VOLVO C30 Limousine (2006 - 2012)

3.7 39 Tests 31 Erfahrungen
78%
22%

19.220 € bis 35.110 €

100 PS (74) kW bis 230 PS (169) kW

Benzin, Diesel

3,8 l/100km bis 9,4 l/100km

4,6 l/100km bis 9,6 l/100km

Filtern nach

Erfahrungswertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,63 ]
alle Bewertungskriterien
Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,48 ]
Design & Styling
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,69 ]
Verarbeitungsqualität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,9 ]
Sparsamer Verbrauch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,32 ]
Motorisierung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,9 ]
Alltagstauglichkeit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,42 ]
Unterhaltskosten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,24 ]
spirit1111

Juni 2015, spirit1111 über: C30 1.6, 100 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,57 ]
rät vom Kauf ab
Volvo C30
Erstzulassung: 28.03.2007

 17.12.2014... Mit 114.256 Km Bei einem Autohändler erworben. "Top Zustand" und 24 Monate Gewährleistung. Doch was hilft eine Gewährleistung ohne Rechtsanwalt?

 18.03.2015... Fehler in der Motorsteuerung ... Leistungsverlust... Neustart hilft...
“Überfüllung” des Partikelfilters ?

 24.03.2015... §57a Überprüfung...

 30.04.2015... Kupplungsprobleme...

 03.06.2015... Volvo Service bei 123000km mit Partikelfilter und Turbo Ansaugschlauch erneuern... 1924,33€

 04.06.2015... Nach dem Service Geräusche beim beschleunigen.
erneut Kupplungsprobleme... Kostenvoranschlag: 853,80€

 05.06.2015... Abgase im Innenraum... Einspritzvendile undicht...
Kostenvoranschlag: 744,91€

 12.06.2015... Ansauggeräusche ... Ladeluftrohr Kostenvoranschlag: 193,62€

 17.06.2015... Fahrzeug lasst sich nicht mehr starten. Fehlermeldung: Ausfall Bremssystem... aus Sicherheitsgründen keine Zündung möglich. Zum Glück war das beim Starten und nicht auf der Autobahn... im Netz gibt es da einiges dazu...

 22.06.2015... Kilometerstand 124.000 km... Der C30 wird abgemeldet... Kein vertrauen mehr...

... ein wunderschönes Auto mit "kleinen Schwächen"
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Alex1984

April 2015, Alex1984 über: C30 D2, 115 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
wir fahren einen c30 bj. 2011 115ps diesel. vorweg die positiven aspekte: das desing ist aussergewöhnlich und auffallend, besonders die freistehende mittelkonsole. durch die momentum ausstattung mit businesspaket hat das auto alles nötige (bluetooth, climatronic, el. und beheizbare spiegel usw) an bord. auch die sitze mit leksand bezug sind hervorragend und leicht zu reinigen. die fahrleistungen und die strassenlage sind eher sportlich ausgelegt was durchaus zu dem fahrzeug passt. auch die verarbeitung der karosserie und die qualität des lacks sind top (absolut kein rost nach 4 jahren - da hatte ich mit opel schon andere erfahrungen).

nach dem vielen lob kommen leider einige negative aspekte: nach gut 70tkm machte plötzlich die kupplung schlapp (bruch des rings der druckplatte), obwohl das fahrzeug fast ausschließlich auf autobahnen gefahren wurde. die kosten beliefen sich (in einer freien werkstatt meines vertrauens) auf immerhin knapp 1000 euro. sehr ärgerlich bei einem doch recht teuren auto. antwort von volvo: leider ausserhalb der garantie passiert - pech für uns. weiters ist der volvoschriftzug des vorderen logos einfach abgefallen, wurde aber kostenlos von volvo ersetzt. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
jesuischarlie

Januar 2015, jesuischarlie über: C30 1.6D DRIVe, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Volvo C30 Bj. 2010
Gekauft Febr. 2014 mit 120.000 km

Positiv: Das Fahrzeug wirkt sehr robust. Nichts klappert. Auch bei zügiger Fahrweise auf der Land Strasse nie mehr als 6L Diesel verbraucht. Sehr "handlich".
Tolles Fahrwerk, nicht zu hart. Die Sitzposition ist wie angegossen.
Der Motor ist angenehm leise und das ganze läuft mit gemächlichen Drehzahlen. Kein nennenswerter Ölverbrauch. Tolles Fernlicht.
Auch auf der Autobahn sehr bequem, da weder Motor noch Wind geräusche stören, die Sitzposition optimal ist, die Leistung vollkommen ausreicht um auch mal im 180er Bereich mit zu schwimmen.
Die Musikanlage ist vollkommen ausreichend, zumal in der Mittelkonsole ein USB-slot und ein Aux-Eingang angebracht ist.

Negativ: Nun ja, wenn man von einem 4-Türer auf einen 2-Türer um steigt fällt einem zuerst die begrenzte Nutzungsmöglichkeit der Rückbank auf. Weil der Zugang zum Ablegen von was-weiss-ich mit mehr Körperverrenkungen verbunden ist. Auch der am Vordersitz eingehängte Gurt stört dann immer.
Auch der Kofferraum ist gerade so ausreichend.
Das gebuerstete Alu auf dem Schaltpult Mittelkonsole ist anscheinend leicht verformbar. Gut, das war der Honk von Vorbesitzer und war für mich gut bei der Preissverhandlung.
Die Schalter für Heckscheibe und Frontscheibenbelueftung und Lüftung oben Mitte unten sind sehr klein und ich werde das ganze wohl nie intuitiv bedienen.
Etwas mehr Dampf beim Beschleunigen wäre auch nicht schlecht, fühlt sich an wie ein gleich stärker Benziner. Der Turbo ist halt in diesem Fahrzeug eher zur Verbrauchsoptimierung gedacht - gutmütiger, ausgereifter französischer PSA-Diesel.

Die Vorteile überwiegen für mich so stark, dass ich immer noch sagen muss tolles Auto. Ich freue mich auf jede neue Fahrt. Je weiter desto besser. Tolles Design. Nicht nur Heckdesign und Frontdesign - das ganze Auto ist ein stimmiges Designstueck. Und davon gibt es nicht viele. Schon gar keine von Opel. Gut angedacht, nicht weiter gemacht. Ahnungslose Designer!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
B81

Dezember 2012, B81 über: C30 2.4i, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,64 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre meinen C30, Momentum, seit 2 Jahren. Neupreis war EUR 34.200.-. Er ist EZ 2007 und hatte bei Kauf 34TKM auf dem Tacho stehen. Ich habe ihn für ein Drittel des Neupreises erstanden. Nun sind es knapp 60TKM und ich hatte noch nie ein Problem mit diesem Fahrzeug. Der 5 Zylindermotor überzeugt, sein max. Drehmoment hat er bei 4.000 Umdrehungen. Trotzdem ist er auch unten raus sehr durchzugstark. Innen ist er minimalistisch gehalten, was mir persönlich nichts ausmacht. Das High-Performance Radio (ab Werk!) ist unübertroffen. Das Sportfahrwerk, ebenso ab Werk, hält ihn stabil auf der Strasse, und es macht rießig Spass durch die Kurven zu ziehen damit. Das Design ist sehr gelungen, meiner hat noch das Bodykit und den Heckspoiler von Volvo ab Werk und die 18`Felgen, was ihn super aussehen läßt. Der Durchschnittsverbrauch komb. liegt bei mir zw.7-8L, was ich i.O. finde für einen 5 Zylinder. Ich kann den C30 2,4i nur wärmstens zum Kauf weiterempfehlen und melde mich ggf. innerhalb der nächtsen 20TKM um Bericht zu erstatten ;) weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
pascalh1111

November 2012, pascalh1111 über: C30 1.6, 100 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
+ Fahrspaß auch bei der kleinsten Motorisierung
+ Sehr tolles Design
+ Gute Verarbeitung
+ Ausreichend Platz im Gegensatz zu anderen Coupes
- Zu viel Verbrauch für einen 1,6
- Kleiner Kofferraum weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
demon22

September 2012, demon22 (Bronze Experte) über: C30 2.0D, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Seit gut drei Jahren ist mir der Volvo C30 2.0D etwas genauer bekannt. Das von mir regelmäßig gefahrene Exemplar ist Baujahr 2008 und hat seitdem etwas mehr als 90 000km mängelfrei abgespult.

Im Motorraum arbeitet ein in Kooperation mit Ford/Citroen/Peugeot entstandener 2.0l Dieselmotor. Er ist mit seinen 136PS und 320Nm auch in niedrigen Drehzahlbereichen kraftvoll und durchzugsstark. Trotzdem zeichnet sich dieses Triebwerk durch Laufruhe und ein niedriges Geräuschaufkommen aus.
Des Weiteren ist das 6 - Gang Schaltgetriebe gut übersetzt und knackig zu schalten.
Obwohl das Fahrwerk eher komfortabel ausgelegt ist, kommen auch sportlichere Fahrer auf ihre Kosten.

