass ich beim betreten des Geschäfts keine besondere Aufmerksamkeit bekomme, sondern mußte mich selbst mit etwas Zeitaufwand durchfragen. Das nach dem Gespräch wurde ein weiterer Termin mit Rückruf seitens Beyer vereinbart, der leider nur lapida ca. Mitte des Monats genannt wurde , ( wobei ich dann von ca. dem 15. ausgehe) hatte ich eher den Eindruck das man mich mit dem Termin abwimmeln wollte. Gesagt, getan, es verging der 15. / 16. / 17. / 18. / 19. / kein Rückruf. Dann meldete ich mich mehrmals am 20. um jemanden zu erreichen, dort kam man dann mit der Aussage : Ach ja ich komme dann jetzt wie vereinbart unserem Gespräch nach ........ Wenn das die Terminvereinbarungen und die Wertschätzung von Kunden der Firma Beyer in Dortmund-Aplerbeck ist, kann ich sie nicht empfehlen. Anscheinend haben die anderen negativen Berichte dann doch alle ihren Wahrheitsgehalt. Kundenorientierung, Kundenservice scheinen hier noch Fremdworte zu sein.
Nehmen sich Zeit
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein angenehmes Ambiente
1.0 von 5
, 10. April 2010
Als ich mir einen neuen Renault Clio Sport zulegen wollte, bin ich in dieses Autohaus weil dieses Autohaus bei mir um die Ecke ist. Ich habe mich zwar nicht telefonisch angemeldet, war auch nicht nötig da im Autohaus nichts los war. Da bin ich also rein, die Verkäufer saßen in Ihren Büros, haben mich auch gesehen doch es wollte keiner aus dem Büro um mich zu bedienen. Irgendwann hatte ich mir schon alle Autos in der Halle angesehen und nach ca 30 min hatte ich keine Lust mehr und bin dann einfach zu einem Verkäufer ins Büro und fragte ihn ob er mir vielleicht weiterhelfen helfen könnte. Der Verkäufer schaute mich an ohne zu Grüßen und fragte mich wie er mir helfen kann. Ich sagte zu ihm, dass ich mir einen Renault Clio Sport zulegen möchte und ob er mir so ein Auto zeigen kann. Der Verkäufer sagte mir einfach nur "nein das Auto haben wir zur Zeit nicht da aber ich gebe Ihnen Prospekte mit" Naja was soll ich mit Prospekten wenn ich das mir das Auto im Internet ansehen kann. Nachdem ich die Prospekte in der Hand hatte, wurde ich vom Verkäufer abgestoßen und ich glaube, dass der Verkäufer auch nicht mehr mit mir reden wollte. Dabei wollte ich zumindes ein Angebot oder ähnliches haben. Ich mein wenn man sich für ein Sportmodell interessiert, dann informiert man sich doch vorab im Internet so, dass man das Auto live nicht unbedingt sehen muss. Ohne Angebot bin ich dann nachhause, habe mich in mein Auto gesetzt und bin zu einem Händler nach Bochum. Dort habe ich meinen Renault Clio Sport bekommen. Nie wieder werde ich zu Beyer gehen. Obwohl der Händler wo ich mir mein Auto gekauft habe weiter weg ist, dennoch lasse ich die Inspektionen dort machen.
Angenehmes Ambiente
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Probefahrt nicht erwähnt
Kein Finanzierungsangebot
Garantiebedingungen nicht erwähnt
4.4 von 5
, 25. Januar 2010
Es stimmt zwar das es auch bei mir etwas gedauert hat bis mal einer der Herren/Damen Zeit für mich gefunden hat. Aber das ist auch das einzig negative was ich berichten kann. Nachdem ich mich morgens früh telefonisch über einen Gebrauchtwagen informiert habe und dann Nachmittags nur mal so zum gucken persönlich dort hin gefahren bin, hat einer der Verkäufer den Wagen schon komplett vom Schnee "befreit". Das fand ich schon sehr aufmerksam. Nach einer etwas längeren Wartezeit (ca.10Min.) wurde mir der Wagen ausführlich und freundlich erklärt. Eine Probefahrt konnte ich leider nicht machen weil der Wagen mit Sommerbereifung auf dem Hof stand. Ich kaufte das Fahrzeug und nach einer Woche konnte ich ihn abholen, es wurde noch der TÜV erneuert und eine Inspektion gemacht, auch eine kleine Roststelle wurde auf meine bitte hin kostenlos und fachmännisch entfernt. Fazit: Ich kann das Autohaus empfehlen und würde auch weiterhin dort Autos kaufen.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Garantiebedingungen erklärt
Gute Betreuung nach Kauf
Probefahrt nicht erwähnt
1.0 von 5
, 22. Oktober 2009
