12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Friedrichstraße 94, 10117 Berlin
Telefon
030 / 206144500
Fax
030 / 206144553
Website
www.opel.de/experience/treffpunkt/berlin

Erfahrungen (1)

5.0 von 5
, 18. November 2007
Ja, auch als momentanem Nur-Fahrradfahrer können mich Autohäuser begeistern ... besonders wenn sie noch mehr sind als "nur" Autohäuser Und genau das ist die Opel-Erlebniswelt im Herzen Berlins. Wenn man in der Hauptstadt ist dort das Regierungsviertel, die Prachtstraße "Unter den Linden", die Kunst auf der Bode-Museumsinsel bestaunt, dann ist in diesem Zusammenhang auch die Hauptstadt- Repräsentanz von Opel ganz in der Nähe des S-Bahnhofs Friedrichstraße einen Besuch wert. Man kann sich ungeniert über alle Opel-Modelle informieren, alle "anprobieren", sogar das brandheißeste Modell auf der Neuwagen-Bühne. Man bekommt in dem fast 2.000 qm großen Erdgeschoß jede technische Erklärung - aber zum Kauf wird man an den heimischen Händler verwiesen. Man bekommt Einblick in die Arbeit der Designer und erfährt, wie Opel sich die automobile Zukunft vorstellt. Geht man eine Etage höher (die fast genauso groß ist),so erfährt man, daß 1862 bei Opel alles mit dem Bau von Nähmaschinen begann, 1886 Fahrräder (!!) folgten und ab 1899 dann die Autos mit dem Blitz. Schon 1928 stellte Fritz von Opel, der Enkel des Firmengründers mit dem Rak2-Raketenwagen auf der Avus mit 238 km/Std. den damaligen Geschwindigkeitsrekord auf. Ich finde die Geschichte hinter einer Firma immer sehr interessant - und wenn sie - wie hier bei Opel - noch mit so vielen originalen "Oldies" bestückt ist, dann freut sich das Auge noch mit. Die ganze Opel Erlebniswelt ist obendrein ständig Schauplatz von diversen Präsentationen, Empfängen, Kulturevents und auch von Kunst (wer's mag). Sie ist auch fast ständig geöffnet diese Erlebniswelt nämlich, täglich von 10.00 - 20.00 h und sogar Samstags, Sonntags und Feiertags von 10.00 - 18.00 h. Und ist man müde von den vielen Eindrücken, so kann man sich wieder stärken und zwar im zum Haus gehörenden "Adams" (Café - Restaurant - Bar) im Erdgeschoß. Man kann - als jetzt neuer Opel-Fan - oder für Opel Freunde Acessoires, Modellautos oder Souvenirs rund um Opel erwerben. Man kann aber auch an den beiden dort frei verfügbaren Internet-Teminals surfen, E-Mails abrufen oder sich auf der Berlin-Seite anschauen, was man als nächstes dort in Angriff nimmt. Ich persönlich bin danach direkt gegenüber ins Kulturkaufhaus Dussmann, das größte Medien- Buchkaufhaus, was ich je gesehen habe. Opel-Fans finden dort zusätzlich wunderschöne Bildbände. Ich selber bin ja eigentlich Fiat 500-Fan, aber ich kann nur sagen, es lohnt sich, dieses Berliner Highlight - die Hauptstadt Repräsentanz von Opel - nicht auszulassen.