Ein besonderes "Designhighlight" in Innenarum ist die "freischwebende" Mittelkonsole. Auf ihr sind alle Schalter und Knöpfe sehr übersichtlich angeordnet.
Die vier relativ großen Sitze sind wirklich bequem und vollkommen langstreckentauglich. Allerdings könnten sie ein wenig mehr Seitenhalt bieten.
Eher wenig überzeugend ist das Platzangebot. In der vorderen Reihe lässt es sich recht gut aushalten, doch die beiden hinteren Sitzgelegenheiten sollten nur von Personen bis 1.60m genutzt werden. Auch der von 278 bis 921l fassende Kofferraum ist eher auf kleineres Gepäck ausgelegt.
Sämtliche im Inneraum verwendete Materialien sind sehr hochwertig und erklassig verarbeitet.

Durchschnittlich gönnt sich der C30 rund 6l/100km. Angesichts des Gewichtes von über 1.4t und und der Motorleistung halte ich diesen Wert für durchaus zeitgemäß.

Fazit: Der Volvo C30 ist ein sehr empfehlenswertes Fahrzeug. Wer eine Alternative zur ethablierten Kompaktklasse sucht, aber in Sachen Langlebigkeit keine Kompromisse eingehen möchte, ist bei diesem Wagen genau richtig.
Eine weitere positive Eigenschaft ist, dass der Zahnriemen nur alle 240 000km gewechselt werden muss.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (5) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Cosmicwhite

Juli 2012, Cosmicwhite über: C30 2.0D, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,29 ]
Echt ein schönes Auto,

nur leider habe ich die erste Version (2007) gekauft, die mit technischen Mängeln wie einer kaputten Lichtmaschine und einem kaputten Klimakompressor (Lt. Autohaus "Verschleiß") glänzt.

Bei 70.000 km und einem 5 Jahren altem Auto innerhalb eines halben Jahres 3000 € in ein Auto zu investieren, dass vom Wert nur die Hälfte des Kaufpreises vor 3 Jahren Wert ist, leider kein gutes Geschäft.

Aber man muss ehrlich sein und sagen, dass es einfach Spaß macht in dem Auto zu fahren.Aber nichts für den "kleinen Geldbeutel". weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
rasauer

Juni 2012, rasauer über: C30 2.0D, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Tolles Fahrgefühl, gute Technik. Der EINZIGE Kompaktklassewagen, der auch im Fond Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer hat (Hat nicht mal die Oberklasse von BMW oder Audi oder nur gegen Aufpreis). Auch viele andere Sachen (zweistufige Airbags) oder interne Sicherheitstechnik (2 digitale Signale und 1 manuelles für Gasannahme) machen dieses Auto abseits von den NCAP-Tests zum meiner Meinung nach sichersten Kompaktklassewagen, den es gibt.

Nach 2 Tagen Fahrt möchte man nie wieder andere Sitze, obwohl sie am ersten Tag gewöhnungsbedürftig sind.

Kofferraum ist klein aber wenn man die hinteren Sitze umklappt, kann man fast alles transportieren und zu zweit mit mehr als genug Gepäck für 6 Wochen in Urlaub fahren.

Kein Familienauto aber für einen oder zwei gibt es kein besseres Auto.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
rammzz

Juni 2012, rammzz über: C30 1.8F Flexi Fuel, 125 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,07 ]
rät vom Kauf ab
Der C30 ist das perfekte Auto für Individualisten, aber man muss ihn sich leisten können.

Der Motor ist sehr durstig. Ich habe ihn noch nie unter 9 Liter bekommen und auch Ethanol ist keine Alternative da dann der Verbrauch auf ca. 12 Liter steigt und das Tankstellennetz mehr als dünn ist.
Wegen seinem hohem Gewicht ist der 1.8 Liter Motor auch eindeutig zu klein und technisch veraltet. Gegen einen 1.4 TSI von Volkswagen sieht man kein Land.

Die Platzverhältnisse sind sehr beengt und die hintere Sitzreihe ist eher zum Alibi da, falls vorne Personen über 1.75 Meter sitzen.

Die Werkstattpreise sind sehr, sehr hoch. Ein Ölwechsel (leider alle 10.000 Km pflicht) kostet dank 0W30-Öl knapp 200 € und die Durchsicht geht bei 400 € los.

Von der Qualität bin ich leider auch enttäuscht. Man merkt sehr stark, dass viele billige Fordteile unter der Haube verbaut wurden. Innerhalb von zwei Jahren, hatte ich folgende Defekte:
3 defekte Schlösser, 1 defekte Lichtmaschine, 1 defekter Anlasser, 1 defekter Airbagsensor, probleme mit der Einspritzung und diverse Elektronikprobleme.
Zum Glück wurde alles über die Volvoanschlussgarantie ohne Probleme übernommen.

Jetzt aber zu den guten Seiten.

Das Auto ist individuell und fällt auf. Die lange Schnauze mit der typischen Volvofront macht Eindruck. Der Innenraum ist ein echtes Designerschmuckstück.
Es ist sehr sicher und auch langstreckentauglich.
Für einen Volvo fährt es sich dank relativ straffem Fahrwerk echt sportlich.
Die Versicherung ist echt preiswert.

Das Auto macht Spaß auch wenn ich es mir nicht nochmals kaufen würde, da es einfach einen Schritt hinter den deutschen Konkurrenten hinterher hingt.

Es ist ideal für einen Single, welcher aber immer an die Kosten denken sollte.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

April 2012, GeloeschterNutzer über: C30 1.6D, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre den C30 1.6D jetzt seit über 3 Jahren. Binn knapp 40.000 km gefahren und kann fast nur positives vermelden.
Ich hab das Auto als EU-Zulassung für 15.500 € bekommen in der Momentum-Ausführung. Beim Kauf hatte der Wagen 7 km runter, war allerdings schon ein Jahr zugelassen. Also nen echtes Schnäppchen. Daher Preis/Leistung: Top!
Das Design spaltet meinen Freundeskreis. Vorderseite gefällt jedem, Rückseite ist Geschmackssache. Aber lieber die Meinung spalten als nen Golf zu dem keiner was zu sagen hat. Mir gefällt er sehr gut.
Die Verarbeitung ist deutlich besser als bei den Golfs und Opels meiner Freunde und liegt m.E. nach auf den Niveu eines 1er BMWs. Bisher sieht alles noch so aus wie vorher. Nix wackelt oder löst sich ab.
Der Verbrauch ist spitzenklasse (unter Berücksichtung einer fehlen Start/Stopp). Auf der Autobahn gemütlich unter 5 l, im Alltag Stadt/Land zw. 5,4 und 5,7 l (bei zügigerer Fahrweise).
Die Motorisierug ist vollkommen ausreichend, reißt aber keine Bäume aus. Auf den ersten Metern zieht er (typisch Diesel) stark an, aber bei Überholmannövern ist gerade ab 120 kmh die Beschleunigung schwach.
Im Alltag bewährt sich der C30 gerade beim Ein/Ausparken. Gute Rundumsicht, vergleichsweise kurz gebaut und kurzer Wendekreis. Nur bei größeren Einkäufen ist die Heckklappe zu klein. Die schafft es immer wieder einen zu überraschen ("Das hätte doch reinpassen müssen - Ja schon, aber nicht durch die Klappe"). Bei umgelegter Rückbank ist der Kofferraum sehr gut, als 4-Sitzer kann man aber den Familieneinkauf nicht im Kofferraum unterbringen. Daher: Eindeutig auf Singels und Paare ausgelegt. Alle anderen sollten sich den Kofferraum vorher genau anschauen.
Die Unterhaltskosten sind wirklich gering. Keine Reparaturen, günstige Versicherung (für Golf-Klasse) und mittelmäßige Steuerbelastung. Hab noch immer die ersten Bremsbelege über 50% und letztes Jahr das erste Mal die Winter/Sommerreifen erneuert.

