12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Top 10: Kultigste Autos

Was ist ein Kultauto? – Wenn man die Frage stellt, dann bekommt man sie sofort, die Antworten. Eine, und noch eine, noch eine, und wieder eine andere … Und das beschreibt auch schon das Problem von Qual der Wahl. Denn als sich 1886 ein kleiner Motor mit vier großen Rädern liierte, kommen sie in jeder Dekade reihenweise auf den Markt, die extrem sportlichen, die puristischen, die gut klingenden, die einfach nur überragend hübschen Kultmobile … die BMW 507, Mercedes 190 SL, Citroen DS, Jaguar E-Type, Triumph TR6, Fiat Spider, Lamborghini Miura … oder wie sie auch immer heißen mögen.

Manchmal schweben sie preislich in anderen Welten. Ein anderes Mal sind sie schnöde Massenware, die als Käfer, Mini, R4, oder 2CV eine erste Karriere als Volksversorger starteten. Um nach dem Produktionsende, und erst nachdem sich die Art durch Rosttote und Motorinfarkte erheblich dezimiert hat, zum echten Kultauto zu werden.

Der Spruch: „Heute gibt es keine Kultautos“, steht im Gegensatz zur automobilen Realität. Um zu zeigen, dass wo Auto ist, auch immer Kult ist, beschränken wir uns hier auf die kultige Neuzeit – aber schaue doch selbst.