Am 26.06.2009 habe ich mir ein Auto bei Beyer bestellt. Man sagte mir, das der Wagen vor dem 31.07.2009 zu meiner Verfügung steht. Als ich am 31.07.2009 immer noch nichts hörte, habe ich mich telefonisch erkundigt wie lange es denn noch andauern würde. Darauf bekam ich die Antwort es dauert noch bis 31.08.2009. Als ich bis dahin immer noch nichts hörte habe ich mich wieder telefonisch erkundigt, wo mein Auto denn bleibt. Die Antwort war dann Ende September. Leider hörte ich bis 30.09.09 immer noch nichts von dem Auto. Also rief ich wieder an. Und wieder bekomme ich die Antwort, das dauert noch bis Ende Oktober. Ich habe so dermaßen die Nase voll von dem Laden. Ich gehe davon aus, das es diesen Monat wieder nichts wird.....Ich denke, dass man als Autohaus auch mal den Kunden anrufen könnte um den Stand der Dinge weiter zu geben.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt nicht erwähnt
Kein Finanzierungsangebot
Wenig Betreuung nach Kauf
4.8 von 5
, 1. September 2009
Ich kann meinen Vorrednern nur teilweise anschließen, dass der Verkaufsraum leer stand, beziehungsweise kein Verkaufspersonal dort anzutreffen war. Also lief ich erst mal durch den Verkaufsraum und schaute mir die Fahrzeuge an und konkretisierte mich für ein Model. Nachdem ich nun mein Model ausgeguckt hatte, hoffte ich endlich angesprochen zu werden, wobei ich in nachhinein merkte, dass das Verkaufspersonal jeweils in Gespräche verwickelt war. Auf einmal hörte ich eine Tür aufgehen und direkt wieder zugehen, dachte erst man wollte sich wieder verstecken, aber ich wurde doch noch positiv überrascht. Ein junger Mann, zuerst etwas schüchtern, kam auf mich zu und fragte mich ob er mir weiterhelfen könnte. Natürlich nahm ich das Angebot an und informierte mich über die verschiedenen Ausstattungsvarianten und Preise. Der junge Mann half mir bei meinen ganzen Fragen, jedoch ein Angebot / Finanzierung durfte er nicht machen. Er gab mir noch eine Preisliste sowie Prospekt und zeigte mir noch mal anhand der Materialen, wo ich die Unterschiede zwischen den Ausstattungsvarianten finde und die verschiedenen Motoren. Abschließend bot er mir noch einen Kaffee an und sagte ich sollte noch ein wenig Geduld haben, es wäre sofort jemand da. So geschah es auch und ich wurde von einer freundlichen Mitarbeiterin begrüßt, ich erklärte ihr noch mal meine Wunschausstattung samt Zubehör und nach ein paar Minuten erhielt ich mein Angebot. Die Verkäuferin bot mir auch eine Probefahrt an, sodass ich mit noch entscheiden konnte welchen Motor ich den nehme ob 1.5dCi oder der 2.0dCi. Alles in allem, fand ich den Service im Autohaus gut. Die Beratung war gut, die Verkäuferin nett. Da ich ja noch in der Ferienzeit das Autohaus besucht habe, kann man es auch hinnehmen, dass nicht soviel Personal wie sonst zu finden ist. Aber die Hauptsache ist MIR wollte man ein Auto verkaufen und man hat es mir sogar verkauft. Macht weiter so.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Finanzierung angeboten
1.0 von 5
, 1. August 2009
Mein Interesse galt einem gebrauchten Renault Megane, der nach vorheriger telefonischer Anfrage auch noch am selben Tag zu besichtigen war. Nachdem ich das Autohaus betreten hatte, interessierte sich aber leider niemand für mich und mein Anliegen. Zeitweise war das Autohaus komplett verwaist. Es war aber nicht so, dass niemand die Möglichkeit gehabt hätte, mich anzusprechen. Mindestens zwei VerkäuferInnen kreuzten meinen Weg, leider ohne jedwede Ansprache. Nicht einmal für ein "Guten Tag, kann ich Ihnen helfen" oder "Kleinen Moment, ich werde Ihnen gleich weiterhelfen" hat es gereicht. Offensichtlich hat man kein Interesse, dort in irgendeiner Weise Geld zu verdienen; so schlecht kann es der Autobranche also scheinbar nicht gehen. Nachdem ich geschlagene 30 Minuten durch die heiligen Hallen geschlendert bin und auf eine Kontaktaufnahme gewartet habe, bin ich wieder gegangen und werde mein Geld wohl woanders ausgeben.
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein angenehmes Ambiente
Probefahrt nicht erwähnt
Kein Finanzierungsangebot
1.0 von 5
, 10. Juni 2009