Ich würd und werd Ihn wieder nehmen

+ Preis/Leistung (gute Grundausstattung/sehr viele Sicherheitsextras ab Werk)
+ Verbrauch
+ Verschleiß
+ Design / Individualität

- Kofferraum
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
thomasfehr55

April 2012, thomasfehr55 über: C30 1.6D, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,79 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe den Wagen in Summum-Ausstattung vor einem halben Jahr mit 48.000km bei einem renommierten Volvohändler in Köln gekauft. Mittlerweile hat das Fahrzeug 58.000km auf der Uhr mit "null" Problemen.
Im Winter war das Auto im Oberharz mit viel Schnee und tiefen Minustemperaturen. Das Handling und die Traktion im winterlichen Fahrbetrieb ist tadellos. Die Ledersitze sind sehr bequem, die Sitzheizung super.Meine Frau möchte das Auto nicht mehr hergeben, genau so wie ich meinen V50 2.0D Summum von 2006, 170.000km Laufleistung und einem bisherigen Reparaturaufwand von knapp 400€ für einen neuen Generator. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Ideenpapst

April 2012, Ideenpapst über: C30 1.6D, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,5 ]
rät vom Kauf ab
So meine Lieben, nach rund 28`000 Km ist die Anfangseuphorie der nüchternen Realität gewichen. Kurzum, der Volvo C30 1.6 D Turbo R-Design mit Heico Motorchip- Tuning verspricht von aussen mehr, als halten kann.

Das Gute zuerst:

Mit dem Design des C30 ist Volvo ein guter Wurf gelungen. Der C30 hebt sich von den Windeiern ab und steht für Dynamik und männliche Sachlichkeit. Der Verbrauch pendelt sich im Fahrschulbereich bei 5,6 Litern im Stadtverkehr ein, was ein guter Wert ist. Fahre ich den Schweden mit viel Mühe zum sparen, senkt sich der Verbrauch auf 4.9 Litern Diesel. Darunter lässt sich der Neosarg nicht bewegen. Die Sitze sind nach 28`000 Km immer noch bequem und geben guten Seitenhalt. Die Armaturen sind gut ablesbar und die Schalter am richtigen Ort platziert. Das Fahrwerk ist straff und die Lenkung ist erfreulich direkt. Die Gänge lassen sich exakt einlegen, wenn auch etwas hakelig. Das Soundsystem lässt für den verwöhnten Musikhörer keine Wünsche offen. Die Fahrgeräusche sind in der Norm. Die Lichtausbeutung der Xenon- Brenner ist erfreulich gut. Die Bremsen sind gut dosierbar und greifen stark bei einer Vollbremsung zu. Die Kimaautomatik kühlt den Innenraum schnell ab.

Die negativen Seiten des C30:

Die Verarbeitungsqualität lässt an zahlreichen Ecken und Kanten sehr zu wünschen übrig, sowie der Kundendienst von Volvo. Der Spritzschutz der linken Fahrertür verabschiedete sich schon nach 2`100 Km, genauso die Heckwischanlage. Das Scheibenwischwasser sammelte sich mit Kofferraum und ruht in der Vertiefung des Notrades. Der Schlauch im Innern der Hecktüre hat sich verselbstständigt. Volvo ist es nach mehrmaliger „Reparatur“ nicht möglich, die Heckscheibenwischanlage adäquat zu reparieren. Dies trifft genauso auf das rechte Standlicht zu. Der Wackelkontakt der Birne kann einfach nicht behoben werden. Dafür darf ich jedes Mal eine noch funktionstüchtige Birne ausgetauscht wissen und bezahlen. Der erste Service war mit 300 € ok. Was gar nicht ok war, war der zerkratzte Motorraum. Anstatt einer Entschuldigung erblickte ich nur eine ratlose Mimik und hochgezogene Schulter vom Werkstattchef. Die zerkratzten Ersatzteile sollten ersetzt werden, was bis zum heutigen Tag nicht in die Tat umgesetzt wurde. Das linke Radlager gab seinen Geist zusammen mit dem ABS, dem Tacho, und dem Kurvenlicht bei ca. 23`000 Km auf. Wiederum durfte ich für diese Reparaturen eine dreiwöchige Wartefrist in Kauf nehmen. Der Volvo musste zwei Tage in der Werkstatt verweilen. Als ich den C30 abholen wollte, wurde mir unterbreitet, dass das Radlager mit dem ABS und dem Tacho wieder funktionstüchtig sei. Das Kurvenlicht hätten sie nicht in Stand setzten können, da ihnen ein Sensor fehlte. So durfte ich abermals drei Wochen auf einen neuen Termin warten. Als ich am nächsten Tag im Januar um 04.00 Uhr ins Tessin fuhr, stellte ich fest, dass die Xenonbrenner total verstellt waren. Dar rechte Licht leuchtete nur 12 m und das linke Licht 18 m auf der dunklen Autobahn aus. Zudem hatte ich 2 Lackschäden an dem Motorhaubendeckel. Auf die Mängel angesprochen, erhielt ich neben der Neujustierung nur dümmliche und freche Antworten. Der linke Xenonbrenner ist in der Zwischenzeit defekt. Volvo möchte für den Ersatz über 200 € sehen. Ich sehe aber nur noch rot. Zum Innenraum gibt es auch einiges zu berichten. Der Teppich beim Beifahrer ist zu klein geschnitten. So löst sich dieser von der Mittelkonsole ab. Die Metallverkleidungen im Innenraum weisen sehr schnell Dellen auf, besonders nach einem Besuch in der Volvowerkstatt. Die Klimauatomatik riecht unangenehm. Zudem kühlt oder wärmt die Klimaanlage nur noch. Der Verschleiss der Bremsanlage ist beträchtlich. Die Motorengeräusche werden immer lauter. Ein Pfeifen ist während dem Betrieb gut hörbar, was auf einen Turboschaden schliessen lässt. Der Schwede hat noch Garantie bis zum September 2012. Diese nützt jedoch nicht viel, da die Arbeiten mangelhaft ausgeführt werden. Die Garantiebestimmungen werden dem Kunden vorenthalten. Der Schritt zum Anwalt ist nur noch ein Frage der Zeit.

Mein Fazit: Einmal Volvo und nie wieder!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
knuthanke

Januar 2012, knuthanke über: C30 1.8F Flexi Fuel, 125 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,5 ]
empfiehlt den Kauf
Das Design ist einfach Klasse, der Verbrauch leider hoch. Trotzdem hat man täglich ein gutes Gefühl beim fahren. Der C 30 macht einfach Spass, aber man muss ihn finanzieren können. Bei Werkstätten wie ATU oder Pit Stop wird er nicht als Kleinwagen behandelt, was die Preise für die Inspektion angeht, sondern als kompakter Mittelklassewagen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
tabea76

Oktober 2011, tabea76 über: C30 2.0D Powershift, 136 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Der Volvo C30 2.0D begleitet mich nun schon einige Zeit auf meinem Weg als begeisterte Kompaktwagenfahrerin und zwar als Dienstwagen. Die Firma für die ich arbeite lässt ihren Fuhrpark regelmäßig tunen und dazu gehören dann auch die Autos der Kompaktklasse. Eigentlich hat der Wagen für mich von Haus aus genügend Leistung. Nach der Leistungssteigerung bei Wetterauer bietet er halt noch die zusätzliche Performance, die man sich unter maximalem Fahrspass vorstellt. Gerade im Anfahrverhalten und auf der Autobahn macht der Wagen eine gute Figur und stellt meinen ebenfalls optimierten Privatwagen (Alfa MiTO) in den Schatten. Auch die Optik des Autos spricht mich sehr an, da es auch hier einen sportlichen aber trotzdem kompakten Look hat. Durch die Türleiste und die Seitenschweller wirkt es, als wäre es tiefergelegt. Die Außenspiegel sind aus mattem Chrom und der Kühlergrill schaut mit dem großem Emblem echt super aus. Die sehr bequemen Sitze im Innenraum sind aus Teilleder und obwohl hinten nur zwei Sitze vorhanden sind, ist für mich als Single und für meinen Gebrauch genügend Platz da. Über das Sportlenkrad aus Leder und Aluminium lässt sich die Soundanlage steuern, was ich sehr praktisch finde. Da muss ich mich nicht zur Mittelkonsole beugen und werde vom Fahren abgelenkt. Das ist besonders für mich sehr hilfreich, da ich eine ziemlich nervöse Fahrerin bin. Die besagte Mittelkonsole ist meiner Ansicht nach super aufwendig und stilvoll gestaltet und gibt einem ein sehr geräumiges Gefühl. Sie schwebt frei in der Mitte des Vorderraums zwischen den beiden Vordersitzen und bietet mir eine zusätzliche Ablage für jede Menge Kleinkram. Der Kofferraum ist allerdings etwas klein. Man bekommt aber als Entschädigung die außen sehr schön heruntergezogene Dachlinie, die den Wagen noch sportlicher aussehen lässt. Zur Not kann man auch die Rücksitze umklappen, so dass man auch mal mehr Platz hat, um etwas größere Dinge zu transportieren. Besonders toll wirken der Heckspoiler und die beiden Chrom-Auspuffrohre. Angenehm finde ich für mich auch das Warnsystem, falls ich mich im toten Winkel befinde oder beim Spurwechsel überholt werde. Auf kurvenreichen Straßen ist der Volvo in der Lage seine Schweinwerfer eigenständig zu verstellen und mit meiner eingebauten Lautsprecheranlage kümmert sich der C30 eigenständig um eingehende Anrufe. Alles super praktisch, damit ich nicht abgelenkt werde. Insgesamt ist der Volvo auch im Bereich der Sicherheit ziemlich gut ausgestattet, was mir ein zusätzlich gutes Gefühl gibt.

