12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Bürgerm-Heine-Str. 3, 29229 Celle
Telefon
05141 / 95720
Fax
05141 / 51412
Website
http://www.erdmannsky.de
Kfz-Reparatur
Volvo

Erfahrungen (5)

1.0 von 5
, 18. Mai 2015
Ich habe einen Volo XC 70 als Leasingfahrzeug bei Volvo Erdmannsky in Celle erworben. Leider. Nach der Beratung des Verkäufers sollten die von Volvo integrierten Kindersitze ausreichend sein fuer 5-8 jährige Kinder und ein 3-jähriges Kind problemlos mit einem Kindersitz mit ISO-Fix sicher mitfahren können. Was dann kam, ist an sich unbeschreiblich: Die Volvo integrierten Kindersitze sind fuer Kinder nicht zu gebrauchen. Sie haben keinen Seitenhalt und die Kinder kippen beim Schlafen zur Seite weg. Was sich Volvo dabei gedacht hat, weiss ich nicht. Die Montage eines Standard-Römer-Kindersitzes mit ISO-Fix ist nicht möglich. Er rastet zwar ein, aber die Rückenlehne ist nicht ausziehbar. Es entsteht ein gefährlicher (!) Holhlraum im Rücken des Kindes, weil die Kopfstützen der hinteren Bank nicht demontierbar sind. Darauf haben wir Volvo Erdmannsky hingewiesen. Sie baten uns in die Werkstatt und stofften eine Kinderdecke in den Hohlraum. Sprachlos habe ich mir das angesehen, als meine Frau wieder nach Hause kam. Ich habe darauf Volvo Erdmannsky gebeten, mir mitzuteilen, welcher Sitz dort passt und keine Antwort erhalten. Mehrmalig habe ich versucht, mit dem Händler Kontakt aufzunehmen, ohne Ergebnis. Vielmehr wurde ich als "Nörgler" beschimpft. Nie wieder kaufe ich ein Fahrzeug bei Volvo Erdmannsky in Celle und würde mir wünschen, dass dieser Händler endlich Platz macht für einen serviceorientierten Volvo-Händler in Celle.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Kein Finanzierungsangebot
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
4.8 von 5
, 24. Januar 2015
Guten Tag, ich bin absolut begeistert von diesem Autohaus! Absolut weiterzuempfehlen, bei keinem anderen Haus war die Betreuung von Anfang bis Ende so gegeben wie da. Der Verkäufer hat sich insgesamt bestimmt 5 Stunden für mich zeitgenommen, über 2 Termine. Zur Probefahrt habe ich ein vergleichbares Auto für 2 Tage mit bekommen. Und das war nicht auf Drängen, sondern ein Vorschlag vom Verkäufer! Zudem habe ich einen fairen Preis für mein altes Fahrzeug bekommen, zudem habe ich Ihr Jubiläumsangebot genutzt und somit einen satten Nachlass von 5.000€ bekommen! Ich bin ein absoluter Fan dieses Hauses und werde mit Sicherheit das nächste Auto auch da kaufen!
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Finanzierung angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Gute Betreuung nach Kauf
1.0 von 5
, 3. Oktober 2013
Am Montag dem 30. Seotember 2013 suchte ich das Autohaus Erdmannsky auf um für meinen Sohn zum Geburtstag am 01. Oktober ein Auto zu kaufen. Ich bin bereits seit vielen Jahren Kunde in diesem Hause und auch mein Sohn fuhr bis jetzt einen Neuwagen (C70 Cabrio aus 2012) aus diesem Hause. In gewohnt freundlicher und vertrauter Weise wurde ich von meinem Autoverkäufer empfangen und es war schnell ein passendes Auto gefunden, ein S80, drei Jahre alt, mit sehr guter Ausstattung