ATU Kerpen-Sindorf

Kerpener Str. 175
50170 Kerpen-Sindorf
Tel.: 0180 / 52727615
Serviceleistungen: Auspuff, Autoelektrik, Autoglas, Autokühler, Autozubehör, Bremsendienste, Reifen / Räder
1,72

0%

75%

Gesamtwertung (5 Erfahrungen)
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,72 ]
Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,4 ]
Service- und Beratungsqualität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,4 ]
Fachliche Kompetenz
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,2 ]
Freundlichkeit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,0 ]
Flexibilität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,2 ]
HierNeukunde
HierNeukunde hat 3 Berichte geschrieben (3)
HierNeukunde hat 0 Freunde (0)

09.05.2011 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,4 ]
Cockpitanzeige zeigte eine Fehlermeldung "Feststellbremse"

Nach vorheriger Internetrecherche ging ich geziehlt in die Werkstatt. Lt. Internet ist es meist eine zu geringe Menge an Bremsflüssigkeit im Behälter.

Ich sprach den Werkstattmeister daraufhin an. Dieser Prüfte den Stand und auch das alter der Bremsflüssigkeit - alles I.O.

Die Werkstatt vermuttete den Fehler in einem Schalter an der Feststellbremse. Diese sollte ca 140€ kosten. Für die Fehleranalyse wurden mir 35€ in Rechnung gestellt die mit dem Schalter bei Reparatur verrechnet werden sollten.

Da mir die Summe etwas heftig erschien - suchte ich eine frei Werkstatt auf. Diese füllte die Bremsflüssigkeit ein wenig über den Höchststand auf und siehe da - keine Fehlermeldung mehr.

Ich Reklamiert bei ATU die Fehleranalyse und bekam nach heftigen Diskusion die 35€ zurück.

Keine Empfehlung für diese Werkstatt von meiner Seite !
Weitere Angaben
Grund des Werkstattbesuchs
Fehlermeldung in der Cockpitanzeige Feststellbremse
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Haben Sie einen Kostenvoranschlag bekommen?
Entsprach die Rechnung ungefähr dem Kostenvoranschlag?
Gab es Rückfragen bei höheren Kosten?
Wurde Ihnen die Rechnung bei Abholung erklärt?
Wurde nachgefragt, ob Sie einen Ersatzwagen/Mietwagen benötigen?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
harry50189
harry50189 hat 1 Bericht geschrieben (1)
harry50189 hat 0 Freunde (0)

16.11.2010 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,2 ]
Fahrzeug wurde für einen Ölwechsel Samstags abgegeben. Das Auto haben wir Freitagabend abgegeben in einem einwandfreiem Zustand. Zur Sicherheit habe ich meine Rufnummer hinterlegt, falles etwas ungewöhnliches sein sollte. Der Ölwechsel wurde durchgeführt und ein Anruf erfolgte, das wir das Auto abholen könnten. Die Rechnung wurde übergeben und auf der Rechnung stand, das die Batterieladekontrolle an wäre, eine Achsaufhängung ausgeschlagen und die Bremsen an der Hinterachse zu ersetzen wären. Nun gut, das die Kontrolle an sei, dem habe ich nicht viel beigemessen, denn es konnte ja sein, das sie nur mal geflackert hat. Mein Sohn fuhr das Auto nach Hause und dort angekommen sagte er mir, das Auto würde komisch laufen und die Armaturenanzeigen würden verrückt spielen. Ich habe sofort die Batteriespannung gemessen. 7,5 Volt. Auto ausgemacht, Batterie sofort geladen. Was etwas seltsam erschien, das waren Ölspuren an der Aussenseite des Ölfiltergehäuses. Direkt darunter liegt die Lichtmaschiene. Das Auto haben wir Montags in die Werkstatt meines Vertrauens gebracht. Dort wurde ein Defekt der Lichtmaschine festgestellt. Ferner war der Keilriemen an seiner Verschleissgrenze angelangt. Reperaturkosten ca. 580 Euro. Am selben Tag habe ich den Werkstattmeister der ATU Filiale daruf angesprochen. Er verwies immer daruf, das ich ja bei der Auftragserteilung nichts von einer Überprüfung der Lichtmaschine gesagt hätte. Nur, das wir das Auto in mit einer intakten Lichtmaschiene abgegeben haben. Er fragte, was ich denn wolle, eine Batterie, oder was? (Originalton) Natürlich nicht...
Nun ja, wir vermuten stark, das mit Öl gekleckert wurde und anschliessend Bremsenreiniger benutzt wurde, um die Ölrückstände zu beseitigen. Nun ja, ATU Zentrale hat eine Mail bekommen und mal weiter schauen, was passiert. Ich weiss nur eines. Nie wieder wird ein Familienmitglied die ATU Filialen betreten, geschweige denn empfehlen. Ich warte noch auf eine Stellungnahme seitens der Beschwerdestelle der Fa. ATU. Fazit ist, der Ölwechsel hätte in normalen Werkstätten nicht viel mehr gekostet und ich behaupte, das dort auch alles in Ordnung gewesen sei.
Bei einer Reklamation hätte ich wenigstens Freundlichkeit erwartet und es ist bedenklich, ein Fahrzeug in diesem Zustand dem Eigentümer zurück zu geben. Wäre das Auto auf der Autobahn liegen geblieben, so wäre das sehr gefährlich geworden, denn die Warnblinkanlage funktioniert nur mit Strom
Weitere Angaben
Grund des Werkstattbesuchs
Ölwechsel
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Entsprach die Rechnung ungefähr dem Kostenvoranschlag?
Wurde Ihnen die Rechnung bei Abholung erklärt?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
MargotLeNaour
MargotLeNaour hat 1 Bericht geschrieben (1)
MargotLeNaour hat 0 Freunde (0)