Details:
Der Innenraum des Volvo C30 2.0D ist nicht besonders geräumig, dafür aber durch hochwertige Chrom-, Aluminium und Ledermaterialien an Sitzen, Mittelkonsole und Lenkrad aufwendig gestaltet. Die beiden Rücksitze des Viersitzers lassen sich umklappen, falls einem der 251 Liter fassende Kofferraum zu klein ist. Dadurch lässt sich das Volumen auf 894 Liter steigern, was reichen sollte. Die frei schwebende Design-Mittelkonsole mit zusätzlicher Ablage ist sehr aufwendig und großzügig gestaltet. Besonderes Highlight des Außenraums ist auf jeden Fall die Rückseite des Wagens. Die Heckscheibe ist sehr tief nach unten gezogen, ein Heckspoiler, zwei chromfarbene Auspuffrohre sowie Seitenschweller an den Türleisten verstärken den sportlichen Look. Der Wagen wirkt durch ein breites und muskulöses Ende sehr sportlich, aber trotzdem kompakt. Eine Klimaanlage ist im Preis mit inbegriffen. Der Vierzylinder-Motor mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb hat einen Hubraum von 1993cm³ und serienmäßig 100kW/136 PS bei 320 Nm. Durch das elektronische Tuning von Wetterauer konnte ich die Leistung des Volvos auf 122kW/166 PS bei 365 Nm steigern und somit die Höchstgeschwindigkeit um 5 km/h erhöhen. Im Fahrverhalten ist der Volvo C30 sehr dynamisch und agil. ESP verhindert durchdrehende Räder bei Nässe, in Kurven bietet der Wagen einen sicheren Halt.

Fazit:
Ich bin insgesamt sehr zufrieden mit meinem dynamischen und flippigen Volvo C30. Er ist für mich die perfekte Mischung aus Kompakt-, Sport und Dienstwagen. Abgesehen davon, dass ich das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr angemessen finde, bietet er mir einige optische (zum Beispiel Sportlederlenkrad und Mittelkonsole) und technische (zum Beispiel diverse Warnsysteme und Hilfen) Highlights. Durch die zusätzliche Leistungssteigerung hat er außerdem noch jede Menge mehr Power und Antrieb sowie ein besseres Ansprechverhalten, als in der Serienausstattung. Alles in allem kann ich den Volvo C30 mit und ohne Leistungsoptimierung nur weiterempfehlen!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Phonekillaz

Juni 2011, Phonekillaz über: C30 2.4i, 170 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,93 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe den Volvo C30 gut zwei Jahre lang besessen, es war ein 2.4i mit 170PS in der Momentum Ausstattung Bj. 12.2007. Ich habe das Fahrzeug als Vorführwagen erworden mit grad mal 170 km auf dem Tacho. Unter meiner Regie lief der Wagen gut 60.000 km ohne größere Probleme.
Einziges Manko waren Klapper- und Knistergeräusche, die die Werkstatt aber auf Garantie beheben konnte. Einmal klapperte es vom Dachhimmel und einmal mussten die Domlager der Vorderachse erneuert werden, da sie beim Lenken im Stand Knackgeräusche von sich gaben. Diese Mängel wurde meines Wissen bei späteren Modellen werkseitig abgestellt.
Was die Ausstattung betrifft, ließ der Wagen keine Wünsche offen. Zum Umfang gehörten Sitzheizung, 'High Performance' Soundsystem (sehr empfehlenswert), Tieferlegung, 18" Felgen, Bodykit, Klimaautomatik und jede Menge mehr.
Der Innenraum macht dank 'schwebender' Mittelkonsole mit Aluapplikationen und dem typisch schwedisch kühlen Ambiente einen sehr Hochwertigen Eindruck. Verarbeitung und Materialen sind ebenso hochwertig, die Sitze mit Kunstledereinsatz und Stoff sind bequem und extrem langstreckentauglich. Selbst nach Touren von über 600km gabs bei mir (1,93m) keine Ermüdungserscheinungen. Lenkrad und Sitz lassen sich auch optimal auf den Fahrer einstellen, dafür sorgen längs- und höhenverstellbares Lenkrad, sowie höhenverstellbare Sitze inkl. Lordoseverstellung (Rückenstütze). Einziger Mangel ist der etwas geringe Seitenhalt in schnellen Kurven, der Po rutscht eher vom Sitz, als das das Fahrzeug ausbricht. Hier wären echte Sportsitze als Option Gold wert gewesen.
Platzmäßig gibts es vorn wie schon angesprochen nichts zu meckern. Fahrer und Beifahrer sitzen sehr bequem. Die Rückbank jedoch sollte man normal gewachsenen Leuten nur auf kurzen Strecken zumuten, zudem ist das Fahrzeug nur als 4 Sitzer zugelassen. Der Kofferraum ist kurz und knapp als unpraktisch zu bezeichnen. Seine Größe ist mit 240 L nicht sehr groß bemessen, reicht aber für den Einkauf, auch von mehreren Getränkekisten. Allerdings ist die hohe Ladekante und die kleine Öffnung der Heckscheibe doch des öfteren hinderlich beim beladen. Sperrige Gegenstände lassen sich nur mit Mühe verstauen. Klappt man jedoch die Rückbank um, schluckt der kleine Volvo mehr als man ihm zutraut. Dank ebener Ladefläche passen auch größere Dinge rein (sofern sie durchs Heckfenster passen). Allerdings ist der C30 auch nicht zum Lademeister geboren, was auch der zwar hochwertige aber empfindliche Stoff im Innenraum nahelegt.
Der Motor ist das Sahnestück dieses Modells, der 5 Zylinder hat einen sportlich kernigen Sound und dank seinen Hubraums jede Menge Drehmoment. Leider ist die Verteilung nicht 100% optimal gelungen, bis ca. 3000U wirkt der Motor zugeschnürt und schiebt kaum mehr als ein 2.0, darüber jedoch lässt der 5-Ender seine Muskeln spielen und der Spaß beginnt. Das Auto wurde eindeutig für lange Autobahntouren getrimmt, da macht der Motor am meisten Spaß. Dafür das in dem Motor auch keine wirklich moderne Technik, wie Direkteinspritzung oder ähnliches, steckt, verbraucht er erstaunlich wenig. Im Überlandverkehr und auf der Autobahn sind Verbäuche zwischen 7 und 8L kein Problem. Teilweise hatte ich Überland sogar eine 6 vor dem Komma stehen und das trotzdem das ein oder andere Überholmanöver dabei war. Mit Tempomat und max. 120 schafft man auch auf der Autobahn eine 7 vor dem Komma. Allerdings fällt einem das bei dem Motor nicht wirklich leicht, wie man sich vorstellen kann. Lässt man dem Gasfuss dann mal etwas Auslauf sinds auch schnell bis zu 10L auf 100km. Fährt man allerdings kein Dauervollgas, lassen sich 160km/h auch mit guten 9-9,5L auf 100km bewältigen. Ein Respektabler Wert für einen Motor dieser Größe wie ich finde.
Das Soundsystem ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Es verfügt über 6 Lautsprecher, die von einer Endstufe unterstützt werden. Dazu gesellt sich eine sehr gute Radioeinheit, mit einem MP-3-fähigem CD-Laufwerkt. Die Radioeinheit bietet jede Menge Verstellmöglichkeiten, von druckvollem Bass bis absolut sauberen Höhen. Den Subwoofer, den es für die Modelle S40/V50 gibt, ist hier absolut überflüssig. Neben super CD-Sound kann sich auch das Radioteil sehen lassen. Trotz Scheibenantenne bietet es eine starke Empfangsleistung und findet auch Alternativfrequenzen problemlos. Auch die Navigation durch die Ordner von MP-3 CDs gestaltet sich intuitiv.
Fazit: Ein sehr schönes Fahrzeug mit dem Potenzial zum Klassiker. Allerdings nur etwas für Singles oder Päarchen, da er als Familienkutsche untauglich ist. Alternativ eigenet er sich auch gut als Zweitwagen, aber eher nicht für die Frau. Da ist eine kleinere Motorisierung die bessere Wahl.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
ogldbckr

März 2011, ogldbckr über: C30 1.6, 100 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,71 ]
rät vom Kauf ab
Das Positive vorweg: ich fahre gerne Autos mit ungewöhnlichem Design, die sich von der Masse abheben. Das ist Volvo gut gelungen. Auch im innenraum die Mittelkonsole mit den Radio / CD Player is elegant gelungen. Im Gegensatz zu einem meiner "Vorschreiber" halte ich auch die Displayanzeige vom Radio für äußerst gelungen und auch an der Soundqualität gibt es nichts auszusetzen - allerdings würde ich einen Autokauf jetzt nicht wirklich vom Radio abhängig machen...