und in sehr gepflegtem Zustand, in schneeweiß mit Automatik. Der Verkäufer hielt Rücksprache mit dem Geschäftsführer und das Geschäft war perfekt. Mein Sohn konnte das Fahrzeug sofort mit roten Nummern zur Probe bis zum nächsten Morgen mitnehmen. Für den folgenden 1. Oktober vereinbarte ich mit dem Verkäufer die Abwicklung. Voll der Freude saßen wir abends mit Nachbarn zusammen um den Anlass zu feiern und den schneeweissen Riesen in seiner neuen, wenn auch etwas zu engen :) Garage willkommen zu heissen. Am nächsten (Geburtstags-) Morgen lieferte mein Sohn seinen wahr gewordenen Traum in Weiß wieder im Autohaus Erdmannsky ab, weil er dort wie vereinbart noch eine Durchsicht, TÜV und eine Aufbereitung / Reinigung bekommen sollte. Am frühen Nachmittag rief mich mein Sohn hörbar aufgelöst an und berichtete mir, er sei gerade von dem Geschäftsführer angerufen worden. Dieser habe ihm mitgeteilt, dass wir das Fahrzeug nicht bekommen, weil er es gerade an einen in Celle ansässigen russischen Autohändler verkauft hat. Irritiert und ungläubig suchte ich sofort das Autohaus Erdmannsky auf. Der Geschäftsführer war nicht zugegen. Ich traf lediglich meinen lieben Autoverkäufer an. Dieser war der Meinung, ich erscheine frühzeitig zum für den Nachmittag vereinbarten Termin und wollte beginnen, den Kauf des Fahrzeuges abzuwickeln, wie es vorgesehen war, weil er von dieser unglaublichen Geschichte noch keine Kenntnis hatte. Sichtlich verblüfft und ungläubig versuchte er sofort den Geschäftsführer zu erreichen. Dieser nahm aber das Telefon nicht ab. Erst am Mittwoch dem 02. Oktober traf ich den Geschärftsführer persönlich an, als ich erneut das Autohaus ohne Vorankündigung aufsuchte. Was nun folgte, kann ich nur als unglaublich bis peinlich beschreiben: Zum Auftakt des Gespräches erklärte er mir, dass er das Fahrzeug bereits am Freitag dem 27. September an den russischen Autohändler verkauft habe, - also bereits 3 Tage bevor er mir das Auto persönlich verkauft hat. Als er merkte, dass ich bis 3 zählen kann, schwenkte er in seiner Taktik um und gab folgendes zum Besten: 1. Es wäre nicht nötig, dass mein Sohn (23) ein solches Luxusauto fahren müsse. Immerhin hat er in diesem Alter auch nicht so ein Auto gefahren. Schon über das erste Auto meines Sohnes aus seinem Hause (C70 Cabrio Neuwagen) habe er sich gewundert ... 2. Wir sollten ganz froh sein, dieses Fahrzeug nicht zu bekommen, auf Grund seiner gelaufenen Kilometer seien Schäden abzusehen. Getriebeschaden sei bei diesem Auto die Regel und auch die Haltbarkeit des Motors sei eher Glücksache ... ?!? Schlußendlich teilte er mir dann noch den wahrscheinlich einzigen und wahren Grund mit: Der russische Autohändler habe ihn massiv unter Druck gesetzt, so daß er "gar nicht anders konnte, dass können Sie mir glauben!" Gläubig verließ ich das Autohaus Erdmannsky wohl zum letzten Mal und mit der Gewissheit, dass auf meinen Hof kein Auto mehr aus diesem Hause kommt. Abschliessend möchte ich betonen, dass sich meine Bewertung NICHT auf die Belegschaft des Autohauses Erdmannsky bezieht, von der ich viele Jahre lang stets nett, seriös und bestens behandelt worden bin!
