Testbericht

Stefan Zaumseil, 15. März 2010
Kaum einer der asiatischen Autohersteller hat sich in den vergangenen Jahren derart gut entwickelt wie Kia. Mit dem neuen Magentis wollen die Koreaner auch in der Mittelklasse auf sich aufmerksam machen.

Sorento, Sportage oder Ceed – die Kia-Modellpalette kann sich nach den jüngsten Neuerscheinungen mehr als sehen lassen. Garantiezeiten von bis zu sieben Jahren, europäisches Design und moderne Triebwerke – die ehemaligen Billigheimer aus Asien haben sich mächtig gemausert. Einzig in der Mittelklasse bekamen sie mit dem optisch langweiligen Magentis bisher kein Bein auf den Boden. Das soll beim Nachfolger anders werden. Der feiert seine Premiere stilecht Anfang April auf der New York Autoshow.

Seine Optik orientiert sich an der aktuellen Designlinie von Kia. Die Scheinwerfer und der zweiteilige Kühlergrill sind flach geschnitten um dem Magentis mehr Dynamik zu geben. Neben den Scheinwerfereinheiten für Fahr- und Nebellicht verfügt die neue Kia-Limousine auch über spitz zulaufende LED-Tagfahrleuchten in der Frontschürze. Von der Seite fällt die Schulterlinie unterhalb der Seitenfenster ins Auge. Die Heckscheibe geht nahezu ohne Stufe in die Kofferraumklappe über. Kia-Chefdesigner Peter Schreyer: „Der neue Kia Magentis ist ein Auto, das die Menschen von Kia einfach nicht erwarten – und damit genau das, was wir erreichen wollen.“

Der neu konzipierte Magentis ist länger, breiter und flacher als das Vorgängermodell. Auch im Innenraum will der Koreaner mit fahrerorientiertem Design und einem intelligent konfigurierten Innenraum gefallen, der Platz sowie eine Komfort- und Sicherheitsausstattung auf höchstem Niveau bietet. „Der neue Magentis verkörpert die selbstbewusste neue Richtung des Kia-Designs“, sagt Schreyer. „Es ist ein globales Auto mit einem ganz eigenen Reiz.“ Im Herbst kommt der Magentis in Nordamerika auf den Markt. Die Markteinführung für Europa ist für Anfang 2011 geplant.

Quelle: press-inform, 2010-03-15

Getestete Modelle
×
×
Unser Server konnte Ihre Aktion nicht ausführen. Bitte versuchen Sie es erneut.
Bitte vervollständige Deine E-Mail-Adresse.
×

Wir haben Dir eine E-Mail an gesendet.
Darin befindet sich Link, um Dein Passwort zurückzusetzen.

Keine E-Mail erhalten?

×
Anmelden
×

Wir haben Dir eine E-mail an gesendet.
Darin findest Du einen Link, um Deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.

Keine E-Mail erhalten?

Bitte aktualisiere nochmals Deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.