Leider überwiegen bei dem Auto die negativen Aspekte. Die wichtigsten auf einem Blick:

- der Motor: ein lahmer Ford-Motor steckt unter der Haube. Dummerweise habe ich mich im Vorfeld darüber nicht ausreichend informiert, denn ich hatte dem Ford Focus auch wegen der schlechten Motorleistung nach drei Jahren den Rücken gekehrt. Wie beschrieben, ab 140 kmh ist der Wagen sehr laut und er hat einfach keine Power. Bei Ford hat man wahrscheinlich die Türen geschlossen und ein spontanes Betriebsfest gefeiert als man den Vertrag über die Lieferung von Ausschussmotoren an Volvo in der Tasche hatte...

- der Benzinverbrauch ist extrem hoch für einen Wagen dieser Klasse. Mit 10 Litern auf 100 Kilometern muss man rechnen, auch wenn man nicht im hochtourigen Bereich auf der Autobahn fährt. Ich bin kein Ökofreak, aber das ist alles andere als zeitgemäß und für einen Wagen dieser Klasse 30% zu viel

- wie von einem "Vorschreiber" beschrieben, es ist ein optisch guter Wagen für einen Haushalt mit max. zwei Personen. Wer hinten sitzt, muss über einen selten dämlich angebrachten Gurt klettern. Für ältere Leute und Kinder eine absolute Stolperfalle. Der Kofferraum ist winzig.

Fazit: als Zweitwagen für die Frau, der es nicht so auf den Geldbeutel ankommt, und wo der Wagen hauptsächlich gutes Design haben muss, kann man den Volvo C30 in dieser Version empfehlen - allen anderen nicht.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
michael1114

November 2010, michael1114 über: C30 T5, 230 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
++ Styling außen und innen eine echte Wohltat im Einerlei aus Deutschland und Asien
++ kein Spaltmaßwahnsinn, daher auch keine Knister- oder Klappergeräusche, selbst nach 100.000km und auf schlechten Straßen
++ klasse Audiosystem High Performance
++ topsahniger Motor, cooler 5-Zylindersound, tolle Fahrleistung
+ sehr bequeme Sitz, dank Einzelsitze auch in der zweiten Reihe, funktionierendes Easy Entry
- hoher Benzinverbrauch, dafür reicht aber Super95
- kleiner Kofferraum, reicht aber für zwei Personen

Ein Superauto mit echtem Charakter - kein deutscher perfektionierter Einheitsbrei.

Klare Kaufenmpfehlung - Deine Augen und Ohren werden es Dir danken ;) weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
kondors

Oktober 2010, kondors über: C30 2.0D Powershift, 136 PS, Automatik

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,93 ]
empfiehlt den Kauf
Als Vielfahrer kann ich nach 6 Monaten Dauereinsatz (32.000 km) wenig negatives berichten. Für ein Fahrzeug mit Automatikgetriebe fährt sich der Wagen sehr direkt und spricht beim Kickdown ohne Verzögerung an.

Wem das nicht reicht, da kann in der zweiten Schaltgasse auch mal manuell schalten. Die meisten werden diese Option aber sicher nicht nutzen.

Der Verbrauch hat sich auf relative niedrige 6.0 l/ 100km eingependelt und ich fahre recht zügig.

Der Innenraum ist etwas zu schlicht für meinen Geschmack und das business Paket zickt manchmal beim koppeln des Handys, wenn man die Macken aber kennt, stört das auch nicht weiter.

Das eingebaute Soundsystem ist auch völlig in Ordnung und den Klang kann man getrost als Oberklasse bezeichnen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Ideenpapst

August 2010, Ideenpapst über: C30 1.6D DRIVe, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo Zusammen,

Die Aussenhaut:

Ich habe mir einen C30 1.6D DRIVe R-Design an Bord meiner Fahrschule geholt. Da müssen die äusseren Wert auch stimmen. Mit dem R-Design ist Volvo ei guter Wurf gelungen. Sportlich, inovativ und mit dem neuen Kühlergrill vertreibt er grimmig die schlechte Laune der Normalos.

Der Motor:

Autsch!!! Wo sind die 109 PS geblieben? In der Stadt ist die Leistung absolut genügend. Schwächen zeigt der 1.6 Lt Diesel beim Beschleunigen auf der Autobahn oder bei starken Steigungen. Da heisst es schon mal einen bis zwei Gänge zurück schalten.

Hurrah es gibt zwei Auswege, einen 2 LT Diesel kaufen oder was ich tat, bei Heico dem Motor ein Chiptuning verpassen. Ich bekomme für rund 1500 Euro einen für meine Bedürfnisse perfekten Motor. Statt 109 PS sind nun amtliche 125 PS unter der Haube. An Formelrennen kann ich trotzdem nicht teilnehmen, aber die 16 Pferde machen sich echt bemerkbar. Das Gute zum Schluss, der Verbrauch geht nochmals um ca. 5% zurück.

Der Motor bleib auch bei stärkerem Beschleunigen erfreulich leise, erst ab ca. 3.500 Touren meldet er sich mit einem tiefen Brummen zurück. Braves Kelchen!!!

Der Verbrauch liegt bei ca. 5- 6 Litern.

Die Bremsen:

Die Beisserchen sind äusserst standhaft und sehr gut zu dosieren.

Die Lenkung:

Das Sportlenkrad ist eine feine und griffige Sache, aber nichts zum Trotz, für meinen Geschmack dürfte die Lenkung noch direkter ausfallen.

Das Fahrwerk:

Die vier Beine des C30 sind sehr gutmütig und verzeihen so manchen Fehler. Mit dem IDIS - Intelligentes Fahrer-Informationssystem bleibt alles im grünen Bereich. Das Fahrwerk ist komfortabel ausgerichtet und glättet die meisten Unebenheiten in gewohnter Volvomanier aus.

Der Innenraum:

Das Gute zuerst: Nicht klappert oder von irgend wo sind störende Geräusche zu hören. Die Verarbeitungsqualität ist sehr gut. Die Instrumente sind gut ablesbar und die ergonomischen Schalter sind gut erreichbar und logisch angeordnet. Das Lenkrad lässt sich nach Oben, nach Unten, nach Vorne und zurück einstellen. Die Sitze sind sehr bequem und geben in der Ausstattung R-Design sehr guten Seitenhalt. In den kalten Jahreszeiten wärmt einen ein heisser Tee oder die Sitzheizung des C30. Im hinteren Bereich sitzt man eher beengt. Die Klimaanlage besticht durch eine sehr gute Kühlleistung. Das Soundsytem High Performance ist klasse. Der Regensensor passt sich der Wassermenge harmonisch an. Die Dual-Xenon-Lichtanlage mit dynamischen Kurfenlicht ist echte eine Wucht. Da wird die Nacht zum Tage, auch in den Kurven!!! Zu dem bietet Volvo noch eine Bluetooth-Freisprechanlage an und packt noch einen Innenspiegel mit Abblendautomatik mit rein. Optional oderte ich 4 Winterreifen auf Alufelgen. Was echt nervt, ist der Sicherheitsgurt. Um diesen zu greifen, sollte Mann/Frau einen Yoga-Guru sein, da Besagter zuweit hinten an der B-Säule angebracht ist : (

Bei einem Neu-Preis von 20.830 Euro konnte ich nicht wiederstehen. Zugegeben ich erhielt noch Rabatt weil ich eine Fahrschule betreibe und die 19% Mehrwertsteuer wurden mir auch erlassen. Volvo bietet für den kleinsten Spross ganz 5 Jahre Garantie oder 150.000 Km an. Ein saubere Sache, insbesondere die Konkurrenz keine vergleibaren Angebote auf die Beine bringt.

