12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Stefan Grundhoff, 15. Juni 2008
Alles spricht bei Audi vom neuen A4, dem sehenswerter Avant und der Doppelkupplung namens S-Tronic. Wer auf den quattro-Antrieb verzichten kann, der sollte sich den A4 Avant 2.7 TDI einmal genauer anschauen.

Im Vergleich zu den Audi-Bestsellern mit Tip- und S-Tronic kann auch die stufenlose Automatik namens Multitronic des 2.7 TDI durchaus Fahr- und Sparfreude im Fahrer wecken. Sie arbeitet dezent im Hintergrund, spart Kraftstoff und kann – durch acht manuelle Gangstufen – auch einmal sportlich bedient werden. Der Großteil der A4-Kunden entscheiden sich für den zwei Liter großen Commonrail-Diesel mit 143 PS. Ausreichend Leistung und ein vernünftiger Verbrauch machen diese Kombination gerade beim Avant zum Liebling der Dienstwagenfahrer. Wer mehr will, schaut zumeist zum Dreiliter-Diesel rüber, der in Sachen Sportlichkeit durch Allradantrieb, 240 PS und 500 Nm Drehmoment kaum Wünsche offen lässt.

Doch auch der 2,7 Liter große Sechszylinder-Diesel kann gerade in Verbindung mit dem A4 Avant überzeugen. Der Motor säuselt leise vor sich und bietet mit 140 kW/190 PS und 400 Nm Drehmoment ab 1.400 Touren allemal genug Leistungsreserven. Die allein als Fronttriebler angebotene Automatikversion ist mit einem stufenlosen Getriebe der nächsten Generation zu haben. Bei Beschleunigungsvorgängen spürt der Fahrer so allein den Vortrieb, ein merkbarer Wechsel zwischen den einzelnen Schaltstufen entfällt - zumindest bis man manuell in den Tatendrang des Motors eingreift. Über Paddel am Lenkrad oder die manuelle Schaltebene am Mitteltunnel projiziert die Elektronik acht Schaltstufen in die an sich stufenlose Multitronic.

"Der Automatikanteil bei uns liegt bei rund 50 Prozent", sagt Hayko Mayer vom Audi Marketing. "1988 waren es erst zwölf Prozent. Der Anteil der Handschalter dürfte in den nächsten Jahren weiter zurückgehen – bei uns und den anderen Herstellern. Dafür sollten insbesondere auch die neuen Doppelkupplungen beitragen."

Bei den Fronantriebversionen von A4, A5, A6 und A8 setzt Audi trotz des Trends zur Doppelkupplung nach wie vor auf die betont sparsame Multitronic. Das ermöglicht eine überraschend sportliche Fahrweise – zumindest wenn man es drauf anlegt. Doch die 400 Nm maximales Drehmoment sind oft an der Grenze dessen, was der Frontantrieb des Audi A4 Avant übertragen kann. Hier fährt sich die quattro-Version deutlich dynamischer, besonders in engen Kurven oder beim Herausbeschleunigen aus Ausfahrten oder Überholvorgängen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 220 km/h und den Spurt von 0 auf 100 km/h schafft der Fronttriebler in knapp acht Sekunden. Der Durchschnittsverbrauch des A4 2.7 TDI kann sich sehen lassen: 6,5 Liter Diesel auf 100 Kilometern. Während die S-Tronic jedoch bisweilen günstiger als der Handschalter ist, verbraucht die Multitronic 0,3 Liter mehr. Zudem verliert der A4 Avant spürbare 10 km/h an Höchstgeschwindigkeit. Gewohnt unspektakulär und edel zeigt sich der Innenraum des Audi A4 auch im Avant-Design. Es gibt mehr Platz als im Vorgänger. Von dem auf 2,81 Meter gewachsenen Radstand profitieren in erster Linie die Fondpassagiere, die jedoch nach wie vor mit wenig Schulterfreiheit zu kämpfen haben. Vom Kofferraum darf man ebenfalls etwas mehr als bisher erwarten. Je nach Stellung der Rückbank fasst der Avant-Kofferraum zwischen 480 und 1.430 Liter.

Der Avant 2.7 TDI Multitronic startet preislich bei 39.900 Euro. Die neue A4-Generation lässt sich aber noch mehr als bisher zum Luxusvehikel ausstaffieren. Neben den bekannten Annehmlichkeiten wie elektrischen Ledersitzen, DVD-Navigation oder Xenon-/LED-Tagfahrlicht gibt es vom Sportpaket bis zum Spurhalte- und Überholassistenten keinerlei Ausstattungslücken. Das addiert sich: Ein gut ausgestattetet A4 Avant 2.7 TDI Multipronic liegt deutlich über 50.000 Euro.
Weiterlesen

Quelle: press-inform, 2008-06-15

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
spot-press
4.0 von 5

spot-press, 2017-06-18

Fahrbericht: Audi A4 Avant G-Tron - Windenergie im TankFahrbericht: Audi A4 Avant G-Tron - Windenergie im Tank
Windenergie im Tank Fahrbericht: Audi A4 Avant G-Tron Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2017-05-31

Audi A4 2.0 TFSI gegen 2.0 TDI: Diesel lohnt nur für Viel...Audi A4 2.0 TFSI gegen 2.0 TDI: Diesel lohnt nur für Vielfahrer
In Durchzug und Sparsamkeit haben moderne Turbobenziner fast zum Diesel aufgeschlossen. Lohnt es sich also noch, den ...Ganzen Testbericht lesen
spot-press

spot-press, 2017-05-08

40 Jahre Audi Avant - Schön, schnell und schräg40 Jahre Audi Avant  - Schön, schnell und schräg
Schön, schnell und schräg 40 Jahre Audi Avant Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2017-03-26

Giulia, A4, 3er und C-Klasse: Mittelklasse mit frischem WindGiulia, A4, 3er und C-Klasse: Mittelklasse mit frischem Wind
Lange hat sie sich geziert zu kommen, nun ist sie da: Die neue Giulia von Alfa Romeo trifft im ersten Vergleichstest...Ganzen Testbericht lesen
press-inform
4.5 von 5

press-inform, 2016-12-21

Auto Neuheiten 2017 - Ein Fest für alle SinneAuto Neuheiten 2017 - Ein Fest für alle Sinne
Das Jahr 2017 bietet in puncto Auto-Neuheiten einfach alles. Vom Kleinwagen bis hin zum Supersportler, vom Nutztier z...Ganzen Testbericht lesen