Wir wollten bei Renault Beyer in Dortmund bei Rückgabe eines geleasten Renault Laguna ein Fahrzeug kaufen. Wir können die anderen genannten Erfahrungen bestätigen: Scheinbar möchet man keine Autos verkaufen, siondern aht andere Geschäftsmodelle: Bei Rückgabe unseres Leasingfahrzeugs wurden im Übergabeprotokoll angebliche "Unfallschäden" dokumentiert, die aber alle nur Gebrauchsspuren waren. Die Firma wollte dann über 1.500 € Schadensersatz. Wir haben das Übergabeprotokoll dann nur unter Vorbehalt unterschrieben und haben die Schäden nicht akzeptiert. Obwohl wir ein Anschlußfahrzeug leasen oder kaufen wollten, bot man uns kein Fahrzeug an. Hier geht es Renault Beyer eindeutig nur darum, am Ende des Vertrags zusätzlichen Umsatz zu machen. Der Gutachter, der beauftragt wurde, hat dann ein Gefälligkeitsgutachten angefertigt. Nun ist die Angelegenheit vor Gericht, und die Gegenseite fordert mittlerweile sogar Kosten für eine Fahrzeugreinigung, obwohl vor Abgabe gereinigt wurde und der Gutachter auch keine Verschmutzung festgestellt hat. Darüberhinaus sollen wir eine Inspektion zahlen, obwohl die Inspektionen vertragsgemäß frei waren. Uns wird nun vorgeworfen, wir hätten versäumt, die Inspektion während der Laufzeit durchzuführen, obwohl ich mit dem Wagen ca. zwei Wochen deswegen in der Werkstatt war, wo man mir sagte, ich können doch noch zwei Wochen fahren, und die Inspektion würde dann durchgeführt, und der Wagen zwei Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit zurück gegeben wurde. Für uns kein Leasing mehr, und auch kein Fahrtzeug von Renault. Die Renaultzentrale hat sich völlig aus dieser Angelegenheit herausgehalten. Übrigens: Die Tochter der Beyers hat im gleichen Haus ihre Anwaltskanzlei und bearbeitet solche Fälle...
Finanzierung angeboten
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein angenehmes Ambiente
Probefahrt nicht erwähnt
Garantiebedingungen nicht erwähnt
1.0 von 5
, 26. Januar 2009
Probefahrt? Da müssen wir aber erstmal sehen ob "wir" das finanzieren können und dann muss ich erst mal meinen Chef fragen....so einfach machen wir das nicht. Das war das Zitat eines Verkäufers nach meiner Frage ob ich einen Twingo GT probefahren könne. Nachdem ich erst 10 Minuten neben den eifrig dekorierenden Verkäufer den Wagen angeschaut habe ohne das ich eines Blickes gewürdigt wurde. Ich habe wohl den Fehler gemacht ohne Kravatte aufzutreten und von der Abwrackprämie meines alten Twingo zu reden... Positiv lässt sich die langsam aufkommende Freundlichkeit in der Werkstatt beschreiben. Der bei einem Turboladerschaden diagnostizierte Folgeschaden des Ladeluftkühlers meines Espace JK konnte von einer anderen Renaultwerkstatt nicht bestätigt werden...ein ungutes Gefühl bleibt auch hier. Ich habe dort bisher zwei Autos gekauft weil die Werkstatt so schön nahe ist... aber ein drittes Auto werde ich dort nicht kaufen.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Garantiebedingungen erklärt
Probefahrt nicht erwähnt
Kein Finanzierungsangebot
Wenig Betreuung nach Kauf
3.0 von 5
, 6. Januar 2009
Meine Tochter hatte dort einen Twingo neu gekauft den ich mal zur Wartung dort hingebracht habe.Als ich dort an der Annahme stand und auf Bedienung wartete, fiel mir als erstes auf,dass niemand reagierte.Ohne aufzublicken arbeitete man geflissentlich weiter "oder tat so". Ein mindestmaß von Anstand geböte wenigstens aufzublicken und "Guten Tag" zu sagen.Nach 10 Min. auf und abgehen vor dem Tresen bewegte sich einer der Herren plötzlich auf mich zu.Der Rest ging schnell,kam mir so vor, wie am Fahrkartenschalter der Bundesbahn am HBF. Als ich nachmittags den Wagen wieder abholte,hatte ich noch etwas Zeit und sah mir dort die Neuwagen im Ausstellungsraum auf der anderen Straßenseite an.Drei Verkäufer wieselten da rum,aber keiner sprach mich an! Also ganz ehrlich,ich habe früher für ein paar Jahre lang für die Arag Versicherungen verkauft.Wenn ich mich so gegenüber poteziellen Kunden verhalten hätte,ich wäre verhungert!Also ging ich rüber in die Werkstatt und holte den Wagen ab,diesmal waren die Herren etwas freundlicher als am Morgen.Und wenn ich richtig überlege ,ich werde da wohl nie ein Auto kaufen.
Angenehmes Ambiente
Autokauf kam nicht zu Stande
×
×
Unser Server konnte Ihre Aktion nicht ausführen. Bitte versuchen Sie es erneut.
Bitte vervollständige Deine E-Mail-Adresse.
×

Wir haben Dir eine E-Mail an gesendet.
Darin befindet sich Link, um Dein Passwort zurückzusetzen.

Keine E-Mail erhalten?

×
Anmelden
×

Wir haben Dir eine E-mail an gesendet.
Darin findest Du einen Link, um Deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.

Keine E-Mail erhalten?

Bitte aktualisiere nochmals Deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.