So, ich hoffe Ihr werde auch bald Volvo- Fan. Ideenpapst!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
finigsch

August 2010, finigsch über: C30 1.6, 100 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,64 ]
Modelljahr 2009, durch Business-Pakete gut ausgestattet, Verbrauch hoch, da um fortzukommen immer hohe Drehzahlen notwendig.
Hohe Defektanfällig da im ersten 1/2 Jahr - neue Kupplung, neuer Klimakompressor, Anbauteile fallen von alleine runter.Servolenkung defekt. Marder lieben das Auto. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
jatman1

Juni 2010, jatman1 über: C30 1.6, 100 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,0 ]
rät vom Kauf ab
Mit Update 21.06.10

Bj. 2009 Modell 2010

positiv

- das außendesign

- liegt gut auf der Straße

- wird sehr schnell warm

- getrennt zu steuernde (wenn auch umständlich) Klimatronic serienmäßig

- Die Bremsen sprechen sehr gut an

- Warnblinkanlage reagiert beim Verschließen oder Öffnen des Wagens

- ein sich steigernder Ton macht es unmöglich sich nicht anzuschnallen

- Seitenscheiben öffnen und schließen ausgesprochen zügig

- Trotz dessen, dass es faktisch ein Kleinwagen ist, wirkt der Volvo-Sicherheitsmythos > Ich fühle mich sicher

- Die Rücksitze lassen sich leicht und schnell umlegen, und sind dann auch plan mit der Kofferraumfläche.

- Das geschwungene „frei schwebende“ mittlere Bedienungpaneel mit dahinter befindlicher Ablagemöglichkeit besitzt Klasse und zeigt wie es möglich ist, luftig und zugleich praktisch zu bauen und auf klotzige prahlerische Monstrosität zu verzichten.

negativ

- Die Verarbeitung im Innenraum (Grad an einigen Teilen)

- billige Materialien im Innenbereich (viel nahezu unbearbeitete Plaste und sehr empfindliches Material)

- Fenster lassen zuviel Fahrgeräusche rein

- Für 100 PS bringt der Motor absolut nichts (lediglich im 4. zieht er gut >,mit leichter Verzögerung)

- Der Motor isT extrem laut

- Die Einstellung der Vordersitze um hinten einzusteigen ist sehr aufwendig und unpraktisch

- Die Türdichtungen lassen Wasser durch (wird von mehreren - Werkstätten als normal erklärt)

- Die Soundanlage ist vom Klang her erbärmlich

- Hohe Ladekante

- Kofferraumklappe schließt nicht zuverlässig

- Kofferraumabdeckung nicht Standard

- Die Mitelholme lassen keine optimale Seitensicht zu

- unpräzise Tankanzeige

- Metallschutz an den Schwellern gibt es nicht

- Mittelkonsole ist in der Idee originell, in der Handhabung jedoch nicht begeisternd

- Alle Schalterelemente zu winzig > einfach unpraktisch

- Bedienung der getrennten Klimaregulierung lenkt von der Straße ab

- Die Lenkwelle geht ungeschützt! durch den Fußraum auf der Fahrerseite

- Die Sitze sind ziehmlich straff > schlichtweg unbequem

- geschmackloser überdimensionaler, sperriger Schlüssel, lässt sich nicht einklappen, lumpiges graues Plaste

- An den Fenstergummis zur Tür hin sammelt sich außen der Schmutz, da die Dichtgummis so konstruiert sind, dass die Form nicht abweisend ist, sondern das gesamte Fenster entlang eine Art "Furche" oder "Graben" zu finden ist > nicht nur für feinen Sand; Blütenstaub, kleine Blätter; all das hat Platz darin > also immer dreckig bei Leuten die ihr Auto draußen stehen haben - so wie ich

- im Winter frieren die Türen gelegentlich an > das Besondere: an den Dichtgummis INNEN! (siehe weiter oben > Wassereintritt)

- Tankverschluss ist nicht in die Zentralverriegelung integriert

- Handbremsenhebel ist stylisch überhaupt nicht eingebettet > vermittelt den Eindruck eines Fremdkörpers

- Die Einstellungen der Scheibenwischerbedienung ist leider grundsätzlich durch das Lenkrad verdeckt

- Die vermeintlichen kleinen Ablagemöglichkeit auf Höhe der Fensterheberknöpfe sind gar keine sondern lediglich ein Festhaltegriff > Wofür? Keine Ahnung. Aus Gewohnheit möchte ich immer wieder darin etwas ablegen, was dann schlicht durchfällt

- Für die Fondpassagiere ist die Beinfreiheit mangelhaft und die Sitzform ermöglicht ein Wegschlummern eher schwerlich > Das Auto ist keinesfalls ernsthaft für vier Personen gebaut und leider sogar für nur 4 zugelassen.

- USB und AUX Anschluss sind in der zweiten unteren Ebene des „CD-Fachs“ am Boden „vergraben“. Gefüllt sollte diese Ablage noch Möglichkeit nicht sein – nicht tragisch aber auch nicht praktisch. USB / AUX Anschluss nur gegen Aufpreis; im Jahr 2009!

- Das Multifunktionsdisplay ist gut leserlich, besitzt aber den Style eines der ersten Commodore64 Games. In Zeiten von I-Phone und Co mutet der giftgrüne Hintergrund mit schwarzen Piktogrammhaften Infos ausgesprochen anachronistisch an. Ich bin für Schlichtheit – die sollte jedoch in einem Volvo gediegen und unaufdringlich sein.

- Auf der Beifahrerseite gibt es lediglich das Handschuhfach, keine weitere offene Ablage, von der Tür abgesehen. Das Handschuhfach ist relativ niedrig. In normaler Sitzhaltung gelingt es nicht, mit den Fingerspitzen das Ende des Faches zu erreichen da es sehr tief nach hinten geht.

- Um das Handschuhfach zu verschließen kann man NICHT den Autoschlüssel benutzen! Man muss aus dem Zündschlüssel ein Art Metallhaken filigran herausfummeln um mit diesem Haken/ Schlüssel das Schloss des Handschuhfaches zu bedienen. Unsinniger und komplizierter dürfte es nicht gehen. (Der Typ, der das entwickelt hat, sollte lieber Überraschungseier füllen)

Es kommt noch besser!
Das gleiche gilt für das manuelle Öffnen und Schließen der Türen.

- die Alu-Inlays sind sehr empfindlich > hätte ich aber wissen können, dass Alu weich ist. Die Tür einfach mal mit einem Schlüsselbund in der Hand geöffnet, hat man gleich dezente Eindrücke im Material und es sieht dadurch recht schnell schäbiger aus als es ist.

- Bei 180 km/h ist der Ofen aus > Der Motor dreht dann aber auch bereits so hoch, dass er sowieso unerträglich laut ist.

- Im Rückspiegel anderer Verkehrsteilnehmer ist ein Volvo zu sehen. Die wissen erstens nicht, dass es jetzt Krücken wie C30 oder V50 gibt, schreiben der Marke Volvo beste Performance zu und machen auf der linken Spur des Öfteren Platz. Für meinen C30 jedoch völlig zu Unrecht. Freie Fahrt angeboten zu bekommen, die man dann kaum nutzen kann macht einem wiederholt klar, dass Anspruch und (noch) das Image zur Wirklichkeit in einem klaren Missverhältnis liegen.

- Es gibt keine Mittellehne im Fond sondern an deren Stelle eine klaffende Lücke zum Kofferraum. Kleinigkeiten im Kofferraum haben somit „freien Zutritt“ zum Fond. Nicht mal eine begrenzende Kante existiert.

Selbst Ästheten können sich nur an der Außenhülle des Wagens erfreuen, drin gibt es eine dicke haptische Enttäuschung. Das gleichen Lederelemente nicht aus. Für praktisch orientierte Menschen ist es die Inkarnation des Bösen. Für Nobless-Befürworter ist es eine Nullnummer.

Fazit
Als Zweitwagen sicherlich ein schmuckes Stück, aber für nicht mehr als einen kinderlosen Haushalt. Wer sich dieses Auto kauft, bekommt nicht annähernd soviel Auto, wie es sich bei einem Preis von 20.000,- Euro plus X gehören würde und sollte davon ausgehen, sich mit diesem Auto lediglich einen Zweisitzer zu kaufen. An Sachen Alltagstauglichkeit hat es NICHTS Essentielles zu bieten.