Nehmen sich Zeit
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Autokauf kam nicht zu Stande
1.0 von 5
, 5. Mai 2009
Ich habe im Dezember 2008 einen gebrauchten Volvo S80 3.2 AWD bei der Firma Erdmannsky als Firmen-PKW bestellt. Der Wagen wurde dann von einer Leasinggesellschaft gekauft und ich habe ihn dann geleast. Bei der Besichtigung des Fahrzeugs und Probefahrt habe ich dann mit dem Verkäufer u.a. über Lackschäden am Heck des Fahrzeugs gesprochen. Die hat der Verkäufer auch zur Kenntnis genommen. Leider haben wir dieses Problem nicht schriftlich in der Bestellung fixiert, was sich leider später rächen sollte. Des weiteren standen in der Bestellungsbestätigung, die ich später von der Firma Erdmannsky mit der Post erhielt, Ausstattungsmerkmale, die der Wagen gar nicht aufwies. Der Verkäufer, den ich aus Rücksicht hier nicht nennen möchte, hatte offenbar nicht überprüft, ob diese Bestätigung mit der Realität übereinstimmt. Des weiteren wurde vom Autohaus Erdmannsky eine Lieferung des PKW direkt zu mir nach Hause und zu einem bestimmten Datum zugesagt. Außerdem bat ich ausdrücklich darum, dass man mir den KFZ-Brief zum Zwecke der Anmeldung vor Lieferung zusendet. Ich wohne ca. 200 km von Celle entfernt. Auch dies wurde nicht schriftlich in die Bestellung aufgenommen. Ich verließ mich unvorsichtigerweise darauf, dass ein renommierter Volvo-Händler mündliche Zusagen einhalten würde. Das war leider ein Irrtum. Die Fa. Erdmannsky war außerstande in einem Zeitraum von drei Wochen den KFZ-Brief zur Verfügung zu stellen, da sie diesen angeblich noch von einer Bank zurückerhalten müsse. Der Wagen war ja bereits von der Leasingfirma bezahlt worden. Die Folge: Ich konnte den PKW vor dem Liefertermin nicht zulassen. Der Wagen wurde auf einem Samstag mit roten Kennzeichen geliefert und ich konnte am darauffolgenden Montag nicht, wie geplant zu meinen Kundenterminen fahren, sondern musste erst zum Straßenverkehrsamt. Die Fa. Erdmannsky schickte den KFZ-Brief per Post, er traf am gleichen Tag ein, an dem auch der PKW geliefert wurde. Der Volvo wurde vollkommen verdreckt geliefert, ein Gutschein für eine Wagenwäsche lag wenigstens bei. Der Überbringer des PKW war ein unbedarfter Lehrling oder Praktikant, der absolut nichts zum Wagen sagen oder erklären konnte. Die o.a. Lackschäden waren noch immer vorhanden. Nach Aussage des Verkäufers sind diese lediglich überpoliert worden. Von einer Beseitigung sei nie die Rede gewesen. Solche Ausreden werden eigentlich gerne von zwielichtigen Grüne-Wiese-Autohändlern getroffen, aber man erwartet das nicht von einem Volvo-Autohaus. Es fehlten die Sonnenrollos, die auf der Bestätigung vermerkt waren (wurden nach Reklamation nachgeliefert). Die Eintragungen im Serviceheft sind ohne jegliche Erwähnung der durchgeführten Arbeiten und wurden später von der Fa. Erdmannsky mit falschem Datum nachgereicht und waren wenig glaubhaft. Mit dem Fahrzeug wurden vier komplette Sommerräder in entsprechenden Reifenbeuteln geliefert, die ich leider bei Anlieferung nicht kontrolliert hatte. Erst als der Wechsel von Winter- auf Sommerräder anstand, fiel mir auf, dass bei einem Rad die Alufelge beschädigt war und aus dem Reifen ein großes Stück fehlte. Offenbar hat man es bei der Fa. Erdmannsky bei der Lieferung nicht so genau genommen, ob die (wenn auch gebrauchten) Räder in Ordnung waren. Als Ausgleich für meine Reklamation sollte ich die rund 400 km von zu Hause nach Celle fahren, um dort im Wert von 100 EUR Werkstattleistungen in Anspruch zu nehmen. Alternativ hätte ich auch etwas aus dem Volvoshop für die gleiche Summe bestellen können. Dafür hatte ich nun keinen Bedarf. Die Fa. verweigerte eine Beteiligung an der Rechnung für zwei neue Reifen. Diese Geschichte ist noch in der Schwebe. Alles in allem kann man sagen: Die Abwicklung für das o.g. Fahrzeug war von Inkompetenz und Schlampigkeit geprägt. Ich würde dort nie wieder einkaufen. Der Verkäufer war zwar sehr freundlich, leider aber ungenau und unehrlich in seinen Aussagen und hat offenbar wohlwissentlich schwierige Abmachungen nicht in die Bestellung aufgenommen. So hat man es dann leichter im Abwiegeln von Kundenreklamationen. So stelle ich mir üblicherweise nicht den Kauf eines fast 28000 EUR teuren Gebrauchtwagens vor.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Gute Betreuung nach Kauf
5.0 von 5
, 5. Dezember 2008
Ich kann über dieses Autohaus nur positives berichten.Hier geht man auf Kundenwünsche ein, die Freundlichkeit der Mitarbeiter ist durchweg positiv. Man versteht wie eine Kundenbindung erfolgt, eben durch kundenorientiertes Verhalten und fachliche Kompetenz. Für mich als Kunden eine hoffentlich auch in Zukunft bleibende Erfahrung
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Gute Betreuung nach Kauf