Testbericht

2. Februar 2014

SUVs liegen im Trend. Der Nächste, den wir vorstellen, ist der der Ford Kuga als 140 PS Diesel mit Allrad und Powershift-Automatik. Kann er überzeugen?

Aktionspreis 
Der Kuga startet mit einem Aktionspreis von nur 23.090 Euro. Dafür bekommt man die Ausstattungsvariante Titanium und einen 1,6 l EcoBoost mit 150 PS und Frontantrieb. Das dürfte für viele SUV-Fahrer reichen. Wer natürlich viele Kilometer fährt, sollte wie wir zum Diesel greifen: 2,0 l TDCi, mit 140 PS, Sechsang-Schaltgetriebe und Allradantrieb für 27.590 Euro.
Mit einigen Extras wie Easy-Driver-Paket plus und einigem mehr ist man schnell bei  41.000 Euro. Das ist natürlich viel Geld, aber man bekommt  dafür auch ein Fahrzeug mit Vollausstattung und allem Schnick & Schnack. Auf das Panorama-Schiebedach (1.100 Euro) könnte man vielleicht verzichten. Im Frühjahr bringt es aber ein bisschen Cabrio-Feeling. 

140 Diesel-PS 
Der Kuga hält mit anderen SUVs gut mit. Für den obligatorischen Sprint auf 100 km/h benötigt er zwischen 10,7 und  11,2 Sekunden, je nachdem ob es ein Schalter oder Automatik ist.  Bei etwa 188 km/h ist Schluss.

 

Das möchte man nicht mehr missen. Früher war man schon froh darüber, eine Funkfernbedienung zu haben. Aber heutzutage kann der Autoschlüssel ganz in der Tasche bleiben. Die sensorgesteuerte Heckklappe öffnet man mit einem eleganten Schlenker unterhalb des Hecks. Leider haben die aktuellen Kuga-Triebwerke noch keine automatische Start-Stopp-Funktion.

Long-Run-Turn
Wir beschleunigen den Kuga auf etwa 120 km/h, schalten die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage zu, überprüfen ob der Fahrspur-Assistent eingeschaltet ist (gehört zum Fahrer-Assistenz-Paket 1050 Euro) und schon gleitet man entspannt ans Ziel. Mit dem 60 Liter Tank hat man eine Reichweite von etwa 700 bis 800 Kilometer. Die Sicherheitsfeatures wie Toter-Winkel-Assistent und Fahrspur-Assistent, sowie Verkehrsschild-Erkennungssystem und Active City Stopp, gehören ebenfalls zum Fahrer-Assistent-Paket.

Im Alltag
Der Kuga ist ein ganz problemloses Auto. Die meisten Nutzer werden an ihm die gute Rundumsicht mögen - man sitzt bequem erhöht. Den elektrisch anklappbaren Außenspiegel benötigt man nicht unbedingt, er gehört aber zum Easy-Driver Plus Paket. Auf das Park-Pilot-System vorn und hinten möchte man nicht verzichten. Der Einpark-Assistent gehört ebenfalls dazu und funktioniert tadellos. Kurios: Die Rückfahrkamera gehört zum Sony Navigationssystem incl. DAB (1.435 Euro). Auf die Kamera könnte man verzichten, auf das Navi natürlich nicht.

 

Das Ford PowerShift Automatik-Getriebe arbeitet ohne Fehl und Tadel. Legt die richtigen Gänge ein, schaltet sehr sanft und wenn man will (Knopf am Schalthebel), kann der Fahrer auch aktiv ins Geschehen eingreifen.

Kraftstoffverbrauch
Der Ford Kuga ist ein Sparschwein. Auf der Autoplenum-Minimal-Runde haben wir die Vorgabe von Ford (5,5 l auf 100 km außerorts) mit 5,1 l auf 100 km tatsächlich unterboten. Der Kuga kann also sparsam. In der Stadt haben wir auf der Kurzstrecke so um die 8,5 l auf 100 km benötigt. 

Modus Strecke [km] Geschw. [km/h] Verbrauch [l/100]
Autoplenum- Vergleichsrunde 55 72 6,5
Super-spar 14 62 5,1
Landstraße sparsam 86 68 5,8
Landstraße normal 102 72 7,4
BAB sparsam 170 98 6,0
BAB normal 191 119 7,6
BAB schnell 156 134 9,8


Testverbrauch nach 2.343 km, 7,46 l/100 km

Fazit
Der Ford Kuga hat uns sehr viel Freude bereitet. Ein problemloser SUV mit dem man nicht unbedingt ins Gelände muss, aber kann. Wem es egal ist, ob Automatik oder Schaltwagen, sollte den 2WD mit Sechsgang-Getriebe nehmen. Dann werden vermutlich die Kraftstoffverbräuche nochmals deutlich niedriger sein.

Fotos © 2014 Redaktionsbüro Kebschull 

Weiterlesen
Getestete Modelle
×
×
Unser Server konnte Ihre Aktion nicht ausführen. Bitte versuchen Sie es erneut.
Bitte vervollständige Deine E-Mail-Adresse.
×

Wir haben Dir eine E-Mail an gesendet.
Darin befindet sich Link, um Dein Passwort zurückzusetzen.

Keine E-Mail erhalten?

×
Anmelden
×

Wir haben Dir eine E-mail an gesendet.
Darin findest Du einen Link, um Deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.

Keine E-Mail erhalten?

Bitte aktualisiere nochmals Deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.