Ergänzung:
Das ist mein 4. Volvo (340 > 460 > V70). Ich mag, inzwischen leider, Volvo; weiß demnach wovon ich spreche.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
hundefu

Oktober 2009, hundefu über: C30 1.6D, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
Als Leihwagen 2 Tage gefahren, Spritverbrauch unter 5 Liter, viel Technik, kann manchmal nerven wenn man sich nicht anschnallt oder etwas schweres auf dem Sitz hat fängt der Wagen an zu piepen, schwieriges einparken, Anschffungskosten sehr hoch 25600€ mit Radio, 16 Zoll Alus, Klimaautomatik, hinten über 1,80m große Leute haben echte Probleme mit der Kopffreiheit. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Mwu1988

September 2009, Mwu1988 über: C30 1.8F Flexi Fuel, 125 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
empfiehlt den Kauf
Der C30 ist super zu fahren und auch von der Verarbeitung typisch Volvo! Aufgrund seiner Querverstrebungen in der Karosserie ist er sehr sicher! Auffällig ist die Volvo - Schnauze, der gläserne Kofferraum, das freischwebende Armaturenbrett sowie die Kunst hoch zu Sitzen ohne das es von außen auffallen würde.
Der Sprittverbrauch liegt leider je nach Situation zwischen 6-10 Liter. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
nrk

April 2009, nrk über: C30 1.8, 125 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
Sehr wertiges Fahrzeug, ausgewogenes Fahrwerk und vom Design her einfach spitze. Benzinverbrauch ist akzeptabel: Stadt 8,5 / Überland 6,5 / Autobahn 7 bis 18 je nach Fahrweise ;). Spitzengeschwindigkeit lt. GPS 215Km/h - vollkommen ausreichend - bis 180 Km/h guter Durchzug.
Kofferraum etwas klein und Ladekante recht hoch - ein Tribut an das Design. Ergonomie sehr gut - kräftige Klimaanlage und sehr bequeme Sitze. BodyKit und 17-Zoll-Felgen sind sehr zu empfehlen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
shoppingkart

April 2009, shoppingkart über: C30 T5, 220 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Zugegeben: Der C 30 polarisiert. Vielerorts gilt er als Individualisten-Fahrzeug und gerade deshalb habe ich mir im Oktober einen C 30 T 5 mit HEICO Tuning-/Sportpaket zugelegt. Zunächst einmal bleibt festzuhalten, dass der Wagen durch seine ästhetische Form ebenso besticht wie durch seine sportlich ambitionierten Fahrleistungen. Dabei bleibt er günstig im Unterhalt und stets sicher auf der Straße.

Insgesamt überzeugt der Schwede durch eine sehr gute Verarbeitung, die auch keine nennenswerten Defizite im Qualitätsmanagement erkennen lässt. Die Türen fallen satt ins Schloss, die Haptik im Innenraum ist angenehm und überaus griffig. Der Schaltknauf liegt gut in der Hand und alle Bedienelemente sind an dem Platz, wo man sie instinktiv erwarten würde.

Die Klimaanlage ist sehr wirksam, ebenso die Heizung (inklusive der Sitzheizung). Das Raumklima ist bei eingeschalteter Umluftautomatik stets frei von Pollen und unangenehmen Gerüchen.

Das Premium-Sound-System mit Dynaudio-Technologie, Verstärker und Subwoofer (Dolby Digital) lässt Konzertsaalatmosphäre aufkommen. Die Anlage ist sehr zuverlässig und bedienerfreundlich.

Das DVD-Navi ist auf dem neuesten Stand und deckt nahezu ganz Europa ab. Leider gibt es zuweilen kleinere Probleme mit der GPS-Ortung. Dies wird aktuell aber auf Kulanz / Garantie behoben.

Ich empfehle zur T5-Motorisierung das HEICO-Paket, welches sowohl Leistungssteigerung als auch Sportauspuff, Tierferlegung, Sportfahrwerk und besondere 19" LM-Felgen beinhaltet. HEICO ist offizieller Volvo-Haustuner und man kann somit trotz der Änderungen alle Werksgarantien aufrecht erhalten. Das Sportfahrwerk allerdings ist nur etwas für die Nordschleife, da dann der C30 bretthart auf dem Asphalt liegt (Gruß an die Bandscheiben!).

Die Sitze bieten ausreichenden Seitenhalt und lassen auch nach längeren Fahrten keine Müdigkeit aufkommen. Im hinteren Fahrzeugbereich gibt es, gemessen an der Tatsache, dass es sich um ein Compactcoupé handelt, für zwei zusätzliche Mitfahrer genügend Platz. Der Kofferraum ist natürlich kein Stauraumwunder, reicht aber im Alltag wirklich aus, zumal man die beiden hinteren Einzelsitze sehr leicht nach vorne umklappen kann.

Das Tüpfelchen auf dem i ist der Fahrspaß, den der C30 T 5 in jeder Situation vermittelt. Der 2.5-Liter-Fünfzylinder (162/169 kW Serie) reicht schon aus, um sehr viel Drehmoment und Spurtstärke erlebbar zu machen. In gut 6 Sekunden auf Hundert, schnelle Zwischenspurts von 80 auf 120, Spitze jenseits von 240 / 250 - das sind die wahren Tugenden dieses markanten Rennschweden. Allerdings verführt der durchzugsstarke Motor auch zum seichten Dahingleiten im 6. Gang. Auch das macht Spaß, denn die Maschine gurgelt dann zufrieden vor sich hin. Der Verbrauch liegt für ein Fahrzeug dieser Leistungsklasse im guten Bereich. Ich fahre den T5 mal im Stadtverkehr, mal überland und mal auf der Autobahn - im Schnitt komme ich bei zügiger (angpasster) Fahrweise auf 8,5 bis 9,5 Liter. Im Unterhalt ist der "Erbe" des legendären Schneewittchensargs kein Sparfuchs, aber dennoch ein Auto, das nicht zum Fass ohne Boden wird.

Fazit: C30 T 5 ist der etwas andere Renner, aber auf jeden Fall eine gute Wahl, denn er ist die Symbiose aus Kraft, Kultiviertheit und Fahrspaß zum angemessenen Preis. Meiner Ansicht nach kann er deshalb sehr wohl mit den anderen Kompakten der Premiumklasse mithalten.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
uberwinwolter

März 2009, uberwinwolter über: C30 T5, 220 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre seit kurzem den C 30 als Jahreswagen und bin
absolut begeistert. Bin bisher ausschließlich Japaner
gefahren, aber an die Verarbeitungsqualität vom C 30
T 5 reichen meine bisherigen Fahrzeuge bei weitem nicht heran. Der Innenraum: Angenehm großzügiges Raumgefühl,
die Ledersitze sind gut konturiert und haben auch in
schnellen Kurven reichlich Seitenhalt, der Fahrersitz
ist elektrisch verstellbar mit Memory-Funktion.
Die Armaturen sind gut ablesbar, der Bordcomputer ist
gewöhnungsbedürftig. Die Heizung und Zwei-Zonen- Klimaautomatik sind genau und einfach einzustellen.
CD-Wechsler, Navigation - alles einfach zu bedienen.
Hinten haben auch zwei Personen Platz.
Der Kofferaum ist natürlich recht klein-aber ein
Familienauto will der C 30 ja auch nicht sein.
Die Karosserie: Die Form ist Geschmacksache - aber
eines ist sicher: Mit dem Wagen hebt man sich deutlich
von allen GOLFS, AUDIS, BMWS ab.
Die Verarbeitung der Karosserie: Steif wie ein Brett.
Kein Knistern oder Verwinden.
Extrem schwere Türen, üblich bei Coupes, die mit einem
leisen Geräusch ins Schloss fallen.
Der Antrieb: Der Motor ist das Sahnestück des Autos.
Druck in allen Lebenslagen ohne Turboloch.
Alles über Leerlaufdrehzahl ist reine Fahrfreude.
Die Leistung wird, dank des hervorragenden Fahrwerks,
immer gut auf die Straße gebracht. Bei nassem Wetter
ist, allerdings naturgemäß, ein vorsichtiger Gasfuß angesagt.
Das Sechs-Gang-Getriebe ist kurz und gut und passt ideal
zum Motor.

Bei schnellen Autobahnfahrten ist dann aber auch Express-
zuschlag an der Tankstelle zu zahlen - dann spielt sich unter 10 Litern nichts ab. Maximalverbrauch waren schon
15,7 Liter (extrem hoher Vollgasanteil) Minimalverbrauch
waren aber auch schon bei 9,0 Litern.

Fazit: Absolut gut verarbeitetes Auto mit hoher Individualität und einer Menge Fahrspaß.
Ich kann den C 30 T 5 nur empfehlen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (5) gut geschrieben (6) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
drcache

Oktober 2008, drcache über: C30 2.0D, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Über das Design des C30 lässt sich sicherlich streiten, aber das ist Geschmacksache und die Geschmäcker sind halt verschieden.

Der C30 2.0D ist jedoch sehr agil was die Beschleunigung und das Kurvenverhalten angeht. Ich fahre ihn nun seit 1 Jahr und selbst wenn ich es darauf angelegt habe (freie Strecke!) war er nicht aus der Spur zu bekommen, nur zum übersteuern kann man ihn bewegen. Nicht einmal bei ausgeschaltetem DSTC wollte er hinten ausbrechen. Vom Fahrgefühl her ist man zu jeder Zeit und in fast jeder Situation auf der sicheren Seite.