18.11.2009 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,0 ]
Es war Zeit und die TÜV-Abnahme bei meinem Wagen erforderlich. Kurz um die Ecke und günstig gelegen, ATU, und auch am Telefon noch sehr nett: "Bringen sie ihren Wagen bis 8:00 Uhr vorbei! 7:50 Uhr, Licht an und auch schon drei Mitarbeiter im Laden, und die Türe wurde bereits geöffnet. Aber dann, "sie warten bis 8:00 Uhr draußen". Gesundheitlich kann ich mir dies im November leider nicht erlauben. Von der Fachkompetenhz wollte ich dann keine Erfahrungswerte mehr sammeln und habe mich umgehend auf den Weg in eine andere Werkstatt gemacht.
Weitere Angaben
Grund des Werkstattbesuchs
Tuev
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Haben Sie einen Kostenvoranschlag bekommen?
Entsprach die Rechnung ungefähr dem Kostenvoranschlag?
Gab es Rückfragen bei höheren Kosten?
Wurde Ihnen die Rechnung bei Abholung erklärt?
Wurde nachgefragt, ob Sie einen Ersatzwagen/Mietwagen benötigen?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
agnesa
agnesa hat 1 Bericht geschrieben (1)
agnesa hat 1 Freund (1)

10.12.2008 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,0 ]
Winterreifen wechsel (Reifen nicht von ATU) kostet 80,- Euro!!! Beim Theo ... um die Ecke nur 30,- ;O)
Weitere Angaben
Grund des Werkstattbesuchs
Winterreifen wechseln
GeloeschterNutzer

02.06.2008 von GeloeschterNutzer  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,0 ]
Ich bin eben zu ATU gefahren, um mir aus dem Schloß von meinem POLO eine Popniete herausbohren zu lassen und eine neue einsetzen zu lassen. Man schickt mich aus dem Geschäft in die Werksatt zu dem Meister, den ich darauf ansprach ob er mir helfen kann. Ich konnte dies zu Hause nicht selber machen, da ich keine Popnietenzange hatte und wollte mir auch keine kaufen, extra nur für das eine mal. Ich bat darum, dass die mir das bitte machen und der Meister meinte die könnten sowas nicht machen (eine Niete ausboren und eine neue einsetzen). Ich wollte das schließlich nicht umsonst haben und das sind auch nur 5 min arbeit gewesen. Ich bin dann in den OBI habe mir diese blöde Zange selber gekauft und sie liegt bei mir im Keller( Wenn einer im Raum Kerpen eine braucht kann er sich bei mir melden). Mir kann kein Werkstattmeister erzählen, die alle Marken machen, dass sie keine Popnietenzage haben und wenn es so ist, dann ist diese Werkstatt nicht richtig ausgestattet. Die in der Werkstatt müssen nicht immer denken man hätte keine Ahnung ich bin selber Kfz Mechaniker und nach ATU bekommt mich keiner mehr. Toller Service!!!Die Produkte bei ATU im Shop sind eh sehr gesalzen zumindest die Preise (zB Motoröl)

Was ist die autoplenum.de-Wertung?

Die autoplenum.de-Wertung fasst alle Erfahrungen von Autofahrern und alle Testurteile der wichtigsten Automagazine zusammen: 5 ist die höchste, 1 die niedrigste Bewertung.