Die Sitze sind wirklich sehr bequem und man kann mühelos auch große Strecken ohne viele Pausen überwinden. Die Beinfreiheit auf den hinteren Plätzen ist allerdings mit 5cm bei ganz zurückgeschobenen Vordersitzen sehr knapp bemessen.

Die Verarbeitungsqualität macht dem Namen Volvo alle Ehre, hier gibt es nichts zu meckern!

Ich bin fast rundum zufrieden, nur 2 Dinge stören mich an dem C30 wirklich:

1. Der Kofferraum ist viel zu klein (wenn man denn überhaupt von einem Kofferraum reden kann). Für jemanden der nur zur Arbeit fährt kein Problem, aber für den Wocheneinkauf nur bedingt zu gebrauchen.

2. Der Regensensor muss permanent nachjustiert werden, weil er entweder zu selten, oder zu oft wischt (Das habe ich aber schon bei mehreren Autos unterschiedlichster Marken festgestellt).

Ansonsten: Super Auto + super Service = schönes Fahren.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
sailor01965

Juni 2008, sailor01965 über: C30 1.6, 100 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,0 ]
empfiehlt den Kauf
Haben uns einen C30 1,6l mit 100PS Baujahr 6/2007 (gebraucht)zugelegt und unseren O.Signum V6 CDTI mit 184PS & 330Nm hergegeben.
Nach vielen Probefahrten mit sämtlichen Automarken in dieser Kompaktklasse kamen wir zum Entschluß uns genau diesen zu kaufen. Grund: sehr sicher auch in der preiswertesten Variante (Kinetic), sehr schön anzuschauen,mit voll Klima und Soundsystem serie,
Preis, Leistung und Verbrauch im Ramen des verträglichen. Denn wer weis schon genau was noch alles kommen mag und da sind die großen leider...
Und wer da meint hinten kann man ja doch nicht sitzen der täuscht gewaltig. Meine Frau und ich wir sind nun beide in der zweiten Lebenshälfte, Kinder sind außer Haus, haben es ausprobiert und sind zufrieden damit. Der Kofferraum ist klein aber genau wiederum richtig für unseren Hundi
(hat viel Sicht...:-))
Wer viel mit Kindern reisen wollte sollte sich wirklich nach einem kleinen Kompacteren Kleinwagen umschauen, wer aber wert auf Styling, Sicherheit und ja; gewissem Flyr fahren möchte der fährt vieleicht Mini oder....Volvo C30.
Mögen die Meinungen auch auseinander gehen, es ist wohl kein Rennwagen aber ein bequemes Reisen dennoch.
MfG MK
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

hoover schrieb am Samstag, 20. Oktober 2012, 20:36 Uhr:

hoover
5 ist die höchste, 1 die niedrigste Bewertung. Bei Kaufempfehlung ist 1,0 wohl nicht angebracht
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
VolvoC30

April 2008, VolvoC30 über: C30 2.0, 145 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,79 ]
empfiehlt den Kauf
Meine Erfahrungen mit dem C30?

Gekauft mit ~13.500km auf der Uhr als Vorführwagen.

Bisher gute 4.000km damit zurückgelegt.

Bis auf ein quietschendes Endrohr (Blende rubbelte beim Ausmachen des Motors), ein Klacken der Kupplung beim Schalten (wird kostenlos behoben) und ab und an ein Spinnen des Anlassers ist es in meinem Besitz einwandfrei und toll.

Es ist nicht wirklich alltagstauglich, das gebe ich gerne zu, jedoch ist es so, dass man bequem entweder zu viert fahren oder eben zu zweit wegfahren kann.

Je nach Ausstattungsvariante ist es bequem oder sportlich bequem. Optisch sehr ansprechend oder eher bieder. Man kann sich alles dabei so gestalten wie man möchte, das Auto ist und bleibt ein Eyecatcher.

Nur empfehlenswert, wenn man keine Kinder herum chauffieren kann, man nicht jeden Tag ein Großeinkauf erledigen muss und keine Rückenleiden hat ;)

UPDATE 18.9.08

Der Wagen hat nun 30tkm auf der Uhr. Somit sind gute 17tkm abgespult wurden.

Immer noch lassen mich die Formen des Fahrzeuges lächeln. Ich habe noch meine Freude daran den Wagen zu bewegen. Einfach toll.

Jedoch sind noch ein paar Reparaturen hinzugekommen. Unter Anderem Türdichtgummis, mißlungene Startversuche, ein defekter Anlasser, usw.

Alles innerhalb der Garantiezeit und somit alles "Kostenfrei". Die erste Wartung ist auch demnächst noch fällig.

UPDATE 28.07.2011 und nach nun 3,5 Jahren Besitzes:

Der Wagen hat seine Qualitäten bewiesen. Ich habe bereits mehr als 100.000 km mit dem selben Wagen abgespult (gekauft mit ca. 12.000 km, aktuell 113.000 km) und bin bisher ohne großartig viele Probleme durchgekommen.

Der Motor macht dabei am wenigsten Probleme. Immer noch leise, ruhig, leistungsstark und spontan arbeitet die Maschine. Der Verbrauch hat sich nach 100.000 km auf ca. 6,9l/100 km eingependelt - und das größtenteils auf 18" oder 19" Felgen (je nach Jahr!). Die Wartungskosten beliefen sich auf ein Preis von zwischen 220€ und 330€ (220€ -> normale Jahres Wartung, 330€ -> alle 3 Jahre notwendige Wartung). Die Steuern sind schön niedrig, die Versicherungskosten ebenfalls und Teile für Reparaturen usw. genauso.

Es gab natürlich verschiedenste Macken, die aber auch ausgetrieben werden konnten. Knarzende Antriebswellen (http://www.youtube.com/watch?v=7FtWq2fLgLI) - durch Einkleben beseitigt, reibende Domlager - Austausch und weg, usw. Nur eine Sache am Fahrzueg stört mich, und zwar ist es das Getriebe. Es ist gut abgestimmt. Hat zwar nur 5 Gänge, aber die reichen alle Male. Es ist nur SEHR hakelig. Je mehr Kilometer gefahren werden, desto hakeliger wird es.

Mein C30 2.0l ist nun 5 Jahre alt und es macht noch immer Unmengen Spaß den Wagen zu bewegen. Die Sitze sind angenehm gepolstert und halten noch immer die Form. Für mich, ist der Wagen alle Male empfehlenswert!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
GeloeschterNutzer

April 2008, GeloeschterNutzer über: C30 2.0D, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,57 ]
rät vom Kauf ab
Ich hatte mir letztens den C30 als Mietwagen für eine
Firmenreise genommen . Ich bin allerdings nur Autobahn gefahren . Insgesamt ca. 500 Km.
Meine Meinung :
Vom Design ganz nett . Sitze und Fahren ist OK .
Einen Kofferaum habe ich nicht gefunden.
Das ist eher eine Handtaschenablage . Wo soll man denn das Gepäck verstauen , wenn man verreisen möchte.
Im Innenraum habe ich zum Aufhängen meines Jackets
einen anständigen Haken gesucht . Das was dort zu finden ist , ist einfach so unpraktisch (etwas in den Dachhimmel gestanztes Haken-ähnliches) .
Um an den Haken zu gelangen musste man den Vordersitz nach vorne schieben. Danach war der Fahrer-Sitz nicht in die ursprüngliche Sitz-Position zu bringen. Man musste die Sitzeinstellung komplett neu vornehmen .
Allein diese Sachen haben mich schon so genervt. dass ich mir den Wagen nicht kaufen würde , weil nicht alltagstauglich . Bei Autobahngeschwindigkeiten jenseits von 180 Km/h zeigte das Fahrwerk bei stärkerer Strapazierung schwächen . Was man bei VW, Audi, BMW etc nicht kennt .
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Steurer

Januar 2008, Steurer über: C30 2.0D, 136 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
Das Diesel- Aggregat hat eine tolle Durchzugskraft;
dank Common-Rail-Einspritzung.

Die knapp 140 PS fordern natürlich ihre 'Diesel-Liter',
man kann aber bei ruhiger Fahrweise, unterstützt durch den
eingeb. Tempomaten schon 'manierliche' Verbrauchswerte erreichen!

Alles in allem (kurz gesagt-> ausführlicher Bericht folgt/ habe das Auto erst 2 Wochen!!)
ein sehr solide gebautes Kfz, mit super Elektronik- Ausstattung.

Wirklich sehr zu empfehlen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

Mitglied werden bei autoplenum.de?

  • 100% kostenlos
  • Schnelle Hilfe bei Fragen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Inhalte
  • Private Nachrichten senden und empfangen
  • Kaufberatung kostenlos
  • Zweiwöchentlicher Newsletter gratis (optional)